14 Minuten gelogene Wahrheit

von Sarah Lyu
Empfohlen ab 14 Jahre.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Die Nacht, in der Jack starb, hat Remys Leben für immer verändert. Denn in dieser Nacht hat sie nicht nur ihre große Liebe verloren - von nun an muss Remy auch an allem zweifeln, woran sie je geglaubt hat. Jack wurde erschossen, von Remys bester Freu … weiterlesen
Buch (gebunden)

18,00 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
14 Minuten gelogene Wahrheit als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: 14 Minuten gelogene Wahrheit
Autor/en: Sarah Lyu

ISBN: 3734850479
EAN: 9783734850479
Empfohlen ab 14 Jahre.
Übersetzt von Sandra Knuffinke, Jessika Komina
Magellan GmbH

15. Juli 2020 - gebunden - 397 Seiten

Beschreibung

Die Nacht, in der Jack starb, hat Remys Leben für immer verändert. Denn in dieser Nacht hat sie nicht nur ihre große Liebe verloren - von nun an muss Remy auch an allem zweifeln, woran sie je geglaubt hat. Jack wurde erschossen, von Remys bester Freundin Elise. Doch Remy kann sich an die entscheidenden 14 Minuten dieser Nacht einfach nicht erinnern. Elise beteuert, dass Jacks Tod ein Unfall gewesen ist, also sagt Remy das bei ihrem Polizeiverhör aus. Schließlich wäre Elise niemals zu einem Mord fähig - oder etwa doch?

