Nur einen Herzschlag entfernt als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

Nur einen Herzschlag entfernt

Roman. Empfohlen ab 16 Jahre. 1. Aufl. 2020.
Buch (kartoniert)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. W … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Buch (kartoniert)

12,90 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Nur einen Herzschlag entfernt als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: Nur einen Herzschlag entfernt
Autor/en: Renée Carlino

ISBN: 3785726732
EAN: 9783785726730
Roman.
Empfohlen ab 16 Jahre.
1. Aufl. 2020.
Übersetzt von Frauke Meier
Lübbe

27. März 2020 - kartoniert - 320 Seiten

Beschreibung

Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt.
Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah ...

Portrait

Renée Carlino ist Drehbuchautorin und lebt mit ihrem Mann, den beiden Söhnen und einem niedlichen Hund namens John Snow Cash im sonnigen Süden Kaliforniens. Sie ist eine Leseratte, liebt Livemusik und ist ganz versessen auf dunkle Schokolade.


Bewertungen unserer Kunden
Einfach ein wundervoller Roman mit 100 %iger Leseempfehlung
von Jutscha - 04.06.2020
Protagonistin Emiline ist Unidozentin und wird auf den Debütroman eines unbekannten Autoren aufmerksam, der als literarische Sensation des Jahres gehandelt wird. Neugierig geworden, besorgt sie sich das Buch und bemerkt sehr schnell, dass es von ihrer eigenen unglücklichen Kindheit handelt. Das kann nur bedeuten, dass der Autor sie sehr gut kennt. Da kommt nur Jase in Frage, ihre erste große Liebe, den sie seit 10 Jahren nicht mehr gesehen hat. Doch warum veröffentlicht er ungefragt ihre Lebensgeschichte? Sie ist extrem sauer darüber, dass er sie nicht um ihr Einverständnis gefragt hat und macht sich auf die Suche nach ihm, um ihn zur Rede zu stellen. Sie denkt, er hat mit der Geschichte zumindest teilweise gelogen. Doch hat er das wirklich? Will sie überhaupt wissen, was damals wirklich passiert ist? Welchen Zweck verfolgt er überhaupt mit der Veröffentlichung ihrer Geschichte? Die erste Liebe ist ohnehin etwas Besonderes. Was wird passieren, wenn Emiline Jase wiedersieht? Ich bin ein absoluter Covermensch und das Cover dieses Buches hat mich sofort für sich eingenommen. Man sieht verschwommene Lichter über Menschen auf einem Fest, so erscheint es zumindest. Hier bleibt dem Betrachter viel Raum für Spekulation. Die Farben erinnern an einen lauen Sommerabend und suggerieren Wärme mit angenehmer Frische der Dämmerung. Der Titel ist in verschiedenen Farbtönen von grün und rot und gelb gehalten, die die Farben des Bildes wieder aufnehmen und somit sehr gut harmonieren. Auch die Haptik ist sehr angenehm, das ist für mich persönlich auch sehr wichtig, denn ich mag es, wenn sich ein Buch in der Hand gut anfühlt und es mich reizt, immer wieder darüber zu streichen. Lichter und Schrift sind leicht erhaben und glitzern im Licht. Einfach nur wunderschön. Die Geschichte selbst hat mich von der ersten Seite an in ihren Bann gezogen. Der Schreibstil ist einfach wunderbar, leicht, aber doch nicht seicht. Ich konnte mich wunderbar in die Protagonistin hinein fühlen, habe mit ihr gelitten und geweint. Die Handlung ist absolut logisch aufgebaut, und es wurde keinen einzigen Moment langweilig. Im Gegenteil, ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Zu Beginn ist die Tatsache, dass man "ein Buch in einem Buch liest", etwas gewöhnungsbedürftig, aber ich finde, das ist mal was völlig anderes, das ich so noch nicht gelesen habe. Bedingt durch dieses ungewöhnlichen befindet sich der Leser abwechselnd auf zwei Zeitebenen, nämlich in der Vergangenheit, also der Kindheit der Protagonistin, und der Gegenwart. Beide Ebenen hatten für mich ihren Reiz. Faszinierend finde ich, dass die Geschichte so viele Wendungen aufweist, die für mich als Leserin absolut unerwartet kamen. Das finde ich einfach wundervoll. Ich hatte zwar eine Liebesgeschichte erwartet, aber diese hat mich dennoch immer und immer wieder überrascht. Das war der erste, aber sicher nicht der letzte Roman, den ich von Renée Carlino gelesen habe (sofern es weitere gibt, das werde ich gleich mal recherchieren). Ich fand die Geschichte einfach wundervoll und kann hierfür eine absolute Leseempfehlung aussprechen. Das Buch bewerte ich mit 5 von 5 Sternen.
