Nemesis

Thriller. Originaltitel: Nemesis Rising. 1. Auflage.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: 15 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Willkommen im Spiel ohne Grenzen

Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im «Spiel ohne Grenzen».

Als in Miami eine brutal zugerichtete Fr … weiterlesen
Buch (gebunden)

22,95 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Zustellung: Di, 05.07. - Do, 07.07.
  • Bewerten
  • Empfehlen
Nemesis als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Nemesis
Autor/en: Jilliane Hoffman

ISBN: 380525072X
EAN: 9783805250726
Thriller.
Originaltitel: Nemesis Rising.
1. Auflage.
Übersetzt von Sophie Zeitz, Katharina Naumann
Wunderlich Verlag

26. März 2019 - gebunden - 520 Seiten

Beschreibung

Willkommen im Spiel ohne Grenzen

Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im «Spiel ohne Grenzen».

Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C.J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C.J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum ...

Portrait

Jilliane Hoffman war Staatsanwältin in Florida und unterrichtete jahrelang im Auftrag des Bundesstaates die Spezialeinheiten der Polizei - von Drogenfahndern bis zur Abteilung für Organisiertes Verbrechen - in allen juristischen Belangen. Ihre Thriller «Cupido», «Morpheus», «Vater unser», «Mädchenfänger», «Argus», «Samariter» und «Insomnia» waren allesamt Bestseller.

Sophie Zeitz lebt als Literaturübersetzerin in Berlin. Sie übersetzt unter anderem Werke von Joseph Conrad, John Green, Marina Lewycka und Lena Dunham und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet.

Katharina Naumann ist Autorin, freie Lektorin und Übersetzerin und lebt in Hamburg. Sie hat unter anderem Werke von Jojo Moyes, Anna McPartlin und Jeanine Cummins übersetzt.

