Klick ins Buch 3 Hundert Tage Amazonien als Buch (gebunden)
PORTO-
FREI

Hundert Tage Amazonien

Meine Reise zu den Hütern des Waldes. 1. Auflage. m. 200 farbige Fotos und Ktn. 27, 3 cm / 32, 3 cm / 3, 0…
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5
Hundert Tage war der Fotograf York Hovest in Südamerika unterwegs. Der wasserreichste Fluss der Erde führt durch das größte tropische Regenwaldgebiet der Welt, in dem viele Teile nahezu unerforscht sind. In ihnen leben nur noch wenige indigene Völker … weiterlesen
Buch (gebunden)

19,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
  • Bewerten
  • Empfehlen
Hundert Tage Amazonien als Buch (gebunden)

Produktdetails

Titel: Hundert Tage Amazonien
Autor/en: York Hovest

ISBN: 3866904681
EAN: 9783866904682
Meine Reise zu den Hütern des Waldes.
1. Auflage.
m. 200 farbige Fotos und Ktn.
27, 3 cm / 32, 3 cm / 3, 0 cm ( B/H/T ).
NG Buchverlag GmbH

12. Oktober 2016 - gebunden - 220 Seiten

Beschreibung

Hundert Tage war der Fotograf York Hovest in Su damerika unterwegs. Der wasserreichste Fluss der Erde fu hrt durch das größte tropische Regenwaldgebiet der Welt, in dem viele Teile nahezu unerforscht sind. In ihnen leben nur noch wenige indigene Völker auf sehr traditionelle Art und Weise. Gemeinsam mit Schamanen, Stammesältesten und deren Familien tritt York Hovest eine Reise durch das Amazonasbecken an, um die Schönheit des Regenwaldes und seiner Bewohner mit der Kamera einzufangen

Portrait

York Hovest, geboren 1978 in Wesel, international erfolgreicher Werbe- und Modefotograf, lebt in München und arbeitet auf der ganzen Welt. Berührt von einem persönlichen Zusammentreffen mit dem Dalai Lama 2011 und inspiriert von dessen bewegenden Worten über das Schicksal seines Landes versprach er ihm, Tibet in Bild und Ton festzuhalten. Ein Jahre später brach er zu seiner 100-tägigen Reise auf das Dach der Welt auf.

Rezensionen

Frankfurter Allgemeine Zeitung - RezensionBesprechung vom 01.06.2017

Begegnungen im Regenwald

York Hovest hat sich gut vorbereitet, hat einen robusten Unwetterschutz für seine Kameraausrüstung besorgt, sich um ausreichend Notfallmedikamente gekümmert, in Bayern, seiner Heimat, sogar einen veritablen "Baumkletterkurs" belegt und seine Spanischkenntnisse aufgefrischt. Dann ging es ins Amazonas-Gebiet. Im Sommer 2015 war er in abgelegenen Regionen Perus, Brasiliens, Venezuelas sowie Ecuadors unterwegs - mit Propellerflugzeugen, Schiffen und Kanus, meistens jedoch zu Fuß. Seine lokalen Ratgeber und Begleiter waren dabei keine "Abenteuer-Event-Veranstalter", sondern Forscher und Umweltaktivisten, die sich für die Rechte der indigenen Völker engagieren. Das schlägt sich in seinem Bild-Text-Band nieder: "100 Tage Amazonien. Meine Reise zu den Hütern des Waldes" verbindet auf berührende Weise Ästhetik und Ethik. Großformatige, oft doppelseitige Aufnahmen zeigen eine atemberaubende Welt. Mal sind es aus der Luft aufgenommene Landschaftspanoramen in allen Nuancen von Grün, mal Nahaufnahmen, etwa von Krokodilaugen, transparent-lichtdurchzitterten Pilzen oder Tieren wie dem Ameisenbär und dem Dreifingerfaultier. Im Mittelpunkt allerdings stehen die indigenen Ureinwohner, deren Lebensraum immer enger wird. "In Peru wurde ich auf die illegalen Rodungsflächen in der Nähe der Matsés-Ethnie aufmerksam", schreibt York Hovest. "In Brasilien waren es die ausufernden Sojaanbaugebiete und der Megastaudamm Belo Monte, die die Territorien der Xinguano dezimieren. In Venezuela ist es der vom Quecksilber der Gold- und Diamantenminen verseuchte Boden, der den Lebensraum der Yanomami bedroht. In Ecuador war die Zerstörung der Natur auf der Suche nach Öl für mich die offenkundigste Gefahr für die Shuar und Waorani." Keine guten Aussichten! Was York Hovest dem entgegenstellt, ist das Maximum dessen, was ein Fotokünstler zu leisten vermag: kritische Information und ein genauer Blick dafür, wie Schönheit und Gefährdung in dieser Weltregion ineinander übergehen. Wie lange, fragt man sich beim Betrachten der Bilder, werden indigene Ethnien noch ihren Lebensrhythmen folgen können und ihre Riten feiern, ehe dies alles verschwindet - oder zum folkloristischen Spektakel für Touristen verkommt? Wegbereiter für eine solche Entwicklung will Hoves nicht sein. In der Wegbeschreibung zu den diversen Ethnien bleibt er stets dezent, und auch sonst behandelt er die Menschen mit größtem Respekt. Sie danken es ihm und schauen, mitunter tätowiert und manche der Frauen nackt, auf eine derart natürlich-entspannte Weise an der Kamera vorbei - oder blicken andererseits in beeindruckenden Porträts den Fotografen direkt an -, als ahnten sie, dass der Fremde nicht in voyeuristischer Absicht gekommen ist. So entstand ein wunderbares Buch. Bezaubernd, nicht manipulativ.