Portrait

Sarah Lyu lebt ihrem Mann und ihren Hunden in Birmingham, Alabama. Sie liebt es zu wandern, man trifft sie aber auch immer wieder mit einem Buch in der einen und einem Tee in der anderen Hand an. 14 MINUTEN GELOGENE WAHRHEIT ist ihr erstes Jugendbuch.
Bewertungen unserer Kunden
Eine tiefgründige Geschichte über Freundschaft und Abhängigkeit
von Uwe Gerisch - 06.10.2020
STORYBOARD: Der Tod von Jack hat Remys Leben komplett verändert und ihr ihre große Liebe geraubt. Remy muss sich mit der Frage auseinandersetzen, was in jener Nacht tatsächlich geschehen ist und ob Elise wirklich aus Notwehr geschossen hat. Doch Remy hat ein Problem, denn es fehlen ihr 14 Minuten, an die sie sich nicht mehr erinnern kann. Während einem Polizeiverhör versucht Remy diese Lücken zu schließen und wird mit der Frage konfrontiert, ob ihre beste Freundin Elise zu einem Mord fähig wäre. MEINUNG: Der Einstieg in 14 Minuten gelogene Wahrheit von Sarah Lyu gestaltete sich für mich ein wenig schwierig, da die Geschichte sozusagen mit dem Ende beginnt und danach in die Vergangenheit springt, um dem Leser die Ereignisse zu schildern. Zusätzlich werden Passagen auch wieder aus dem Jetzt beschrieben, wo sich Remy bei einer Befragung durch die Polizei befindet. Zudem wird alles aus der Sicht von Remy in der Ich-Perspektive erzählt. Das Alles machte es mir zu Beginn ein wenig schwer, der Story zu folgen, doch zum Glück legte sich dieses im weiteren Verlauf. Remys Leben ist geprägt von Angst und Verlustängsten, da ihre Eltern sich ständig streiten und der Vater immer wieder damit droht, die Familie zu verlassen. Auch ihr älterer Bruder Christian, zu dem sie kein gutes Verhältnis hat, steht ihr in diesen Situationen nicht bei. Ihre Mutter ist eine erfolgreiche Gehirnchirurgin und hat in der Familie das Sagen, was gerade Remy immer wieder zu spüren bekommt. Ein liebesvoller Umgang zwischen Mutter und Tochter sieht definitiv anders aus. Einziger Halt im Leben von Remy ist ihre beste Freundin Melody, die von den Familienverhältnissen jedoch nichts weiß. Als Remy auf einer Party die extrovertierte Elise kennenlernt, spüren beide recht schnell, dass sie eine Verbindung zueinander haben. Elise gibt Remy das Gefühl, wichtig zu sein und zum ersten Mal wertgeschätzt zu werden. So wird Elise schnell der Fixpunkt im Leben von Remy, was Elise genau auch so beabsichtigt hat. Denn Elise weiß genau, welche Fäden sie bei Remy ziehen muss, um an ihr Ziel zu kommen. Sie ist wild, manipulativ und nicht gerade auf den Mund gefallen. Auch körperlich weiß sie sich zu wehren. Nach außen hin ist Elise eine taffe und selbstsichere junge Frau, aber in ihrem Inneren sieht es ganz anders aus. Und trotzdem gibt sie selbst Remy gegenüber kaum etwas von ihren Gefühlen preis, was Remy nicht verstehen kann. Sie möchte doch auch für ihre Freundin da sein und ihr helfen. Die beiden sind unzertrennlich und unternehmen sehr viel gemeinsam, sodass die Freundschaft zwischen Remy und Melody immer mehr in den Hintergrund tritt. Ich konnte zwar Remys Gefühle und Gedanken sehr gut nachvollziehen, sehnt sie sich doch nach einem Menschen, der sie versteht und respektiert. Doch Remy ist gutgläubig und naiv, sie tat mir leid und so kam ich nicht umhin, sie zu mögen. Sie hinterfragt Aussagen und Taten von Elise einfach nicht, weshalb ich sie am liebsten Mal kräftig geschüttelt hätte, damit sie wach wird und sieht, was Elise tatsächlich für ein Mensch ist. Obwohl Elise mir nicht wirklich sympathisch war, fand ich ihr Vorgehen und ihre Beweggründe, gerade im Hinblick auf Remy, mehr als verständlich. Nichtsdestotrotz kann und darf man so mit einem Menschen, der einem wichtig ist, nicht umgehen. Erste Risse bekommt die Freundschaft, als Remy auf Jack trifft und die beiden sich langsam näher kommen. Dabei ist klar, dass Remy entsprechend viel Zeit mit ihrem neuen Freund verbringen möchte, sehr zum Leidwesen von Elise. Diese beginnt nun Remy noch mehr zu vereinnahmen und zu kontrollieren, was wiederum Jack missfällt. Sodass die Freundschaft zwischen Remy und Elise sowie die Liebe zwischen Jack und Remy auf eine harte Bewährungsprobe gestellt wird. Sarah Lyu dringt mit dieser Geschichte sehr tief in die Psyche ihrer Charaktere ein und lässt den Leser stark an deren Gedanken und ihren Gefühlen teilhaben. Zwar war der Schreibstil sowie der Aufbau der Handlung etwas gewöhnungsbedürftig für mich. Aufgrund der verarbeiteten Themen wie Familie, Freundschaft, Liebe, Verlustangst und Gewalt, hat die Autorin für mein Dafürhalten aber gut miteinander verwoben. So hat mich die Story sehr mitgenommen und löste in mir eine Achterbahn der Gefühle aus. Aufgrund der Schwere der Ereignisse lässt sich das Buch nicht so nebenbei lesen. Die Schicksale von Remy, Jack und Elise ließen mich dabei nicht los, weshalb ich gespannt war, was es mit Jacks Tod tatsächlich auf sich hat und wie es mit der Freundschaft zwischen Elise und Remy weitergehen würde. FAZIT & BEWERTUNG: 14 Minuten gelogene Wahrheit von Sarah Lyu (Magellan) beinhaltet eine sehr schwere und zugleich traurige Geschichte über zwei Teenager die gegensätzlicher nicht sein könnten. Themen wie Freundschaft, Kontrollzwang, Eifersucht, Verlustängste bis hin zu Suizidgedanken lassen das Buch zu einer komplexen Story werden, die nicht einfach zu lesen ist. Trotzdem konnte mich die Handlung, auch dank der vielschichtigen Charaktere, überzeugen - 4 von 5 Nosinggläser.
Tiefgründiges Jugendbuch über toxische Freundschaft, Eltern-Kind-Beziehungen und
von bookish.yvonne - 26.09.2020