Pressestimmen

Gnadenlos gut. Jilliane Hoffmans Bestseller sind atmosphärisch gelungen und Nervenkitzel pur. Petra
Bewertungen unserer Kunden15
Toller Showdown
von KerMelis - 12.08.2019
Das lange Warten hat nun endlich ein Ende und ich war sehr gespannt ob Nemesis mit den drei Vorgängern der Cupido Reihe mithalten kann. Was soll ich sagen? Es war ein absolut fesselnd und würdiger Abschluss den ich nicht mehr aus den Händen legen wollte. Und das trotz des Gewichtes was die gebundene Ausgabe mit sich bringt. Man kann natürlich auch Nemesis prima lesen ohne vorher eines von Jilliane HOFFMANs Büchern gelesen zu haben! Um was geht es? Unsere altbekannte Staatsanwältin CJ Townsend ist sich bei einem Leichenfund in Miami sofort sicher das es sich bei den Tätern um den Snuff-Club handeln muss. Schlimme Erfahrungen in ihrer Vergangenheit haben dafür gesorgt das sie die Namen der reichen und perversen Mitglieder kennt. Doch diese sind zu einflussreich um belangt zu werden, deswegen muss sie das Gesetz in ihre eigene Hand nehmen. Es war ein wirklich aufwendig geschriebener Thriller der trotz seines Umfanges schnell durch war. Ich fand Nemesis mega spannend! Das Cover läd einen auch direkt ein das Buch in die Hand zu nehmen und ich vergebe fünf volle Sterne!
Rache hat viele Gesichter
von Stefanie S. - 05.08.2019
Nemesis von Jilliane Hoffman ist der Teil 4 der Cupido-Reihe um die Staatsanwältin C.J. Townsend. Als eine Frauenleiche mit Brandzeichen gefunden wird, ist sich CJ sicher, das es sich erneut um ein Opfer des Snuffclub handelt, dem sie seit geraumer Zeit auf der Spur ist. Bekannte, Einflussreiche Leute halten den Internetclub mit ihren Geldern und zusehen am Leben. Junge Frauen werden entführt, brutal vergewaltigt und zum Schluss getötet und das alles vor den Augen der sogenannten Mitspieler die sehr viel Geld dafür bezahlen. CJ, schlägt sich diesmal auf die andere Seite des Gesetzes, denn sie weiß niemand wird ihr glauben bzw. die Täter werden ohne Strafe davon kommen. Deshalb nimmt sie sich der Sache selbst an und führt ein perfides Doppelspiel. Auf der einen Seite ein gute Ehefrau, evtl. bald werdende Mutter durch Adoption und Staatsanwältin, auf der anderen Seite ein Racheengel der keine Rücksicht auf Gesetze nimmt und somit mehrfach selber gegen dieses verstößt. Das Cover hat mich mehr als angezogen und auch der Schreibstil, wie immer sehr flüssig und spannend hat mich das Buch kaum weg legen lassen. Da es sich um den 4 Teil der Reihe handelt hätte ich mir etwas mehr erwartet. Ich fand das Buch sehr spannend, habe aber mit manchen Veränderungen nur schwer umgehen können. Natürlich ist das Thema Snuff ein Tabuthema über welches nicht viel zu hören ist, und ich hoffe das es auch so nicht wirklich auftritt, aber durch die eigenen Gesetzesbrüche wurde mir CJ sehr unheimlich. Alles in allem ein guter Abschluss dieser Reihe. Man sollte aber die anderen Teile davor gelesen haben.
Spannende und grausame Story über Snuff-Filme
von Sandra8811 - 21.06.2019
Warum habe ich mich für das Buch entschieden? Der Klappentext und das Cover zogen mich total an. Cover: Das Cover mit dem Panther zog mich direkt an. Er hat etwas Gewaltiges und Beängstigendes an sich. Somit ist das Buch klar als Thriller zu erkennen. Inhalt: Als eine Frauenleiche mit Brandmalen auftaucht ist klar, der Snuff-Club von vor ein paar Jahren ist noch am Werk. In Live-Streams werden Frauen zuerst gecarstet, dann vergewaltigt und anschließend brutal zu Tode gebracht. Um bei "Das Spiel" zusehen zu können und mit seinen Kommentaren das Spiel zu beeinflussen muss man viel Geld hinblättern. Ihr Peiniger Cupido brachte CJ auf eine Reihe von Namen, die an dieser grausamen Inszenierung beteiligt sind. Um die Verantwortlichen zu bestrafen muss CJ die Verfolgung selbst in die Hand nehmen. Handlung und Thematik: Dieses Buch ist der vierte Band der CJ Townsend-Reihe. Ich kannte bisher noch keinen Teil und konnte trotzdem perfekt folgen. Die Handlung beginnt super spannend und man kann das Buch eigentlich nicht aus der Hand legen. Die Beschreibungen sind brutal und ungeschönt. Ich hoffe wirklich sehr, dass es sowas nicht in der Realität gibt. Da sieht man mal was das Internet-Zeitalter und eine Menge Geld aus gelangweilten Menschen machen kann. Charaktere: CJ ist Staatsanwältin und setzt sich sehr für die Gerechtigkeit ein. Obwohl sie gegen das Gesetz verstößt, finde ich sie trotzdem mutig und sympathisch. Sie kennt sich super aus und ist sich ihrer Konsequenzen und Taten bewusst. Alle anderen Charaktere möchte ich hier nicht nennen, um nicht zu spoilern. Schreibstil: Der Schreibstil von Juilliane Hoffman ist sehr fesselnd und mitreißend. Stellenweise war es super brutal und grausam und in einer anderen Szene schmolz mir vor Freude das Herz. Mir wurde nie langweilig und ich saß immer wie gebannt über dem Buch. Es kamen viele IT-technische und englische Begriffe vor, die ich zwar nicht alle verstand, aber ich wusste immer um was es ungefähr geht. Besonders die Verbindungsart, wie auf die Spiel-Plattform zugegriffen wird, wurde super beschrieben. Man konnte sich immer alles gut vorstellen und die Story war in sich rund. Persönliche Gesamtbewertung: Ein Thriller für Gewalt-Fans, die sich nicht so schnell gruseln. Das Buch ist super spannend und mitreißend und CJ Townsend konnte mich auch begeistern.
