Klick ins Buch Meine Schwester, die Serienmörderin als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Meine Schwester, die Serienmörderin

Der #1 Sunday Times Bestseller. Originaltitel: My Sister, the Serial Killer. 4. Auflage.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
"Ein Granatenbuch: scharf, explosiv, wahnsinnig komisch" (New York Times Book Review) - und ein Nummer-1-Sunday-Times-Bestseller
"Fiebrig heiß!" Paula Hawkins, Autorin von "Girl on the Train"
Nominiert für den Man Booker Prize 2019

Zwei Schwestern, die … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (gebunden)

20,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Meine Schwester, die Serienmörderin als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Meine Schwester, die Serienmörderin
Autor/en: Oyinkan Braithwaite

ISBN: 3351050747
EAN: 9783351050740
Der #1 Sunday Times Bestseller.
Originaltitel: My Sister, the Serial Killer.
4. Auflage.
Übersetzt von Yasemin Dinçer
Blumenbar

10. März 2020 - gebunden - 240 Seiten

Beschreibung

"Ein Granatenbuch: scharf, explosiv, wahnsinnig komisch" (New York Times Book Review) - und ein Nummer-1-Sunday-Times-Bestseller
"Fiebrig heiß!" Paula Hawkins, Autorin von "Girl on the Train"
Nominiert für den Man Booker Prize 2019

Zwei Schwestern, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Ayoola ist das Lieblingskind, unglaublich schön -- und sie hat die Angewohnheit, ihre Männer umzubringen.
Korede ist eher praktisch veranlagt und dafür zuständig hinter ihrer Schwester aufzuräumen: die Krankenschwester kennt die besten Tricks, um Blut zu entfernen, und ihr Kofferraum ist groß genug für eine Leiche. Dann verknallt sich natürlich auch Tade, der hübsche Arzt aus dem Krankenhaus, in Ayoola, der doch eigentlich für Korede bestimmt ist. Jetzt muss die sich fragen, wie gefährlich ihr Schwester wirklich ist -- und wen sie hier eigentlich vor wem beschützt. Dieser euphorisch gefeierte Roman aus Nigeria ist so beiläufig feministisch wie abgründig, er ist "fiebrig heiß" (Paula Hawkins) und verdammt cool zugleich.

"Schnell und witzig, ironisch und böse funkelnd. Dieser Thriller hat einen Skorpionstachel, und seinen Stich vergisst man nicht." New York Times

Portrait

Oyinkan Braithwaite hat Kreatives Schreiben und Jura in Kingston studiert, in einem nigerianischen Verlag und in einer Produktionsfirma gearbeitet. Heute ist sie als freie Autorin tätig. Sie war nominiert für den Commenwealth Short Story Preis und ihr Debütroman »Meine Schwester, die Serienkillerin« war weltweit ein fulminanter Erfolg, wurde für den Booker Prize und den Women's Prize nominiert und gewann den Los Angeles Times Prize für den besten Thriller. Eine Verfilmung ist in Vorbereitung. Oyinkan Braithwaite lebt in Lagos, Nigeria.