von Anonym - 30.05.2020
Emiline ist eine junge Frau die beim Schreiben ihrer Geschichten momentan etwas Probleme hat. Von ihrer Freundin und Mitbewohnerin bekommt sie ein Buch zum lesen und kann es gar nicht So richtig glauben. Es erzählt ihre Vergangenheit aus ihrer Sicht. Recht schnell stellt sie fest, dass es von ihrer großen Jugendliebe geschrieben wurde. Sie hatten seit sehr langer Zeit überhaupt keinen Kontakt mehr und Emeline ist sauer auf ihn. Wie kann er ihr so in den Rücken fallen und ihre traurige Vergangenheit aller Öffentlichkeit verfügbar stellen? Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich bin wirklich begeistert. Der Schreibstil und die Geschichte der Autorin lädt dazu ein, dass man das Buch nicht mehr aus der Hand legen möchte. Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören.
Fesselnder Pageturner
von Martina Ernst - 21.05.2020
"Nur einen Herzschlag entfernt" ist nach "Sweet Thing" und "Dieser eine Augenblick" das neueste Werk von Schriftstellerin und Drehbuchautorin Renée Carlino. Mitbewohnerin Cara drängt ihre beste Freundin Emiline "All die Straßen auf unserem Weg" von Autor J. Colby zu lesen. Der Bestseller hat sie begeistert. Kaum ist Emiline in die ersten Zeilen vertieft, schlägt ihr Herz schneller. Das Buch handelt von ihrer Kindheit. Nur einer kann es geschrieben haben: Jackson Fisher. Vor zwölf Jahren hat sie ihre erste große Liebe das letzte Mal gesehen. Die Idee zur Geschichte ist originell. Eine große Liebe, die zerbricht und ein Buch, das alle Erinnerungen an damals wieder zum Leben erweckt. Was ist passiert? Der Grund für das Ende bildet ein Rätsel und den roten Faden der Geschichte. Emiline zweifelt an ihrer Beziehung zu Trevor. Sind sie sich wirklich nahe und vertraut oder kennen sie sich eigentlich nicht wirklich? Das Buch platzt in Emilines aufgeräumtes Leben wie ein Tsunami und stellt alles auf den Kopf. Will sie sich der Vergangenheit stellen? Kann sie ihre Wut auf den Verfasser in den Griff kriegen? Wie die Hauptfigur fiebert auch der Leser mit, wie und wo Emiline und Jackson alias Jason genannt Jase aufeinander treffen. Die Liebesgeschichte der beiden fesselt von der ersten Sekunde an. Mit den Romanausschnitten entwickelt sich das Buch zum Pageturner. Fast gerät die Hauptgeschichte dabei ins Hintertreffen. "Warum hat Jase dieses Buch geschrieben? Warum erzählt er es aus meiner Perspektive? Hat er gehofft, ich würde es lesen?" Das Eintauchen in die Vergangenheit der beiden rührt bald zu Tränen. Unfassbar, was die Zwei erlebt haben und welche Hindernisse ihnen in den Weg gelegt wurden. Die Intensität der Liebesgeschichte erinnert an Filme wie "Love Story". "Es ist einfach nicht möglich, jemanden aus tiefster Seele zu hassen, wenn man ihn nicht auch wenigstens ein bisschen liebt." Emiline kämpft mit ihren Gefühlen und muss sich ihrer Vergangenheit stellen, auch wenn das alte Wunden wieder aufreißt. "Warum hat er mich nicht gesucht? Will ich überhaupt gefunden werden?" Jase bringt mit seinem Auftauchen und seiner besonderen Art auch Humor ins Spiel. In seinem Roman vermischen sich Wahrheit und Fiktion. Kann Emiline ihm verzeihen? Die verschwommene Lichterszene auf dem Cover und der kreative Titel stimmen auf eine romantische Geschichte ein. Die Farbwahl unterstreicht die Atmosphäre. "Nur einen Herzschlag entfernt" übertrifft alle Erwartungen. Das Thema "Erste große Liebe" wird auf originelle, herzergreifende und erschütternde Weise umgesetzt. Ein Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen mag und mindestens zu einer zweiten Lektüre animiert. Sehr empfehlenswert!
