Bücher immer versandkostenfrei
Nur kurz leben als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Nur kurz leben

Paperback.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Richie hat die Schnauze voll.
Immer hat er sich an die Regeln gehalten, das Leben gab ihm trotzdem nichts. Er beschließt, es selbst in die Hand zu nehmen und seinem Leben ein bisschen auf die Sprünge zu helfen: er beklaut eine Tankstelle und flüchtet … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (kartoniert)

10,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Lieferbar innerhalb von 3 bis 5 Werktagen
Nur kurz leben als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Nur kurz leben
Autor/en: Catherine Strefford

ISBN: 3750488215
EAN: 9783750488212
Paperback.
Books on Demand

8. April 2020 - kartoniert - 152 Seiten

Beschreibung

Richie hat die Schnauze voll.
Immer hat er sich an die Regeln gehalten, das Leben gab ihm trotzdem nichts. Er beschließt, es selbst in die Hand zu nehmen und seinem Leben ein bisschen auf die Sprünge zu helfen: er beklaut eine Tankstelle und flüchtet mit gut vierzehntausend Euro sowie einem geklauten Auto Richtung Süden.
Dumm nur, dass auf der Rückbank des Autos Leon schläft ...

Eine Geschichte über Selbstliebe und Freundschaft und darüber, dass es manchmal auch okay ist, wenn es nicht so läuft, wie man immer dachte, dass es laufen würde.

