Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Politik und Tod als Buch
PORTO-
FREI

Politik und Tod

Von der Endlichkeit und vom politischen Handeln. Auflage 2001. Book.
Buch (kartoniert)
Die Rede - um nicht zu sagen: das Gerede - von der "Verdrängung des Todes" ist ein derart aufdringliches Stereotyp geworden, dass es Zeit wird, es gleich doppelt zu hinterfragen. Zum einen gilt es, dagegen zu halten, dass die Erfahrung der eigenen En … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

54,99*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Politik und Tod als Buch

Produktdetails

Titel: Politik und Tod
Autor/en: Werner Kremp

ISBN: 3810030244
EAN: 9783810030245
Von der Endlichkeit und vom politischen Handeln.
Auflage 2001.
Book.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

31. Januar 2001 - kartoniert - 336 Seiten

Beschreibung

Die Rede - um nicht zu sagen: das Gerede - von der "Verdrängung des Todes" ist ein derart aufdringliches Stereotyp geworden, dass es Zeit wird, es gleich doppelt zu hinterfragen. Zum einen gilt es, dagegen zu halten, dass die Erfahrung der eigenen Endlichkeit und die Auseinandersetzung mit ihr für den Menschen zu allen Zeiten so elementar ist, dass es ein Wunder wäre, wenn es nicht auch heute eine Art unsichtbare, aber dem aufmerksamen Zeitgenossen durchaus wahrnehmbare, vielfältige Auseinandersetzung mit dem Tod gäbe. Zum anderen: nicht nur wird auch in unserer Zeit der Tod nicht verdrängt, sondern allenfalls auf andere Art und Weise "verarbeitet"; vielmehr besteht Grund zu der Annahme, dass die Art und Weise der Auseinandersetzung der Bürger und Repräsentanten einer Gesellschaft mit ihrer Endlichkeit eine nicht unwichtige Determinante der Gestaltung der Ordnung der jeweiligen Gesellschaft ist. Diesen vermuteten Zusammenhängen nachzugehen ist Aufgabe einer zu begründeten Politischen Thantologie.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung: "Verdrängung des Todes".- Die Ordnung der Gesellschaft und die Erfahrung des Todes.- Erste Annäherungen an eine politische Thanatologie.
- 1. Erstes Fragen.
- 2. Fragen an die Politikwissenschaft.
- 3. Grundfragen einer politische Thanatologie.
- 4. Antworten eines Politikwissenschaftlers: Alexis de Tocqueville.
- 5. Antworten amerikanischer Politiker.
- 6. Amerikanische vs. europäische Antworten? Ein amerikanischer Vermittler in der europäischen Todeszone.
- 7. Politik und Tod: Fragen an die Bürger als Wähler.
- 8. Politik und Tod: eine letzte Frage an die Politikwissenschaft.
- 9. Abschließende Kautele.- Politiker und Tod. Politisch-thanatologische Fragen und Porträts.
- I. Politisch-thanatologische Fragen.
- II. Zwischen Sterbenlernen und Mordenwollen: Zur Entwicklung einer politisch-thanatologischen Skala.
- III.Politisch-thanatologische Porträts aus Deutschland.
- IV. Schlussbemerkungen.- First bodies. Über repräsentative Leiblichkeit und Vergänglichkeit.
- 1. Einleitung.
- 2. "First body": der Leib demokratischer Repräsentanten.
- 3. Die zwei Körper demokratischer Repräsentanten.
- 4. Der Amts-Körper und der private Körper.
- 5. Der Tod der Repräsentanten: ein memento für die Repräsentierten?.
- 6. Die globale Dimension der Leiblichkeit des Papstes und des amerikanischen Präsidenten.
- 7. Die Jahre des Petrus.
- 8. Die Kürze der Amtsdauer: ein memento mori für die Amtsinhaber?.
- 9. Eine gute Amtsführung ist eine lange Amtsführung.
- 10. Repräsentative Reflexion über die Sterblichkeit.
- 11.Die Fähigkeit zu trauern.
- 12.Abschließende Bemerkungen.- Urnengang. Überlegungen zur politischen Thanatologie des Wählens.
- 1. Einleitung.
- 2. Über mögliche Gründe und Hintergründe, Abgründe und tiefste Gründe des Wählens.- Exkurs: Canvassing.
- 3. Zehn thanatologische Gebote für Wähler.
- 4. Zehn thanatologische Gebote für zu Wählende.
- 5. Annäherungen an eine politische Thanatologie des Wählens.- Demokratische Funeralien oder: Warum erhält das Volk kein Staatsbegräbnis?.- Epi(thana)log.- Anhang 1 Wie wollen Sie sterben, Herr Politiker und Frau Politikerin?.- Vorbemerkung.- Wie möchten Sie sterben?.- Anhang 2 Politikwissenschaftliche Antworten auf ungewöhnliche Fragen.- Vorbemerkung.- Brief: Die Ordnung der Gesellschaft und die Erfahrung des Todes.- Antworten.- Literatur.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.