In "14 Minuten gelogene Wahrheit" von Sarah Lyu wird der Fokus auf toxische Freundschaft, Eltern-Kind-Beziehungen und Selbstreflektion gelegt. Ein Jugendbuch, das unerwartet tiefgründig ist! [T R I G G E R W A R N U N G: Gewalt] Eine Nacht, in der sich alles für Remy verändert. Ihre große Liebe, Jack, ist nun tot - erschossen von Remys bester Freundin Elise. Doch Remy kann sich an die entscheidenden 14 Minuten dieser Nacht einfach nicht erinnern. Sie ist sich aber sicher, dass es ein Unfall gewesen sein muss, denn das versichert ihr Elise. Man wird direkt in die Geschehnisse hineingeworfen. Dabei wird alles aus Remys Sicht erzählt und wir springen zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her, sodass wir mehr darüber erfahren, wie es überhaupt dazu kam, dass Jack gestorben ist. Anfangs dachte ich aufgrund des Klappentexts, dass es im Buch lediglich um die vergessenen 14 Minuten gehen würde, bin aber sehr froh darüber, dass dem nicht so ist und wir wesentlich mehr Hintergrundgeschichte erhalten. Wir erfahren sehr schnell, dass Remy aus einem Haushalt kommt, in dem ihre Eltern sich konstant streiten und ihre Mutter sie ständig mit ihrem perfekten Bruder Christian vergleicht - das "Aushängeschild" der Familie. Nach außen hin spielen sie allerdings die harmonische Familie, sodass niemand weiß wie sehr Remy darunter leidet. Bis sie Elise trifft. Elise ist alles, was Remy sein möchte: selbstbewusst, mutig und stark. Sie freunden sich miteinander an und die Dynamik ist von vornherein klar. Remy ist sofort von Elise eingenommen und würde alles für sie tun. Von Elise erhält sie die lang ersehnte Zuneigung und Aufmerksamkeit. Auch Elise fühlt sich von allen alleine gelassen, sodass die beiden beschließen von nun an füreinander da zu sein und sehen sich fortan als Familie. Auf mich wirkt die Beziehung zwischen Remy und Elise so, als wäre Elise sich über ihre Anziehungskraft durchaus bewusst und nutzt dies auch aus, um Remy zu manipulieren und sie noch mehr von sich abhängig zu machen. Obwohl sich Remy dessen irgendwie auch so ein klitzekleines bisschen bewusst ist, versucht sie sich dennoch alles zu Recht zureden. Ich habe mich so gefreut, als dann erzählt wurde, wie Remy und Jack sich kennengelernt haben. Es ging mir persönlich etwas zu schnell, aber es war so glaubwürdig und doch sehr magisch. Was in den vergessenen 14 Minuten stattfand, erfahren wir erst relativ am Ende und das hatte es in sich. "14 Minuten gelogene Wahrheit" ist ein tolles Buch, das aufzeigt wie schnell man sich, insbesondere als Jugendliche*r von einer anderen Person abhängig machen kann, wenn man gerade verletzlich ist und auch wie schnell das schon fast in eine Obsession ausarten kann. Außerdem bin ich sehr froh darüber, dass das Buch darauf aufmerksam macht, dass Traumata nicht miteinander zu vergleichen sind und auch, dass diese nicht romantisiert werden sollten, wie es in vielen Büchern und Filmen geschieht. Das einzige, was mich wirklich gestört hat, war die Erwähnung, dass Remy ihr Handy auf lautlos gestellt hat, aber direkt auf der nächsten Seite, in der gleichen Szene, hat es unaufhörlich vibriert. Dennoch große Leseempfehlung, auch wenn es kein feel-good-Buch für zwischendurch ist!
Toll inszeniert
von Claudias Bücherhöhle - 15.07.2020
Zum Buch Das Cover dieses Buches ist schon ein wenig besonders. Der Leser sieht das Gesicht eines Mädchens in Form einer Uhr, die die besagten 14 Minuten anzeigt. Auf jeden Fall auffällig und hervorstechend. Geschildert wird die Story im personalen Erzählstil. Die Geschichte beginnt in der Gegenwart, springt aber auch mitunter um bis zu elf Monate zurück und zeigt so die Entwicklung der Mädchenfreundschaft und wie es zu diesem Drama kommen konnte. Remy gefiel mir auf Anhieb. Ein 17-jähriges Mädchen, das viel zu früh ihre große Liebe verloren hat. Schon die ersten Sätze des Buches ließen mir die Tränen in die Augen steigen und ich habe mit dem Mädchen mitgelitten. Eindringliche Sätze, die wirklich schon enorm zu Herzen gehen. Elise ist hier die unsichere Stelle in der Geschichte. Ich wusste lange Zeit nicht, was ich wirklich von ihr halten sollte. Es gibt in der Geschichte um den Tod von Jack so viele Unsicherheiten und auch Ungereimtheiten, dass mir manchmal der Kopf schwirrte. War es wirklich ein Unfall oder kaltblütiger Mord? Ich muss sagen, dass ich mir dessen zu keiner Zeit absolut sicher sein konnte und fieberhaft dem Ende entgegenstrebte. Die Autorin springt einige Male in der Zeit zurück und stellt so das Kennenlernen zwischen Remy und Elise dar. Man sieht als Leser ganz deutlich die Veränderung, die sich hier abspielt. Zeitweise eine sehr beängstigende Entwicklung. Manche Schulden kann man niemals begleichen. Man kann es sein Leben lang versuchen, aber am Ende ist es nie genug. Seite 45 Sarah Lyu hat mir mit ihrem Jugendbuch-Debüt einen großen Brocken hingeworfen. Sie hat mich in den Kapiteln verzweifelt zurückgelassen und immer neugieriger auf die nächsten Seiten gemacht. Ihre Figuren sind sehr gut gezeichnet und dargestellt, der Schreibstil und auch das Tempo der Story ließen mich nur so durch die Seiten fliegen. Ein wahrer Pageturner, der stellenweise überrascht, traurig und auch wütend macht. Ich habe gerade mit Remy mitgelitten und natürlich mitgerätselt. Es geht ja neben der Auflösung auch um die ganze Tragik und diesen einschneidenden Schicksalsschlag für das junge Mädchen, den man beim Lesen manchmal selbst nicht ertragen kann. Die Autorin hat die Geschichte sehr gut inszeniert und emotionale Momente eingestreut, die in meinem Hals einen Kloß hinterließen. Die Auflösung der 14 Minuten hätte ich mir ein wenig spektakulärer gewünscht, aber man darf nicht vergessen, dass es sich hier um ein Jugendbuch und nicht um einen Thriller für Erwachsene handelt. Klare Leseempfehlung von mir! "Ich will Spuren hinterlassen." Seite 120
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffenen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein BLACK20 gilt vom 23.11.2020 bis einschließlich 30.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Bestellungen auf Hugendubel.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads, tolino select, das Leseglück-Abo, die eKidz.eu Apps sowie phase6 Apps. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.