Portrait

Catherine Strefford, 1987er Dorfkind, lebt mit ihrem Mann, unter der Herrschaft zweier Katzen, in Schwerte.
Sie liest, gestaltet und schreibt Bücher. Am liebsten schreibt sie über das Menschsein und die Entwicklung ebendieser menschlichen Individuen. Sie verabscheut Happy Ends und mischt Genres wie andere Cocktails mischen - geschüttelt, nicht gerührt, versteht sich.
Tee ist ihr Kaffee, Twitter ihr Pausenhof und Kekse durchaus ein angesehenes Hauptnahrungsmittel.
Bewertungen unserer Kunden
Der etwas andere Roadtrip
von Worttänzerin - 14.05.2020
Schreibstil Der Debütroman der Autorin überzeugt mit einem flüssigen und leicht verständlichen Schreibstil, dessen oftmals kurzgehaltene Sätze zu den Protagonisten und der Situation passen. Das Tempo baut sich im Verlauf langsam auf und gewinnt an den richtigen Stellen an Fahrt. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive von Richie erzählt, wobei Leon trotzdem nicht zu kurz kommt und wir auch einen kurzen Einblick in sein Leben erhalten. Der Titel passt wunderbar zum Buch und kann in den unterschiedlichsten Arten interpretiert werden. Daran könnte man noch arbeiten Insgesamt hätte ich mir noch etwas mehr Tiefgang bei den Charakteren gewünscht. Vor allem beim Ich-Erzähler, kam mir seine Hintergrundgeschichte manchmal etwas zu kurz. Auch einige Aspekte aus Leons Leben, hätte ich gerne noch ausführlicher erfahren. Das hat mir gut gefallen Das Roadtrip Feeling kommt definitv auf und wird vor allem durch zwei super interessante Charaktere zu etwas ganz besonderem. Die beiden könnten unterschiedlicher kaum sein und ergänzen sich dabei wunderbar. Leon wirkt hier als jüngster Protagonist meist doch erwachsener, als Richie. Die Story ist durchsetzt mit viel Humor und Sarkasmus, vor allem in den Dialogen, aber auch mit Stellen die zum nachdenken anregen und viel Gefühl. Nur kurz leben handelt von wahrer Freundschaft und das Leben. Wie fühlt es sich an, einmal aus dem tristen Alltag auszubrechen, die üblichen Pflichten zu vergessen und einmal kurz einfach mal zu leben? Diese Thematik wurde wunderbar rübergebracht. Fazit Insgesamt ist Nur kurz leben ein Roadtrip der etwas anderen Art, der den Leser auf eine Reise voller Freunschaft, Witz und Emotionen abholt. Ein Buch über das Leben, das nicht immer so verläuft, wie man es gerne hätte. Es ist kurzweilig - jedoch nicht im negativen Sinne - und richtet sich an eine breitgefächerte Zielgruppe. Wer Lust auf dieses kleine Abenteuer hat, ist mit diesem Buch bestens ausgerüstet.
philosophischer Road-movie in Buchform
von Anonym - 20.04.2020
14.000 Euro. Eine Kurzschlussreaktion. Ein fremder Junge im Fluchtauto. Man könnte sagen, für Richie ist es schon einmal besser gelaufen im Leben, aber eigentlich wäre das für ihn auch zu hoch gegriffen. Was im besten Fall nur wie eine undurchdachte, im schlimmsten wie eine fällig missglückte Flucht aussieht, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem wunderbaren Road-Movie, der zwischen Drama, Philosophie und Komik schwankt. Leon, der blinde Passagier und Richie, der unfreiwillige Entführer entwickelt eine interessante Freundschaft, die angenehm fern der bekannten Klischees vom Stockholm-Syndrom liegt, sonder auf der absurden Situation fußt, in die beide - mehr oder minder freiwillig - wieder finden. Dabei ist nicht immer ganz klar, wer der Erwachsene der Beiden eigentlich ist. Ich habe das Buch unfassbar gern gelesen. Der Schreibstil ist genial und hat mich vom ersten Wort an - und das habe ich wirklich selten! - in seinen Bann gezogen. Die Sätze sind teilweise einfach so wunderschön, dass ich innegehalten und sie mehrfach gelesen habe. Einfach, stilsicher und punktgenau. Die Geschichte ist nicht sehr lang, sie braucht es aber auch nicht sein, denn so kommt es nicht zu unnötigen Längen und bleibt realistisch. Ich konnte das Buch kaum weglegen, denn zu gern habe ich die beiden auf ihrer Reise begleitet und wollte mich in dieser Sprache verlieren. Zu beachten sei die Conten Warnung der Autorin. Die Entwicklung ist leider abzusehen, wobei sich das leider nicht auf die fehlende Spannung, sondern eben genau darauf bezieht: Man weiß, man fürchtet, was geschehen wird und hofft doch, dass man sich irrt. Es schmerzt und mich hat das Ende so hart getroffen, dass ich nur schwer meine Tränen zurückhalten konnte. Das Buch lässt einen nachdenklich zurück. Es greift Themen auf, die uns alle betreffen und schafft es, dass ich mein eigenes Leben kurz betrachtet habe. "Nur kurz leben" ist ein Ausnahmewerk, was ich lieben und hassen gelernt habe - weil es schmerzt. Es ist eine absolute Empfehlung für jeden, der sich nicht sträubt, mit Richie und Leon mitzulachen und zu -leiden. Und vielleicht auch selbst einmal über sein Leben nachzudenken. Man kann nur hoffen, dass die Autorin noch weitere Werke in unsere Hände entlässt!
philosophischer Road-movie in Buchform
von Anonym - 20.04.2020
14.000 Euro. Eine Kurzschlussreaktion. Ein fremder Junge im Fluchtauto. Man könnte sagen, für Richie ist es schon einmal besser gelaufen im Leben, aber eigentlich wäre das für ihn auch zu hoch gegriffen. Was im besten Fall nur wie eine undurchdachte, im schlimmsten wie eine fällig missglückte Flucht aussieht, entwickelt sich im Laufe der Geschichte zu einem wunderbaren Road-Movie, der zwischen Drama, Philosophie und Komik schwankt. Leon, der blinde Passagier und Richie, der unfreiwillige Entführer entwickelt eine interessante Freundschaft, die angenehm fern der bekannten Klischees vom Stockholm-Syndrom liegt, sonder auf der absurden Situation fußt, in die beide - mehr oder minder freiwillig - wieder finden. Dabei ist nicht immer ganz klar, wer der Erwachsene der Beiden eigentlich ist. Ich habe das Buch unfassbar gern gelesen. Der Schreibstil ist genial und hat mich vom ersten Wort an - und das habe ich wirklich selten! - in seinen Bann gezogen. Die Sätze sind teilweise einfach so wunderschön, dass ich innegehalten und sie mehrfach gelesen habe. Einfach, stilsicher und punktgenau. Die Geschichte ist nicht sehr lang, sie braucht es aber auch nicht sein, denn so kommt es nicht zu unnötigen Längen und bleibt realistisch. Ich konnte das Buch kaum weglegen, denn zu gern habe ich die beiden auf ihrer Reise begleitet und wollte mich in dieser Sprache verlieren. Zu beachten sei die Conten Warnung der Autorin. Die Entwicklung ist leider abzusehen, wobei sich das leider nicht auf die fehlende Spannung, sondern eben genau darauf bezieht: Man weiß, man fürchtet, was geschehen wird und hofft doch, dass man sich irrt. Es schmerzt und mich hat das Ende so hart getroffen, dass ich nur schwer meine Tränen zurückhalten konnte. Das Buch lässt einen nachdenklich zurück. Es greift Themen auf, die uns alle betreffen und schafft es, dass ich mein eigenes Leben kurz betrachtet habe. "Nur kurz leben" ist ein Ausnahmewerk, was ich lieben und hassen gelernt habe - weil es schmerzt. Es ist eine absolute Empfehlung für jeden, der sich nicht sträubt, mit Richie und Leon mitzulachen und zu -leiden. Und vielleicht auch selbst einmal über sein Leben nachzudenken. Man kann nur hoffen, dass die Autorin noch weitere Werke in unsere Hände entlässt!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.