Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Der deutsche Krieg von 1866. Band 1 als Buch
PORTO-
FREI

Der deutsche Krieg von 1866. Band 1

Der Feldzug in Böhmen und Mähren. Reprint der Ausgabe (2. Auflage) von 1871. 284 Abbildungen.
Buch (gebunden)
I: Band. Der Feldzug in Böhmen und Mähren von Theodor Fontane, 735 Seiten und 297 Abbildungen, gb. Reprint der Ausgabe von 1871/2014. Altdeutsche Schrift

Inhalts-Verzeichniß (Band 1)

Einleitung.
Bis zum 14. ... weiterlesen
Buch

44,80*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Der deutsche Krieg von 1866. Band 1 als Buch
Produktdetails
Titel: Der deutsche Krieg von 1866. Band 1
Autor/en: Theodor Fontane

ISBN: 3936030650
EAN: 9783936030655
Der Feldzug in Böhmen und Mähren.
Reprint der Ausgabe (2. Auflage) von 1871.
284 Abbildungen.
Rockstuhl Verlag

September 2003 - gebunden - XII

Beschreibung

I: Band. Der Feldzug in Böhmen und Mähren von Theodor Fontane, 735 Seiten und 297 Abbildungen, gb. Reprint der Ausgabe von 1871/2014. Altdeutsche Schrift

Inhalts-Verzeichniß (Band 1)

Einleitung.
Bis zum 14. August 1865 (Gastein).
Bis zum 13. März 1866 (Rüstungs-Anfang).
Bis zum 5. Juni (Einberufung der holsteinschen Stände).
Bis zum 14. Juni (Bundestags-Beschluß gegen Preußen).
Wessen ist die Schuld?

Oestreich und Preußen rüsten.
Oestreich rüstet!
Preußen rüstet!

Die Occupation Sachsens. Die Manifeste.
Die Manifeste.
Böhmen und das Isergebiet. Die Kriegspläne.
Das Isergebiet. Land und Leute.
Der preußische Plan. General v. Moltke.
Der östreichische Plan.

Der Feldzug im Isergebiet. Die Elb- und I. Armee bis Gitschin.
Die Iser-Armee. Das I. Corps (Clam-Gallas). Die Sachsen.
Die Elb-Armee. General Herwarth v. Bittenfeld
Die Elb-Armee vom 22. bis 26. Juni. Das Doppelgefecht bei Hühnerwasser.
Die I. Armee. Prinz Friedrich Karl.
Einmarsch der I. Armee. Die ersten Rencontre.
Die 7. Division bis an die Iser. Turnau.
Die 8. Division bis an die Iser. Liebenau. Podol.
Gefecht bei Podol.
Die Vereinigung der I. Armee mit der Elb-Armee. Münschengräß.
Das Gefecht bei Kloster.
Das Gefecht am Musky-Berg.
In Münschengräß.
Die 3. Division bis Gitschin.
Im Walde von Podkost.
Das Gefecht bei Unter-Lochow.
Das Terrain. Die feindliche Aufstellung.
Die Avantgarde nimmt Unter-Lochow. Artillerie-Kampf. Mißerfolg am linken Flügel

Umgehung des feindlichen linken Flügels. Durchbrechung des Centrums. Die Verluste.
Marsch auf Gitschin.
Die 5. Division bis Gitschin. Recognoscirung unter Oberstlieutnant Heinichen.
Gitschin.
Das Treffen bei Gitschin.
Die Aufstellung des Feindes.
Die Centrums-Colone nimmt Podulsh, scheitert an Brada.
Vormarsch in der rechten Flanke. Das Waldgefecht der 18er und 12er.
Vormarsch in der linken Flanke. Die Füsilier-Bataillone 12 und 48 nehmen Zames und Diletz (6 und 7 1/ 2 Uhr).
Der Vorstoß der Brigade Piret (7 3/ 4 bis 8 Uhr).
Erstürmung der Stellung am Priwysin um 8 1/ 2 Uhr Abends.
Das Nachtgefecht in Gitschin.
Gefangennahme von zwei Bataillonen Gyulai und einem Bataillon Khevenhüller im Vorterrain von Gitschin.
Erstes Straßengefecht (11 1/ 2 Uhr). Die Pommern werden zurückgeworfen.
Das Straßengefecht 12 1/ 2 Uhr. Die Vortruppen der 5. Division besetzen Gitschin.
Die Verluste.
Gitschin am 30. Juni.
Der Feldzug im Isergebiet.

