Die "sanfte" Kontrolle als Buch
PORTO-
FREI

Die "sanfte" Kontrolle

Suchtprävention als Drogenpolitik. 1. , Aufl.
Buch (kartoniert)
Inhalt:

1. Das suchtpräventive Paradoxon
2. Wie Drogenprobleme und präventive Zugriffsweisen "gemacht" werden
3. Problemwahrnehmung, Problemthematisierung, Problembearbeitung: Eine "Entwicklungsgeschichte"
4. Alte und neue Drogenmythen
5. Suchtp … weiterlesen
Buch

15,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die "sanfte" Kontrolle als Buch

Produktdetails

Titel: Die "sanfte" Kontrolle
Autor/en: Wolfgang Schneider

ISBN: 3861352567
EAN: 9783861352563
Suchtprävention als Drogenpolitik.
1. , Aufl.
VWB Vlg. F. Wissenschaft

1. September 2006 - kartoniert - 96 Seiten

Beschreibung

Inhalt:

1. Das suchtpräventive Paradoxon
2. Wie Drogenprobleme und präventive Zugriffsweisen "gemacht" werden
3. Problemwahrnehmung, Problemthematisierung, Problembearbeitung: Eine "Entwicklungsgeschichte"
4. Alte und neue Drogenmythen
5. Suchtprävention als Sedativum
6. Pädagogische Problem- und Risikokontrolle
7. Genussfähige Gebrauchskompetenz
8. Zukunftsperspektiven von Suchtprävention und Drogenhilfe
Literaturverzeichnis.

Suchtprävention richtet sich meist nicht an das, was Jugendliche und junge Erwachsene aktuell tun, sondern was sie tun könnten. Insofern wird "der" mögliche Drogenkonsument zum Objekt der Begierde fürsorglicher Präventionsanstrengungen und "sanfter" Kontrollstrategien vor einem häufig drameninszeniernden Hintergrund diffuser Gefahren- und Bedrohlichkeitsannahmen ("Die Seuche Cannabis"). Dabei ist gegenwärtig in der Suchtprävention ein Hang zu "Lösungstechnologien" festzustellen und die Beherrschbarkeit sozialer Risiken wird suggeriert. Wenn nur so früh wie möglich interveniert wird, dann wäre der Gebrauch psychoaktiv wirksamer Substanzen vermeidbar. Der Autor des 44. Bandes in der Reihe Studien zur qualitativen Drogenforschung und akzeptierenden Drogenarbeit, herausgegeben von Indro e.V., rekonstruiert kritisch und teilweise auch provokativ die unterschiedlichen Formen suchtpräventiver Zugriffsweisen als "funktional-symbolische" Drogenpolitik. Suchtprävention und Drogenhilfe müssen sich auch aus Legitimationsgründen auf eine Problem-, Defizit- und Risikoblickrichtung "zielgruppenbezogen", "früherkennend" und "frühintervenierend" orientieren. Ihre Funktion ist dabei, das medial und somit auch "moralisch" hochstilisierte jugendliche Drogenproblem "erträglich" zu gestalten und die Öffentlichkeit durch symbolisch vermittelte Sinngebungen zu beruhigen, Abschließend wird ein realitätsgerechtes Konzept einer akzeptanzorientierten Verbraucherbegleitung im Sinne der moderierenden Unterstützung einer "genussfähigen Drogengebrauchskompetenz" entworfen und in den Kontext einer kritischen Aufarbeitung funktionaler Drogenpolitik und Drogenhilfe gestellt.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
"In Ruhe krank sein dürfen"
Buch (kartoniert)
von Peter Schiffer
Drogenkonsum als begründete Handlung
Buch (kartoniert)
von Christoph Vandre…
"Akzeptanz" als Deutungsmuster in der Drogenarbeit
Buch (kartoniert)
von Ursula Unterkofl…
Das "Cannabisproblem" und die Wissenschaft
Buch (kartoniert)
von Robin Christen
Helden rauchen nicht!?
Buch (kartoniert)
von Gesa Thomas
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.