mart

"Hundert Tage Amazonien. Meine Reise zu den Hütern des Waldes" von York Hovest. National Geographic Buchverlag, München 2016. 218 Seiten, zahlreiche Farbfotos. Gebunden

© Alle Rechte vorbehalten. Frankfurter Allgemeine Zeitung GmbH, Frankfurt.
Bewertungen unserer Kunden
Und wann
von ilka horn - 22.10.2016
Eigentlich war ich in bei Hugendubel ,um ein Geburtstagsgeschenk zu finden.....ein Reiseführer sollte es sein...und dabei entdeckte ich das Buch von York Hovest.......Ich blätterte ein wenig darin..,aber das war ja nicht was ich kaufen wollte ...und so ging ich schliesslich mit meinem Reiseführer zur Kasse. Jetzt könnte diese Kritik zu Ende sein , aber meine fängt jetzt erst an ,denn der Gedanke an dieses Buch hat mich nicht mehr losgelassen- und das obwohl ich mich vorher nie mit dem Thema Amazonas beschäftigt habe. Es heisst manche Menschen begegnen dir in den richtigen Situationen deines Lebens ,vielleicht ist das bei Büchern genauso....denn irgendwie habe ich nicht das Gefühl, das ich das Buch nicht selbst ausgesucht habe, ich glaube eher,das Buch hat auf mich gewartet und mich gefunden ;) Denn wie könnte ich sonst meine plötzlichen Wissensdurst zum Thema Amazonas erklären?? Ich kann es mir nicht erklären , aber vielleicht findet das ein anderer Leser ,der meine Zeilen hier lesen wird heraus... Für mich ist dieses Buch nicht nur einfach nur ein Bildband , die Bilder von York Hovest sind nicht nur einfach schön zum Anschauen, sie erzählen bewegende Geschichten, die einen fesseln und das Gefühl geben, bei dieser Reise durch den Amazonas auf der Schulter von York Hovest gesessen zu haben.. und die Geschichten ,die der Autor dazu erzählt ,machen diese Buch zu etwas ganz Besonderem. Für mich war der Amazonas -bis zu diesem Buch nur ein Teil unserer Welt ,den ich nie besuchen würde. Das Buch von York Hovest hat mich aber so bewegt ; berührt und zum Nachdenken gebracht ,das für mich an der Zeit ist ,mich zu engagieren, denn irgendwie betrifft der Rückgang des Regenwaldes und die Auswirkung auf unser Klima doch uns alle .. Und wenn das Buch mich als Laien schon so begeistert,wie faszinierend muss das Buch von York Hovest erst für jemanden sein, der sich schon vorher mit dem Thema beschäftigt hat ?!!! Ich habe irgendwo gelesen , es soll demnächst mehrere Vorträge zu diesem Buch geben, da bin ich ja mal gespannt ob York Hovest es auch live schaffen wird ,mich durch die Magie und Aussagekraft seiner Bilder, aber auch durch die passenden Geschichten dazu-so zu faszinieren, wie mit diesem Buch.... Und ich hoffe, das es bald eine Fortsetzung geben wird, allerdings befürchte ich, das York Hovest so schnell, wie ich dieses Buch verschlungen habe,kein neues Buch schreiben kann... Aber ich warte trotzdem darauf....
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

11 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 31.10.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 31.10.2021.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.