Kein Feuer kann brennen so heiß

Originaltitel: Kein Feuer kann brennen so heiß.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2

Eine Pflegesituation kann durchaus heiter und lebenslustig sein. Zumindest wenn eine so ungewöhnliche Wohngemeinschaft zusammenfindet.

Buch (gebunden)

24,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
Kein Feuer kann brennen so heiß als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Kein Feuer kann brennen so heiß
Autor/en: Ingrid Noll

ISBN: 3257071159
EAN: 9783257071153
Originaltitel: Kein Feuer kann brennen so heiß.
Diogenes Verlag AG

24. Februar 2021 - gebunden - 292 Seiten

Beschreibung

Schön ist sie nicht, aber sie kann kochen und anpacken. Deshalb ist Lorina Altenpflegerin geworden und hat mit der Anstellung in der Villa Alsfelder das große Los gezogen. Hier geben sich attraktive Masseure die Klinke in die Hand, und Techtelmechtel entstehen, die besser geheim bleiben sollen. Für Aufregung sorgen ein aufgeschwatzter Pudel und ein zurückgelassenes Baby, die die alte Dame sichtlich neu beleben. Sehr zum Missfallen ihres Großneffen, der aufs Erbe lauert.


Portrait

Ingrid Noll, geboren 1935 in Shanghai, studierte in Bonn Germanistik und Kunstgeschichte. Sie ist Mutter dreier erwachsener Kinder und vierfache Großmutter. Nachdem die Kinder das Haus verlassen hatten, begann sie Kriminalgeschichten zu schreiben, die allesamt zu Bestsellern wurden. 2005 erhielt sie den Friedrich-Glauser-Ehrenpreis der Autoren für ihr Gesamtwerk.


Pressestimmen

»Ein Lesevergnügen, nicht nur für Krimifans.«
Julia Gaß / Ruhr Nachrichten, Dortmund

»Wer Lust auf eine launige, amüsante Krimi-Komödie hat, ist hier genau richtig.«
Melanie Brandl / Münchner Merkur