Die II. Armee bis zur Ober-Elbe.
Die II. Armee in Schlesien.
Das VI. Corps in Oberschlesien. die Detachements Knobelsdorff und Stolberg.
Das Gefecht bei Oswiecim.
Die drei Thore Böhmens.
Das V. Corps. General v. Steinmetz.
Inhalts-Verzeichniß (2.Teil)
Nachod. Der Paß von Wysokow. Die Branka.
Das Treffen bei Nachod.
Das Avantgardengefecht bei Wenzelsberg. Bis 12 Uhr.
Das Reitergefecht auf dem Plateau von Wysokow.
Das Eingreifen der 10. Division.
Der Kampf und Wysokow.
Die Verluste. Die Trophäen.
Das Treffen bei Skalitz.
Wegnahme des Waldes von Dubno.
Der Zusammenstoß am Eisenbahndamm.
Erstürmung der Aupa-Höhen, des Bahnhofes und der Stadt.
Das Gefecht bei Schweinschädel.
Das V. Corps von Nachod bis Gradlitz.
Das I. Corps General v. Bonin.
Trautenau.
Das Treffen bei Trautenau.
Die Avantgarde besetz Trautenau (9 1/ 2 Uhr), nimmt die Höhen (12 Uhr).
Die Vorgänge am linken Flügel.
Gefechtsstellung um 3 Uhr.
Das Eintreffen der Brigaden Grivicic und Wimpffen. 4-5 Uhr.
Die Entscheidung. Die Brigade Knebel nimmt di eHöhe von St. Johann 6 Uhr.
Das Zurückgehn auf Golden-Dels.
Die Verluste. Der Verrath v. Trautenau. Rückblick.
Der Einmarsch der Garden.
Das Gefecht bei Neu-Rognitz und Burkersdorf (Soor).
Das Gefecht bei Alt-Rognitz und Rudersdort.
Das Gefecht bei Königinhof.
Die Kanonade. Das Schützengefecht im Vorterrain.
Die Wegnahme der Stadt.
Rückblick.

Vom 1. bis 3. Juli.
Hüben und Drüben am 1. Juli. Die preußische Stellung.
Die östreichische Stellung. Benedek an den Kaiser. Hauptquartier Königgrätz.
Auf Vorposten.
König Wilhelm in Gitschin.
Der Tag vor der Schlacht. Die Recognoscirungen. Major v. Angers Ritt.