C.T. Townsends 4. und schwächere Runde
von Miss Marple - 20.06.2019
In ihrem vierten und scheinbar letzten Teil der Reihe um C.J. Townsend verlangt die Autorin ihrem Leser wieder einiges ab. Als in Miami die furchtbar zugerichtete Leiche einer jungen Frau gefunden wird, dauert es nicht lange, bis die Staatsanwältin eine Verbindung zu einem perversen Club findet, der das "Spiel ohne Grenzen" spielt- in dem 13 Männer gegen eine hohe Bezahlung live zu sehen können, wie jungen Frauen sterben. Townsend erkennt Zusammenhänge zu früheren Fällen und vor allem zu ihrem alten Peiniger Cupido, der ihr aber eigentlich gar nichts mehr anhaben kann. Um das Leben weiterer junger Frauen zu retten, beschreitet sie nun selbst einen Weg der Rache, der weit jenseits der Legalität liegt und riskiert nicht nur ihr Leben, sondern auch ihre Karriere. Diese Selbstjustiz einer Staatsanwältin kann ich nicht nachvollziehen. Sicherlich verfehlt das nicht seine dramaturgische Wirkung, ist aber in meinen Augen sehr unrealistisch und wird der Figur, deren Geschichte mich in den vorhergehenden Bänden in ihren Bann gezogen hat, nicht gerecht. Schade. Die Kenntnis der Vorgänger sein empfohlen, auch wenn hier und da mit Rückverweisen gearbeitet wird.
Spannung ist kaum zu topen
von Anonym - 18.06.2019
Ich habe schon die drei vorherigen Teile der Cupido Reihe gelesen und verschlungen, so dass meine Erwartungen recht hoch waren. Meine Erwartungen wurden definitiv übertroffen. Zum Inhalt: Ein Brandzeichen in Form eines Blitzes in einem Kreis, eingebrannt in die Haut einer Toten. Als Staatsanwältin CJ Townsend dies sieht, weiss sie sofort, dies ist das Zeichen des Snuffclubs. Ein Club deren Mitglieder viel Geld zahlen, um zusehen zu können, wie Frauen brutal und widerlich gequält werden. Kann CI Townsend das Spiel beenden? Wie auch bei den Vorgängern sollte man ein starkes Nervenköstüm haben, denn an Brutalität wird nicht gespart. Der Schreibstil ist flüssig und einfach zu lesen, die kurzen Kapitel machen es besonders schwierig das Buch wegzulegen, denn irgendwie denkt man immer, ein Kapitel geht noch. Der Spannungsbogen bleibt permanent oben und lässt auf keiner Seite nach. Für mich wieder ein absoluter Pageturner von Jiliane Hoffmann und eine absolute Leseempfehlung.
Nemesis
von Xanaka - 17.06.2019
C.J. Townsend ist als Staatsanwältin nach Miami zurück gekehrt. In ihrem Besitz befindet sich die Namensliste der Mitglieder eines Snuffclubs. Diese Mitglieder bezahlen viel Geld dafür um bei der Folterung und Ermordung junger Mädchen dabei zu sein. Schlimmer noch, sie sind live dabei und feuern den Spielleiter zu seinen perversen Taten an. Diesem Treiben möchte sie ein Ende setzen. Gleichzeitig erfährt sie, dass erneut ein junges Mädchen verschwunden ist. Hat sie die Chance, wenigstens dieses Mädchen zu retten, bevor es zu Tode gefoltert wird? Ich habe die ersten Bücher der Reihe nicht gelesen. Das war aber grundsätzlich kein Problem. Die fehlenden Informationen erhielt ich in Rückblenden der Protagonistin, so dass ich über die Zusammenhänge zu früheren Fällen ganz gut informiert war. Ganz besonders beeindruckt hat mich C.J. als Hauptperson. Als Staatsanwältin, mit ihrer Vorgeschichte verfolgt sie ihre Ziele mit einer Konsequenz, die bewundernswert ist. Auch wenn sie dabei nicht immer mit legalen Mitteln kämpft. Der spannende Leseeindruck wurde von einigen durchaus langen Passagen, die immer mal wieder auftraten, ein wenig gedämpft. Aber im Großen und Ganzen kann ich sagen, dass dieses Buch sehr spannend und vor allem auch dramatisch war. Hier lässt man beim Lesen das Kopfkino am besten ausgeschaltet. Von mir gibt es für diesen Thriller verdiente vier Lesesterne und für Liebhaber von Hardcore-Thrillern eine unbedingte Leseempfehlung.
Extrem spannend
von Küchenqueen - 15.06.2019
Staatsanwältin CJ Townsend entdeckt auf einer Frauenleiche ein Brandzeichen: Ein Blitz in einem Kreis. Sie weiß, dies ist das Zeichen eines Snuff-Clubs, der Jahre zuvor in Florida sein Unwesen trieb. Die Mitglieder zahlen viel Geld, um im Internet live zu sehen, wie Frauen vergewaltigt und getötet werden. CJ kennt die Teilnehmer, durchweg reiche und einflussreiche Leute, an die sich niemand herantraut. Als eine weitere Frau verschwindet, nimmt CJ das Gesetz in die eigene Hand. Brutal und gut! Hier empfehle ich starke Nerven und man sollte nicht empfindlich sein. Manche Szenen gehen unter die Haut und sind schon sehr bildlich beschrieben. Ich kannte die vorherigen Bände nicht - das hat mir aber nichts ausgemacht. Man kann das Buch auch so prima verstehen.
Alleingang
von CoraM - 12.06.2019