»Ingrid Noll ist wahrlich eine Meisterin der Kriminalkomödie, und dieser Roman ist eine raffinierte Hommage an das Leben.«
Ulli Wagner / SR3, Saarbrücken
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Sigrun Franke
Witzig, sehr unterhaltsam und ein bisschen böse
von Sigrun Franke - Hugendubel Buchhandlung Hannover Bahnhofstraße - 11.03.2021
Ingrid Noll schätze ich sehr wegen ihres leicht scharfzüngigen Humors , den sie in ihrem aktuellen Buch wieder wunderbar entfaltet. Mehr Satire als Krimi, aber gestorben wird trotzdem - so ganz aus Versehen. Sehr unterhaltsam!
Bewertungen unserer Kunden
Eine kunterbunte WG
von Cindy - 01.05.2021
Wenn man ein Buch von Ingrid Noll zur Hand nimmt, dann weiß man was früher oder später kommen muss. Und da macht das neueste Werk von ihr keine Ausnahme. Hier kriegt jeder das was er verdient. Lorina erhält somit einen gut bezahlten Job bei einer betagten pflegebedürftigen Dame, die entgegen dem Klischee gar nicht alte böse Krähe ist sondern eine wirklich nette Frau. Hinzu kommen im Laufe der Zeit noch weitere Personen, die aus der Villa Alsfeld ein richtiges Mehrgenerationen-Haus machen! Nur die Wortwahl und der Stil der Ich-Erzählerin hörte sich für mich nicht wie die einer 30jährigen Frau an. Selbst wenn unsere Lorina kein modernes, hippes Mädel ist, sondern ihr eigener Vergleich mit dem Aschenputtel schon irgendwie hinkommt. Ihre Erzählweise erinnert dann doch eher an eine belesene Frau höheren Alters.
Eine mitreißende Kriminalgeschichte rund um eine Altenpflegerin...
von Bookworm26 - 16.03.2021
Schon von Kindesbeinen an steht die inzwischen 30-jährige Lorina, die eigentlich eine Junge hätte werden sollen, im Schatten ihrer hübschen und erfolgreichen Schwester Carola. Während Carola es zur Bankerin gebracht hat, ist die selbst in die Pflege eingestiegen, denn sie ist eine tatkräftige und robuste Frau, die anpackt, statt große Worte zu schwingen. Lorina arbeitet nun als Altenpflegerin in der Villa Alsfelder, wo sie die nette alte und reiche Hausherrin Victoria Alsfelder betreut, die seit einem Schlaganfall im Rollstuhl sitzt. Lorina hat großes Glück mit der Stelle, denn sie verdient gut und hat darüber hinaus freie Kost und Logis. Aber weit gefehlt, zu denken, dass der Alltag hier monoton und öde ist. Flirts und Liebeleien mit dem Physiotherapeuten Boris, ein aufgeschwatzter Pudel, ein verwaistes Baby und der habgierige Großneffe Christian bringen Schwung in die Bude. Natürlich gibt es auch eine Leiche, aber wer das ist und welche Motive dahinter stecken könnten, verrate ich natürlich nicht. Nur so viel: Mich hat Frau Noll, die dreifache Mutter und vierfache Großmutter, die erst mit dem Schreiben begonnen hat, als ihre Kinder aus dem Haus waren, wieder voll überzeugt. Die 1935 in Shanghai geborene Autorin hat mit ¿Kein Feuer kann brennen so heiß¿ eine weitere spannende, unterhaltsame und humorvolle Kriminalgeschichte geschrieben. Es ist ihr wieder gelungen, mich mit teils skurrilen Figuren und einem mitreißenden Plot, der mitten aus dem Alltag kommt und viel Situationskomik bietet, zu fesseln.
Sodum sucht Gomorrah
von wildberry - 09.03.2021
Ingrid Noll gehört schon seit Jahren zu einer meiner Lieblingsautoren. Mir gefällt ihr bildhafter Schreibstil. Auch bei dieser Geschichte konnte ich das Buch einfach nicht zur Seite legen. Lorina ist das schwarze Schaf in der Familie, nur weil sie teilweise einwenig Tollpatschig ist. Auch ihr Erscheinungsbild passt der Familie auch nicht so recht. Ihr Vater nennt sie nur Plumplori, bei ihrer Schwester ist sie das Trampeltier und ihre hessische Oma nennt sie Dappes. Ihr Spruch einmal Dappes immer Dappes, sie meint es zwar scherzhaft, aber Lorina sieht das ganz anders. Deswegen ist sie auch sehr froh eine Anstellung als Altenpflegerin bei Frau Alsfelder antreten zu können. Dort trifft sie auf Boris, der Masseur von Frau Alsfelder. Die alte Dame legt aber nicht besonderen Wert darauf, viel lieber lässt sie Boris Lieder trällern. Bis zu einem gewissen Punkt, den dann muss ein neuer Masseur her, der auch schnell gefunden ist. Was passierte mit Boris? Welche Absichten hat Christian? Das müsst ihr schon selbst raus finden, aber auch auf welche verrückten Ideen Lorina so kommt. Auf jeden Fall hat die Autorin wieder skurrile Figuren erschaffen. Manches ist so urkomisch das man des öfteren mal schmunzeln und lachen muss. Ich fühlte mich sehr gut unterhalten und kann das Buch weiterempfehlen.