Königgrätz.
An der Bistritz. Terrain. Aufstellung.
Der Kampf bei Problus und Prim.
Die Avantgarde forcirt die Bistritz und nimmt Aufstellung auf der
Linie Lubno- Hradek. 7-9 Uhr.
Atilleriekampf. Die Avantgarde nimmt Jehlitz, Neu-Prim und die Fasanerie. 10-12 Uhr.
Vorstoß der sächsischen Leib-Brigade. 12-1 Uhr.
Vorstoß der 2. sächsischen Brigade. 1-2 Uhr.
Die 30. Brigade (v. Glasenapp) nimmt Ober-Prim. 2 Uhr.
Die Reserve-Artillerie rückt vor. Die 29. Brigade (v. Stückradt) nimmt Nieder-Prim.
Die 14. Division (v. Münster) stürmt Problus 3 Uhr.
Im Zentrum. Der Artilleriekampf.
Der Artilleriekampf gegen Lipa.
Der Artilleriekampf gegen Maslowed.
Die 3. Division nimmt Dohalitzka und Mokrowous.
Die 8. und 4. Division im Hola-Wald. Anmarsch des Feindes .
Die 8. Division nimmt den Hola-Wald.
Die Avantgarde der 4. Division nimmt Unter- und Ober-Dohalitz.
Im Hola-Wald von 10-12 Uhr .
Von 12-2 Uhr. das Heranziehn der Reserven.
Vorstoß der Brigade Kirchsberg. 2 Uhr.
Die 7. Division im Swiep-Wald.
Der Swiep-Wald.
Die 14. Brigade (Generalmajor v. Gordon) am rechten Flügel.
Die 13. Brigade ( Generalmajor v. Schwarzhoff) im Zentrum.
Die Bataillone v. Wiedner und von Gilsa am linken Flügel.
Hier sterben wir.
Der Anmarsch der 2. Armee.
Der Artilleriekampf gegen die Höhe von Horenowes. Wegnahme von Horenowes, Racitz, Trotina.
Auf der Höhe von Maslowed.
Aufstellung des Feindes um 2 Uhr.
Die Grenadier-Brigade v. Obernitz nimmt Chlum.
Die Füsilier-Brigade v. Kessel nimmt Rosberitz.
Die Avantgarde der 1. Garde-Division nimmt das Lipa-Gehölz.
Die Wegnahme des Lipa-Gehölzes.
Der Wiedereroberungsversuch.
Die Avantgarde der 2. Garde-Division nimmt Lipa.
Die 11. und 12. Division nehmen Redelitz und Lochenitz.
Um 3 Uhr.
Das Eingreifen der östreichischen Reserven (6. und 1. Corps).
Der Kampf um Rosberitz.
Der Sturm gegen Chlum.
Die Wiedereroberung von Rosberitz. die 1. und 11. Division bringen die Entscheidung Vorwärts! König Wilhelm auf der Höhe von Lipa.
Die Reitergefechte bei Stresetitz.
Das Reitergefecht (gegen die Division Holstein) zwischen Rosberitz-Langenhof und Stresetitz.
Das Reitergefecht (gegen Division Coudenhove) zwischen Stresetitz und Problus.
Der Rückzug.
Am 3. Abends.
Trophäen. Verluste.
Am Tage nach der Schlacht.

Von Königgrätz bis vor Wien.
Am 4. Juli.
Die Garde-Landwehr in Prag.
Die östreichische Armee bis Olmütz. Abzug auf Wien.
Durch Böhmen und Mähren.
Die Gefechte bei Saar und Tischnowitz. (1. Armee am 10- und 11.).
Das Gefecht bei Saar, am 10. Juli. Pommersche Ulanen gegen Radetzky- und Hessen-Cassel-Husaren.
Das Gefecht bei Tischnowitz, am 11. juli. 2. Garde-Dragoner-Regiment gegen Wallmoden-Ulanen.
Die Gefechte bei Kralitz und Biskupitz. (2. Armee, 14. Juli).
Das 1. Leib-Husaren-Regiment bei Kralitz.
Das Schlesische Cürassier-Regiment bei Biskupitz.
Die Gefechte bei Tobitschau und Prerau (2. Armee, 15. Juli).
Das Gefecht bei Tobitschau. Brigade Malotki und die Cürssier-Brigade v. Schön gegen die Brigade Rothkirch
Das Gefecht bei Prerau (Rokeinitz).
Streifzug gegen Humpoles und Pilgram (Elb-Armee, am 8., 9. und 16. bis 22. Juli).
Gegen Humpoles und Pilgram (8. und 9. Juli).
Das Rencontre bei Hollabrunn (16.). der Streifzug bis Stockerau (19. und 20.).
Das Gefecht bei Blumenau.