Thriller Nemesis von Jilliane Hoffmann erschienen am 26.03.2019 im Wunderlich Verlag, geb. Ausgabe 528 Seiten Mein erster Roman der Autorin schlug bei mir ein wie eine Bombe. Bereits das Cover hat mein Interesse geweckt. Weiterhin der fesselnde Schreibstil, der durch das versierte Fach- und Hintergrundwissen der Autorin sehr beeindruckt. Kurze Kapitel, die meist ineinander übergehen, sorgen für zusätzliche Spannung. Durch die zahlreichen Rückblicke kam ich auch ohne Kenntnis der Vorgängerbände gut in die Story rein. Die komplexe Einbindung des Privatlebens von C.J. hat mir sehr gut gefallen. Dadurch wird der Plot besonders intensiv und persönlich. Zum einen gibt es den Club, dessen reiche und berühmte Mitglieder aufgrund ihres vielen Geldes meinen, sich alles erlauben und kaufen zu können. Erschreckend, wie leichtgläubig die jungen Damen durch das Lockmittel Prominenz dem sog. Scout in die Limousine folgten und somit ihrem Verderben ausgeliefert waren. Beachtlich war das ausgefeilte Geflecht des Clubs im Hinblick auf Organisation und Abwicklung. Andererseits hingegen Staatsanwältin C.J. Townsend, die noch immer mit ihren Dämonen aus der Vergangenheit und ihrem unerfüllten Babywunsch zu kämpfen hat. Sie ist eine autarke Person, die wegen ihrer Wut zu einer regelrechten Rachegöttin mutiert. In Anbetracht der Grausamkeiten des Clubs kann man es ihr jedoch nicht verdenken. Fazit: Die Geschichte hat mich wirklich sehr fasziniert und nicht mehr losgelassen. Starke Charaktere und eine nachhaltige Geschichte, die ihre Aktualität nie verlieren wird, machen diesen Thriller außergewöhnlich. Aufgrund meiner großen Begeisterung werde ich die bisherigen Thriller der Autorin gleichfalls lesen.
Phantastische Unterhaltung
von trucks - 09.06.2019
Phantastische Unterhaltung "Nemesis" ist bereits Teil 4 der "Cupido"-Reihe von Jilliane Hofman und wenn ich mich richtig erinnere, habe ich auch bereits alle drei "Vorgänger" ebenfalls gelesen. Die Geschichte "Ein Blitz in einem Kreis, eingebrannt in die Haut der Toten: Als Staatsanwältin CJ Townsend das Branding auf der Schulter der Frauenleiche sieht, ist sie sicher: Das ist die Handschrift des Snuff-Clubs, der vor einigen Jahren ganz Florida in Atem hielt. Die Mitglieder bezahlen viel Geld, um per Live-Stream zu beobachten, wie Frauen brutal vergewaltigt und getötet werden. CJ weiß alles über die perverse Inszenierung der Morde, von den Teilnehmern das Spiel genannt. Und sie kennt die Namen der Mitglieder, zu reich und einflussreich, um jemals von der Justiz belangt zu werden. Wenn sie weitere Morde verhindert will, muss CJ das Gesetz in die eigenen Hände nehmen. Dann verschwindet erneut eine junge Frau" verspricht jede Menge Spannung vor einer grandiosen Kulisse und mit charaktervollen Figuren - und hält auch genau das ! Fans kennen C.J. Townsend ja bereits, aber auch "Nicht-Kennern" sollte man diese Protaonistin ans Herz legen, denn sie ist etwas Besonderes. Wie fast alle Ermittler dieser Tage schleppt sie auch so ihr "Päckchen" mit sich herum, aber gerade das rundet das Bild eines Ermittlers ja auch nur noch ab, von daher finde ich das immer relevant und auch der Geschichte dienlich, denn wer möchte schon aalglatte Detectives ohne Ecken und Kanten..??!! Das wäre nicht menschlich, nicht authentisch, denn niemand von uns ist perfekt - ein Detective eben auch nicht, ist ja schließlich auch nur ein Mensch... Die Spannung ist von Beginn an spürbar und hoch und flachte erfreulicherweise für meine Begriffe auch nicht mehr merklich ab. Ich fand mich sehr gut und spannend unterhalten, prima !
Herausragende Autorin
von HK1951 - 27.05.2019
Herausragende Autorin Auch Teil 4 der "Cupido"-Reihe las sich ganz hervorragend und bewies wieder einmal das herausragende Talent der Autorin, die genau weiß, wovon sie schreibt. Da sie selbst in der Justiz gearbeitet hat, weiß sie um all die Vorgänge und das macht ihre Bücher so glaubwürdig und authentisch. Das gefällt mir immer wieder sehr gut bei ihren Thrillern. Das Thema ist nichts für schwache Nerven: Ein Blitz in einem Kreis, eingebrannt in die Haut der Toten: Als Staatsanwältin CJ Townsend das Branding auf der Schulter der Frauenleiche sieht, ist sie sicher: Das ist die Handschrift des "Snuff-Clubs", der vor einigen Jahren ganz Florida in Atem hielt. Die Mitglieder bezahlen viel Geld, um per Live-Stream zu beobachten, wie Frauen brutal vergewaltigt und getötet werden. CJ weiß alles über die perverse Inszenierung der Morde, von den Teilnehmern das Spiel genannt. Und sie kennt die Namen der Mitglieder, zu reich und einflussreich, um jemals von der Justiz belangt zu werden. Wenn sie weitere Morde verhindert will, muss CJ das Gesetz in die eigenen Hände nehmen. Dann verschwindet erneut eine junge Frau Teilweise gefriert einem das Blut in den Adern, so bildschaft beschreibt die Autorin die Geschehnisse und schon den Leser wahrlich dabei nicht. Zartbesaitete Leser könnten damit ein Problem haben, ich hingegen fand es zur Geschichte passend, denn Serienkiller verüben nun einmal immer grausame Verbrechen, das liegt in der Natur der Sache und der Klappentext "warnt" ja auch ganz gut... Spannungstechnisch und auch von den Figuren her ist das nicht besser zu schreiben, ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen, phantastisch !
Spannend und packend vom ersten Wort
