Detlev von Liliencron entdeckt, gefeiert und gelesen von Karl Kraus

Buch (gebunden)
Der Briefwechsel des Herausgebers der 'Fackel' mit einem der bedeutendsten Dichter seiner Zeit.
Buch (gebunden)

29,90 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
Detlev von Liliencron entdeckt, gefeiert und gelesen von Karl Kraus als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Detlev von Liliencron entdeckt, gefeiert und gelesen von Karl Kraus
Autor/en: Detlev von Liliencron, Karl Kraus

ISBN: 3835317822
EAN: 9783835317826
Herausgegeben von Joachim Kersten, Friedrich Pfäfflin
Wallstein Verlag GmbH

1. Dezember 2015 - gebunden - 463 Seiten

Beschreibung

»Es gibt in Deutschland einen Dichter, einen echten Dichter ... dieser echte Dichter heißt Detlev von Liliencron.« Karl Kraus ist 18 Jahre alt, als er den 48-jährigen Liliencron feiert. Der für sein scharfes Urteil Gefürchtete rückt sein Leben lang nicht von dieser Feststellung ab. Er bekräftigt sie noch: »Ein Dichter! - Das genügt. Man lese ihn!« Kraus liest Liliencrons Gedichte immer wieder vor, bis 1933.Joachim Kersten beschreibt in seinem einleitenden biographischen Essay die Spielzüge des Lebensvirtuosen Detlev von Liliencron und legt die Wurzeln von Liliencrons Werk frei. Friedrich Pfäfflin zeichnet die Stationen des Briefwechsels zwischen dem Dichter und dem Herausgeber der >Fackel< nach. Seitenblicke gelten der Entdeckung des jungen Gerhart Hauptmann, Rilkes Liliencron-Enthusiasmus, der physischen Ablehnung des Liliencrons durch Hofmannsthal, der Unterstützung Liliencrons durch Elisabeth Förster-Nietzsche und Harry Graf Kessler oder Richard Dehmels verstümmelnder Redaktion der ersten Briefausgabe.»Ich kann Ihnen nicht beschreiben, wie wohltuend es mir ist, von Ihnen geliebt und beachtet zu werden« - so Liliencron gegenüber seinem jugendlichen Bewunderer.

Portrait

Joachim Kersten ist Rechtsanwalt, Herausgeber und Autor.Veröffentlichungen u. a.: Fritz Graßhoff - Flaschenpost mit Weltgeist (2013).Friedrich Pfäfflin, geb. 1935, hat nach zwanzigjähriger Tätigkeit als Verlagsbuchhändler ein Vierteljahrhundert die Museumsabteilung des Schiller-Nationalmuseums in Marbach geleitet. In den Jahren 1968 bis 1973 erschien der von ihm initiierte, von Heinrich Fischer herausgegebene Reprint der »Fackel« von Karl Kraus in über 35.000 Exemplaren. Bei Wallstein veröffentlichte er u. a. Karl Kraus: Briefe an Sidonie Nádherný von Borutin 1913-1936 (2005)

Pressestimmen

»Zu entdecken braucht man ihn nicht mehr, gefeiert aber soll er sein, und gelesen werden muss er.«
(Andreas Platthaus, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 09.12.2015)

»Eine Freude, nicht nur für Kenner«
(Benedikt Erenz, Die Zeit, 21.01.2016)

»Wer das Leseabenteuer wagt, lernt den Dichter kennen, mit dem in Deutschland die Moderne begann.«
(Annemarie Stoltenberg, Norddeutscher Rundfunk, 29.12.2015)

»Die liebevolle Edition ist jedem zu empfehlen, der sich für die Literatur, aber auch für den Literaturbetrieb um 1900 interessiert«
(Jens Malte Fischer, Süddeutsche Zeitung, 19.08.2016)

»kein Lesestück aus germanistischen Seminaren, sondern die interessante Wiederentdeckung zweier bedeutender deutscher Schriftsteller«
(Freie Presse, 02.12.2016)

»ein rundes und informatives, dabei mit großem Gewinn zu lesendes Bändchen«
(Christoph Hilse, Auskunft 34 (2016) 2)

»This book is highly recommended.«
(Vincent Kling, Journal of Austrian Studies 50:1-2, Frühling-Sommer 2017)

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Gartenschönheit oder Die Zerstörung von Mitteleuropa
Buch (gebunden)
von Sidonie Nádherny…
Heine und die Folgen
Buch (gebunden)
von Karl Kraus
Träume
Buch (gebunden)
von Arthur Schnitzle…
Die Selbsterfindung eines Dichters
Buch (gebunden)
von Peter Altenberg
"Erinnerung an den einen Tag in Mühlau"
Buch (gebunden)
von Karl Kraus, Ludw…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffenen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.