Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Störfall Gender als Buch
PORTO-
FREI

Störfall Gender

Grenzdiskussionen in und zwischen den Wissenschaften. Auflage 2003. Book.
Buch (kartoniert)
Das besondere Profil dieser Publikation liegt darin, drei charakteristische Kennzeichen der Gender-Forschung zu reflektieren und in ein neues Verhältnis zu setzen: ihre wissenschaftstheoretische Fragestellung, die inter- bzw. transdisziplinäre Ausric … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Störfall Gender als Buch

Produktdetails

Titel: Störfall Gender

ISBN: 3531140795
EAN: 9783531140797
Grenzdiskussionen in und zwischen den Wissenschaften.
Auflage 2003.
Book.
Herausgegeben von Sabine Heel, Tatjana Schönwälder-Kuntze, Claudia Wendel
VS Verlag für Sozialwissenschaften

15. Juli 2003 - kartoniert - 224 Seiten

Beschreibung

Das besondere Profil dieser Publikation liegt darin, drei charakteristische Kennzeichen der Gender-Forschung zu reflektieren und in ein neues Verhältnis zu setzen: ihre wissenschaftstheoretische Fragestellung, die inter- bzw. transdisziplinäre Ausrichtung und die Heterogenität der Zugangsweisen in der Gender-Forschung selbst. Der gemeinsame Fokus besteht darin, die offenen und verdeckten forschungsbestimmenden Leitdifferenzen der einzelnen Disziplinen in Frage zu stellen. Die interdisziplinären Kommentare zu den Beiträgen dokumentieren die Vielfalt der Standpunkte, die durch den Einzug der analytischen Kategorie 'Gender' in die verschiedenen Wissenschaften entstanden sind und bieten so einen reichhaltigen Einblick in die Gender-Forschung über die Grenzen der einzelnen Disziplinen hinaus.

Inhaltsverzeichnis

Genderdifferenzen: Medizin zwischen Geschlechtsentwicklung und Gender-Forschung (Kuhnle-Krahl) - Nachdenkerei zum Thema: Braucht der Mensch ein Geschlecht? (Hotz-Davies) - Ein Weg über die Natur-Kultur-Trennung hinaus? Ein Rahmen-Modell für Kooperation zwischen Natur- und SozialwissenschaftlerInnen (Bilden) - Is craziness what happens when there is no one left to whom you can tell the truth? (Wendel/Heel) - Ein Denkrahmen für gleichberechtigte Interdisziplinarität (Meyer) - Haben Artefakte ein Geschlecht? Technikgeschichte aus der Geschlechterperspektive (Zachmann) - Soziologische Erkenntnis und das Problem der ,Frau' bzw. des ,Geschlechts' (Krüger) - Die Suche nach dem Weiblichen (Heilmann) - Die Soziologie und die Frauen (Hirschauer) - Frau ohne Eigenschaften - Eigenschaften ohne Frau? Situiertes Wissen, feministischer Standpunkt und Fragen der Identität' (Singer) - Befindet sich die Feministische Theorie in einer Identitätskrise (Stiegler) - Methodologische Überlegungen zur Konstruktion von Differenzen nach G. Spencer Brown (Schönwälder) - Gender in der Volkswirtschaft? (Klasen) - Moderne Ökonomik und Gender-Analysen (Meyer) - Gender, Privatheit und Fürsorge - Begriffe und ihre Folgen (Ritter) - Postmoderne Technosciences? Zur Dekonstruktion der Differenz von Fakten und Fiktionen (Lucht) - Fiktionen und Phantasmen in der Wissenschaft (Saupe) - Störfall Gender:Thesen zur soziologischen Gender-Forschung (Pasero) - Veränderung oder Nichtaktivierung von Geschlechterstereotypen (Kessels) - In the long run we are all dead (Nunner-Winkler)

Portrait

Dr. Tatjana Schönwälder-Kuntze ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Philosophie und Ökonomik, Department für Philosophie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Sabine Heel, Dipl. Psych., lebt und arbeitet in Berlin.

Dr. Claudia Wendel, Dipl. Psych., lebt und arbeitet in Berlin.

Dr. des. Katrin Wille ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl II, Department für Philosophie der Ludwig-Maximilians-Universität München.


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.