Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Pole Poppenspäler als Buch
PORTO-
FREI

Pole Poppenspäler

'Husum-Taschenbuch'. 3. , Aufl.
Buch (kartoniert)
Im Jahr 1874 erschien mit "Pole Poppenspäler"eine der heute bekanntesten Novellen Theodor Storms, die zum festen Kanon der Schullektüre gehört. Storm setzte in seiner Novelle dem Mechanikus Geisselbrecht, der auch in Husum mit seinem M… weiterlesen
Buch

4,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pole Poppenspäler als Buch

Produktdetails

Titel: Pole Poppenspäler
Autor/en: Theodor Storm

ISBN: 3880426171
EAN: 9783880426177
'Husum-Taschenbuch'.
3. , Aufl.
Herausgegeben von Ingwert jr Paulsen
Husum Druck

März 2011 - kartoniert - 56 Seiten

Beschreibung

Im Jahr 1874 erschien mit "Pole Poppenspäler"eine der heute bekanntesten Novellen Theodor Storms, die zum festen Kanon der Schullektüre gehört. Storm setzte in seiner Novelle dem Mechanikus Geisselbrecht, der auch in Husum mit seinem Marionetten-theater gastiert hatte, ein literarisches Denkmal. Kunstvoll in eine Rahmenhandlung eingebettet, wird die Geschichte des alternden Puppenspielers Josef Tendier aus München und seiner Tochter Lisei erzählt. Bis in die Sprache der Hauptfiguren schlägt sich der Unterschied zwischen Nord- und Süddeutschland gekonnt nieder. Schwerwiegender ist jedoch der Konflikt zwischen Künstlertum und kleinbürgerlicher Gesellschaft, zwischen fahrendem Volk und ehrsamen Bürgern, den Storm meisterhaft gestaltet, getreu seinem Grundsatz: "Wenn du für die Jugend schreiben willst, so darfst du nicht für die Jugend schreiben!"

Portrait

Novellen wie "Immensee", "Pole Poppenspäler" und "Der Schimmelreiter" zählen noch heute zum verbindlichen Kanon realistischer Literatur. Theodor Storm, 1817 als Sohn einer alten Patrizierfamilie in der von ihm als "graue Stadt am Meer" bedichteten Handelsstadt Husum geboren, studierte nach Absolvierung des Gymnasiums Jura und unternahm im Alter von 26 Jahren erste lyrische Gehversuche. Wegen der dänischen Besetzung Schleswig-Holsteins verließ er Husum und stellte sein juristisches Talent bis 1864 in preußische Dienste. Weil Justitia ihn nicht vollends erfüllte, entstanden in jener Zeit zahlreiche Gedichte. Seine bekanntesten Novellen entstanden indes nach seiner Rückkehr in die Heimatstadt, wo er bis zu seiner Pensionierung 1880 als Amtsrichter tätig war. Storm starb 1888 in Hademarschen/Schleswig-Holstein, seiner Herkunft blieb er in seinem lyrischen und novellistischen Schaffen zeitlebens verbunden.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Lausdirndlgeschichten
Buch (kartoniert)
von Lena Christ, Gün…
Blumen für die Dame
Buch (kartoniert)
von Rolf Schröter
Ohaueha, was'n Aggewars
Buch (kartoniert)
von Renate Delfs
Von Peter Puff und Dickenissen
Buch (kartoniert)
von Renate Delfs
Humor aus Schlesien
Buch (kartoniert)
von Albrecht Baehr
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.