Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Bei Nacht, von Haus zu Haus als Buch
PORTO-
FREI

Bei Nacht, von Haus zu Haus

Roman. Ausgezeichnet mit dem Premio Strega 1992. Originaltitel: Nottetempo, casa per casa. 'Transfer'. 1. ,…
Buch (gebunden)
Vom Vollmond getrieben, irrt Giuseppe Marano, der "Werwolf", durch die Gassen und die silbrig-glänzenden Olivenhaine Cefalùs und schreit sich seine Erbschuld von der Seele. Angeführt vom selbst ernannten Übermenschen Aleister Crowley, Magier und Schr … weiterlesen
Buch

18,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Bei Nacht, von Haus zu Haus als Buch

Produktdetails

Titel: Bei Nacht, von Haus zu Haus
Autor/en: Vincenzo Consolo

ISBN: 3852562503
EAN: 9783852562506
Roman. Ausgezeichnet mit dem Premio Strega 1992.
Originaltitel: Nottetempo, casa per casa.
'Transfer'.
1. , Aufl.
Übersetzt von Maria E. Brunner
Folio Verlagsges. Mbh

6. Oktober 2003 - gebunden - 169 Seiten

Beschreibung

Vom Vollmond getrieben, irrt Giuseppe Marano, der "Werwolf", durch die Gassen und die silbrig-glänzenden Olivenhaine Cefalùs und schreit sich seine Erbschuld von der Seele. Angeführt vom selbst ernannten Übermenschen Aleister Crowley, Magier und Schriftsteller, der sein Leben als Gesamtkunstwerk inszeniert, lässt sich eine Schar extravaganter Fremder nieder, um die Abtei von Thélème zu gründen: Hier frönt man gnostischen Messen, esoterischen Riten und feiert heidnische Hochzeitsnächte. Der gelangweilte Baron Cìcio, ein Bewunderer des schwülstigen Poeten und Fiume-Eroberers D'Annunzio und Faschist, sieht eine Gelegenheit, seine erotischen Phantasien umzusetzen. Der Lehrer Petro, Sohn des "Werwolfs", sühnt den sozialen Aufstieg seiner Familie durch die Teilnahme an sozialistischen Aufruhren und muss - wie seine jüdischen Vorfahren - ins Exil gehen, nach Algerien. Vincenzo Consolo - nach Leonardo Sciascia die moralische Instanz Italiens gegen die Ausbeutung des Südens - zielt in seinem chorisch angelegten, poetischen Roman über den in unsicheren Zeiten aufkommenden Irrationalismus und Personenkult auf unsere Tage ab und legt mit dem Leitmotiv der Melancholie die menschlichen Abgründe frei.

Portrait

Vincenzo Consolo wurde am 18. Februar 1933 im sizilianischen Sant'Agata di Militello in der Nähe von Messina geboren. Seit 1969 bis zu seinem Tod lebte und arbeitete er hauptsächlich in Mailand. Mit dreißig Jahren veröffentlichte er seinen ersten Roman "La ferita dell'aprile" (1963; dt. "Die Wunde im April", 1990), mit dem er nicht nur in Italien, sondern auch in Deutschland bekannt wurde. Er war ein großer Stilist und Moralist und verband "höchste literarische Qualität mit brisanten politischen Aussagen". Vincenzo Consolo verstarb 2012.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.