Die Farben der Schönheit - Sophias Träume als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Die Farben der Schönheit - Sophias Träume

Roman. 4. Auflage.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
EIN GROßES VERSPRECHEN

New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein.
Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot von der charismatischen Kosmetik-Unternehmer … weiterlesen
Buch (kartoniert)

14,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Die Farben der Schönheit - Sophias Träume als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Die Farben der Schönheit - Sophias Träume
Autor/en: Corina Bomann

ISBN: 3864931177
EAN: 9783864931178
Roman.
4. Auflage.
Ullstein Paperback

15. Juni 2020 - kartoniert - 572 Seiten

Beschreibung

EIN GROßES VERSPRECHEN

New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein.
Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot von der charismatischen Kosmetik-Unternehmerin Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Unversehens gerät Sophia damit mitten in den »Puderkrieg«, der zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein tobt. Plötzlich stehen ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück auf dem Spiel.

Portrait

Corina Bomann ist eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen. Immer wieder begeistert sie ihre Leserinnen mit großen dramatischen Romanen und Heldinnen, die etwas Besonderes erreichen. Ihre Romane werden in zahlreiche Sprachen übersetzt und sind internationale Bestseller. Sie wohnt in Berlin.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Die Farben der Schönheit - Sophias Triumph
Buch (kartoniert)
von Corina Bomann
Die Farben der Schönheit - Sophias Hoffnung
Buch (kartoniert)
von Corina Bomann
vor
Bewertungen unserer Kunden
Ich bin absolut begeistert!
von Buchstabenpoesie - 11.10.2020
*Beschreibung* Dies ist der zweite Teil der Trilogie rundum Sophia Krohn und ich muss eines vorwegnehmen, bevor ich genau auf diesen Teil eingehen werde, dieses Buch hat mich erneut gefesselt und ich habe es geliebt. Es geht mir ähnlich wie beim ersten Teil - ich möchte sofort weiterlesen! Was mich überzeugt hat sind Schreibstil, die Handlung inklusive des roten Fadens - der auch im zweiten Teil nicht außer acht gelassen wird, die wunderbaren Charaktere in dieser Trilogie und die ganz besondere Szenerie. Da Band 1 mit einem sehr fiesen Cliffhanger geendet hat, war ich nun ganz besonders gespannt darauf, zu erfahren, was es mit dem Brief auf sich hat und ob Sophia es gelingen wird, hinter da Geheimnis um ihr Kind zu kommen. Und zum Glück wurden meine Erwartungen an den zweiten Teil in dieser Hinsicht auch erfüllt, denn es ging quasi unmittelbar zu Beginn mit dieser Thematik los. Gleichzeitig hat die Autorin allerdings nochmal die wichtigsten Ereignisse aus Band 1 einfließen lassen, so dass es einem nicht langweilig wurde, sondern man lediglich das Gefühl hatte, nochmal ganz leicht in die bisherigen Geschehnisse Sophias einzutauchen. In diesem Sinne hat Corinna Bomann einen guten Anschluss an Band 1 gefunden. Doch nicht nur ihr Kind beschäftigt Sophia weiterhin, auch ihre beste Freundin Henny wir thematisiert, ebenso wie der Pruderkrieg um Elizabeth Arden und Helena Rubinstein. Selbst Sophias Eltern sind immer wieder ein Thema. So hat die Autorin es geschafft, alle Themen aus Sophias Vergangenheit einfließen zu lassen. Es gelingt ihr hervorragend alle Themen miteinander zu verstricken und die Handlungsstränge durchgehend im Blick zu behalten. Dies sorgt dafür, dass die gesamte Handlung so authentisch wirkt und Sophia quasi zu einer echten Persönlichkeit wird, die es wirklich gegeben haben könnte. Dies liegt sicherlich auch daran, dass die Autorin Sophia so greifbar macht. Man erfährt einiges über Sophias Gefühlsleben und ihre Gedanken. Ich konnte ihre Ängste und Handlungen sehr oft gut nachempfinden. Besonders interessant fand ich Sophias Reaktion auf den kommenden zweiten Weltkrieg und dass sie das Verhalten der Menschen in Deutschland gar nicht einzusortieren wusste. Ähnlich spannend und gleichzeitig auch sehr traurig habe ich ihren Besuch in Deutschland hinsichtlich ihrer Familie empfunden. Ich habe mich schon oft gefragt, ob da nicht noch etwas kommt, ihre Eltern Sophia verzeihen oder etwas vorgefallen ist, dass sie Sophia nicht antworten. Mit dieser Art von Hintergrund hätte ich allerdings nicht gerechnet und macht ganz schön bestürzt. Sophia macht insgesamt eine tolle Entwicklung mit. Ich mag es, dass sie für ihre Ziele kämpft und Eintritt, dass sie einen Plan hat und sich immer weniger von anderen sagen lässt. Nun bin ich wirklich sehr gespannt darauf, was im dritten Band folgen wird und ob und vor allem wie Sophia ihren Sohn wieder finden wird. Ich hoffe so sehr, dass sie ihn finden wird und dass Sophia ihr eigenes berufliches Glück findet und eventuell sogar eine eigenen Kosmetiklinie heraus bringt. *Fazit* Mich hat der zweite Teil ebenso gut gefallen wie bereits das erste Buch. Ich bin einfach rundum begeistert und kann es gar nicht erwarten den dritten Teil in der Hand zu haben, der mich hoffentlich genauso überzeugen wird. Natürlich gibt es von mir *5 Sterne* für dieses Buch und eine dicke Leseempfehlung. Auch dieses Buch reiht sich in meine Lesehighlight dieses Jahres ein.
