Schlafen werden wir später

Roman. 1. Auflage.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1
"Wir sehen in die Köpfe, wir sehen in die Herzen. [...] Man will teilhaben, mitleiden, mitlachen, [...] so poetisch und lebensklug sein wie die beiden Heldinnen."
Neue Presse
Was fangen wir noch an mit diesem Leben, jetzt, nachdem wir die halbe Strecke … weiterlesen
Buch

24,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Schlafen werden wir später als Buch

Produktdetails

Titel: Schlafen werden wir später
Autor/en: Zsuzsa Bánk

ISBN: 3100052242
EAN: 9783100052247
Roman.
1. Auflage.
FISCHER, S.

23. Februar 2017 - gebunden - 682 Seiten

Beschreibung

"Wir sehen in die Köpfe, wir sehen in die Herzen. [...] Man will teilhaben, mitleiden, mitlachen, [...] so poetisch und lebensklug sein wie die beiden Heldinnen."
Neue Presse
Was fangen wir noch an mit diesem Leben, jetzt, nachdem wir die halbe Strecke schon gegangen sind?
Die Schriftstellerin Márta lebt mit Mann und drei Kindern in einer deutschen Großstadt, die Lehrerin Johanna lebt allein in einem kleinen Ort im Schwarzwald. Eine lange Freundschaft verbindet sie, in E-Mails von großer Tiefe, Offenheit und Emotionalität halten sie engen Kontakt. Was ist gewesen in ihrem Leben - und was wird noch kommen?
Zuszsa Bánks neuer Roman ist eine Feier der Freundschaft und des Lebens.

Portrait

Zsuzsa Bánk, geboren 1965, arbeitete als Buchhändlerin und studierte anschließend in Mainz und Washington Publizistik, Politikwissenschaft und Literatur. Heute lebt sie als Autorin mit ihrem Mann und zwei Kindern in Frankfurt am Main. Für ihren ersten Roman »Der Schwimmer« wurde sie mit dem aspekte-Literaturpreis, dem Deutschen Bücherpreis, dem Jürgen-Ponto-Preis, dem Mara-Cassens-Preis sowie dem Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Für »Unter Hunden« aus ihrem Erzählungsband »Heißester Sommer« erhielt sie den Bettina-von-Arnim-Preis. Zuletzt erschienen ihre Romane »Die hellen Tage« und »Schlafen werden wir später«.


Literaturpreise:

Open Mike-Preis 2000
Jürgen-Ponto-Preis 2002
aspekte-Literaturpreis 2002
Deutscher Bücherpreis 2003
Mara Cassens Preis 2003
Bettina-von-Arnim-Preis 2003
Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert Bosch Stiftung 2004

Pressestimmen

So schön, so traurig, , dass wir froh sind, keine Antworten schreiben zu müssen, sondern nur mitlesen dürfen. Angela Wittmann Brigitte 20170215

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 25.02.2017

Zsuzsa Bánk in der Stadtkirche Darmstadt

Die eine lebt in der Stadt und hat Kinder, die andere wohnt auf dem Land und hat keine. Trotz ihrer unterschiedlichen Lebensgestaltung sind Márta und Johanna noch immer so eng befreundet wie einst als kleine Mädchen in Höchst. Seit sie weiter entfernt voneinander wohnen als früher, schreiben sie der jeweils anderen alle paar Tage. Drei Jahre lang wechseln sie zwischen Frankfurt und dem Schwarzwald E-Mails, um ihr Leben auch weiterhin miteinander zu teilen und diverse Krisen gemeinsam durchzustehen. Um die Mühen, die es Márta kostet, mitten im Alltag Ruhe für ihre schriftstellerische Tätigkeit zu finden, geht es Zsuzsa Bánk in ihrem neuen Roman "Schlafen werden wir später" ebenso wie um Johannas Erholung von einer schweren Krankheit, die die Lehrerin mitten in der Arbeit an einer Studie über Annette von Droste-Hülshoff überfallen hat. Vorgestern ist der Roman über das Leben und die Kunst, den Alltag und den erfüllten Moment, die Natur und das Wort bei Fischer erschienen, am Donnerstag stellt Bánk ihn im Literaturhaus Frankfurt vor. Da die Lesung seit Wochen ausverkauft ist, trifft es sich glücklich, dass die Buchpremiere morgen von 17 Uhr an in der Darmstädter Stadtkirche eine Vorpremiere hat, für die noch Karten erhältlich sind. Zu haben sind sie unter www.stadtkirche-darmstadt.de, die Platzwahl ist frei, der Einlass beginnt um 16.30 Uhr, also seien Sie zeitig da. Ihren Sonntagsschlaf halten können Sie später.

balk.