Eine Liebesgeschichte bei der das Herz anfängt zu klopfen
von Anonym - 13.05.2020
Die Bestseller-Autorin Renée Carlino hat einen neuen Liebesroman raus gebracht. Es handelt sich um einen Flexbook Cover mit einem sehr schönen Einband. Durch die angedeuteten Lichter wird das Romantik Genre gut aufgegriffen. Zur Story Emiline, welche Autorin werden möchte schlägt sich als Unidozentin durch. Eines Tages fällt ihr ein sehr gehyptes Buch in die Hände von J. Colby. Beim Lesen stellt sie fest, dass es sich um ihre Lebensgeschichte handelt. Daher kann J. Colby nur ihre erste große Liebe Jase sein. Somit nimmt Emiline die Rahmenhandlung ein und der Hauptteil des Buches besteht aus dem Roman von J. Colby. Im Laufe des Buches wird deutlich, dass beide Seelenverwandt sind und eine echte Sandkastenliebe haben. Denn Emiline wurde von ihrer Mutter verlassen und Jase von seinem Vater. Dabei wird das typische Leben in einer amerikanischen Kleinstadt beschrieben. Das Setting ist dabei von der Autorin gut dargestellt wurden. Stellenweise ist es wirklich herzzerreißend und Taschentücher sind vom Vorteil. Hier liegt aber auch einer der Kritikpunkte des Buches. Manchmal hatte ich den Eindruck, dass bewusst sehr auf die Tränendrüse gedrückt wird ebenso jagte ein Klischee das andere. Das Buch ist auch sehr körperlich. Es geht viel um körperliche Bedürfnisse (Schlafen, Essen, Sex), Sport, Veränderungen in der Pubertät und warum auch immer die Menstruation (Achtung nimmt viel Raum ein). Das ist nicht unbedingt für jeden Leser etwas. Die Charakter bleiben trotz der tiefgehenden Handlungen recht blass. Daher vergebe ich 3 Sterne. Es ist ein gutes flüssiges Buch der amerikanischen Literatur.
von Jus - 04.05.2020
Emiline ist mit Trevor zusammen, als ihre Mitbewohnerin Cara ihr ein Buch empfiehlt, ein Bestseller von dem alle sprechen. Da ihr selbst bisher der Druchbruch nicht gelungen ist, beginnt sie das Buch zu lesen, in der Hoffnung, dass ihr das hilft. Als sie aber erkennt, dass es hier um ihre Geschichte geht und jemand über ihre Kindheit schreibt, weiß sie ganz genau wer der Autor ist: Jase, ihre Jugendliebe, den sie seit mehr als einem Jahrzent nicht gesehen hat, weil er nicht gefunden werden wollte. Mit dem Buch in der Hand macht sie sich auf die Reise in ihre Vergangenheit und beginnt sie Stück für Stück aufzuarbeiten. Sie lässt zu, dass das Buch sie heilt und muss einsehen, dass Jase ihr einen Gefallen getan hat, auch wenn sie eine Wut verspürt, der sie unbedingt Luft machen muss. Ich habe wirklich beiden Enden im Buch entgegengefiebert! Ich wollte, dass Emiline weiterliest, um zu erfahren welches Ende Jase den beiden geschrieben hat und ich wollte wissen was mit den beiden passiert, wenn sie nach so langer Zeit aufeinander treffen. Und ob sich alles ändert, wenn Emiline mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen hat, denn schließlich ist Jase ein Teil ihrer Vergangenheit... Es war spannend, gefühllvoll und voller Erkenntnisse, für mich ein tolles Buch!
Ein absolutes Must Read Buch - einfach der Wahnsinn - gefühlvoll und bewegend ¿
von SteffiPM79 - 24.04.2020