Schicksalsjahre einer talentierten Frau
von Gisel - 14.09.2020
New York, 1929. Nachdem Helena Rubinstein ihr Kosmetikunternehmen verkauft hat, wird Sophia Krohn entlassen, wie so viele andere Mitarbeiter auch. Sophia nutzt die Gelegenheit, nach Paris zu fahren, sie will nachforschen, ob ihr Sohn wirklich noch lebt. Ein Detektiv übernimmt diese Aufgabe für sie. Zurück in New York, erhält sie eine Anstellung bei Elizabeth Arden. Diese hat große Pläne mit ihr. Wie schon im ersten Band der Geschichte um Sophia Krohn findet diese sich wieder im "Puderkrieg" zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein. Diesmal steuert die Welt auf den Zweiten Weltkrieg zu, doch in New York in der Kosmetikbranche ist davon noch nichts zu spüren. Sophias Geschichte ist nun etwas besser an die geschichtlichen Gegebenheiten eingebunden, etwas, das mir im ersten Buch der Reihe gefehlt hat. Und auch wenn Sophia doch einige dramatische Erlebnisse zu bestehen hat, ist es der Autorin Corina Bomann diesmal geglückt, weniger ins Triviale abzurutschen. Und wie ich geahnt hatte, endet dieses Buch mit einem Cliffhanger, so dass man eigentlich sofort weiterlesen möchte. Wie so viele starke und talentierte Heldinnen in den Romanen der Autorin muss auch Sophia einige, teils heftige Schicksalsschläge in ihrem Leben bewältigen, das macht das Buch unterhaltsam, auch wenn ich manche davon doch etwas aufgebauscht empfinde. Insgesamt hat das Buch mir einige interessante Lesestunden beschert, so dass ich es gerne weiter empfehle und 4 von 5 Sternen vergebe.
Sophias Leben geht weiter
von Lesemama - 13.09.2020
Bewertet mit 4 Sternen Teil zwei einer Reihe! Zum Buch: Nachdem Sophia erfahren hat dass ihr Sohn noch leben soll und sie ihre Stelle bei Madame verloren hat, reist sie zurück nach Paris um mach ihrem Sohn zu suchen. Wieder zurück in Amerika macht ihr Miss Arden, die größte Konkurrentin von Madame Rubinstein ein überaus großzügige Angebot und plötzlich ist Sophia mitten drin im Puderkrieg ... Meine Meinung: Sophias Träume geht genau dort weiter wo Sos Hoffnung geendet hat. Man sollte also auf jeden Fall den ersten Teil gelesen haben, sonst fehlt wichtiges Vorwissen und die Geschichte ist nur halb so spannend und interessant. Auch in diesem Buch ist es der Autorin sehr gut gelungen die Belange von Sophia in das richtige Licht zu rücken. Die Spannung zwischen den beiden Kosmetikgigantinnen, der Puderkrieg, ist während der ganzen Geschichte allgegenwärtig und trotzdem geht es um Sophia und ihr Leben. Manchmal wünschte ich allerdings, Sophia wäre selbstbewusster, standhalten und würde für sich einstehen, egal wie Loyal sie sich gegenüber ihrer Arbeitgeberin fühlen mag. Da das Buch in den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts spielt, spielt natürlich auch die beginnende Krise in Deutschland eine große Rolle und es ist der Autorin sehr gut gelungen, die Gefühle von Sophia wiederzuspiegeln. Ja, ich fand es eine sehr gelungene Fortsetzung und hoffe auf ein zufriedenstellendes Ende dann im dritten Buch. Nur stellenweise war es etwas in die Länge gezogen und manchmal wünschte ich mir eine Situation ausführlicher. Dennoch eine sehr gute Reihe über eine spannende Zeit und über eine starke Frau. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf sie Fortsetzung, die ja bald erscheinen wird.
Beeindruckend
von crazy girl - 07.09.2020
Das Cover ist ähnlich wie beim ersten Band. Die gleiche Frau vordem gleichen Fenster. Diesmal allerdings in blau gehalten. Sehr passend zum Titel. Sophia reist nach Paris, weil sie glaubt ihr Sohn sei nicht bei der Geburt gestorben. Nach einem anonymen Hinweis, beginnt sie mit ihren Nachforschungen und stößt auf eine Mauer des Schweigens. Ein Privatdetektiv bietet ihr seine Hilfe an. Auch ihre Freundin Henny trifft sie wieder. Doch sie hat sich erschreckend verändert. Enttäuscht reist Sophia wieder nach Amerika und nimmt eine Stellung bei Elisabeth Arden an. Die Protagonisten sind bekannt und man ist gleich wieder drin in der Handlung. Geschichtlich stehen ja in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg viele Ereignisse und Entwicklungen an, die sehr gut in die Handlung eingebunden werden. Auch der Puderkrieg zwischen Elisabeth Arden und Helena Rubinstein wird sehr authentisch geschildert. Ich freue mich schon auf den 3. Teil.
