Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Schreib den verd... Roman! als Buch
PORTO-
FREI

Schreib den verd... Roman!

Die simple Kunst, einen Bestseller zu verfassen. Ein Anti-Ratgeber. 1. , Aufl. 12 Abbildungen. Für…
Buch (gebunden)
Ihr 12%-Rabatt auf alle Spielwaren, Hörbücher, Filme, Musik u.v.m
 
12% Rabatt sichern mit Gutscheincode: WIESN12
 
Stephan WaldscheidtSchreib den verd. Roman!Die simple Kunst, einen Bestseller zu verfassen.Ein Anti-Ratgeber220 Seiten, mit 29 Cartoons, 21 Euro
Buch

5,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Schreib den verd... Roman! als Buch

Produktdetails

Titel: Schreib den verd... Roman!
Autor/en: Stephan Waldscheidt

ISBN: 3932522044
EAN: 9783932522048
Die simple Kunst, einen Bestseller zu verfassen. Ein Anti-Ratgeber.
1. , Aufl.
12 Abbildungen.
Für (angehende, aber besonders fortgeschrittene) Schriftstellerinnen und Schriftsteller mit Sinn für Humor, Witz und Satire. Sowie für Lektorinnen und Lektoren, Agenten und Agentinnen zum Lachen und Spaß haben.
Uschtrin Verlag

15. Februar 2006 - gebunden - 219 Seiten

Beschreibung

Stephan WaldscheidtSchreib den verd. Roman!Die simple Kunst, einen Bestseller zu verfassen.Ein Anti-Ratgeber220 Seiten, mit 29 Cartoons, 21 Euro

Inhaltsverzeichnis

EINLEITUNG: VOM LICHT AM ENDE DES TUNNELS 10
Zum Schreiben oder Der Widerspenstigen Zähmung 15
KANN MAN SCHREIBEN LERNEN? IM ERNST? 16
WIDER DIE SCHLECHTEN LESER ODER DIE RÜCKKEHR INS PARADIES 18
Kleine Autorentypologie: Der Journalist, der auch andere
Sachen schreiben kann. Wirklich. Ihr werdet schon sehen! 20
EIGNEN SIE SICH ZUM SCHRIFTSTELLER? TESTEN SIE SICH! 22
RECHTSCHREIBUNG, GRAMMATIK UND DER FRAU HECKLER IHR TOD 29
HABE DIE LEHRE, GNÄ' FRAU: 25 GRUNDREGELN FÜR DEN ABSCHIED VOM STIL 33
1. Wird dir bange, fass dich lange 36
2. Verbvermeidungsstrategien 37
3. Man soll den Satz nicht vor dem Verbe loben 38
4. Ach, Barkeeper, meine Leser verstehen mich nicht! 40
5. Von Ihnen lässt das Passiv sich doch gern verwenden 41
Kleine Autorentypologie: Die gelangweilte Nur-Hausfrau,
die endlich das "Nur" loswerden möchte 42
6. Abstrakte Sprachkunst 44
7. Es geht noch viel konkreter, liebe Hilde, lieber Peter 45
8. Irgendwie könnten Sie praktisch immer, wirklich 46
9. Das mithin besonders klug gewählte perfekte Attribut 47
10. Hatten Sie das Plusquamperfekt stets korrekt gebraucht gehabt? 51
Kleine Autorentypologie: Der Fachmann, der sein Fachgebiet
auch dem Laien nahe bringen möchte 53
11. Wiederholen, wiederholen, wiederholen! 55
12. Wenn der Zahn der Zeit ins Fettnäpfchen tritt 57
13. Der monotone Stereo-Typ 58
14. Kommend, sehend, siegend: das Partizip Präsens 62
15. Kuck mal, wer da spricht 63
Kleine Autorentypologie: Der Mann aus dem Volk und
dem zweiten Bildungsweg 65
16. Einfache Sätze sind schön 66
17. Der Autor hat es nicht so gemeint 67
18. Von katathymen Traumprotokollen und hexametrisierenden Trivialepen 67
19. Wein, Weib und. 68
20. Wortaufblähungsunsinn mit Halbflu¿ssigmasse 69
Kleine Autorentypologie: Der in sich gekehrte Sensible 72
21. Übertreibungen sind das Allerallerwichtigste 73
22. Stelzen wie ein Storch im Sprachsalat 74
23. Tell, don't show! 75
24. Sei direkt! 75
25. Alles wird gut 76

