Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
alles was Brecht ist ... als Buch
PORTO-
FREI

alles was Brecht ist ...

Fakten - Kommentare - Meinungen - Bilder. Begleitbuch zu den gleichnamigen Sendereihen von 3sat und S2 Kultur.…
Buch (kartoniert)
Ihr 13%-Rabatt auf alle Spielwaren, Hörbücher, Filme, Musik u.v.m
 
13% Rabatt sichern mit Gutscheincode: GIBMIR13
 
Texte von Bertolt Brecht Originalbeiträge von Heinz Adameck, Wolfgang Gersch, Egon Monk und Dieter Wöhrle Zeitgenössische und aktuelle Kritiken Zahlreiche Abbildungen Eine Radiographie. Bertolt Brecht im deutschsprachigen Hörspiel Eine Videograp … weiterlesen
Buch

14,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
alles was Brecht ist ... als Buch

Produktdetails

Titel: alles was Brecht ist ...
Autor/en: Werner Hecht

ISBN: 3518409115
EAN: 9783518409114
Fakten - Kommentare - Meinungen - Bilder. Begleitbuch zu den gleichnamigen Sendereihen von 3sat und S2 Kultur.
Neuauflage, Nachdruck.
Herausgegeben von Werner Hecht
Suhrkamp Verlag AG

3. November 1997 - kartoniert - 315 Seiten

Beschreibung

Texte von Bertolt Brecht Originalbeiträge von Heinz Adameck, Wolfgang Gersch, Egon Monk und Dieter Wöhrle Zeitgenössische und aktuelle Kritiken Zahlreiche Abbildungen Eine Radiographie. Bertolt Brecht im deutschsprachigen Hörspiel Eine Videographie. Bertolt Brecht in Film und Fernsehen

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt:
Texte von Bertolt Brecht
Originalbeiträge von Heinz Adameck, Wolfgang Gersch, Egon Monk und Dieter Wöhrle
Zeitgenössische und aktuelle Kritiken
Zahlreiche Abbildungen
Eine Radiographie. Bertolt Brecht im deutschsprachigen Hörspiel
Eine Videographie. Bertolt Brecht in Film und Fernsehen

Portrait

"Das Scheusal hat Talent" - stellte Thomas Mann einst fest. Was das Talent betrifft, stimmte ihm der Leiter des Deutschen Theaters in Berlin offensichtlich zu, als er Brecht 1924 eine Stelle als Dramaturg verschafft. Gerade einmal 28 Jahre alt, konnte Brecht so seine eigenen Stücke inszenieren. Freundschaften mit linksgerichteten Künstlern und Publizisten wie George Grosz, Arnolt Bronnen oder Fritz Sternberg unterstützten ihn auf seinem Weg zu einem politischen "Lehrstückeschreiber". Obwohl er niemals der KPD angehörte, verfolgen seine Dramen eine an marxistischen Grundsätzen orientierte Zielsetzung. Gleichzeitig mit dem Reichtagsbrand verließ Brecht Deutschland und siedelte nach verschiedenen Stationen auf der dänischen Insel Fünen an, wo er in aller Abgeschiedenheit seine fruchtbarste Schaffenszeit verbrachte. Im dramaturgischen, aber auch literarischen Vordergrund - Brecht verfasste neben seinen bekannten Lehrstücken auch über 2500 Gedichte, schrieb Kurzgeschichten und zur "Dreigroschenoper" sogar einen Roman - stand sein antifaschistischer Kampf, für welchen er mit Hanns Eisler und Walter Jens prominente Mitstreiter fand. Nach einer langen und im Ganzen recht rastlosen Exilzeit kehrte er 1947 nach Ostberlin zurück, wo er wieder am Theater arbeitete, zusammen mit seiner Frau Helene Weigel. 1956 starb er in Bukow, wohin er sich nach sechsjährigem Aufenthalt in Ostberlin - vom Sozialismus enttäuscht - zurückgezogen hatte.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.