Fesselnde Fortsetzung von Sophias Geschichte
von Petra Sch. - 06.09.2020
Kurz zum Inhalt: Paris, New York; 1929-1933: Nach der erfolglosen Suche nach ihrem Sohn in Paris kehrt Sophia Krohn wieder nach New York zurück, wo sie das Angebot von Elizabeth Arden annimmt und eine Stelle bei ihr antritt. Somit gerät Sophia in den Puderkrieg zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein, bei der sie einige Zeit zuvor angestellt war. Sie trifft auch Darren wieder, der schon in ihrer Vergangenheit eine große Rolle gespielt hat. Und dann ist da noch ihre beste Freundin Henny... Meine Meinung: Sophias Träume schließt direkt an Sophias Hoffnung an. Man erlebt Sophias Geschichte ab ihrer Schiffsreise von New York nach Paris, wo sie hofft, ihren Sohn zu finden. Doch dort stößt sie fast nur auf Ablehnung. Und auf eine ehemalige beste Freundin in schrecklichem Zustand, die sehr abweisend ist. Doch es gibt auch Leute, die gut zu ihr sind und ihr helfen wollen, wie zB der Privatdetektiv Luc Martin. Sophia ist nach wie vor eine starke Frau, die um ihr Glück und ihr Recht kämpft. Doch leider stößt sie auf Mauern. Zurück in New York erkämpft sie sich eine Stelle bei der Konkurrenz: Elizabeth Arden lässt sie von ganz unten anfangen und den Job in der Schönheitsbranche von der Pieke auf lernen, doch bald wird sie zu ihrer rechten Hand und sie bekommt eine wichtige Aufgabe beim Aufbau einer Schönheitsfarm. Als sie sich jedoch zwischen Elizabeth/ihrem Job und ihrer Liebe entscheiden muss, fällt ihr die Entscheidung nicht schwer.. Durch die Erzählung in ich-Form aus Sicht von Sophia bekommt man ihre ganzen Gefühle mit und leidet bzw. freut sich mit ihr. Die Schreibweise ist so lebendig, dass man sich mitten in der Geschichte fühlt. Auch finde ich die Lebensweise der damaligen Zeit interessant geschildert und den Puderkrieg zwischen den Ikonen Helena Rubinstein und Elizabeth Arden. Fazit: Gelungene spannende Fortsetzung von Sophias Leben. Ich bin schon sehr auf den Abschlussband gespannt!
Sophias Weg geht weiter- Großartige Fortsetzung !
von k04 - 04.09.2020
Sophias Träume ist der zweite Band der Die Farben der Schönheit -Trilogie. Ich konnte es kaum erwarten, diesen endlich zu lesen, denn den ersten Band habe ich geliebt. Und, um das direkt festzuhalten, auch bei dem Folgeband erging es mir nicht anders. Band 2 setzt direkt dort an, wo Band 1 aufgehört hat: Sophia reist nach Paris um in Erfahrung zu bringen, was mit ihrem Sohn Louis geschah. Nachdem sie ein mysteriöser Brief erreicht hat nagen Zweifel an ihr, ob ihr Kind wirklich tot ist oder ob doch noch Hoffnung besteht, ihn eines Tages in den Armen halten zu können. Jedoch steht schnell fest, dass die Suche nach Louis alles andere als einfach werden wird. In ihrer Karriere unternimmt Sophia währenddessen einen neuen Anlauf. Nach der Kündigung bei Madame fällt ihr Miss Ardens Angebot wieder ein. Wird sich Sophia bei dieser erfolgreichen Frau behaupten können ? Kommt sie ihrem Traum, Kosmetik herzustellen, endlich näher ? Sophias Weg geht also weiter, die Jahre vergehen. Sophia muss auch dieses Mal einige Rückschläge in Kauf nehmen. Aber am Ende zählt nur, dass sie ihr Glück findet. Im Leben, der Liebe und ihrer Arbeit. Wird es ihr gelingen ? Und wohin wird ihr Weg sie führen ? Aber es gab keinen Weg zurück. Ich war, wer ich geworden war in den vergangenen Jahren. Ich konnte nur nach vorn sehen. Es ist ziemlich einfach, diesen Roman zu beschreiben. Er ähnelt Band 1 der Trilogie sehr. Das fängt bei den Charakteren an: Wir treffen einige Alte Bekannte wieder, dennoch stoßen in diesem Band auch wieder großartige neue Figuren dazu. Erneut sind die Charaktere sehr gut ausgearbeitet und kein bisschen oberflächlich. Mit Sophia als Protagonistin kann man sich von Anfang an wieder voll und ganz identifizieren. Ich habe es geliebt, erneut von ihren Erfahrungen und Gedanken in den Bann gezogen zu werden. Der Schreibstil fesselt einen von der ersten Seite an und die knapp 600 Seiten vergehen wie im Flug. Dieses Mal nimmt das Buch auch großen Bezug auf die historischen Ereignisse, das hat mir sehr gefallen und ist sehr interessant. Doch allein Sophias Geschichte ist schon wirklich spannend. Obwohl sie gewohnt ausführlich und gemächlich erzählt wird. Fazit: Ich hatte es schon so erwartet: Auch Band 2 von Die Farben der Schönheit hat mich zu 100% begeistert. Mir fallen keine Kritikpunkte oder andere Gründe ein, wieso der Roman die 5 von 5 Sterne nicht verdient hätte. Empfehlen kann ich ihn allen, denen Sophias Hoffnung bereits gefallen hat. Wobei, empfehlen können ist deutlich untertrieben- dieses Buch muss ich einfach weiterempfehlen, so gut wie es mir gefallen hat. Ich liebe es, Sophias Lebensweg zu verfolgen und kann den nächsten- und leider auch schon finalen Band- kaum erwarten.