Zum Roman oder Viel Lärm um nichts 79

WER IST DIESER ROMAN ÜBERHAUPT? 80
VON DER QUALITÄT EINES ROMANS 81
WORUM GEHT ES IN DEM BUCH NOCHMAL? DAS RICHTIGE THEMA 82
DIE IDEE ODER DER EINFALL VON SCHAFFHAUSEN 83
VON SPÜRHUNDEN UND TRÜFFELSCHWEINEN: DIE RECHERCHE 86
NA, WIE HEISST DENN DER KLEINE? DER PERFEKTE TITEL 88
LOB DES KREATIVEN CHAOS': DIE STRUKTUR 89
ANFÄNGE FÜR ANFÄNGER 91
Bevor es losgeht: der Prolog 92
Mit dem nackten Hintern ins Gesicht: einfach so 93
DER ERSTE SATZ ODER AUF IHN MIT GEBRÜLL 95
DIE GESCHICHTE ODER DAHINTER STECKT IMMER EIN ALTER ZOPF 97
Kleine Autorentypologie: Die Besserkönnerin 98
SAPPERLOT, EIN PLOT! 100
CHARAKTERE SIND AUCH NUR MENSCHEN 105
Uninteressante Figuren - So ist das Leben eben 107
Protagonist ist, wer trotzdem handelt 109
Antagonist ist, wer handelnd trotzt 113
Leben am Rande: Nebenfiguren 114
Männer ohne Eigenschaften: Platzhalter 115
Kleine Autorentypologie: Das Genie 116
DU MUSST DICH ENTSCHEIDEN, KLEINES: SPANNENDER PLOT ODER
UNVERGESSLICHER CHARAKTER? 118
VON GÖTTERN UND FRÖSCHEN: ERZÄHLPERSPEKTIVEN 119
STILLLEBEN MIT BUCH: HARMONIE STATT KONFLIKTE 124
QI GONG IM LIEGESTUHL: ENT-SPANNUNG MUSS SEIN 126
WENN ZWEI SICH STREITEN, FREUT SICH DER LESER: DIALOGE 128
FÜR GEDANKENVOYEURE: DER INNERE MONOLOG 132
HÜBSCH HÄSSLICH HABT IHR'S HIER: DER SCHAUPLATZ 133
ES GIBT KEIN ENTRINNEN: DER SCHMELZTIEGEL 134
ATTRAKTIVE SIE SUCHT EBENSOLCHEN IHN: BESCHREIBUNGEN 135
EILE MIT WEILE: DAS TEMPO 136
DIE BACKSTORY: EINE KURZE GESCHICHTE DES BÄCKERHANDWERKS? 137
UND DIE MORAL VON DER GESCHICHT' IST DIE PRÄMISSE ODER NICHT 138
DAS HABE ICH JA GLEICH KOMMEN SEHEN: ANDEUTUNGEN 139
DA FÄLLT MIR EIN: DIE RÜCKBLENDE 141
Kleine Autorentypologie: Der mit der Botschaft 143
DIE EIERUHR DES LEBENS HAT EINE BREITE TAILLE: SYMBOLIK 145
WICHTIG WIE DIE LUFT ZUM ATMEN: ATMOSPHÄRE 148
RÖCKE RAUF UND HOSEN RUNTER: SEXSZENEN 149
SO KANN'S NICHT WEITERGEHEN: WENDEPUNKTE 150
ENDLICH GANZ OBEN: DER HÖHEPUNKT 152
DAS DICKE ENDE 154
HOCHMUT KOMMT NACH DEM ÜBERARBEITUNGSFALL 156
WIE SIE IHREN ROMAN UNTERS VOLK BRINGEN 160
Kleine Autorentypologie: Die alte Frau, die ihr Leben fu¿r erzählenswert hält 161
Zu den Genres oder Wie es euch gefällt 163

