Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Medien und Öffentlichkeiten im Mittelalter 800 - 1400 als Buch
PORTO-
FREI

Medien und Öffentlichkeiten im Mittelalter 800 - 1400

Zahlreiche Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Über das Mittelalter sind in den letzten Jahren viele Bücher erschienen. Sie behandeln Herrscher und Ritter, den Klerus, Klöster, Städte und Bürger, Bauern und Bettler. Über die Kommunikation und die Medien im Mittelalter dagegen erfährt man fast nic … weiterlesen
Buch

65,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Medien und Öffentlichkeiten im Mittelalter 800 - 1400 als Buch

Produktdetails

Titel: Medien und Öffentlichkeiten im Mittelalter 800 - 1400
Autor/en: Werner Faulstich

ISBN: 3525207867
EAN: 9783525207864
Zahlreiche Abbildungen.
Vandenhoeck + Ruprecht Gm

12. Februar 1996 - kartoniert - 298 Seiten

Beschreibung

Über das Mittelalter sind in den letzten Jahren viele Bücher erschienen. Sie behandeln Herrscher und Ritter, den Klerus, Klöster, Städte und Bürger, Bauern und Bettler. Über die Kommunikation und die Medien im Mittelalter dagegen erfährt man fast nichts. Aber auch damals haben die Menschen über große Entfernungen miteinander kommuniziert, sind Nachrichten verbreitet, ist Wissen gespeichert worden, gab es Propaganda und Unterhaltung - ohne Kino und Fernsehen, ohne Zeitung, Telefon und EDV. Medien im Mittelalter? Selbstverständlich, nur andere als heute.Auch im Mittelalter war das Leben zu einem wesentlichen Teil von Kommunikationsmedien bestimmt. Werner Faulstich zeigt, daß die mittelalterliche Ständeordnung in medienwissenschaftlicher Sicht als ein System unterschiedlicher Teilöffentlichkeiten, d.h. bestimmter, aufeinander bezogener Kommunikationsräume zu verstehen ist. Und er stellt die verschiedenen Medien und ihre historische Entwicklung in Einzelstudien vor. Besonders zu erwähnen: viele Abbildungen. Text und Abbildungen zusammen führen vor Augen, wie beeindruckend die Bandbreite von Formen und Medien kultureller Kommunikation in jenen Jahrhunderten war. Manches Bekannte erscheint in neuem Licht, eine ganze Epoche der Medienkulturgeschichte wird sichtbar.Mit diesem Band beginnt eine auf sechs Bände angelegte 'Geschichte der Medien' zu erscheinen.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
1. Einleitung: Mediengeschichte im Mittelalter?
2. Mittelalterliche Teilöffentlichkeiten in der Konkurrenz von Kaiser und Papst
3. Mediale Funktionen am Beispiel des Historiographen und der höfischen Rollen
4. Die Medien der Burg
5. Medien auf dem Land
6. Klosterbibliotheken, Skriptorien, Händler: Das Schreibmedium Buch
7. Mnemotechniken: Magister und Scholaren an der Universität
8. Die Bedeutung der Bettelmönche als Medium
9. Die Medien des Kirchenraums
10. Von Oster- und Krippenspielen zum Theater als weltlichem Medium
11. Das Theater auf dem Marktplatz der Stadt
12. Die Fahrenden (Vaganten, Spielleute) als Medium
13. Der Bedeutungswandel des Schreibmediums Brief
14. Medien und Öffentlichkeit im Mittelalter: Zusammenfassung

Portrait

Dr. Werner Faulstich ist Professor für Medien und Öffentlichkeitsarbeit an der Universität Lüneburg.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.