Es geht genauso gut weiter wie der erste Band endete
von hundeliebhaberin - 16.08.2020
Nachdem Sophia den mysteriösen Brief aus Paris erhalten hat, macht sie sich direkt auf den Weg dorthin in der Hoffnung, ihren Sohn zu finden. Doch die Suche gestaltet sich viel schwieriger, als sie es sich ausgemalt hat - niemand will ihr helfen oder glauben, dass ihr Sohn nicht kurz nach der Geburt gestorben ist. Nur ein Detektiv bietet ihr seine Hilfe an und versichert, auch nach ihrer Abreise weiter nach ihrem Sohn zu suchen. Da Sophia nicht ewig in Paris bleiben kann und ihre Freundin auf ihren Besuch und ihre Wiederkehr nach Paris nicht so reagiert, wie sie es sich erhoffte, macht sie sich auf die Rückreise nach New York und sucht nach einem neuen Job. Da sie ihren Job bei Madame verloren hat, versucht sie ihr Glück bei Elizabeth Arden, die sie schon zu Rubinsteins Zeiten abwerben wollte. Sie übernimmt sie mit offenen Armen, weist ihr jedoch keinen Platz im Labor, sondern in einem Schönheitssalon zu. Sophia lernt dazu, kann sich und ihre Qualifikationen beweisen und hofft auf eine Versetzung in die Pariser Niederlassung. Doch Miss Arden hat andere Pläne mit ihr und auch die Liebe findet wieder einen Weg in Sophias Leben - die Sorge um ihren Sohn bleibt. Corina Bomann hat einen sehr flüssigen und leichten Schreibstil, sodass sich die knapp 600 Seiten im Nu lesen lassen. Die historischen Ereignisse sind recht subtil und dennoch wahrnehmbar eingeflochten, was dem Roman authentische Züge verleiht. So sind der Börsencrash, die Wirtschaftskrise und Hitlers Aufstieg deutlich zwischen den Zeilen und den Romanentwicklungen mitzuverfolgen. Der zweite Band der Reihe knüpft nahtlos an die Geschehnisse aus Sophias Hoffnung an, was ich sehr gut finde, und endet fast genau so offen und spannend, weshalb ich mich schon jetzt auf den dritten Teil freue!
Es geht genauso gut weiter wie der erste Band endete
von hundeliebhaberin - 16.08.2020
Nachdem Sophia den mysteriösen Brief aus Paris erhalten hat, macht sie sich direkt auf den Weg dorthin in der Hoffnung, ihren Sohn zu finden. Doch die Suche gestaltet sich viel schwieriger, als sie es sich ausgemalt hat - niemand will ihr helfen oder glauben, dass ihr Sohn nicht kurz nach der Geburt gestorben ist. Nur ein Detektiv bietet ihr seine Hilfe an und versichert, auch nach ihrer Abreise weiter nach ihrem Sohn zu suchen. Da Sophia nicht ewig in Paris bleiben kann und ihre Freundin auf ihren Besuch und ihre Wiederkehr nach Paris nicht so reagiert, wie sie es sich erhoffte, macht sie sich auf die Rückreise nach New York und sucht nach einem neuen Job. Da sie ihren Job bei Madame verloren hat, versucht sie ihr Glück bei Elizabeth Arden, die sie schon zu Rubinsteins Zeiten abwerben wollte. Sie übernimmt sie mit offenen Armen, weist ihr jedoch keinen Platz im Labor, sondern in einem Schönheitssalon zu. Sophia lernt dazu, kann sich und ihre Qualifikationen beweisen und hofft auf eine Versetzung in die Pariser Niederlassung. Doch Miss Arden hat andere Pläne mit ihr und auch die Liebe findet wieder einen Weg in Sophias Leben - die Sorge um ihren Sohn bleibt. Corina Bomann hat einen sehr flüssigen und leichten Schreibstil, sodass sich die knapp 600 Seiten im Nu lesen lassen. Die historischen Ereignisse sind recht subtil und dennoch wahrnehmbar eingeflochten, was dem Roman authentische Züge verleiht. So sind der Börsencrash, die Wirtschaftskrise und Hitlers Aufstieg deutlich zwischen den Zeilen und den Romanentwicklungen mitzuverfolgen. Der zweite Band der Reihe knüpft nahtlos an die Geschehnisse aus Sophias Hoffnung an, was ich sehr gut finde, und endet fast genau so offen und spannend, weshalb ich mich schon jetzt auf den dritten Teil freue!
Was für eine Fortsetzung
von Lesehörnchen99 - 13.08.2020
New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein. Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot von der charismatischen Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Unversehens gerät Sophia damit mitten in den ¿Puderkrieg¿, der zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein tobt. Plötzlich stehen ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück auf dem Spiel. Eine sehr gelungene Fortsetzung. Die Geschichte geht da weiter, wo der erste Teil aufhörte. Sophia verliert ihren Job bei Madame Rubinstein und arbeitet zukünftig bei Elizabeth Arden. Niemals hätte sie es sich träumen lassen, aber ihr Traum ist nunmal für die Kosmetikbranche zu arbeiten. Carina Bomann hat so einen packende Schreibstil, die Figuren sind einfach gut charakterisiert. Die ein oder andere Figur aus dem ersten Teil hat ihrer Auftritt, Sophias Freundin, Henny, kommt allerdings nur am Rande vor. Die Geschichte ist gut erzählt, sie konnte mich sehr gut unterhalten. Man kann oder eher man sollte es ohne Teil eins allerdings nicht lesen, denn die Geschichten bauen aufeinander auf. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf den Abschlussband
Ich werde Miss Arden nicht enttäuschen!