von Anonym - 26.05.2019
C.J. Townsend ist zurück. Was sich bisher in drei Vorgängern anbahnte, findet nun (hoffentlich) sein gekröntes Ende. Nachdem eine junge Frau während ihres Urlaubes in Florida verschwindet und entführt wird, kann zunächst keine Spur zum Täter gefunden werden. Es scheint eines der Mädchen zu sein, die verschwinden und deren Verschwinden einfach hingenommen wird. Doch immer mehr weist darauf hin, dass C.J. und ihre Verbündeten es mit dem ihnen bekannten Club Männer zu tun haben, welche das "Spiel ohne Grenzen" nach der Verurteilung und dem Verschwinden von Bantling weiterspielen. Unschuldige Frauen werden entführt, gefoltert und für Mitglieder vor laufender Kamera getötet. Scheinbar kann nur C.J. sie aufhalten. Bereits mit dem Verschwinden des Mädchens ist der Leser im Spannungsbogen gefangen. Wer die früheren Bücher von Jilliane Hoffman um C.J. Townsend und Cupido gelesen hat, wird sich sofort wieder heimisch fühlen. Gut und eingängig geschrieben kommt der Leser einfach in die Geschichte hinein, auch der Leser, der hier das erste Mal von C.J. liest. Zwar ist es an manchen Stellen definitiv von Vorteil, frühere Bücher gelesen zu haben, doch oftmals wird dies nicht zum ausschlaggebenden Wissen. Der Spannungsbogen ist gut aufgebaut. Von Kapitel zu Kapitel baut sich eine Spannung auf, die den Leser dazu verleitet, das Buch am liebsten nicht mehr aus der Hand zu legen. Ich habe das Buch verschlungen und kann es nur weiterempfehlen. Doch noch eine Empfehlung dazu: lest erst die anderen Bücher der Reihe!
Rasant geschrieben
von Gisel - 25.05.2019
Über ein Brandmal auf der Schulter bei mehreren Opfern kommt die Staatsanwältin C.J. Townsend einem Snuff-Club auf die Schliche. Sie ist fest entschlossen, diesen Club auszuheben - mit legalen oder auch weniger legalen Mitteln. Gleichzeitig steigt sie mit ihrem Ehemann in die Vermittlung eines Adoptivkindes ein. "Nemesis" ist bereits der vierte Teil der Cupido-Reihe, mit dem die Autorin Jilliane Hoffman bereits einen großen Erfolg erzielte. Die Ereignisse um CJ Townsend werden weiter geführt, wobei das vorliegende Buch auch gut zu lesen ist für alle, die den Vorgänger nicht kennen, denn alle wichtige Informationen werden gut in das Geschehen eingebaut. Rasant, aber auch ziemlich brutal geht die Geschichte voran, die Autorin bleibt ihrem Schreibstil weiterhin treu. Diese Geschichte, so schockierend und grausam sie ist, hat mich sehr schnell in ihren Bann gezogen und mich erst wieder auf der letzten Seite losgelassen. Dieses fesselnde Buch, ja überhaupt die gesamte Reihe kann ich nur jedem Thrillerbegeisterten weiter empfehlen. Gerne vergebe ich alle fünf möglichen Sterne.
Brilliant wie immer!
von EntdeckerMau - 21.05.2019
Nemesis. Die Rachegöttin. CJ. Die Staatsanwältin. Jilliane Hoffman. Brillante Autorin. CJ hat immer noch mit der Vergangenheit zu kämpfen, die Sie scheinbar auch nach Jahren nicht loslässt. Sie kommt einem Snuffclub auf die Spur, in welchem Menschen Geld für den bestialisch und sexuell motivierten Mord an jungen Frauen bezahlen. Sie nimmt den Kampf gegen eben jenen Snuffclub auf, als Leser sympathisiert man automatisch mit ihr. Sie kämpft als Staatsanwältin für Recht und Ordnung und erträgt den Gedanken nicht, dass andere leiden müssen. Nemesis zeigt sich von Zeit zu Zeit. Sie ist die knallharte Rachegöttin, die sich darauf versteht Recht und Ordnung herzustellen, ohne das Gesetz hierzu heranzuziehen. Ganz anders als CJ, die Staatsanwältin. Ohne vorwegzugreifen - Nemesis setzt den Snuffclub-Mitgliedern ordentlich zu, ohne Gnade. Wer sich hinter Nemesis verbirgt? Da wäre die Überraschung ja weg. Die Autorin versteht es wie eh und je einen fantastischen Spannungsbogen aufzubauen. Da Buch kann man nicht aus der Hand legen. Eine klare Leseempfehlung!
Nichts für schwache Nerven
von tigerbea - 17.05.2019
Am Strand von Miami wird eine weibliche Leiche aufgefunden. Sie wurde brutal zugerichtet, auf ihrer Schulter befindet sich ein Blitz in einem Kreis. Für C. J. Townsend, Staatsanwältin in Miami, steht fest, daß sie ein Opfer des Snuff-Clubs vor sich hat. Dieser Club war bereits vor einigen Jahren in Florida aktiv. Die Mitglieder bezahlen viel Geld dafür, um mitzuerleben, wie junge Frauen zunächst vergewaltigt und dann getötet werden. C. J. kennt die Mitglieder und muß alles geben, als erneut eine junge Frau vermißt wird. "Nemesis" ist der vierte und letzte Band um Staatsanwältin C. J. Townsend. Man kann diesen Band jedoch problemlos ohne Vorkenntnisse lesen. Die Autorin versteht es perfekt, alles wissenswerte aus den vorherigen Fällen kurz und verständlich zu vermitteln, so daß auch Neuleser der Handlung gut folgen können. Diejenigen, die die Serie bereits in der Vergangenheit verfolgt haben, bekommen dadurch eine willkommene Auffrischung des Geschehens, was durch die Kürze nicht langweilig wird. Da der letzte Band schon ein paar Jahre zurückliegt, helfen diese Wiederholungen sehr. Die Spannung ist von Beginn an hoch und wird noch um einiges gesteigert. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge, so daß man immer "mal kurz noch weiterlesen kann". Jilliane Hoffman schreibt wie gewohnt sehr anschaulich. Man kann sich wirklich alles sehr gut vorstellen - was auch die brutalen Szenen betrifft. Hier darf man nicht zu sensibel sein. Auch die Charaktere sind gut dargestellt. C. J. würde man manchmal gern vor sich selbst schützen. Sie weiß, was sie will und geht ihren Weg - ohne über Konsequenzen länger nachzudenken. "Nemesis" bekommt von mir eine klare Empfehlung. Man muß sich nur bewußt sein, daß man es hier mit einem handfesten, nervenaufreibenden und brutalen Thriller zu tun hat!
