Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Vergessen und Erinnern als Buch
PORTO-
FREI

Vergessen und Erinnern

Roman.
Buch (gebunden)
Zu Anfang stand hinter dem Experimentieren mit Drogen die legitime Neugier des Arztes, "die Überzeugung, daß es für einen Psychiater ganz nützlich sein könnte, aus eigener Erfahrung zu wissen, welche Realität sich mit dem Begriff Halluzination verbin … weiterlesen
Buch

19,90*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Vergessen und Erinnern als Buch

Produktdetails

Titel: Vergessen und Erinnern
Autor/en: Walter Vogt, Albert Hofmann

ISBN: 3312001692
EAN: 9783312001699
Roman.
Herausgegeben von Doris Halter, Kurt Salchli, Charles Cornu
Nagel & Kimche

1. Februar 1996 - gebunden - 209 Seiten

Beschreibung

Zu Anfang stand hinter dem Experimentieren mit Drogen die legitime Neugier des Arztes, "die Überzeugung, daß es für einen Psychiater ganz nützlich sein könnte, aus eigener Erfahrung zu wissen, welche Realität sich mit dem Begriff Halluzination verbindet". Das Experiment endete mit der Sucht, mit der Selbsteinlieferung in eine psychiatrische Klinik, mit der Erfahrung des Entzugs. Vergessen und Erinnern ist ein persönlich gefärbtes Buch. Sein besonderer Reiz liegt darin, daß der Autor hier zum einen Patient ist, über den verfügt und bestimmt wird, zum anderen aber Fachmann, der die Maßnahmen als Mediziner genau beurteilen kann. Aus Vogts Roman spricht eine differenzierte, letzlich ambivalente Haltung gegenüber der Drogenerfahrung, die das geläufige Schema Sucht-Kur-Heilung als eindimensional eng aufdeckt und sprengt.

Portrait

Walter Vogt wurde 1927 in Zürich geboren. Nach dem Medizinstudium war er als Röntgenarzt tätig und liess sich zum Psychiater ausbilden. Er lebte als Schriftsteller und Psychiater in Muri bei Bern und war Gründungsmitglied sowie 1976-80 Präsident der Schweizer Schriftsteller-Vereinigung Gruppe Olten. Vogt starb 1988. Er gilt als einer der bedeutenden zeitgenössischen Schweizer Schriftsteller und wurde mehrfach ausgezeichnet.

Pressestimmen

"Und damit, bei aller Abneigung gegen Superlative sei es gesagt: eines der stärksten und wichtigsten Bücher dieses Autors, ein erratischer Block in der Schweizer Literatur. Und, last, not least, eine schöne Legitimation der Werkausgabe." Elsbeth Pulver, Neue Zürcher Zeitung, 03.07.1996
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.