von LEXI - 03.08.2020
"Ich werde Miss Arden nicht enttäuschen!" "Das ist löblich, aber denken Sie vor allem an eines: sich selbst nicht zu enttäuschen!" Nach ihrer unerwarteten Kündigung erhält Sophia Krohn, eine ehemalige Chemikerin des Hauses Helena Rubinstein, die Chance auf einen Neubeginn bei deren erbitterter Konkurrentin Elizabeth Arden. Für die junge Deutsche ist es nicht immer einfach, den Anforderungen ihrer neuen Vorgesetzten gerecht zu werden, dabei aber zugleich ihren Prinzipien treu zu bleiben. Loyalität steht für Sophia an erster Stelle, und Miss Arden entpuppt sich als strenge, gebieterische und manchmal auch launenhafte Vorgesetzte. Nach ihrer Grundausbildung wird Sophia eine verantwortungsvolle und interessante Aufgabe angeboten - doch sie muss sich hierfür zwischen ihrer Karriere und ihrem Privatleben entscheiden¿ Der zweite Teil der "Farben-Trilogie" schließt eng an den ersten an und ist in der Zeit zwischen 1929 und 1934 angesiedelt. War "Miss Arden" einst die zutiefst verhasste Gegnerin ihrer ehemaligen Vorgesetzten Helena Rubinstein, wird sie im Nachfolgeband zu Sophias neuer Chefin. Die Autorin beleuchtet den historisch belegten "Puderkrieg" zwischen den beiden konkurrierenden amerikanischen Kosmetikunternehmerinnen, diesmal jedoch aus der Sicht Elizabeth Ardens. Der Leser erhält Einblicke in den Charakter und das Leben dieser Pionierin der Kosmetikentwicklung, welche die Autorin gekonnt mit der Geschichte ihrer deutschstämmigen Protagonistin Sophie Krohn zu verknüpfen verstand. Corina Bomann besitzt einen einnehmenden und flüssigen Schreibstil, der Hauptfigur werden interessante Nebenfiguren zur Seite gestellt. Das Hauptaugenmerk liegt zwar auf der Ich-Erzählerin Sophia, Elizabeth Arden und ihrem beruflichen und privaten Umfeld wird jedoch ebenfalls große Aufmerksamkeit zuteil. In Sophies Vermieter Mr. Parker, dessen liebenswerter Haushälterin Kate und Sophies ehemaliger Kollegin Ray Bellows darf man Figuren aus dem Vorgängerband wiederbegegnen. Sophies ehemals beste Freundin Henny Wegstein werden in diesem Band nur kurze Gastauftritte zuteil, durch die große räumliche Distanz und den übermächtigen Einfluss von Hennys Verlobtem Maurice Jouelle liegt die Freundschaft auf Eis. Ihre Eltern und ihre große Liebe Darren O¿Connor waren ebenfalls wichtige Personen in Sophies Leben, der völlige Abbruch jeglichen Kontakts zu ihnen bringt Sophies Gefühlswelt ebenfalls ins Wanken. Die Umsetzung dieser Geschichte hat mir gut gefallen, obgleich mich bestimmte Figuren und deren Handlungen bzw. Emotionen nicht ganz zu überzeugen vermochten. Durch die Nachforschungen der Protagonistin im Hinblick auf ein traumatisches Erlebnis in Paris vor einigen Jahren wird gleich zu Beginn ein kleiner Spannungsbogen eingebracht. Mit dem Wiederauftauchen signifikanter Personen aus dem ersten Teil kommt im letzten Abschnitt des Buches schließlich erhöhte Spannung auf, die mit starken Emotionen einher geht und mit einem völlig unerwarteten Cliffhanger endet. Ich bin gespannt auf den finalen Band dieser Trilogie!
tolle Fortsetzunge
von sonnenblumew78 - 03.08.2020
Auch Band 2 der Triologie um Sophia habe ich in 2 Tagen verschlungen. Die Farben der Schönheit - Sophias Träume von Corina Bomann ist im Ullstein-Verlag erschienen und hat 576 Seiten. Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen - Band 1 und Band 2 habe ich direkt hintereinander weg gelesen. Bis Band 3 erscheint, muss ich mich leider ein paar Monate gedulden. Das ist nicht einfach, weil es an einer sehr spannenden Stelle geendet hat und ich jetzt natürlich dringend wissen will, wie es weiter geht. Band 2 startet 1932 in New York. Sophia fängt bei Madame (Helena Rubinstein) als Chemikerin an. Dort entwickelt sie eine neue Produktserie und hat mit einigen eifersüchtigen Kolleginnen zu kämpfen, die ihr alle möglichen Hindernisse in den Weg legen. Nachdem Helena Rubinstein ihre Firma in den USA an die Bank Lehmann Brothers verkauft wird Sophia gekündigt... nach einem kurzen Parisauenhalt fängt sie bei der größten Konkurrentin von Madame an: Miss Arden. Mehr will ich vom Inhalt nicht verraten. Das Buch läßt sich sehr schnell und gut lesen. FAZIT: sehr schönes Buch, interessant, wer sich für historische Romane über Frauen interessiert, die in der Zeit von 1925 und 1940 spielen.
Sophias Trum geht weiter
von Bücherliebhaberin - 02.08.2020
Nachdem Sophia ihren Job bei Helena Rubinstein verloren hat, bekommt sie eine neue Chance bei deren ärgsten Konkurrentin Elizabeth Arden. Allerdings nicht als Chemikerin, sondern als Kosmetikerin in einem Schönheitssalon. Später soll sie eine Schönheitsfarm neu aufbauen. Vorher hat Sophia allerdings einen mysteriösen Brief erhalten, der sie zurück nach Paris führt und dort nach ihrem totgeborenen Sohn suchen lässt. Gleichzeitig hofft sie ihre ehemalige beste Freundin Henny wiederzusehen, doch auch sie hat sich sehr verändert. Mit Hilfe eines Privatdetektives will Sophia unbedingt herausfinden, was damals wirklich passiert ist. Die Suche nach dem Sohn nimmt einen recht großen Raum in diesem Band ein und wird aber noch nicht endgültig aufgelöst. Der zweite Teil der Schönheitstrilogie erzählt spannend die Lebensgeschichte von Sophia weiter. Sie macht neue wertvolle Erfahrungen, auch wenn ich diesen Teil ein klein wenig schwächer als den 1. Teil empfand. Trotzdem bleiben noch zu viele Fragen offen, so dass ich mich auf den abschließenden Teil 3, der am 30. November 2020 erscheint, freue.