Nichts für schwache Nerven
von Endlose Seiten - 15.05.2019
Nemesis` ist bereits der vierte Band aus der C.-J.-Townsend`-Reihe von Jilliane Hoffman. Die Handlung spielt in Miami (Florida, USA), wo Staatsanwältin C.J. Townsend versucht, mit allen Mitteln für Gerechtigkeit zu sorgen. Dieses Mal ist C.J. einem Club auf der Spur, der im Rahmen eines abartigen Spiels junge Frauen tötet. Aufmerksam wurde ich auf Hoffmans Buch durch das Cover. Als ich den schwarzen Panther gesehen habe, musste ich sofort wissen, um was es in dem Buch, das den geheimnisvollen Titel Nemesis` trägt, geht. Übrigens, in der griechischen Mythologie ist Nemesis der Name einer Rachegöttin, womit hier der Titel sehr gut zu dem Buchinhalt passt. Als ich den spannenden Klappentext überflogen habe, wollte ich das Buch unbedingt lesen, auch wenn mir die vorigen drei Teile der Reihe unbekannt sind. Allerdings muss ich gestehen, dass ich sowieso jemand bin, der kein Problem damit hat, mitten in einer Reihe einzusteigen, weshalb mich dieser Aspekt nicht besonders gestört hat. Apropos Einstieg, dank des tollen Schreibstils der Autorin, fiel es mir sehr leicht, in C.J.`s Welt sofort einzutauchen. Ohne die Vorgeschichte zu kennen, konnte ich mir problemlos einen Überblick über die Geschichte verschaffen. Als besonders hilfreich haben sich dabei die kurzen Zusammenfassungen der früheren Geschehnisse erwiesen, die die Autorin an einigen Stellen einfließen lässt. In ihrem Thriller hinterfragt Hoffman das juristische System und stellt Selbstjustiz, als legitim hin, solange sie im Sinne der Gerechtigkeit geschieht. Aus meiner Sicht ist diese Darstellung problematisch und ein sehr heikles Thema, sie bringt jedoch Würze in die Geschichte. Darüber hinaus wird ein kritischer Blick auf die Wahrnehmung von reichen und bekannten Personen geworfen. Besonders gefallen hat mir die Botschaft, dass Menschen, die in Öffentlichkeit stehen, nicht unterschätzt werden sollten, nur weil sie nach außen ein gutes Image abgeben. "() wenn niemand Vergeltung übte, würde die Welt im Chaos versinken." - Zitat (Nemesis, Seite 159) Protagonistin Chloe Joanna Larson oder einfach C.J., wie sie von den meisten genannt wird, hat sich im Laufe ihrer Karriere als Staatsanwältin einen gewissen Ruf erarbeitet. Sie gilt als jemand, der auf keinen Fall unterschätzt werden darf. Dies hat sie mehrmals bewiesen, indem sie knallhart ihre Ziele verfolgt und alles dafür tut, damit die Gerechtigkeit siegt. Wobei sich über die Bedeutung von Gerechtigkeit streiten lässt, aber das lasse ich an dieser Stelle lieber sein. Fakt ist, dass C.J. auf der Seite der Schwachen und Gebrochenen steht, obwohl sie selbst viel Schlimmes erlebt hat. Die 48-jährige musste einiges einstecken, sodass ich mich manchmal gefragt habe, was sie dazu antreibt, weiterzumachen und nicht zusammenzubrechen. Allgemein geht es für viele Frauen in Nemesis` nicht gut aus, sodass ich noch kurz darauf hinweisen möchte, dass das Buch nicht für schwache Nerven geeignet ist. Fazit Nemesis` gelingt es, verschiedene Facetten von Macht und Schwäche darzustellen. Welche Macht haben Männer über Frauen? Über wie viel Macht verfügen Reiche? Haben Frauen überhaupt irgendeine Art von Macht? Unter dem Strich zeigt das Buch, dass Macht, ein unendliches Tauziehen ist, das täglich in allen Lebensbereichen stattfindet.
Spannung pur!
von Anonym - 13.05.2019
J Townsend ist nach 10 Jahren zurück in der Staatsanwaltschaft in Miami. Eine Frauenleiche ohne Kopf die auch noch sexuell missbraucht wurde wird gefunden. Ein besonderes Detail ist ein Brandzeichen an der Leiche. Das Brandzeichen des brutalen Snuff-Clubs mit dem CJ schonmal zu tun hatte... Jedes Mittel ist Recht um die Täter zu stoppen. Obwohl es das vierte Buch der Reihe ist kann man es auch sehr gut als Einzelbuch lesen. Ich hatte zuvor nur das erste Buch der Cupido-Reihe gelesen und hatte durch die kurzen Erklärung/Rückblicke kein Problem die Geschichte zu verstehen. Meiner Meinung nach ein solider düsterer Thriller mit einigen Abgründen und extremer Spannung. Das Buch ist gut geschrieben und lässt sich ohne Probleme flüssig lesen!
Hochspannend und fesselnd
von nellsche - 13.05.2019
