Klick ins Buch Woran denkst du jetzt als Buch (gebunden)
- 68 % 7

Woran denkst du jetzt

Roman. Lesebändchen.
Buch (gebunden)
Ihr 14% Rabatt
 
14% Rabatt sichern mit Gutscheincode: LIEBE14
 
Sie wären in dieser Nacht nicht dort, wäre Onkel Paul nicht gestorben. So sind sie zurückgekehrt in das Haus ihrer Kindheit. Die Nichten Lisa und Tanja, inzwischen erwachsene Frauen, begegnen sich in dieser Nacht als Schwestern, als Rivalinnen um Lie … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Jetzt nur 7

5,99*

inkl. MwSt.
Statt: € 18,90 7
Preisbindung vom Verlag aufgehoben
Portofrei
Sofort lieferbar
Woran denkst du jetzt als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Woran denkst du jetzt
Autor/en: Gila Lustiger

ISBN: 3827010179
EAN: 9783827010179
Roman.
Lesebändchen.
Berlin Verlag

1. September 2011 - gebunden - 288 Seiten

Beschreibung

Die Geschichte beginnt mit ihrem Ende. Onkel Paul war lange krank gewesen, sein Tod war keine Überraschung, und doch ist da erst mal Stille, Wut und Ratlosigkeit. Belangloses, Erinnerungen und Alltägliches mischen sich in das Gespräch der Schwestern. Aufgewühlt von der Trauer, für die sie noch keine Worte haben, erzählen sich Lisa und Tanja von Onkel Paul. Er war an die Stelle des Vaters getreten, als sich die Eltern scheiden ließen.Er übernahm die Rolle der Mutter, als sie sich nach der Trennung nicht um die heranwachsenden Töchter kümmern konnte. Heute ist Tanja eine erfolgreiche Wirtschaftsexpertin, hat Familie, einen soliden Mann und eine niedliche Tochter. Lisas Schauspielerkarriere ist zwar gescheitert, doch sie hat sich ein Leben als Therapeutin aufgebaut. Paul, selbst ein Mann der Kunst, des guten Geschmacks, hatte sich mehr gewünscht, denn seine beiden Nichten sollten alles werden, nur nicht gewöhnlich. Die Trauer macht uns erst sprachlos, dann empfänglich für das, was wir nicht wahrhaben wollen, und gibt uns schließlich eine Sprache für die eigene Geschichte zurück. Diesen Moment nutzt Gila Lustiger in ihrem neuen Roman, entlarvt die Gewissheiten und falschen Wahrheiten, um dorthin zu gelangen, wo auch Trost wieder möglich ist. Mit leichter Hand gelingt es ihr, ein Kammerspiel über den Tod zu schreiben und dabei über das Leben zu reden. Gila Lustiger ist eine kraftvolle und kompromisslose Erzählerin, der wir gern in diese Nacht der Trauer folgen, behält sie sich doch vor, auch das Komische im Allzumenschlichen zu sehen.

Portrait

Gila Lustiger wurde 1963 in Frankfurt am Main geboren. Sie studierte Germanistik und Komparatistik an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Seit 1987 lebt sie als freie Autorin in Paris. Ihr erster Roman, »Die Bestandsaufnahme«, erschien 1995, dann 1997 »Aus einer schönen Welt«. Mit »So sind wir «(2005), einem Familienroman über die Geschichte der europäischen Juden, stand sie 2005 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. 2011 erschien ihr Roman »Woran denkst Du jetzt«, 2015 ihr hellsichtiger und vielgelobter Gesellschaftsroman »Die Schuld der anderen«, der wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste stand, und Anfang 2016 ihr preisausgezeichneter Essay »Erschütterung«, in dem sie sich mit den Gründen und Folgen der Terrorattentate in Frankreich auseinandersetzt.

Pressestimmen

"Gila Lustigers eindrückliches Buch lässt sich als verstecktes Lob auf die gänzlich unmodische Schwachheit eines Menschen lesen."
NZZ, Beatrice Eichmann-Leutenegger, 17.09.2011

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 06.01.2012

Die letzten Dinge

"Alles wie gewohnt", doch seit Onkel Pauls Tod, seit seinem Siechtum und Krebsleiden ist nichts mehr wie gewohnt. Gila Lustiger schreibt über zwei Schwestern, die nach langer Zeit im Haus ihrer Mutter aufeinandertreffen, um das Nötige zu regeln, um den Onkel noch einmal zu sehen - und um ihre Beziehung zu ihm zu klären. Lisa hat eine abgebrochene Schauspielausbildung und arbeitet inzwischen als Therapeutin. Tanja hat Karriere in einem Unternehmen gemacht, ist mit einem Langweiler verheiratet und kompensiert ihr schlechtes Gewissen mit großzügigen Geldspritzen, die Onkel Pauls Pflegerin zugutekommen. Kurioser Hintergrund: Gleich nach seiner Diagnose entscheidet der Patient, nicht im eigenen Haus, sondern in der Obhut seiner Schwester zu sterben, weil die ihn wenigstens "in Ruhe" lasse. Wenn das am Ende einer langen Beziehung steht, darf man Pauls Ehefrau Anne gründlich bemitleiden. Doch so richtig kommt dieses Kammerspiel nicht in Schwung. Zwar werden Familiengeheimnisse gelüftet (mehr als Affären-Geständnisse sind allerdings nicht drin), doch wirkt das meiste davon seltsam matt. Einzig die Hoffnung, auf dem Totenbett müsse sich eine Katharsis ereignen, hält die Spannung, denn Versöhnung ist im Leben schon schwer genug, weshalb soll sie ausgerechnet auf dem Sterbebett gelingen? So gipfelt dieser Roman in der Erkenntnis, dass es einem Sterbenden wichtiger sein kann, seine Lieben nach der Uhrzeit zu fragen, als mit ihnen letzte Dinge zu klären - Dinge, die noch nicht mal den Leser etwas angehen. (Gila Lustiger: "Woran denkst du jetzt". Roman. Berlin Verlag, Berlin 2011. 287 S., geb., 18,90 [Euro].) teut

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Gutscheinbedingungen
Ihr Gutschein LIEBE14 gilt bis einschließlich 19.02.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.