Sophias Traum geht weiter
von Bücherliebhaberin - 02.08.2020
Nachdem Sophia ihren Job bei Helena Rubinstein verloren hat, bekommt sie eine neue Chance bei deren ärgsten Konkurrentin Elizabeth Arden. Allerdings nicht als Chemikerin, sondern als Kosmetikerin in einem Schönheitssalon. Später soll sie eine Schönheitsfarm neu aufbauen. Vorher hat Sophia allerdings einen mysteriösen Brief erhalten, der sie zurück nach Paris führt und dort nach ihrem totgeborenen Sohn suchen lässt. Gleichzeitig hofft sie ihre ehemalige beste Freundin Henny wiederzusehen, doch auch sie hat sich sehr verändert. Mit Hilfe eines Privatdetektives will Sophia unbedingt herausfinden, was damals wirklich passiert ist. Die Suche nach dem Sohn nimmt einen recht großen Raum in diesem Band ein und wird aber noch nicht endgültig aufgelöst. Der zweite Teil der Schönheitstrilogie erzählt spannend die Lebensgeschichte von Sophia weiter. Sie macht neue wertvolle Erfahrungen, auch wenn ich diesen Teil ein klein wenig schwächer als den 1. Teil empfand. Trotzdem bleiben noch zu viele Fragen offen, so dass ich mich auf den abschließenden Teil 3, der am 30. November 2020 erscheint, freue.
Jung, hübsch und mit einem starken Willen gesegnet
von schokoflocke - 31.07.2020
Auch im zweiten Teil der Trilogie Die Farben der Schönheit trotzt Sophia vielen Schwiriegkeiten und geht ihren eigenen Weg. In Paris angekommen, versucht sie verzweifelt etwas über ihren Sohn rauszufinden, was natürlich keineswegs einfach ist. Auch das Treffen mit Henny verläuft nicht gut und Sophia macht sich große Sorgen um ihre Tochter, ist aber machtlos. Zurück in New York nimmt Sophia eine Stelle bei Elizabeth Arden an. Wie schon früher bei Helena Rubinstein erwartet sie auch hier Neid, Misstrauern und Manipulationen, aber auch wenn sie manchmal Fehler macht, bleibt Sophia ihren Prinzipien toll. Es ist ein toller und mitreisender Mittelteil der Trilogie, hält locker das Niveau vom ersten Teil und gleizeitig macht es neugierig aufs Finale. Die Geschichte verläuft flüssend, fesselt und ist schön emotional. Man fiebert wieder mal mit Sophia, drückt ihr die Daumen, manchmal muss man sie sogar für ihre Standhaftigkeit bewundern. Es gibt in diesem Teil paar interessante Entwicklungen, scheinbar gibt es schon paar Lösungen ( hoffentlich bleibt das auch so ), vieles bleibt aber noch offen. Die Geschichte bleibt weiterhin spannend und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Ich will es wissen, ob Sophia ihr Glück finden kann und ob ihr Berufstraum endlich in Erfühlung geht. Bis jetzt musste sie sich zwischen den einem und anderem entscheiden, hoffentlich krieg sie beides hin. So eine tolle Protagonistin hat auf jeden Fall ein Happy End verdient...
Eine starke Frau nimmt uns mit auf ihrem steinigen Weg
von Internetmaus - 28.07.2020
Nun ist er endlich da, der zweite Teil von "Die Farben der Schönheit". Corina Bomann entführt uns wieder in die fantastische Welt der Kosmetikindustrie. Durch ihren wunderbaren gefühlvollen und sehr flüssigen Schreibstil ist man wieder sehr schnell in das Buch eingetaucht. Es spielt jetzt in den Jahren 1929 bis 1934 und schließt übergangslos an den ersten Teil an. Sophia Krohn, unsere Protagonistin, verlor ihre Arbeit in der Fabrik der Helena Rubinstein. Nun hatte sie Zeit und wollte dem anonymen Brief, den sie in New York erhielt, gern Glauben schenken, das ihr Sohn Louis, noch am Leben sei. So fährt sie im Januar des Jahres 1929 zum zweiten Mal über den Ozean. Ihr Ziel ist Paris. Sehr emotional nehmen wir an der Suche nach Sophias Sohn teil. Leider führt sie nicht zum erwünschten Erfolg. Sie erfährt Misstrauen, keiner will oder kann, ihr helfen. Auf ein Wiedersehen mit ihrer Freundin Henny hatte sie sich so gefreut aber diese verhält sich auch sehr distanziert. Wieder zurück in New York entschließt sich Sophia bei der Konkurrentin von Helena Rubinstein, Elizabeth Arden, als Chemikerin zu arbeiten. Die beiden Unternehmerinnen sind beide in die USA emigriert und wurden zu zähen Rivalinnen. Ihr so genannter Puderkrieg ging in die Geschichte ein. Auch Sophia gerät so zwischen die Fronten dieser beiden Frauen, die es weltweit als erste schafften einen Konzern zu gründen und diesen in die Spitzenposition ihrer Branche zu bringen. Corina Bomann gelingt es, den Weg der Sophia Krohn mit der Zeitgeschichte zu verbinden. Wir erfahren so ganz nebenbei die Auswirkungen der Weltwirtschaftskrise. Dürfen eintauchen in die Zeit und die Umstände, die zur Machtergreifung Hitlers führen. Der Judenhass gewinnt an Nährboden. Es gibt viele Veränderungen in der Welt. Die gut recherchierten historischen Zusammenhänge fließen nahtlos in die Handlung ein. Spielen aber nur eine untergeordnete Rolle. Sophia ist gereift, nimmt ihr Leben selbst in die Hand und weiß was sie will. Eliszabeth Arden fordert Sophia stark, wodurch sie immer mehr an Charakterstärke gewinnt. So können Rückschläge und Schwierigkeiten sie nicht von ihrem Zielen abbringen. Das Buch ist sehr abwechslungsreich. Sophia hat in ihrem jungen Leben schon viel Gutes und Negatives erlebt. Auch die Liebe kommt mit Höhen und Tiefen daher. Das Ende von Sophias Träumen kommt recht überraschend. Der Erzählstil von Corina Bormann hat mich durch die Seiten fliegen lassen. Noch immer ist offen, was mit ihrem Sohn Louis damals geschah. Sophia steht wieder an einer Weggabelung wir Leser warten sehnsüchtig auf Teil drei der Trilogie von den Farben der Schönheit. Das Buch ist bekommt von mir eine absolute Leseempfehlung Sehnsüchtig erwarte ich den letzten Teil der vielversprechend den Titel: Sophias Triumph" trägt.