ZU DEN GENRES ODER WIE ES EUCH GEFÄLLT 164
. Schreib den verdammten Pop-Roman 165
. Schreib den verdammten Kriminalroman 171
Kleine Autorentypologie: Die eigentlich arbeitslose
Germanistikstudentin 177
. Schreib den verdammten Science-Fiction-Roman 179
. Schreib die verdammte Schnulze 185
Kleine Autorentypologie: Der Fabulierer 188
. Schreib den verdammten Horror-Roman 190
. Schreib den verdammten historischen Roman 196
Kleine Autorentypologie: Der Lehrer 203
. Schreib den verdammten Großen Deutschen Gegenwartsroman (GDG) 205

EXKURS: ALTERNATIVEN ODER WAS IHR WOLLT 210
Alternative Wege zum Buch 210
Alternativen zum Buch 212
Nachlese oder Ende gut, alles gut 215

Vorwort

Vorwort

In einem kleinen Verlag wie dem Uschtrin Verlag ist die Verlegerin für alles zuständig, sogar für die unaufgefordert eingesandten Manuskripte. Sie lässt nicht lesen, sie liest (noch) selbst. Und fragt sich dabei, sofern sie das Manuskript nicht nach den ersten drei Seiten aus der Hand legt: Wer sind die Leserinnen und Leser? Wer soll das Buch kaufen? Passt es in mein Verlagsprogramm?

Bei diesem Manuskript war alles anders.

Ich habe nicht gedacht, ich habe gelesen und Tränen gelacht. Weil es so witzig ist, so böse, so genial auf den Punkt bringt, warum so viele Manuskripte nicht überzeugen.
Der Waldscheidt ist somit die ideale Lektüre für alle, die sich mit Sprache beschäftigen.

Lektorinnen und Agenten überrascht es mit einem originellen Blick auf Schwach- und Stolperstellen in Manuskripten. Denn was sind eigentlich die Gründe, dass ich bei einem Manuskript schon nach Seite drei aufgebe, es bei einem anderen immerhin bis Kapitel vier schaffe und das nächste bis morgens um fünf in einem Rutsch durchlese? Patzern auf die Schliche zu kommen, macht ab sofort richtig Spaß. Ein Buch, das den Lesealltag zum Funkeln bringt und Textanalysten mit neuem Schwung und Entdeckerfreude zum nächsten Manuskript greifen lässt.

Und dieses nächste Manuskript, liebe Autorin, lieber Autor, könnte Ihres sein, nicht wahr? Oder nicht, weil Ihr Roman noch nicht fertig ist? Sie noch an den Sätzen feilen, auf dass es diesmal ein Bestseller werde? Dann hat Ihnen der Waldscheidt gerade noch gefehlt!

Doch Vorsicht: Waldscheidt ist kein Ratgeber. Er ist ein Anti-Ratgeber. Ein Buch für Fortgeschrittene mit Liebe zum Wort. Denn es nimmt sie nicht an die Hand, wie gewöhnliche Schreibratgeber es tun. Es stößt sie vor den Kopf, ist gemein zu ihnen. Zugegeben, Kollege Waldscheidt geht recht ruppig mit Ihnen um. Aber Sie wissen ja, ein Coach, der zu Spitzenleistungen anspornt, ist auch nicht immer nur nett. Und liebt seine Schützlinge doch -
auf diese ganz besondere Art. Womit er ihnen den Kick gibt, den sie brauchen, um sich selbst zu übertreffen.

Denn harte Wochen stehen Ihnen bevor. Wochen, in denen Sie Stunden um Stunden in orthopädisch bedenklicher Haltung vor Ihrem Monitor hocken werden. Wochen mit hohem Papierverbrauch. Tage der Verzweiflung, aber auch Tage der Euphorie.

Warum tun Sie sich das nur an?
Weil Sie das Schreiben einfach nicht lassen können?
Weil es für Sie so wichtig ist wie die Luft zum Atmen?

Dann bitte: lesen! Und Sie werden es schaffen! Natürlich nicht sofort. Vielleicht erst beim siebten oder siebzehnten Versuch/Manuskript. Aber irgendwann ganz bestimmt - Waldscheidt sei Dank!

Sandra Uschtrin


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.