Gegen die Diktatur der Gewinner

Wie wir verlieren können, ohne Verlierer zu sein. 1. Auflage.
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Überleben in der Abstiegsgesellschaft
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (gebunden)

20,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
Gegen die Diktatur der Gewinner als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Gegen die Diktatur der Gewinner
Autor/en: Tim Leberecht

ISBN: 3426278189
EAN: 9783426278185
Wie wir verlieren können, ohne Verlierer zu sein.
1. Auflage.
Droemer HC

14. August 2020 - gebunden - 256 Seiten

Beschreibung

Tim Leberecht, scharfsinniger Vordenker für einen neuen Humanismus in Wirtschaft und Gesellschaft, prophezeit: In Zeiten der Digitalisierung und der ständigen Optimierung müssen wir neu lernen, mit Niederlagen umzugehen. Verlieren wird sogar zur unerlässlichen Kernkompetenz. Welche Arten des Verlierens es gibt und wie wir gut damit zurechtkommen, verrät er in diesem leidenschaftlichen, gesellschaftskritischen Aufruf zu mehr Menschlichkeit.

Wie Sie Kunden gewinnen, wie Sie Menschen gewinnen, wie Sie im Leben gewinnen: Das Dogma vom Gewinnen-Müssen ist ungebrochen. Über das Verlieren spricht keiner - aus Angst, als Versager dazustehen. Tim Leberecht sieht darin jedoch eine große Chance: Denn nur eine Gesellschaft, in der wir verlieren können, ohne als Verlierer abgestempelt zu werden, ist eine humane Gesellschaft. Leberecht stellt die vorherrschende Winners-take-all-Mentalität infrage, geht auf verschiedene Arten des Verlierens ein und beschreibt Strategien, wie wir mit Niederlagen und Verlusten produktiv umgehen können. Sie reichen von sozialer staatlicher Fürsorge über Raum für Negativerfahrungen in der Arbeitswelt bis hin zum bewussten persönlichen Verzicht.
Eine scharfsinnige Beobachtung unserer Gesellschaft, ein radikaler Tabubruch, der die Verletzlichkeit in einer durchoptimierten Welt als Stärke begreift, und die anregende Utopie einer zutiefst menschlichen Gesellschaft der guten Verlierer.

Portrait

Tim Leberecht ist Unternehmer und Management-Berater. Er ist der Mitgründer und Co-CEO der Business Romantic Society, die Organisationen und Führungskräften bei Visionsentwicklung und Transformation hilft und unter anderem den internationalen Think Tank House of Beautiful Business unterhält. Von 2011 bis 2016 war er Mitglied des Values Council des Weltwirtschaftsforums. 2015 erschien bei Droemer sein erstes Buch Business-Romantiker. Er publiziert regelmäßig in Harvard Business Review, Forbes und Wired und ist gefragter Redner auf großen Konferenzen wie DLD, TED, Re:publica und dem Weltwirtschaftsforum sowie an international renommierten Hochschulen. Leberecht lebt mit seiner Familie in Berlin.