tolle Fortsetzung
von Diana 8 Beser - 27.07.2020
Von anne b. Ich musste erst noch den 1. Band von Sophia lesen bevor ich mit diesem 2. Teil starten konnte. Deshalb hat es auch etwas gedauert bis meine Rezension nun erscheint. Corina Boman ist ein er meiner Lieblings- Autorinnen und ich liebe alle ihre Bücher ! Auch hier in diesem Buch über Sophia begeistert mich ihr Stil und ihre Wortgewandheit wieder riesig ! Corina Boman schreibt so lebensecht, so das man sich alles bildlich vorstellen kann ! Hier geht es nun weiter mit unserer Sophia. Im 1. Teil dieser Trilogie durften wir ja schon einiges über den Neuanfang Sophias in einem anderen Land erfahren. Auch jetzt reiht sich Glück und Unglück wieder nahtlos aneinander. Der Leser durchlebt alle Höhen und Tiefen Sophias in diesem 2. Teil.
Spannende Welten
von SiWel - 17.07.2020
Corina Bomann ist eine Autorin von der ich gerne Bücher lese. Hier hatte mich auch bereits Band 1 in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum erwarten zu erfahren wie es nun mit Sophia weiter geht. Ich begleite Sophia nun im New York 1932. Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte war sie verzweifelt und haderte mit ihrem Schicksal. In Form von der Unternehmerin Elisabeth Arden ergibt sich dann jedoch eine neue Chance für sie, allerdings in New York. Nachdem dort alles gut anläuft gerät sie in einen Kampf zwischen Elisabeth Arden und Helena Rubinstein, der ihr ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr neues Glück fast raubt. Nachdem ich die Geschehnisse aus dem ersten Buch noch voll und ganz in Erinnerung hatte, konnte ich sogleich mit Kapitel 1 starten und war sofort in Sophias Bann gezogen. Erinnerungen kamen auf aus ihrem Leben in Paris, die Erlebnisse in der Drogerie ihrer Eltern und die angenehmen Rückblicke auf die voran gegangenen Geschehnisse sind für Neueinsteiger natürlich auch nicht schlecht. Der Schreibstil ist für mich sehr angenehm und flüssig lesbar. Die Ortschaften bzw. Schauplätze sind glaubhaft und lebendig geschildert, sie laufen vor meinen Augen ab wie in einem Film. Band 1 fand ich allerdings noch interessanter. Das Ende ist wie im ersten Band unbefriedigend - ich wollte weiter lesen und da war nichts mehr. Nun warte ich voller Spannung auf den letzten Teil.
Sophia geht ihren Weg
von Rebecca Kiwitz - 12.07.2020
Sophia hatte in der letzten Zeit kein Glück, doch sie hat den Schritt gewagt nach Amerika zu gehen. Doch leider ist auch dort nicht alles Gold was glänzt und nachdem sie ihre Arbeit bei Helena Rubinstein verloren hat nimmt sie das Angebot das ihr Elizabeth Arden ihr gemacht hat an. Dadurch gerät sie allerdings mitten rein in den Puderkrieg den die Häuser Arden und Rubinstein gegeneinander führen. Im Privatleben ist bei Sophia auch einiges los und ja Sophia muss sich entscheiden was für sie wichtig ist und wie es für sie weitergehen soll. Nachdem ich Anfang 2020 den ersten Teil der neuen Reihe von Corina Bomann gelesen hatte wollte ich nun doch auch Wissen wie Sophias Geschichte wohl weitergehen wird. Da der Roman aber doch recht dick ist musste ich etwas warten bis ich die Zeit hatte um mit dem Lesen von diesem dicken Schinken zu beginnen. Wie fast immer hatte ich auch hier zu Beginn etwas Probleme in den Roman richtig reinzukommen und ja so unterhaltsam die Geschichte auch war, gab es doch einige Längen die mich etwas im Lesefluss behindert haben. Sophia hat die Chance bei Helena Rubinstein genutzt, doch wie das Schicksal eben einmal sein kann ist dies nicht von Dauer und Sophia muss sich eine neue Arbeit suchen. Als sie das Angebot von Elizabeth Arden annimmt hofft sie in naher Zukunft wieder als Chemikerin zu Arbeiten, doch Miss Arden hat eben andere Pläne mit ihr. Irgendwann kommt Sophia dann aber an den Punkt an dem sie sich für die Liebe oder den Beruf entscheiden muss um ihr Glück zu finden. Wie auch schon beim ersten Teil war auch hier der gesamte Roman vollständig aus der Sicht von Sophia erzählt und die anderen Figuren kommen nur durch Gespräche zu Wort und ja auch durch Briefe. Für mich persönlich war es manchmal etwas zu einseitig erzählt auch wenn alles zusammen gesehen ein völlig rundes Bild für den Leser ergab. Man konnte dem Handlungsverlauf immer recht gut folgen und ja die getroffenen Entscheidungen waren für mich auch nicht immer zu 100% nachvollziehbar auch wenn ich die damalige Zeit berücksichtige, aber zum Glück ist dies ja auch immer Ansichtssache. Ich persönlich empfand den Spannungsbogen teilweise nicht so straff gespannt und so haben sich manche Abschnitte doch etwas gezogen was mich im Hinblick auf die dicke des Romans doch im Lesefluss gehindert hat. Bei den Beschreibungen der Handlungsorte habe ich mich etwas schwergetan und konnte mir manche Orte nicht so richtig vor dem inneren Auge entstehen lassen beim Lesen. Die verschiedenen Figuren des Romans konnte ich mir dagegen recht gut vorstellen während des Lesens auch wenn mir Sophia mit der Zeit etwas auf die Nerven ging. Alles in allem bin ich bei diesem Teil etwas zwiegespalten was sie Sternevergabe betrifft, denn gefallen aht mir der Roman, er hatte eben nur etwas zu viele Längen. Nach längerer Überlegung vergebe ich vier von fünf Sternen.
