Die Poetik des deutschsprachigen Rap

'Westwärts. Studien zur Popkultur'. mit 7 Abbildungen.
Buch (gebunden)
Erste umfassende Beschreibung des deutschsprachigen Rap als Lyrikform
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (gebunden)

90,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Poetik des deutschsprachigen Rap als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Die Poetik des deutschsprachigen Rap
Autor/en: Fabian Wolbring

ISBN: 3847104225
EAN: 9783847104223
'Westwärts. Studien zur Popkultur'.
mit 7 Abbildungen.
V & R Unipress GmbH

1. August 2015 - gebunden - 627 Seiten

Beschreibung

This dissertation provides the first comprehensive description of German Rap as a form of poetry.
It features the widest research overview yet, critically outlining all the main academic trends in dealing with rap.
The main part of the book includes two different approaches. First, the Rapschaffen is determined as poiesis and thus as a literary practice. To this end, the common authorship model is explained, which combines the adoration of standardized poetic craftsmanship with an implicit promise of authenticity. Rapschaffen is than descripted as an aesthetic activity with oral and literal shares.
Secondly, main characteristics of the genre are pointed out, regarding media, formal and contentual aspects, as well as their interaction. It shows that rap is particularly applicable to stage the speaker as cool and confident.
Finally, the social importance of rap in Germany is recapilated on, pleading for a more conscious perception of the literary practice as a cognitively demanding activity. In this sense the approach sets an example for how methods of literary analysis can be used for cultural diagnosis.

Portrait

Dr. Fabian Wolbrings Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind Lyriktheorie, Gegenwartsliteratur und literarische Urteilsbildung. Neben seiner akademischen Tätigkeit betreut er diverse Jugendprojekte im Bereich HipHop und Rap und ist als Rapper, Blogger, Rezensent und Erzähler in den (Sub-)Kulturszenen des Ruhrgebiets unterwegs.

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 02.01.2016

Hört nur, was die Silbenkings da reimen
Sehr viel überzeugtes Sprechen: Fabian Wolbring bricht eine akademische Lanze für die poetische Qualität von Rap-Texten

Der "Mensch" sei verdammt, auf ewig ungereimt zu bleiben, schrieb der Dichter Peter Rühmkorf resigniert, weil ihm kein passendes deutsches Reimwort einfiel. "Attention, Attention, dies geht raus an alle Menschen", ruft dagegen unbekümmert die Gruppe Fettes Brot. Ein solcher Reim, der im Überraschungsangriff über Sprachgrenzen und Wortfelder springt, gilt in der kanonisierten Poetik als unrein, in Rapp-Texten jedoch entspricht er dem lässigen Stilideal.

Ihre Verfeinerung sucht diese Kunstform in möglichst vielsilbigen und exotischen Paarungen. Einen prachtvollen Sechssilber hat Kollegah formuliert: "Hole mir per Import Monet-Bilder / Topmodels haben von mir im Portmonee Bilder." Der Wechsel zwischen vermeintlicher und tatsächlicher Homophonie bei inhaltlicher Überblendung von Hochkultur (Monet) und Populärkultur (Topmodels) zeichnet sein Wortspiel aus. Der Originalitätsanspruch verlangt außerdem, ganz neue Wortpaarungen zu finden. Nach Berechnung eines bayerischen Radiosenders nutzen die Rapper Morlockk Dilemma und Kollegah einen größeren Wortschatz als Goethe. Insbesondere bei der Bildung von Neologismen wie "der Silbenking" oder "meine Meinung, deine Deinung, seine Seinung" sind Rap-Künstler besonders produktiv.

Dennoch werde Rap als Dichtung minderer Qualität wahrgenommen, klagt der Germanist Fabian Wolbring. In seiner Arbeit über "Die Poetik des deutschsprachigen Rap" plädiert er für eine "bewusstere Wahrnehmung dieser literarischen Praxis als kognitiv anspruchsvolle Leistung". Ihm zufolge steht insbesondere der sogenannte "Fun-Rap" in der - womöglich unbewussten - Tradition humoristischer Dichter wie Christian Morgenstern, Heinz Erhardt oder Robert Gernhardt.

Wolbrings Buch liest sich allerdings eher trocken als unterhaltsam. Vielleicht wollte der Autor, der selbst rappt und Rap-Workshops leitet, den Eindruck zu großer Nähe zu seinem Forschungsgegenstand vermeiden. Er schreibt in streng wissenschaftlichem Duktus. Kapitel heißen beispielsweise "Implizites Sprechverhalten und intendierte Kommunikationssituation", "Typische Individuierungs-Marker in den Schallprofilen" und "Wortfeldgesteuerte Konzeptionsverfahren". Doch ungeachtet der formalen Sprödigkeit kann seine gründliche und schlüssige Untersuchung als Standardwerk über den Sprachgebrauch im Rap gelten.

Um die Betrachtung der Rapp-Texte als Literatur zu legitimieren, löst Wolbring sie aus den Zusammenhängen von Popmusik und Hiphop-Kultur, in denen sie üblicherweise kreiert und rezipiert werden. Dies führt zwar zu einer Vernachlässigung des musikalischen Zusammenhangs, ist aber im Rahmen einer Spezialuntersuchung akzeptabel.

Während andere Wissenschaftler Hiphop vor allem als subversive Jugendkultur untersuchen oder als postmodern-dekonstruktivistische Musikkomposition deuten, beschreibt Fabian Wolbring Rap als Wortdichtung im Sinne traditioneller Autorschaft. Wirkungsziel der Texte sei "das überzeugte Sprechen". Das lyrische Ich verweist dabei stets auf die Persona des Rappers. Typischerweise reklamiert dieser für sich im distanzierten bis aggressiven Tonfall ein erheblich übertriebenes Maß an Glaubwürdigkeit und Stärke. Ein meist nur scheinadressiertes Du als Gegenüber wird dagegen herabgewürdigt. Gemäß dem Sprichwort "Was sich reimt, das schickt sich auch" dienen die reimkünstlerischen Fähigkeiten der Sprecher als Beleg für ihre Behauptungen. Boasting und Dissing heißen die Selbstpreisungen und Beschimpfungen in genreeigenen Fachtermini. Dass dieses Spiel bis in menschenfeindliche Extreme getrieben wird, verschweigt der Autor nicht. Aber er hält extrem gewalttätige und sexistische Rap-Fantasien eher für Randerscheinungen.

Rap lässt sich auf afroamerikanische und afrikanische Vorbilder zurückführen. Wolbring verweist aber auch auf Ähnlichkeiten in Werbeslogans und beim rhythmisierten Sprechen in religiösen Riten. Zudem sei verbale Kraftmeierei, insbesondere unter jungen Männern, womöglich eine anthropologische Universalie.

FELIX JOHANNES ENZIAN

Fabian Wolbring: "Die Poetik des deutschsprachigen Rap".

V&R unipress, Göttingen 2015. 627 S., geb.

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.

Mehr aus dieser Reihe

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der kostenfreien Lieferung ausgeschlossen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Bestellungen auf Hugendubel.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads, tolino select, das Leseglück-Abo, die eKidz.eu Apps sowie phase6 Apps. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.