50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche² >>
Geheimakte Cíbola als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Geheimakte Cíbola

'Geheimakte'. Empfohlen von 1 bis 99 Jahren.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Boston, Oktober 1961

Bei der traurigen Pflicht, sich um den Nachlass eines langjährigen Freundes und Kollegen zu kümmern, stößt der Archäologe Max Falkenburg auf dessen geheime Aufzeichnungen.
Buch (kartoniert)

11,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Geheimakte Cíbola als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Geheimakte Cíbola
Autor/en: André Milewski

ISBN: 3746785359
EAN: 9783746785356
'Geheimakte'.
Empfohlen von 1 bis 99 Jahren.
epubli

5. Dezember 2018 - kartoniert - 340 Seiten

Beschreibung

Boston, Oktober 1961

Bei der traurigen Pflicht, sich um den Nachlass eines langjährigen Freundes und Kollegen zu kümmern, stößt der Archäologe Max Falkenburg auf dessen geheime Aufzeichnungen. Diese gewähren Einblick in die letzten Forschungen des Toten. Sie handeln von einer alten Legende: Cíbola, eine der sieben Städte aus Gold.
Obwohl niemand aus Max' Umfeld an die Existenz dieser Stadt glaubt, lässt der Mythos ihm keine Ruhe, und er beschließt, die Arbeit des Verstorbenen zu vollenden. Trotz vorhandener Skepsis schließen sich ihm seine Freunde aufgrund seiner Beharrlichkeit an.
Aber schon bald zeigt sich, dass sie nicht alleine bei der Suche nach Cíbola sind. Kaltblütige Schatzjäger, goldgierige Ganoven und ein egomanischer Archäologe sind ihnen längst auf den Fersen und zu allem bereit ...

Portrait

André Milewski ist Autor von Abenteuerromanen und Action-Thrillern. Obwohl er schon immer eine lebhafte Fantasie
hatte, entschloss er sich erst 2010 dazu, seinen ersten
Roman zu schreiben. Im Dezember 2012 wurde Geheimakte
Labrador schließlich veröffentlicht. Seither folgten
in regelmäßigen Abständen weitere Romane und im Jahr
2017 wurde das Schreiben schließlich auch zu seiner alleinigen,
hauptberuflichen Tätigkeit.