Leseprobe

Jetzt reinlesen: Leseprobe(pdf)
Bewertungen unserer Kunden
Gegen die Diktatur der Gewinner wo überall
von Wedma - 20.08.2020
Dieses Buch möchte ich jedem ans Herz legen, denn es ist ein Thema, das uns alle angeht, mit dem wir uns, jeder für sich und wir als Gemeinschaft, stärker auseinandersetzen müssen. So eine frische, wohl durchdachte, strukturiert und leicht bekömmlich dargelegte Sicht der Dinge kommt nicht alle Tage. Klappentext beschreibt den Inhalt sehr treffend: "Tim Leberecht, scharfsinniger Vordenker für einen neuen Humanismus in Wirtschaft und Gesellschaft, prophezeit: In Zeiten der Digitalisierung und der ständigen Optimierung müssen wir neu lernen, mit Niederlagen umzugehen. Verlieren wird sogar zur unerlässlichen Kernkompetenz. Welche Arten des Verlierens es gibt und wie wir gut damit zurechtkommen, verrät er in diesem leidenschaftlichen, gesellschaftskritischen Aufruf zu mehr Menschlichkeit¿" Jede Zeile liefert die Erkenntnis, dass der Autor lange und gründlich über das Thema nachgedacht hat. Mutig wie scharfsinnig beschreibt er seine Sicht auf den heutigen Ist-Zustand in Sachen Gewinner vs. Verlierer. Und viele seiner Beobachtungen erschienen sehr treffend, wie mir aus der Seele geschrieben. Noch vielen Lesern wird es vermutlich so ergehen, insb. denjenigen, die Managementpositionen in international agierenden Firmen bekleidet haben. Auch für die Leser, die etwas anderes gemacht haben, birgt dieses Buch eine Fundgrube an wertvollen Einsichten. Leberecht erklärt, recht plausibel, warum die Gewinner-Diktatur schädlich ist. Es wurde dabei zwischen dem Verlieren und Scheitern unterschieden. Nur eine sehr kleine Gruppe profitiert von der Gewinner-Diktatur. Der Rest gehört auf lange Sicht zu den Verlierern. Also sollte man sich mit dem Thema so früh und gründlich, wie es nur geht, auseinandersetzen. Leberecht analysiert in Kapiteln 1 und 2 die Gewinnermentalität, dabei nimmt er sie ganz schön aufs Korn, dieses unbedingte, um jeden Preis gewinnen müssen: "Wenn Gewinnen zum kategorischen Imperativ wird, sind ethische Aspekte schnell hintangestellt und Externalitäten Nebensache. Und auch die Wahrheit wird dann rasch zweitrangig." S. 29. Zwei Typen der Gewinner, Leitwölfe und Bullys, stellt er hier vor. Im Kap. 2 erfolgt die Bestandsaufnahme der letzten Entwicklungen in der Gesellschaft, die totale Digitalisierung eingeschlossen, und zeigt, wie die Gewinner-Diktatur das konstruktive, gute Miteinander und das Normalmenschliche insg. zerstört (hat). "Die Diktatur der Gewinner - das sind die Datenanalysten in Unternehmen und Managementfirmen, die uns sagen, was richtig und was falsch ist, was angemessen und abgebracht. Und die neben Daten keine anderen Götter tolerieren." S. 35. Es gibt noch viele wichtige Dinge, über die der Autor sich die Gedanken gemacht hat und seine Sicht mit den Lesern teilt, darunter: welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die nationale Identifikation hat/ haben sollte. Welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die westlichen liberalen Demokratien mittlerweile hat. "2014 kam heraus, dass die Plattform Experimente durchgeführt hatte, um zu testen, inwieweit es die emotionalen Stimmungen seiner Nutzer manipulieren konnte. Mit anderen Worten: Anders als ein Staat kann Facebook Millionen von Menschen kurzfristig emotionalisieren. Es ist eine Waffe der Massenmanipulation." S. 89. Je weiter ich las, desto öfter kommentierte ich die Passagen mit "Wie wahr!" Ich würde jedem ein Exemplar in die Hand drücken: Lese es! Denk darüber nach. Diskutiere es mit deinen Freunden und in der Familie. "Wir haben Spiritualität und soziale Intimität eingetauscht gegen Kapitalanhäufung und Bequemlichkeit. Diese Entwicklungen haben zu einer zunehmenden Leere im Herzen unserer Gesellschaft geführt, die geschickt von Demagogen, Nationalisten und anderen Heilversprechern gefüllt wird. Ehemalige Randerscheinungen rücken in die Mitte, die Exzentriker ins Zentrum, und das Extreme wird zum neuen Normalen." S. 93. Ich habe mir so viele Zitate erlaubt, weil es besser ist, den Autor selbst sprechen zu lassen. Dann hat man einen besseren Eindruck von seinem Buch und seiner Art zu erzählen. Schauen Sie ins Vorwort, "Rebellion gegen das Prinzip des Gewinnens". Es gibt einen guten Einblick in die Inhalte. So in etwa, nur tiefer, wird es auch weitergehen. Wenn Sie nicht sicher sind, entscheiden Sie sich lieber fürs Lesen dieses Buches. So eine frische, wohl durchdachte und durchlittene Sicht der Dinge kommt nicht alle Tage. Die Sprache ist sehr klar, wohl verständlich. Der Stoff ist prima strukturiert, ist für breites Publikum geeignet. Die Buchgestaltung ist hochwertig: Festeinband im gedämpften Weiß, Schutzumschlag aus festem, glattem Papier. Die Quellen findet man hinten, nach Kapiteln geordnet. Gut lesbare Schriftgröße. Schöne als Geschenk oder ein nettes Mitbringsel. Fazit: Ein sehr lesenswertes Buch, wie man würdevoll verliert, ohne ein Looser zu sein und noch vieles mehr. P.S. Zu einem ähnlichen Thema gibt es auch eine weitere lesenswerte Neuerscheinung aus dem Verlag: "Code Kaputt". Eine andere Herangehensweise, eine andere Fragestellung, aber die Aussagen bezüglich der Macher der totalen Digitalisierung ähneln sich stark. Ein weiterer Titel, an den ich im Kap. 1 oft denken musste: "Digitale Ethik" von Sarah Spiekermann. Behandelt das hier angesprochene Thema des Transhumanismus aus dem Silicon Valley kritisch und tiefgründig. Ebenfalls sehr lesenswert.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein BOOK15 gilt bis einschließlich 01.11.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nur gültig für nicht preisgebundene fremdsprachige Bücher. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.10.2021.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.