Als die Staatsanwältin CJ Townsend nach Miami zurückkehrt, sieht sie auf der Schulter einer Frauenleiche ein bekanntes Branding - die Handschrift eines Snuff-Clubs. Die dortigen Mitglieder zahlen viel Geld dafür, um zuschauen zu können, wie Frauen brutal vergewaltigt und getötet werden. Und diese Mitglieder gehören zu den reichsten und einflussreichsten Menschen, denen man nichts anhaben kann. CJ will weitere Morde verhindern, muss dafür aber das Gesetz in die eigenen Hände nehmen.  Mit "Nemesis" liegt der vierte Band der Cupido-Reihe um CJ Townsend vor und bildet gleichzeitig den gelungenen Abschluss der Reihe.  Als ich gesehen habe, dass dieses Buch erscheint, war mir klar, dass ich es unbedingt lesen muss. Und ich wurde nicht enttäuscht. Von Beginn an war ich total gefesselt und mochte das Buch nicht mehr beiseite legen. Die Spannung war dermaßen hoch, dass ich alles um mich herum vergessen habe. Das Buch hat einen enormen Sog auf mich ausgeübt.  Ich habe die ganze Reihe gelesen, was teilweise allerdings schon ein Weilchen her ist. Deshalb fand ich es prima, dass hier wichtige Informationen nochmal kurz beschrieben wurden und meiner Erinnerung somit auf die Sprünge geholfen wurde.  Der Schreibstil gefiel mir gut, denn er war flüssig, fesselnd und gut verständlich. Die Beschreibungen waren bildhaft und eingängig, so dass die ganze Story wie ein Film in meinem Kopf ablief.  Der Plot gefiel mir richtig gut, es war für mich die perfekte Thriller-Kost. Die Snuff-Videos, die Gewalttaten und die Folterungen waren wirklich sehr hart. Wahrscheinlich gerade wegen dieser Brutalität den Opfern gegenüber gefiel mir der Racheaspekt hervorragend, auch wenn CJ als Staatsanwältin natürlich eigentlich anders handeln müsste. Doch für mich machte genau das den wahnsinnigen Reiz dieser Story aus.  Mich hat dieser Thriller absolut überzeugt und von Anfang bis Ende gefesselt. Ich vergebe 5 von 5 Sternen.
C. J. Townsend - Band 4
von Alexandra Baunach - 11.05.2019
Das Cover gefällt mir und auch der Klappentext klingt interessant und spannend. Da mich die bisherigen Bücher von Jilliane Hoffman immer gut unterhalten haben und ich sie sehr spannend fand, war ich gespannt auf den 4. Band um C. J. Townsend. Klappentext: Willkommen im Spiel ohne Grenzen Ein geheimes Forum im Internet. Dreizehn Männer, die viel Geld bezahlen, um live dabei zu sein, wenn junge Frauen sterben: die ahnungslosen Kandidatinnen im «Spiel ohne Grenzen». Als in Miami eine brutal zugerichtete Frauenleiche entdeckt wird, kommt Staatsanwältin C.J. Townsend dem perversen Spiel des Clubs auf die Spur. Sie tut alles, um die Macher aufzuhalten, doch dann verschwindet eine weitere junge Frau. Und noch ehe C.J. begriffen hat, dass die Regeln des Spiels sich geändert haben, verwandelt sich auch ihr eigenes Leben in einen Albtraum ... Der Schreibstil ist flüssig und ich war direkt in der Geschichte drin. Man sollte die Bücher aber in der erschienen Reihenfolge lesen, da einem ansonsten Informationen fehlen, vor allem auch aus dem Privatleben von C. J. Townsend. Die handelnden Personen und auch die Handlungsorte konnte ich mir dank der detaillierten Beschreibungen gut vorstellen und hatte beim Lesen ein klares Bild vor Augen. Die Spannung war über das gesamte Buch hoch und ich wollte an jeder Stelle des Buches wissen, wie der letzte Fall um C. J. Townsend endet. Der Spannungsbogen steigert sich kontinuierlich bis zum fulminanten Schluss des Buches. Für mich war es ein stimmiger Abschluss der Reihe und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Zudem hatte ich einige Male Gänsehaut beim Lesen, das gehört für mich auch zu einem sehr guten Thriller dazu. Von mir eine klare Leseempfehlung für die gesamte Reihe von Jilliane Hoffman und C. J. Townsend und 5 Sterne für diesen tollen Thriller.
Spannende Geschichte mit ethischem Konflikt
von skaramel - 10.05.2019
C.J. Townsend - dem ein oder anderen Thrillerfan schon aus der Cupidoreihe - bekannt, ist endlich wieder in Miami und auch zurück im Gericht. Als eine Leiche mit einem Branding gefunden wird, weiß sie sofort, dass die Handschrift des Snuff-Clubs ist, der vor einiger Zeit die Polizei auf Trab hielt. Mitglieder zahlen horrende Beiträge um im Live-Stream einen stundenlang andauernden Mord zu sehen und ihn gleichzeitig zu beeinflussen. CJ hat genug Informationen, kennt die Namen der Teilnehmer, die High Society Amerikas, und entdeckt in Eigenregie immer mehr Details. Doch was tun, wenn die Beweise nicht auf legalem Wege erlangt wurden? Auf einmal steht sie vor der Entscheidung: Muss ich selbst handeln, damit noch weitere Morde verhindert werden? Und mit genau dieser Frage spielt Jilliane Hoffman deutlich. Ist es vertretbar eigene Ermittlungen anzustellen? Selbst einen Mord zu begehen? Alles nur, damit andere - unschuldige - Menschen gerettet werden können? Während in Florida immer weiter junge Frauen verschwinden, hat CJ eine Liste mit den Teilnehmern vor sich. Doch sich darauf berufen kann sie - noch - nicht. Daher schickt Hoffman unsere Protagonistin auf einen Rachefeldzug mit eigenen Ermittlungen, Erpressungen und Straftaten. Eine wirklich spannend geschrieben Jagd gegen die Zeit, deren Seiten einfach nur so verfliegen. Auch ein wunderbares Widersehen mit alten Bekannten aus den vorherigen Reihen. Doch trotzdem frage ich mich, gerade wenn ich die vielen positiven Bewertungen sehe, ob ich die Einzige bin, die