Äußerst unterhaltsame Kriminalkomödie
von Anna O. - 28.02.2021
Altenpflegerin Lorina betreut eine alte Dame in deren Zuhause. Doch das ist keine eintönige Arbeit, wie man vielleicht meinen könnte. Techtelmechtel mit Masseuren, ein Pudel, ein Baby und ein geldgieriger Großneffe sorgen dafür, dass es in der Villa Alsfelder nie langweilig wird. Aber seien wir mal ehrlich, Langeweile kommt bei dieser Autorin nie auf. Als ich alt genug war, die Bücher meiner Mutter zu lesen war eines der ersten, dass sie mir gab Die Häupter meiner Lieben von Ingrid Noll. Schon damals war ich fasziniert, von ihrer ganz besonderen Art Geschichten zu erzählen. Das ist schon über 20 Jahre her und um es kurz zu fassen: Sie kann es immer noch. Mit ihrem Humor und den skurrilen Figuren schafft Ingrid Noll es, dass man auch ohne offensichtliche Spannung, das Buch nur ungern aus der Hand legt. Ich habe die Geschichte sehr genossen und hoffe auf viele weitere
Eine Sicht der Dinge
von Kristall86 - 24.02.2021
Klappentext: "Schön ist sie nicht, aber sie kann kochen und anpacken. Deshalb ist Lorina Altenpflegerin geworden und hat mit der Anstellung in der Villa Alsfelder das große Los gezogen. Hier geben sich attraktive Masseure die Klinke in die Hand, und Techtelmechtel entstehen, die besser geheim bleiben sollen. Für Aufregung sorgen ein aufgeschwatzter Pudel und ein zurückgelassenes Baby, die die alte Dame sichtlich neu beleben. Sehr zum Missfallen ihres Großneffen, der aufs Erbe lauert." Ich muss gestehen, mein erstes Buch von Ingrid Noll, war jetzt nicht soooo der Knaller, wie erhofft, aber sie hat nunmal eine riesige Fan-Gemeinde und irgendetwas muss doch dran sein, an ihrem Schreibstil! Und somit habe ich ihren neusten Roman "Kein Feuer kann brennen so heiß" gelesen...nein, verschlungen trifft es wohl eher und ich weiß jetzt genau, was ihre Leserschaft so an ihr schätzt. Ihre Hauptprotagonistin Lorina wickelt den Leser regelrecht um den Finger und es ist herrlich genial, sich darüber Gedanken zu machen warum Noll so einen Charakter überhaupt erschaffen hat? Was hat sie dazu inspiriert?! Egal, denn Lorina hat eine Art, die einen einnimmt. Sie hat einen herrlichen Witz, wirkt aber dabei niemals klamaukig oder gar niveaulos, ganz im Gegenteil. Und dann ist da noch die ältere Dame und ihr Großneffe, der mehr und mehr zum Erbschleicher mutiert. Noll ist äußerst spitz aber niemals übergriffig. Noll schreibt aus dem Leben, könnte man meinen. Ihr Schreibstil ist wunderbar genau und treffsicher. Sie weiß ihre Leserschaft zu fesseln und gekonnt zu unterhalten. Sie ist und bleibt einfach unverwechselbar und ich bin froh, das ich diesen Roman von ihr gelesen habe, denn nun werde ich keinen mehr verpassen bzw. ihre Vorgänger lesen - 5 von 5 Sterne!
Lesenswert
von begine - 23.02.2021
Von der Schriftstellerin Ingrid Noll habe ich schon lange nichts mehr gelesen, weil ich eigentlich nicht so gerne Krimis lese. Mit dem Roman "Kein Feuer kann brennen so heiß" habe ich jetzt einen Glücksgriff gehabt. Es ist ja auch eigentlich kein richtiger Krimi. Die Protagonistin Lorina ist gut dargestellt. Ich fühlte schon in ihrer Kindheit mit ihr. Sie ist eine junge Frau, die trotz Ablehnung von Seiten ihrer Eltern zu einer kompetenten Frau geworden. Gut manchmal war ich nicht bedingungslos ihrer Meinung, aber im Großen und Ganzen, doch. Als Pflegerin einer gelähmten Frau, ist sie kompetent. Ingrid Noll hat einen guten Schreibstil und konnte mich in diese Geschichte einziehen. Ich habe diesen Roman gerne gelesen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 31.05.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 30.06.2021.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.