Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Traum-Diskurse der Romantik als Buch
PORTO-
FREI

Traum-Diskurse der Romantik

'spectrum Literaturwissenschaft'. Reprint 2011. HC runder Rücken kaschiert.
Buch (gebunden)
Das aktuelle Spektrum der Literaturwissenschaft ist durch eine komparatistische und kulturwissenschaftliche Öffnung mit mannigfachen interdisziplinären Anschlüssen gekennzeichnet. Die Reihe spectrum Literaturwissenschaft versteht sich als Forum diese … weiterlesen
Buch

149,95*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Traum-Diskurse der Romantik als Buch

Produktdetails

Titel: Traum-Diskurse der Romantik

ISBN: 3110183021
EAN: 9783110183023
'spectrum Literaturwissenschaft'.
Reprint 2011.
HC runder Rücken kaschiert.
Herausgegeben von Peter-André Alt, Christiane Leiteritz
De Gruyter

15. Dezember 2005 - gebunden - 400 Seiten

Beschreibung

Der Sammelband befasst sich mit der literarischen Darstellung des Traums in zentralen Texten der europäischen Romantik. Seine Beiträge vermitteln neue Erkenntnisse über den Zusammenhang von Literatur und anthropologischem Diskurs, indem sie das Wechselspiel zwischen romantischer Psychologie und literarischer Fiktion beleuchten, das den Traum zum exemplarischen Gegenstand einer poetischen Wissenschaft vom Menschen macht.

Inhaltsverzeichnis

Peter-André Alt: Romantische Traumtexte und das Wissen der Literatur

I. Literaturgeschichtliche Verortungen

Albert Meier: Zeugung im Schlaf. Die Erzählbarkeit des Traums in romantischer Poesie

Harro Müller-Michaels: Von der Notwendigkeit der Träume für die Bildung des Menschen. Programme und Beispiele für eine ganzheitliche Bildung um 1800

Monika Schmitz-Emans: Redselige Träume. Über Traum und Sprache bei Jean Paul im Kontext des europäischen Romans

II. Traum und poetischer Text

Detlef Kremer: Traum als Präfiguration, topologische Schwelle und Verdichtung des romantischen Textes

Gerhard Lauer: Hoffmanns Träume. Über den Wahrheitsanspruch erzählter Träume

Christiane Leiteritz: Zur poetischen Funktion des Traums bei Coleridge, Novalis und Nodier

Hans-Walter Schmidt-Hannisa: "In mir ist ein Tummelplatz von Gesichten". Traum und Brief bei Bettine von Armin

III. Anthropologische, psychologische und kulturgeschichtliche Aspekte

Helmut Pfotenhauer: Gesichte an den Rändern des Traumes. E.T.A. Hoffmanns Poetik der Halbschlafbilder

Rolf-Peter Janz: Schwindel und Traum. Zwei Ausnahmezustände des Subjekts bei Kleist

Alexander Košenina: Vorbewußtsein und Traum in Kleists Anthropologie

Hans Richard Brittnacher: Traumwissen und Prophezeiung. Zigeunerinnen als Hüterinnen mantischer Weisheit

IV. Spiegelungen und Wirkungen

Walter Hinderer: "Die Träume sind vielleicht unsere höchste Philosophie": Bemerkungen zum Traumdiskurs Ludwig Tiecks

Matthias Luserke: "Fernsehen im Träumen". Über Mörikes Beschäftigung mit der romantischen Traumtheorie

Bettina Gruber: Romantische Psychoanalyse? Freud, C.G. Jung und die Traumtheorien der Romantik

Portrait

Peter-André Alt ist o. Professor für Neuere deutsche Literaturgeschichte an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit dem Arbeitsschwerpunkt "Literatur des 17. und 18. Jahrhunderts". Christiane Leiteritz ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin im DFG-Projekt "Literatur und Traum in der Kulturgeschichte Alteuropas" an der Bayerischen Julius-Maximilians-Universität Würzburg mit dem Arbeitsschwerpunkt "Literatur der europäischen Romantik und der Moderne".
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.