Pressestimmen

"Braithwaite zieht einen mit schwarzem Humor, Lakonie und Biss in den Bann" STERN 20200709
Bewertungen unserer Kunden
Die Tatortreinigerin
von Cindy - 29.04.2020
Dieses Buch lief mir allerorten über den Weg, und wurde von vielen hochgelobt. Das machte mich ebenfalls neugierig auf dieses Buch aus Nigeria. Die Einblicke in die Lebenswelt der gehobenen Mittelschicht in Laos fand ich auch dann auch am interessantesten, darüber wusste ich zuvor nämlich gar nichts und hatte auch nicht einen der westlichen Welt so ähnlichen Lifestyle erwartet. Die Geschichte hat mit der Liebhaber tötenden Schwester einen ungewöhnlichen Aufhänger (lässt an Patricia Highsmith und Ingrid Noll erinnern), hat mich aber nicht unbedingt vom Hocker gerissen. Gefehlt hat mir hier zum Beispiel ein Einblick in das Seelenleben von Ayoola. Die Erzählerin - also die große Schwester - baut zwar Rückblicke in ihre Kindheit mit ihrem gewalttätigen Vater ein, aber das als Erklärung allein war mir zu wenig. Jedoch hat mir der Schreibstil des Buches sehr gut gefallen, weshalb ich es am Ende doch mit sehr guten 4 Sternen bewerte.
Durch dick und dünn ¿
von Sikal - 19.04.2020
¿ gehen die beiden Schwestern Korede und Ayoola, wobei es Korede wahrlich nicht leicht gemacht wird. Ayoola ist bildschön und äußerst beliebt bei den Männern. Leider hat sie sich eine Unart angewöhnt: Sobald sie ihrer überdrüssig wird oder sich bedroht fühlt (wie dann auch immer), ermordet sie ihre Bewunderer. Korede darf sich dann daran machen, den Tatort von sämtlichen Spuren zu befreien und die Leiche loszuwerden. Als Krankenschwester weiß sie, wie man Blut beseitigt. Doch als Ayoola ihre Netze im Krankenhaus spannt, in dem Korede arbeitet und ihr der attraktive Arzt Tade ebenso verfällt, wird die Schwesternliebe auf eine harte Probe gestellt. Immerhin ist Korede in ihn verliebt und möchte nicht, dass auch er eines von Ayoolas Opfern wird. Zum Glück hat Korede einen Komapatienten, dem sie ihr Leid klagen kann und dem sie ihre ganze Geschichte anvertraut. Doch als dieser wider Erwarten aufwacht, spitzt sich die Lage zu. Die Autorin Oyinkan Braithwaite hat hier einen sehr ungewöhnlichen Roman aus der Perspektive von Korede geschrieben. Hier hätte ich mir gewünscht auch aus Ayoolas Sicht mehr zu erfahren, denn so hat man eigentlich den Eindruck, dass Ayoola ständig nur Geschichten erzählt. Während des Romans erfährt man über die schwierige Beziehung der beiden Schwestern zum Vater. Auch liest man über die Bevorzugung aller der jüngeren Ayoola - oder ist dieser Eindruck der Sicht Koredes geschuldet? Auf jeden Fall zeigen die beiden ein selbstbestimmtes Frauenbild in ihrer Heimat Nigeria. Irgendwie wartet man während des Lesens darauf ob die Polizei den beiden nun doch noch auf die Schliche kommt. Das Ende ist dann etwas überraschend, zeigt aber noch einmal den Zusammenhalt der beiden. Ein unterhaltsamer und ungewöhnlicher Roman, dem ich gerne 4 Sterne gebe.
Cooler gehts nicht!
von Lesendes Federvieh - 10.03.2020
Die zwei Schwestern Korede und Ayoola könnten unterschiedlicher nicht sein. Die eine patent und tatkräftig, die andere bildschön und eine Serienmörderin, die ihre Männer umbringt, wenn sie ihr nicht mehr zusagen. Da passt es gut, dass Korede als Krankenschwester alle Tricks kennt, um Tatorte klinisch rein zu bekommen und Leichen verschwinden zu lassen. Soweit so gut, doch dann verliebt sich Koredes Schwarm aus dem Krankenhaus, Tade, in Ayoola. Was soll sie jetzt tun, wen schützen? Wie gefährlich ist Ayoola tatsächlich? Meine Schwester, die Serienmörderin sticht schon allein wegen des fulminanten Covers ins Auge, aber wenn man erst zu lesen beginnt, merkt man gleich, dass nicht nur die Aufmachung cool ist, sondern der ganze Kriminalroman selbst. Die Autorin nimmt den Leser mit nach Lagos zu den beiden ganz speziellen Schwestern Korede und Ayoola. Sie sind etwas ganz Besonderes. Zwei moderne junge Frauen mit Ecken und Kanten und obwohl Ayoola mit allen Wassern gewaschen ist, sind mir beide absolut sympathisch. Sie halten zusammen und sind loyal bis zum bitteren Ende. Witzig, ehrlich und auf den Punkt gebracht erzählt die Autorin, wie die beiden diese mordsgefährliche Lage meistern. Dabei erfährt man wie nebenbei eine ganze Menge über die nigerianische Gesellschaft, das hat mir sehr gut gefallen. Ganz toll finde ich die Sprache der Autorin. Durch ihren klaren, direkten und spannenden Schreibstil verfliegen die Seiten im Nu. Ich wäre noch gerne länger bei Ayoola und Korede geblieben. Dieses Buch kommt definitiv auf die Liste meiner Lieblingsbücher, es ist spritzig, emotional und einfach unglaublich gut geschrieben. Ich hoffe Oyinkan Braithwaite veröffentlicht noch viele weitere Romane. Fazit: Cooler geht`s nicht!
Blut ist dicker als Wasser
von yellowdog - 09.03.2020
Meine Schwester, die Serienmörderin erschien im Original offenbar zunächst unter dem Titel Thicker than water, was ich eigentlich besser finde, denn es handelt sich hier nicht wirklich um einen Thriller oder Krimi. Es geht vielmehr zentral um Rollen, die schon von Gesellschaft und Familie zugeteilt und eingenommen werden müssen. Und Korinde ist in Nigeria als ältere Schwester verantwortlich für Ayoola. Eine Pflicht, der sie sich nicht entziehen kann. Als Krankenschwester wirkt sie umso verantwortungsbewusster und die Mutter verdrängt ihr eigene schwierige Ehe mit einem gewalttätigen Mann. Oyinkan Braithwaite hat einen guten Stil und erzählt ganz aus der Sicht von Korinde.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.