ein Problem mit den Taten von CJ hat? Ja, es waren Mörder. Ja, es waren widerwärtige Menschen. Aber gerade als Staatsanwältin erwarte ich von CJ mehr als einen eiskalten Rachefeldzug, gerade wenn Hoffman ihr im gleichen Atemzug die Adoptionskarte in die Hände spielt. Es ist - auf Spannungs- und Handlungsebene - sicher ein gut geschriebenes Buch, mit einer verdammt interessanten Storyline und auch ein wahrliches Feuerwerk als Abschluss für die Cupidoreihe. Doch am Ende, da hinterlässt es mir persönlich einen schlechten Beigeschmack. Denn: Das ist es. Das Ende. Von CJ. Vom Lesen. Für uns. Für mich war CJ immer eine Person, die sich nicht hat unterkriegen lassen und trotzdem richtig gehandelt hat. Die ihren Job eiskalt ausgeführt hat, eine vorbildliche - auch teils schwierige - Beziehung geführt hat. Und dann kommt Nemesis. Auf einmal ist CJ skrupellos, begeht nicht nur Einzelfälle, sondern wird fast zu der Person, die sie sonst immer jagt. Denn: Auch, wenn sie es aus einem guten Grund tut, so ist es für mich am Ende immer noch falsch. Gerade weil Hofmanns Figur über die Mittel, die Verbindungen und Beziehungen verfügt, um Personen und Ermittler einschalten zu können. Letztendlich verbleibt CJ nun als Racheengel in den Köpfen, und Nemesis bietet nicht den Abschluss, den man sich für so eine Reihe gewünscht hätte.
Der Finale-Band aus der Reihe um C.J.Townsend und es wird wieder spannend.
von Bücherregal von j.r.books - 08.05.2019
Ich habe mich wirklich einen Keks gefreut, als ich das Buch im Buchladen gesehen habe und musste es sofort haben. Ich muss dazu sagen, dass mich der Vorgänger leicht enttäuscht hatte und ich nun hoffte, mehr von C.J. zu hören. In Argus steht die andere Staatsanwältin im Fokus und C.J. kommt nur am Rande vor. Aber in Nemesis war C.J. wieder die Protagonistin und sie ist wieder in Miami, dort wo alles vor 10 Jahren seinen Anfang genommen hat. Sie war in den vorherigen Teilen immer schon, als starker Charakter hervorgetreten aber in diesem Buch setzt sie noch eine Schippe drauf und ist noch härter.Aus Aurgus hat man von dem Snuff-Club erfahren, Das Spiel ohne Grenzen und C.J. zieht gegen diese Verbrecher ins Feld. Das Buch ist auch für Leser geeignet, die die Vorgeschichte (noch) nicht kennen, da es im Buch häufiger Rückblicke gibt. Diese bringen Licht auf wichtige und einschneidende Erlebnisse, die zu diesen Punkt geführt haben. Die Protagonistin hat sich wirklich stark weiterentwickelt vom Opfer bis zu einer Kämpferin gegen die Ungerechtigkeit. Nur kann man dem Club nicht mit legalen die Strafe zuführen, die die einzelnen Täter verdient hätten. Deswegen nimmt Townsend nun das Gesetz in eigene Hände und sorgt für Gerechtigkeit. Der Schreibstil der Autorin kann mich immer wieder begeistern und fesseln. Sie schafft es, dass ich mich mit der Hauptperson identifizieren kann und mit diesen hoffe und leide. Auch die Perspektivenwechsel haben mir noch mehr Einblicke in das Geschehen und die Hintergründe von den unterschiedlichen Figuren gegeben. So verfolgt man das große Ganze und ist nicht nur auf C.J. Sicht angewiesen. Leider fand ich, dass die Nebencharaktere alle sehr blass geblieben sind. Vor allem von Dominik hätte ich gerne mehr erfahren und er hätte bestimmt auch das eine oder Andere spitzbekommen, vor allem da er früherer Ermittler war. Zumeist scheint ihr Ehemann einfach nicht zu existieren, um dann nur bei gewissen Anlässe die Bühne zu betreten. Ich kann mich noch genau daran erinnern, dass ich etwas entsetzt war, als sich Townsend auf der anderen Seite des Gesetzes wiedergefunden hat. Einerseits kann ich ihre Gründe für ihr Handeln gut nachvollziehen aber andererseits bleibt natürlich immer die Frage, wer gibt dir das Recht über andere zu richten. Die Frage wird zwar etwas beleuchtet im Laufe der Geschichte, aber ich finde nicht genug. Sondern sie schreitet gleich weiter zur Tat. Aber man steht trotzdem auf Ihrer Seite und will auch, dass alle Täter ihre Abrechnung bekommen. Ich finde alleine die Tatsache, dass Leute solche Snuff-Filme produzieren oder nur ansehen ziemlich verstörend und verstehe nicht, wie man anderen Menschen so etwas antun oder dabei zusehen kann. Fazit Im ganzen Buch habe ich eigentlich mit der Protagonistin gebangt, ob ihr das alles nicht um die Ohren fliegt und alles ans Licht kommt. Spannung vom Feinsten!
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein SCHULE15 gilt bis einschließlich 07.08.2022. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung mit Zahlung in der Filiale möglich. Der Gutschein gilt für alle Artikel, die auf Hugendubel.de als "Sonstiger Artikel" geführt werden und die nicht preisgebunden sind, sowie auf ausgewählte Schülerkalender. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

11 Ihr Gutschein TASCHE15 gilt bis einschließlich 03.07.2022 und nur für die Kategorie tolino Zubehör. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.12.2022.

15 Leider können wir die Echtheit der Kundenbewertung aufgrund der großen Zahl an Einzelbewertungen nicht prüfen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.