von Jasika - 10.07.2020
Zum Inhalt (übernommen): New York, 1932. Sophia hatte nicht erwartet, je wieder glücklich zu sein. Nachdem sie in Paris ihr Kind verloren hatte, war sie verzweifelt. Doch in New York blüht sie auf: Ein Angebot von der charismatischen Elizabeth Arden bietet ihr eine unerwartete Chance. Unversehens gerät Sophia damit mitten in den ¿Puderkrieg¿, der zwischen Elizabeth Arden und Helena Rubinstein tobt. Plötzlich stehen ihre Liebe, ihre Zukunft und ihr Glück auf dem Spiel. Meine Meinung: Die Handlung knüpft direkt an die Geschehnisse des ersten Teils an, der mit einem großen Cliffhanger endete. Sophia verliert ihre Stelle bei Madame Rubinstein und ist geschockt von der rätselhaften anonymen Nachricht. Könnte ihr Sohn tatsächlich noch leben oder hat sich jemand einen üblen Streich erlaubt? Sophia reist nach Paris, um der Sache auf den Grund zu gehen. Sophia ist an ihrer Vergangenheit gewachsen, due junge Frau ist selbstbewusst, diplomatisch und teilweise auch schlagfertig geworden. Trotz aller Rückschläge geht sie ihren Weg. Der Beginn hat mir sehr gut gefallen und mich gefesselt, Sophia versucht herauszufinden, ob das Krankenhaus, in dem sie ihren Kaiserschnitt hatte, etwas vertuscht hat. Zudem macht sie sich große Sorgen um ihre beste Freundin Henny, die sich stark verändert hat. Warum ist Henny plötzlich so abweisend zu ihr? Mit der Beauftragung des Detektivs und Sophias Rückreise bricht der Spannungsbogen ab. Schnell findet sie wieder eine neue Stelle bei Madame Rubinsteins Erzfeindin, Elisabeth Arden. Ab der Mitte des Buches sind einige Längen entstanden, es passiert nicht viel. Jahre später trifft Sophia auf einen Mann aus ihrer Vergangenheit, der mich auch in Teil 1 nicht überzeugen konnte. Ich hätte mir eine neue Liebe gewünscht. Der zweite Teil lässt mich etwas enttäuscht zurück, da der Cliffhanger des ersten Teils noch nicht aufgelöst und anscheinend für den dritten Teil aufgehoben wurde. Mit einer schnellen Auflösung habe ich nicht gerechnet, aber das es so gar keine Spur gibt und kaum Thema ist... Fazit: Deutlich schwächerer Teil der Trilogie. Jetzt bin gespannt auf den abschließenden Teil und wie sich die noch losen Fäden zusammen finden werden.
Tolle Fortsetzung
von micjule - 07.07.2020
Sophia Krohn verliert ihre Anstellung bei Madame Rubinstein und hat auch keinen Erfolg bei der Suche nach ihrem Sohn. Nach ihrer Wiederkehr aus Paris, tut sich jedoch ein Lichtblick auf, denn sie bekommt eine Anstellung bei Elisabeth Arden. Diese möchte sie allerdings nicht als Chemikerin. Auch der zweite Band der Die Farben der Schönheit -Reihe von Corina Bomann hat mich mitgerissen. Ich fand es toll, weiter mit Sophia durch die Zeit zu reisen und zu sehen, wie sie sich entwickelt und was sie alles erlebt. Das Buch ist wie schon der erste Band, sehr schön geschrieben. Die Charaktere sind hier teilweise die gleichen. Da es eine Trielogie ist, war mir von Anfang an klar, dass es auch in diesem Buch keine Auflösung geben wird, aber ich war schon etwas traurig darüber, dass ich nun wieder auf die Fortsetzung warten muss. Vor allem jetzt, wo zum Ende hin wieder viele offene Fragen im Raum stehen.
Alle Kundenbewertungen anzeigen
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 30.11.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter, Wandregale und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

11 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der kostenfreien Lieferung ausgeschlossen.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.

*** Gilt für Bestellungen auf Hugendubel.de. Von dem verlängerten Rückgaberecht ausgeschlossen sind eBooks, Hörbuch Downloads, tolino select, das Leseglück-Abo, die eKidz.eu Apps sowie phase6 Apps. Das gesetzliche Widerrufsrecht bleibt hiervon unberührt.