Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Pragmatik der Literaturinterpretation als Buch
PORTO-
FREI

Pragmatik der Literaturinterpretation

Theoretische Grundlagen - kritische Analysen. 'Konzepte der Sprach- und Literaturwissenschaft'. Paperback.
Buch (kartoniert)
Die Buchreihe Konzepte der Sprach- und Literaturwissenschaft gibt Aufschluss über Prinzipien, Probleme und Verfahrensweisen philologischer Forschung im weitesten Sinne und dient einer Bestimmung des Standorts der Linguistik und Literaturwissenschaft. … weiterlesen
Buch

59,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Pragmatik der Literaturinterpretation als Buch

Produktdetails

Titel: Pragmatik der Literaturinterpretation
Autor/en: Thomas Zabka

ISBN: 348422066X
EAN: 9783484220669
Theoretische Grundlagen - kritische Analysen.
'Konzepte der Sprach- und Literaturwissenschaft'.
Paperback.
De Gruyter

16. November 2005 - kartoniert - 292 Seiten

Beschreibung

Was tun Menschen, wenn sie Literatur interpretieren? Welche Textbestandteile wählen sie aus, welches Wissen schreiben sie Texten als Bedeutung zu, welche Art des Bedeutens (Wörtlichkeit, Symbolik, Allegorik usw.) unterstellen sie? Und was tun Menschen, indem sie Literatur interpretieren? Legen sie ihr Textverstehen dar? Erklären sie Textbedeutungen? Präsentieren sie eine zur Interpretation verwendete Theorie? Sprechen sie indirekte Wertungen oder Appelle aus? Stellen sie sich als Vertreter einer Interpretations-Schule dar? - Welche dieser Funktionen kann wissenschaftliches Interpretieren haben, welche darf es haben? Erhebt es den Anspruch, wahre Aussagen über seinen Gegenstand zu erzeugen? Lässt es sich an diesem Anspruch kritisch messen? Solche Fragen werden im ersten, theoretischen Kapitel der Studie erörtert. Das dabei entwickelte begriffliche Instrumentarium ermöglicht es, Interpretationen unterschiedlicher Provenienz vorurteilsfrei, aber kritisch zu analysieren. Das zweite Kapitel ist die Probe aufs Exempel: Das Instrumentarium wird angewendet auf sechs Interpretationen von Goethes Roman "Die Wahlverwandtschaften" (1809). Die Reihe beginnt bei Walter Benjamins berühmtem Essay von 1922 und reicht bis zu neueren Arbeiten aus dem Umfeld der Dekonstruktion. Den Schluss der Untersuchung bildet ein Vademecum der Interpretationskritik: "Maximen für Reflexionen".

Pressestimmen

"Zabkas theoretische Untersuchung über die Zuschreibung von Zweitbedeutungen weist zumeist ein hohes theoretisches Niveau auf und enthält zahlreiche nützliche Bestimmungen, von denen zu erwarten ist, dass sie sich sowohl für die Beschreibung von Interpretationen als auch bei der Suche nach Interpretationshypothesen fruchtbar machen lassen."
Jan C. Werner in: Journal of Literary Theory 08.04.2010

"Was an dem vorliegenden Buch am meisten besticht, ist die Verbindung von theoretischen Ansätzen [...] und angewandten Textauslegungen."
Horst Fassel in: Germanistik Nr. 48, 1-2/2007
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.