Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Deutschland im sozioökonomischen Systemvergleich als Buch
PORTO-
FREI

Deutschland im sozioökonomischen Systemvergleich

Diagnose und Entwicklungsperspektive. Auflage 1992. Book.
Buch (kartoniert)
Die systemtheoretische These der vorliegenden Vergleichsanalyse ist einfach genug: daB in einer Zeit mit gro6en Fluktuationen (in Form von technologischen Innovationen, transnational wirksamen Unternehmen und Finanzstr6men sowie gesteigerter sozialer … weiterlesen
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von zwei bis drei Werktagen
Deutschland im sozioökonomischen Systemvergleich als Buch

Produktdetails

Titel: Deutschland im sozioökonomischen Systemvergleich
Autor/en: Walter L. Bühl

ISBN: 3810009059
EAN: 9783810009050
Diagnose und Entwicklungsperspektive.
Auflage 1992.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

30. Januar 1992 - kartoniert - 244 Seiten

Beschreibung

Die systemtheoretische These der vorliegenden Vergleichsanalyse ist einfach genug: daB in einer Zeit mit gro6en Fluktuationen (in Form von technologischen Innovationen, transnational wirksamen Unternehmen und Finanzstr6men sowie gesteigerter sozialer und individueller Mobilitiit) nur noch sehr bewegliche "multizentrische Mehrebenensysteme" weiter anpassungs-und entwieklungsfii­ hig sind. Und doch wird diese These nicht nur im international en Vergleich der Lander der EG oder auch im intranationalen Vergleich der (alten und neuen) Lan­ der der Bundesrepublik, sondern indirekt auch noch im Zusammenbruch des COMECON - in einer geschiehtlich unvergleichliehen Weise und ohne Riick­ sieht auf ideologische Vorgaben - bestiitigt. Der Zweck des Vergleichs ist jedoch nieht, ein fiktives Wettrennen zu veranstaiten, sondern Strukturschwiichen und Sackgassen aufzuzeigen bzw. die Strukturbedingungen von Effektivitiit und Effi­ zienz, von Anpassungs-und Entwicklungsfabigkeit auf lange Sieht zu ermitteln und nach M6glichkeiten einer Verbesserung des Entwicklungspotentials zu su­ chen. Sowohl die Aufgaben der Integration der ehemaligen DDR wie auch die Pro­ bleme der wirtschaftlichen, politischen und gesellschaftliehen Integration Euro­ pas erweisen sich als wei taus gr66er und langwieriger als bisher allgemein ange­ nommen wurde. Fiir den Teil der Lander, die allzulange am Rande der Europai­ schen Gemeinschaften und der OECD (Organization for Economic Cooperation and Development) gestanden sind, gibt es nicht einmal vergleichbare Wirt­ schaftszahlen, geschweige denn empirisch gesicherte Strukturanalysen in politi­ scher, technologischer, gesellschaftlicher oder 6kologischer Hinsicht - so daB sie auch hier vorerst noch au6er acht bleiben miissen.

Inhaltsverzeichnis

I. Wirtschaftliche Leistungskraft und politische Stabilität.- 1. Zum Problem der Entwicklung entwickelter Gesellschaften.- 2. Ein erstes Indikatoren-Modell.- Verzeichnis der Abbildungen und Tabellen.- Abb. 1: Indikatorenmodell der gesellschaftlichen Entwicklung.- 3. Ein erster quantitativer Vergleich.- Tab. 1: Indexzahlen zum OECD-Ländervergleich 1975-1989.- II. Anpassungsfähigkeit und funktionale Verflechtung.- 1. Adaptivität und institutionelle Grundstruktur.- 2. Verschiebungen im Kontrollmechanismus.- Abb. 2: Verschiebungen im Kontrollmechanismus.- 3. Veränderungen in den internationalen Strukturbedingungen.- III. System und Entwicklung.- 1. Japan: Entwicklung durch Oszillation und Kompensation.- 2. Großbritannien: Regulation und Deregulation.- 3. Italien: Heterarchie und Flexibilität.- 4. Frankreich: Segmentation trotz Zentralisation.- 5. Niederlande: Interne Dezentralisation und internationale Verflechtung.- 6. Belgien: Internationale Offenheit und interne Regionalisierung.- 7. Bundesrepublik Deutschland: Multizentrismus und Anpassungsfähigkeit.- 8. Deutsche Demokratische Republik: Zentrale Planwirtschaft und strukturelle Verarmung.- 9. Schweden: Zwischen Wohlfahrtsstaat und Weltmarkt.- 10. Österreich: Korporatismus im Wandel.- 11. Schweiz: Eigenständigkeit, weltwirtschaftliche Verflechtung und paradoxe Integration.- 12. USA: Dynamische Komplexität und makroökonomische Regulation.- IV. Die sektorale und regionale Entwicklung Deutschlands.- 1. Sektoralisierung und Regionalisierung.- 2. Ein neues Entwicklungsmodell.- 3. Die sektorale Entwicklung der Bundesrepublik.- 4. Die regionale Entwicklung der Bundesrepublik.- Tab. 2: Entwicklungsindizes der Bundesländer und Agglomerationen der der Bundesrepublik 1984-88.- 5. Die sektorale und regionale Entwicklung der DDR.- V. Deutschland als föderativer und transnationaler Staat.- 1. Das Ende des "Parastaates".- 2. Zum Funktionswandel des "transmodernen" Staates.- 3. Die föderative Dimension.- 4. Der transnationale Weg.- VI. Koordination und Planung.- 1. Drohende Koordinationsverluste.- 2. Koordination und Planung als konditionale Aufgabe.- Abb. 3: Dimensionen und Formen der Koordination.- 3. Defizite und Defizienzen der politischen Koordination.- 4. Zur Aufgabenstellung einer "offenen Systemplanung".- 5. Zur Organisation einer offenen Systemplanung.

Portrait

Walter L. Bühl ist Professor emeritus für Soziologie der Universität München.§


Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.