Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Physiotherapie und Prothetik nach Amputation der unteren Extremität als Buch
PORTO-
FREI

Physiotherapie und Prothetik nach Amputation der unteren Extremität

Mit Geleitworten v. Georg Neff und Hans U. Kersting. 'Rehabilitation und Prävention'. Book.
Buch (kartoniert)
Wissenssaustausch und Teamarbeit zwischen Physiotherapeuten und Orthopädietechnikern sind entscheidend für die erfolgreiche Rehabilitation nach Amputation. Vertreter beider Bereiche fassen in diesem Buch die verschiedenen Aufgabengebiete erstmals zus … weiterlesen
Dieses Buch ist auch verfügbar als:
Buch

54,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Physiotherapie und Prothetik nach Amputation der unteren Extremität als Buch

Produktdetails

Titel: Physiotherapie und Prothetik nach Amputation der unteren Extremität
Autor/en: Wieland Kaphingst, Gertrude Mensch

ISBN: 3540627693
EAN: 9783540627692
Mit Geleitworten v. Georg Neff und Hans U. Kersting.
'Rehabilitation und Prävention'.
Book.
Springer Berlin Heidelberg

28. Oktober 1997 - kartoniert - 388 Seiten

Beschreibung

Wissenssaustausch und Teamarbeit zwischen Physiotherapeuten und Orthopädietechnikern sind entscheidend für die erfolgreiche Rehabilitation nach Amputation. Vertreter beider Bereiche fassen in diesem Buch die verschiedenen Aufgabengebiete erstmals zusammen. Neben Planung und Durchführung physiotherapeutischer Maßnahmen stellen sie ein neues Formular zur optimalen individuellen Protheseindikation vor.

Inhaltsverzeichnis

1 Physiotherapie.- 1 Einführung: Amputationen der unteren Extremität.- 1.1 Mechanik des menschlichen Gangs.- 1.1.1 Einflüsse auf das Gangbild.- 1.1.2 Gangbild beim Vierbeiner und beim Menschen...- 1.1.3 Menschlicher Schrittzyklus.- Oszillationsbewegungen.- Stellung der Gelenke des Beins in der Standphase 11 Stellung der Gelenke des Beins in der Schwungphase.- 1.1.4 Kontrolle des Gleichgewichts.- 1.1.5 Energiebedarf beim Gehen.- 1.2 Amputationsursachen, Begleiterkrankungen, Statistiken - ein Überblick.- 1.2.1 Gefäßerkrankungen.- 1.2.2 Begleiterkrankungen und Komplikationen.- 1.2.3 Verletzungsfolgen.- 1.2.4 Maligne Tumoren.- 1.2.5 Infektionen.- 1.2.6 Angeborene Mißbildungen.- 1.2.7 Statistiken.- 1.3 Amputationshöhe und Stumpfeigenschaften - Einfluß auf Therapie und Gangbild.- 1.3.1 Amputationsstumpf.- Lastübertragung.- 1.3.2 Amputationshöhen.- Zehenamputationen.- Partielle Fußamputationen.- Klumpfuß- und/oder Spitzfußdeformitäten.- Partielle Fußamputationen in Längsrichtung.- Sprunggelenkexartikulationen.- Transtibiale Amputationen (Unterschenkelamputationen).- Knieexartikulationen.- Transfemorale Amputationen (Oberschenkelamputationen).- Hüftgelenkexartikulation.- Hemipelvektomie und Hemikorporektomie.- 1.4 Prothesen und deren Aufbau für Physiotherapeuten.- 1.4.1 Prothesensysteme.- Schalenbauweise, Exoskelletale Prothesen.- Rohrskelettbauweise, Endoskelletale Prothesen.- 1.4.2 Schaftanpassungen.- 1.4.3 Prothesenaufbau.- Belastungslinie.- Unterschenkelprothese.- Oberschenkelprothese.- 1.4.4 Gehen mit einer zu langen Prothese.- 1.4.5 Gehen mit einer zu kurzen Prothese.- 2 Die prä- und unmittelbar postoperative Phase.- 2.1 Das Behandlungsteam.- 2.2 Präoperative physiotherapeutische Behandlungen.- 2.2.1 Präoperative Informationsvisite.- 2.2.2 Präoperative physiotherapeutische Befundaufnahme.- 2.2.3 Präoperative Übungen.- 2.2.4 Psychologische Aspekte.- 2.3 Unmittelbare postoperative physiotherapeutische Behandlungen.- 2.3.1 Atemgymnastik.- 2.3.2 Korrekte Lagerungen.- 2.3.3 Übungsbehandlung.- 2.3.4 Transfer.- 2.4 Postoperative Stumpfverbände.- 2.4.1 Stumpfgips - geschichtliche Entwicklung.- Anwendung des Stumpfgipses.- Sitz und Befestigung des Stumpfgipses.- Vorteile des Stumpfgipses.- Nachteile des Stumpfgipses.- Postoperative Sofortversorgung.- Gipswechsel.- 2.4.2 Halbfester Stumpfverband.- Anwendung des Zinkleimverbands.- Vorteile des halbfesten Verbands.- Nachteile des halbfesten Verbands.- Postoperative Sofortversorgung.- 2.4.3 Weicher Stumpfverband.- Anwendung der Binde.- Vorteile des weichen Verbands.- Nachteile des weichen Verbands.- 2.4.4 CET-Sterile Kammer (Controlled Environment Treatment).- CET-Anwendung.- Vorteile der CET-Behandlung.- Nachteile der CET-Behandlung.- 2.5 Schmerzen nach der Amputation.- 2.5.1 Intern bedingte Schmerzen.- Knochenschmerzen.- Gefäßschmerzen.- Nervenschmerzen.- Neurom.- Wundschmerzen.- 2.5.2 Extern bedingte Schmerzen.- 2.5.3 Phantomschmerzen.- 2.6 Frühmobilisierung.- 2.6.1 Belastungstest des Stumpfes.- Belastungstest - harter oder halbfester Verband.- Belastungstest - weicher Verband.- 2.6.2 Zeitplanung der Gewichtsbelastung.- Sofortversorgung.- Interimsversorgung.- 2.6.3 Überprüfen der Prothese.- Kopplung zwischen Gips und Sofortprothese.- Stumpf-Schaft-Kontakt.- Längenkontrolle.- Aufbaukontrolle.- 2.6.4 Stumpfgipse - verschiedene Amputationshöhen.- Stumpfgips nach Sprunggelenkexartikulation.- Stumpfgips nach Unterschenkelamputation 84 Stumpfgips nach Knieexartikulation und Oberschenkelamputation.- Stumpfgips nach Hüftexartikulation.- 2.6.5 Gewichtsverlagerung.- 2.6.6 Belastungskontrolle.- Fühlen.- Belastungskontrolle mit Hilfe von zwei Personenwaagen.- Belastungsmonitor.- 2.6.7 Frühmobilisierung ohne Prothese.- 3 Rehabilitative Behandlungen.- 3.1 Verlauf der Rehabilitation.- 3.1.1 Rehabilitationsfähigkeit.- 3.1.2 Befundaufnahme.- 3.1.3 Stumpfbeurteilung.- 3.2 Patientenschulung.- 3.3 Stumpf-, Fuß- und Beinpflege.- 3.3.1 Stumpfpflege.- 3.3.2 Pflege der erha
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.