Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Wohin geht das Gedicht als Buch
PORTO-
FREI

Wohin geht das Gedicht

Buch (gebunden)
14 Dichter aus aller Welt stellen sich Roman Buchelis Frage Wohin geht das Gedicht , einer Serie der NZZ.

Wohin geht das Gedicht? Die Antworten sind spielerisch oder ernsthaft, traditionsbewu oder ver erungss chtig, sie sind ganz auf das eigene Sch … weiterlesen
Buch

14,00*

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Wohin geht das Gedicht als Buch

Produktdetails

Titel: Wohin geht das Gedicht

ISBN: 3892449937
EAN: 9783892449935
Herausgegeben von Roman Bucheli
Wallstein Verlag GmbH

März 2006 - gebunden - 125 Seiten

Beschreibung

14 Dichter aus aller Welt stellen sich Roman Buchelis Frage Wohin geht das Gedicht , einer Serie der NZZ.

Wohin geht das Gedicht? Die Antworten sind spielerisch oder ernsthaft, traditionsbewu oder ver erungss chtig, sie sind ganz auf das eigene Schreiben bezogen oder visieren Allgemeines an eines ist ihnen allen gemein: Sie tragen neue, berraschende und anregende Sichtweisen vor. Les Murray macht sich Gedanken ber die Liebe zur Poesie und meint, die Lyrik bewege sich nicht vorw s, sondern immer seitw s. Marcel Beyer schaut einem Ornithologen ber die Schulter und entdeckt Gemeinsamkeiten mit dem lyrischen Handwerk. Lars Gustafsson erinnert sich in seinem Aufsatz an die Begegnung mit einem am Daumen verst mmelten Maurer, der in eines seiner Gedichte einging, und versucht eine Antwort auf die Frage, warum seine Gedichte so arm an Metaphern sind. Charles Simic schreibt ber die allm iche Verfertigung eines Gedichts. Juri Andruchowytsch erz t in seinem Beitrag, wie er als Jugendlicher die Lyrik entdeckte, mit drei g aufh rte, Gedichte zu schreiben, und wie die Poesie eines Tages wieder aus ihm hervorbrach. Adam Zagajewski gesteht, er wisse nicht, wohin das Gedicht heute geht, aber er sieht die Poesie jeden Morgen aufs Neue beginnen. Bei Klaus Merz geht das Gedicht auf die Jagd, ehe er die Frage umdreht: Woher kommt das Gedicht?

Antworten von:

Juri Andruchowytsch
Marcel Beyer
Franz Josef Czernin
Ulrike Draesner
Lars Gustafsson
Norbert Hummelt
Klaus Merz
Les Murray
Alberto Nessi
Brigitte Oleschinski
Albert Ostermaier
Lutz Seiler
Charles Simic
Adam Zagajewski

Portrait

Roman Bucheli, geb. 1960, studierte Germanistik, Philosophie und Wirtschaftsgeschichte in Fribourg und Zürich. Er promovierte mit einer Arbeit über den Schweizer Lyriker Alexander Xaver Gwerder. Seit 1999 ist er Literaturredakteur bei der "Neuen Zürcher Zeitung".
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.