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Antje M.
von Antje M. - Hugendubel Buchhandlung Rostock Kröpeliner Straße - 12.04.2018
Liebste Marta, liebste Jo, für eine viel zu kurze Zeit war ich Eure Freundin. Ich habe mit Euch gelacht, geweint, gehofft. Ich vermisse Euch.
Hedda Freier
Roman über eine großartige Freundschaft
von Hedda Freier - Hugendubel Buchhandlung Flensburg Holm - 27.02.2017
Zwei Frauen, Márta und Johanna, beide über vierzig, verbindet seit ihrer Kindheit eine enge Freundschaft. Márta ist verheiratet, Schriftstellerin und hat 3 Kinder. Johanna lebt getrennt von ihrem Mann im Schwarzwald, ist Lehrerin und hat eine Krebserkrankung überstanden. Wie die Beiden ihr Leben leben und was sie von der Zukunft erwarten, teilen sie sich in vielen Mails mit. Ein Roman, der mir sehr gut gefallen hat. Zwei Lebensgeschichten, die wir nur durch das Lesen der vielen e-mails erfahren. Jede der beiden hat eine typische Art der Sprache: Márta, die Schriftstellerin schreibt in langen, oftmals verschachtelten Sätzen, während Johanna eher kurze, oftmals sehr knappe Sätze verwendet. Diese unterschiedlichen Schreibstile lassen uns die Unterschiedlichkeit der beiden Freundinnen sehr gut erkennen. Ein Ende, welches den Roman perfekt abschließt, obwohl ich es anders erwartet hätte. Ich vergebe 4 Sterne.
P-F Goyheneix
Ein Briefroman in bester literarischer Tradition.
von P-F Goyheneix - Hugendubel Buchhandlung Flensburg Holm - 21.02.2017
Wer den Stil von Zsuzsa Bank liebt, wird mit diesem Buch erneut dem Zauber ihrer Sprache erliegen. Gekonnt gelingt es der Autorin ihren beiden Protagonistinnen eine eigene Stimme zu geben. Das Thema ? Das Leben schlechthin, so wie es vielen Frauen in den mittleren Jahren begegnet. Aus dem Kokon der Familie oder des Singledaseins plätschern in kurzem Abstand innerhalb von drei Jahren lange Mails hin und her. So helfen sich wahre Freundinnen über die Hürden des Lebens.
Bewertungen unserer Kunden
Langweilig
von Rosa - 26.04.2017
Von diesem Buch habe ich mir sehr viel mehr erwartet. Das ständige larmoyante Selbstmitleid der Protagonistinnen, die sich verabreden um (unter Anderem) gemeinsam zu weinen, langweit und nervt mich gleichzeitig. Selten lege ich ein Buch das mir sprachlich gut gefällt entnervt beiseite. Bei diesem ist das der Fall, denn da ich mich zunehmend darüber ärgere dient es nicht einmal als Lektüre zum Einschlafen.
von Gisela Block - 04.03.2017
Marta und Johanna sind Freundinnen seit Kindheitstagen, die in ihren 40 Lebensjahren alle Höhen und Tiefen miteinander teilen. Während Marta mit Mann und Kindern ihren Alltag bestreitet, lebt Johanna alleine und hadert mit ihrer Vergangenheit, der Trennung von ihrem Mann und einer überwundenen, schweren Krankheit. In E-Mails berichten sich die beiden Frauen sehr persönlich und schonungslos von ihren Sorgen und Nöten, aber auch den wunderbaren Momenten in ihren Leben, und das in der schönen Sprache Zsuzsa Banks, die mich bereits in Die hellen Tage so begeistert hat. Zunächst hatte ich meine Schwierigkeiten dem Roman, der ausschließlich in E-Mails geschrieben ist, zu folgen. Aber nachdem man schnell die Unterschiede der Erzählart der beiden Protagonistinnen bemerkt, und somit die einzelnen Persönlichkeiten klar herausfindet, kam ich gut zurecht mit dieser Geschichte und dem Erzählstil, den Zsuzsa Bank hier gewählt hat.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.