Zu den Illustrationen, nebst Verzeichnis derselben

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Einleitung.
Bis zum 14. August 1865 (Gastein).
Bis zum 13. März 1866 (Rüstungs-Anfang).
Bis zum 5. Juni (Einberufung der holsteinschen Stände).
Bis zum 14. Juni (Bundestags-Beschluß gegen Preußen).
Wessen ist die Schuld?
Oestreich und Preußen rüsten.
Oestreich rüstet!
Preußen rüstet!
Die Occupation Sachsens. Die Manifeste.
Die Manifeste.
Böhmen und das Isergebiet. Die Kriegspläne.
Das Isergebiet. Land und Leute.
Der preußische Plan. General v. Moltke.
Der östreichische Plan.
Der Feldzug im Isergebiet. Die Elb- und I. Armee bis Gitschin.
Die Iser-Armee. Das I. Corps (Clam-Gallas). Die Sachsen.
Die Elb-Armee. General Herwarth v. Bittenfeld
Die Elb-Armee vom 22. bis 26. Juni. Das Doppelgefecht bei Hühnerwasser.
Die I. Armee. Prinz Friedrich Karl.
Einmarsch der I. Armee. Die ersten Rencontre.
Die 7. Division bis an die Iser. Turnau.
Die 8. Division bis an die Iser. Liebenau. Podol.
Gefecht bei Podol.
Die Vereinigung der I. Armee mit der Elb-Armee. Münschengräß.
Das Gefecht bei Kloster.
Das Gefecht am Musky-Berg.
In Münschengräß.
Die 3. Division bis Gitschin.
Im Walde von Podkost.
Das Gefecht bei Unter-Lochow.
Das Terrain. Die feindliche Aufstellung.
Die Avantgarde nimmt Unter-Lochow. Artillerie-Kampf. Mißerfolg am linken Flügel
Umgehung des feindlichen linken Flügels. Durchbrechung des Centrums. Die Verluste.
Marsch auf Gitschin.
Die 5. Division bis Gitschin. Recognoscirung unter Oberstlieutnant Heinichen.
Gitschin.
Das Treffen bei Gitschin.
Die Aufstellung des Feindes.
Die Centrums-Colone nimmt Podulsh, scheitert an Brada.
Vormarsch in der rechten Flanke. Das Waldgefecht der 18er und 12er.
Vormarsch in der linken Flanke. Die Füsilier-Bataillone 12 und 48 nehmen Zames und Diletz (6 und 7 1/2 Uhr).
Der Vorstoß der Brigade Piret (7 3/4 bis 8 Uhr).
Erstürmung der Stellung am Priwysin


Portrait

Theodor Fontane (1819-98) ist der bedeutendste Erzähler des literarischen Realismus. Der gelernte Apotheker machte mit 30 Jahren das Schreiben zum Beruf, zunächst als Journalist und Theaterkritiker. Erst spät begann er erfolgreich Romane und Erzählungen zu schreiben. Seine Romane und Novellen, die vielfach verfilmt wurden, zählen zu den meistgelesenen Klassikern des 19. Jahrhunderts.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Tragen Sie Ihre E-Mail- Adresse ein, und bleiben Sie kostenlos informiert:
Kultur des Vergnügens
Buch (kartoniert)
Kosten- und Leistungsrechnung
Buch (kartoniert)
von Christian Dav…
Bismarck
Buch (gebunden)
von Christoph Non…
Vogelspinnen
Buch (gebunden)
von Peter Klaas

Mehr aus dieser Reihe

zurück
LANDKARTEN - Schlachtpläne - Schlacht bei Königgrätz am 3. Juli 1866
Buch (kartoniert)
LANDKARTEN - Schlachtpläne - Schlacht bei Langensalza am 27. Juni 1866
Buch (gebunden)
Geschichte des Feldzuges 1866 in Italien
Buch (kartoniert)
von Hold Alexander
LANDKARTEN UND SCHLACHTPLÄNE zum Deutsch-Deutschen Krieg 1866
Buch (kartoniert)
LANDKARTEN - Schlachtpläne - Schlacht bei Custoza am 24. Juni 1866
Buch (gebunden)
vor

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Themenheft Frühling 1. /2. Klasse
Buch
von Eva-Maria Sch…
Die sieben guten Jahre
Buch (gebunden)
von Etgar Keret
Der Krieg gegen Frankreich 1870 - 1871
Buch (gebunden)
von Theodor Fonta…
Die Wellington-Saga - Versuchung
Taschenbuch
von Nacho Figuera…
Arthur Herzog Von Wellington: Sein Leben Als Feldherr Und Staatsmann
Taschenbuch
von Arthur Welles…
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.