Bisherige Veröffentlichungen:
- Geheimakte Labrador
- Geheimakte Aton
- Geheimakte Uxmal
- Geheimakte Fenris
- Elfenbeinkrieg
- Die Totentafel (Heather Bishop 1)
- Die Nr. 1
- Rückkehr (Heather Bishop 2)
- Geheimakte Inkarrí
- Geheimakte Excalibur
- Die Unerbittliche (Heather Bishop 3)
- Geheimakte Cíbola
Bewertungen unserer Kunden
Eine abenteuerliche Schatzsuche
von leseratte1310 - 15.01.2019
Nachdem Patrick nun tot ist, räumen seine Freunde Pats persönliche Sachen aus dem Büro. Dabei stoßen sie auf Aufzeichnungen, die sich um die goldene Stadt Cíbola drehen. Sie sind erstaunt, warum hat Pat ihnen davon nichts erzählt? Zunächst noch skeptisch geht Max die Unterlagen durch und ist dann überzeugt, dass doch etwas an der Sache dran ist. Max und seine Freunde machen sich auf die Suche, um Pat posthum noch die Anerkennung zukommen zu lassen, die er sich so gewünscht hat. Aber sie haben es mit einigen rücksichtslosen Gegnern zu tun, die ebenfalls hinter dem Schatz von Cíbola her sind. Dies war mein erstes Buch aus der Reihe um Max Falkenburg und seine Freunde. Es hat Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Die Geschichte ist so spannend und packend, dass es schwer ist, das Buch aus der Hand zu legen. Angefangen hat alles mit einem Rückblick ins 16. Jahrhundert. Sehr schön sind die Handlungsorte beschrieben, so dass man alles gut vor Augen hat. Aber auch die Charaktere sind gut dargestellt und sehr individuell. Max und seine Freunde sind sympathisch und so habe ich mit ihnen gefiebert, wenn ihre fiesen Gegner ihnen das Leben schwer machten. Sie müssen sich mit höchst unterschiedlichen Konkurrenten herumschlagen. Es gab so viele überraschende Wendungen, dass es immer abenteuerlicher und spannender wurde. Mir hat das Buch sehr gut gefallen.
Cibola
von PetziPetra - 26.12.2018
Dieses Buch kommt einen Actionfilm gleich. Es ist spannend, man möchte nur noch 1 Kapitel lesen und schwubs schon sind 3 oder so vorbei. So fesselnd, keine Chance es aus der Hand zu legen. Max findet Unterlagen der Stadt aus Gold namens Cibola. Gibt es diese Stadt wirklich? Die Eine von 7 aus Gold... Kann er mit den Unterlagen seines verstorbenen Freundes, die Stadt finden und was passiert bis er sie findet, falls es sie gibt. Eine klare Leseempfehlung von mir.
Max Falkenburg (Teil 7) bei den Indianern
von SaintGermain - 09.12.2018
Bei der Sichtung der Verlassenschaft seines Kollegen und Freundes Patrick findet Max Falkenburg dessen Recherchen zur in der Welt der Mythen verdammten legendären Goldstadt Cibola. Und Max und seine Freunde wollen diese Stadt finden und Patrick damit ein Denkmal setzen Dies ist der 7. Band der Max Falkenburg- Reihe - chronologisch allerdings an 6. Stelle gereiht, denn es spielt im Jahr 1958. Der Schreibstil des Autors ist sehr gut, Orte und Protagonisten werden detailgetreu beschreiben. Das Cover des Buches passt zur bisherigen Reihe, ist auffällig und detailreich. Die Spannung beginnt bereits im Prolog und endet erst mit dem Epilog ohne je einzubrechen. Sehr gut fand ich am Ende des Buches auch die kurzen Erklärungen, was Realität und was Fiktion entspringt. Genau diese Mischung aus Fiktion und Wirklichkeit liebe ich in Büchern und dem Autor ist es in diesem Buch perfekt gelungen beides perfekt zu durchmischen. Dazu wirkte es auch sehr gut recherchiert. Zudem lädt es auch zu weiteren Recherchen ein, wenn einem dieses Thema interessiert. Ich hoffe dass dem Autor die sensationellen Ideen nicht ausgehen werden und ich mich noch über einige Bände dieser Reihe freuen darf. Schwer tue ich mir nur immer mit dem Alter von Max und seinen Freunden. Als Fan der Reihe weiß ich natürlich deren Alter, trotzdem sind sie in meinem Kopfkino etwas jünger. Dafür kann aber schließlich der Autor nichts, sondern nur meine Fantasie. Außerdem spielt das Alter nicht wirklich eine große Rolle. Fazit: Spannungsreicher Abenteuer-Action-Roman in Indiana-Jones-Manier. Absolute Topempfehlung.
sehr spannender und aufregender Teil
von Katharina Richter - 07.12.2018
Klapptext: Boston, Oktober 1961 Bei der traurigen Pflicht, sich um den Nachlass eines langjährigen Freundes und Kollegen zu kümmern, stößt der Archäologe Max Falkenburg auf dessen geheime Aufzeichnungen. Diese gewähren Einblick in die letzten Forschungen des Toten. Sie handeln von einer alten Legende: Cíbola, eine der Sieben Städte aus Gold. Obwohl niemand aus Max Umfeld an die Existenz dieser Stadt glaubt, lässt der Mythos ihm keine Ruhe, und er beschließt, die Arbeit des Verstorbenen zu vollenden. Trotz vorhandener Skepsis schließen sich ihm seine Freunde aufgrund seiner Beharrlichkeit an. Aber schon bald zeigt sich, dass sie nicht alleine bei der Suche nach Cíbola sind. Kaltblütige Schatzjäger, goldgierige Ganoven und ein egomanischer Archäologe sind ihnen längst auf den Fersen und zu allem bereit. Da ich schon einige Bücher der Geheimakte-Reihe gelesen habe,waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich Andre Milewski mit dieser Lektüre in den Bann gezogen. Dies ist nun schon der 7.Teil einer Geheimakte -Reihe.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Denn in jedem Teil geht es um ein anderes Geheimnis. Der mir schon bekannte Schreibstil ist wie gewohnt sehr leicht,locker und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Und die Seiten flogen nur so dahin.Ich konnte das Buch kaum noch aus den Händen legen und habe es fast in einem Rutsch ausgelesen. Diesmal habe ich Max Falkenburg und seine Freunde auf der Suche nach der goldenen Stadt begleitet.Auf dieser Reise erlebte ich viele spannende,unheimliche und atemberaubende Momente. Die mir teilweise schon bekannten Protoganisten wurden sehr klar und deutlich beschrieben.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich wieder Max Falkenburg und seine Freunde.Aber auch die anderen Figuren waren sehr interessant.Zu diesen gehören für mich natürlich auch Bösewichte,welche in einer interessanten Geschichte nicht fehlen dürfen. Von Anfang an wurde ich einfach mitgerissen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und war direkt im Geschehen dabei.Andre Milewski hat eine sehr düstere und unheimliche Atmoshäre geschaffen.Durch die packende und fesselnde Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab so viele schockierende und unheimliche Dinge die mich sehr bewegt haben.Ich habe mitgelitten,mitgefiebert und mitgebangt.Durch die guten Recherchen des Autors erhielt ich auch sehr interessante Informationen über den Mythos der goldenen Städte besonders von Cibola.Das hat mir sehr gut gefallen. Auch wurde der Humor nicht vergessen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert.Gerade die Mischung aus Action,Dramatik und Humor haben für mich diese Lektüre so lesenswert gemacht. Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende hochdramatisch und aufregend.Ich wollte immer nur wissen wie es weiter geht.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Fasziniert haben mich auch wieder die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Ich sah sie förmlich vor mir.Am liebsten wäre ich mit auf diese spannende Reise gegangen .Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angekommen.Ich hätte noch ewig lesen können.Das Finale hat mich einfach nur überwältigt und ich fand es ganz toll.Ich werde diese Reise noch lange in Erinnerung behalten. Das Cover ist wieder ein wahrer Blickfang.Schon beim Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Für mich rundet es das geniale Werk ab. Ich hatte viele mitreißende und lesenswerte Stunden und vergebe glatte 5 Sterne.Nun freue ich mich schon auf einen weiteren Teil mit Max.Ich bedanke mich bei Andre Milewski für die tollen Geschichten die er immer schreibt.
Auf der Suche nach einem sagenhaften Schatz
von Gisel - 07.12.2018
Der Archäologe Max Falkenburg stößt bei den Hinterlassenschaften seines Freundes Patrick auf dessen Aufzeichnungen zur geheimnisumrankten Stadt Cibola. In Gedenken an den verstorbenen Freund bereitet Max mit seinen Freunden Joe und Jody und Professor Crichton die Expedition nach Neuspanien vor, auf der Suche nach einer der sieben goldenen Städte. Doch nicht nur sie interessieren sich dafür: Ihnen auf der Spur sind kaltblütige Schatzjäger, goldgierige Ganoven und ein missgünstiger Kollege. Ein weiteres Abenteuer mit Max Falkenburg und seinen Freunden bahnt sich an, wie immer mit einigen Gefahrenquellen, zwischendrin mit viel Action und einem dicken Schuss Mythos gewürzt. Der Showdown zum Schluss ist auch nicht von schlechten Eltern. Ganz so eng darf man die vorliegende Geschichte nicht sehen, doch mit einem Augenzwinkern gelesen kann so manches glaubwürdig werden, das in unserer Welt nicht funktionieren würde. Wie alle anderen Bände dieser Reihe ist das Abenteuer in sich abgeschlossen, man kann es gut ohne Vorkenntnisse lesen. Die Hintergründe zu der Legende der goldenen Städte hat der Autor André Milewski sorgfältig recherchiert und in einem abschließenden Kapitel über "Fakten, Hintergründe & Fiktion" zusammengefasst. Die besondere Mischung an Indiana Jones, Mythos und Fakten wird durch einen flüssigen Schreibstil abgerundet, so dass ich dem Buch einige spannende Lesestunden verdanke. Sehr gerne empfehle ich die Geschichte deshalb weiter und vergebe vier von fünf Sternen.
Ein actionreicher, spannender Abenteuerroman
von Silvia Stöger - 04.12.2018
"Geheimakte Cibola" ist nun wahrlich nicht mein erstes Buch aus der Reihe der Geheimakte-Bücher von André Milewski, und es wird mit Sicherheit auch nicht mein Letztes bleiben. Die einzelnen Bände sind jeweils in sich abgeschlossen und können eigenständig gelesen werden. Nach Patricks Tod räumen Max Falkenburg und seine Freundin Jody dessen Büro für Patricks Nachfolger an der Fakultät. Dabei findet Max Aufzeichnungen und Hinweise von Patrick, der scheinbar auf der Suche nach einer der sieben goldenen Städte war. Cibola scheint eine Legende zu sein, aber Max folgt akribisch Patricks Spuren und ist überzeugt, dass Patrick auf der richtigen Fährte war. Zusammen mit seinen Freunden stellt er eine Expedition zusammen. Die erste Station ist Sevilla, in der Jody und Joe prompt von Bösewichten überfallen werden. Doch die Spanier sollen nicht die einzigen sein, die sich an die Fersen der Freunde heften und versuchen, Ihnen den Fund von Cibola streitig zu machen. Die Protagonisten kannte ich schon aus den anderen Bänden. Ich habe mich daher über ein Wiedersehen mit Max und seinen sympathischen Freunden gefreut. André Milewski hat einen locker-leichten, flüssigen Schreibstil. Gleichzeitig schafft er es, den Leser mit tollen Beschreibungen der Orte und Landschaften in seinen Bann zu ziehen. Man ist direkt mittendrin im Sandsturm und sieht selber die Hand vor Augen nicht oder hat den wunderbaren Canyon vor Augen, als Max von einer Springflut überrascht wird. Die Story kommt in Indiana-Jones-Manier daher. Die Suche nach Cibola ist spannend, actionreich und man fiebert mit den vier Freunden mit. Schaffen sie es, den Bösewichten zuvorzukommen? Finden Max und Co die sagenumwobene Stadt Cibola? Am Ende des Buches kommt das bereits vertraute Kapitel "Fakten, Hintergründe und Fiktion", das ich immer wieder sehr interessant und informativ finde. Fazit: Von mir gibt's eine Leseempfehlung für diesen actionreichen, spannenden Abenteuerroman.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.