Beschreibung: Als der Debutroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird, ist die junge Unidozentin Emiline neugierig, was hinter dem Hype steckt. Doch dann entdeckt sie, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Bald muss sie sich fragen, ob sie tatsächlich erfahren will, was damals geschah ... Mein Eindruck/ mein Fazit: Ich muss aufpassen, dass ich nicht zu sehr ins Schwärmen gerate und zu viel verrate. Eigentlich könnte ich meine Rezension abkürzen und schreiben, dass der Roman bisher mein absolutes Jahreshighlight ist - ein absolutes Must Read Buch, man muss es unbedingt lesen! Aber ich möchte trotzdem etwas näher auf den Roman eingehen und ich versuche auch wirklich mich kurz zu fassen. Schon allein, wenn ich an den Roman denken, überschlagen sich meine Gedanken förmlich, dass ich gar nicht weiß wo ich anfangen soll, von meinen Eindrücken zu berichten. Fangen wir einfach mal damit an, dass ein Buch in einem Buch sehr selten ist und natürlich auch wahnsinnig schwer in der Umsetzung. Die Autorin hat es in meinen Augen geschafft eine emotional bewegende Geschichte zu schaffen, die sich schon fast real angefühlt hat. Auch das Setting fand ich sehr authentisch, ich hatte die staubige Steinstraße, die beiden herunter gekommenen Häuser, den Bach und die kleine Hütte im Garten so bildhaft in meinem Kopf, als ob sie wirklich real wären. Schon nach dem ersten Kapitel hatte mich die Autorin, was mir nur ganz selten passiert, ich wollte den Roman einfach nicht aus der Hand legen. Und so habe ich mit dem Roman die Nacht zum Tag gemacht und mich von der Autorin auf eine emotionale Achterbahnfahrt der Gefühle entführen lassen. Das Buch wird aus der Sicht von Em (Emiline) erzählt, was ich wahnsinnig spannend fand, da man nicht wirklich wusste was in Jasons (Jase) Kopf so vorgeht und was er bezweckt. In dem Buch liest die Protagonisten Emiline von dem Besteller Autor J. Colby ein Buch (All die Straßen auf unserem Weg), dass ihre eigene traumatische Kindheitsgeschichte erzählt. Die Umsetzung fand ich wahnsinnig gut und spannend geschrieben, der Schreibstiel ist flüssig und wundervoll bildhaft. Man taucht als Leser in die erschütternde Geschichte von zwei Kindern ein, die das Leben von Em und Jase geprägt hat. Jase ist ein wundervoller kleiner Junge, der von einem vernachlässigten Jungen zu einem wundervollen jungen Mann herangewachsen ist. Wer wünscht sich nicht auch einen Jase in seinem Leben? Ich würde dem Buch so gern 10 Sterne geben, der Roman wird noch sehr, sehr lange in meinem Herzen bleiben wird. Aber lest am besten selbst! ¿ ¿ ¿ ¿ ¿
Wenn du etwas liebst, lass es los.
von Blueberry87 - 24.04.2020
Emiline ist Dozentin an der Universität in San Diego. Sie hat einen lieben Freund, eine beste Freundin und ist zufrieden mit ihrem Leben. In diese Idylle platzt eine Bombe im Form von einem Beststeller, in dem Emilines erschütternde Kindheit thematisiert wird. In dem Buch geht es um sie und Jackson. Ihre Jugendliebe hat sie in ihrer Kindheit unterstützt und ihr Leid geteilt. Und nun hat er alles veröffentlich. Emiline ist verwirrt und wütend und will Jackson bei einer Lesung zur Rede stellen. Die ist das erste Buch, welches ich von der Autorin lese. Die einzelnen Kapitel des fiktionalen Buches werden wie Rückblenden gezeigt. Man kann genau nachvollziehen was Emiline gelesen hat. Ihre Stimmung ist am Anfang rastlos und eigentlich scheint trotzdem alles in Ordnung. Aber man merkt, das etwas unterschwellig in ihr arbeitet. Für mich war sie sehr labil und fahrig und ich wusste nicht so Recht was ihr Problem war. Aber mit jeden weiteren Kapitel aus dem Roman, den Jackson geschrieben hat, wurde das Ausmaß ihrer Zerrissenheit deutlicher. Die Idee der Autorin, die Rückblenden in Buchform wiederzugeben, ist einfach sensationell. Dadurch ist es etwas ganz Besonderes. Auch die Charaktere sind schön gezeichnet und man fühlt mit ihnen mit. Mehrmals wollte ich Emiline am liebsten schütteln, damit sie endlich das Buch zu Ende liest, damit sie sieht was Jackson ihr mit dem Buch sagen wollte. Der Spannungsbogen wurde dadurch auf jeden Fall gehalten und ich habe das Buch in eine Rutsch durchgelesen. Die Auflösung der Geschichte und der Weg den Emiline dann einschlägt ist toll gewählt. Fazit: Eine emotionale Achterbahnfahrt, bei der man ein, zwei Tränchen verdrückt und ein Happy End, das einfach wunderbar ist.
Berührend und überzeugend
von Yvonne S. von lesehungrig - 21.04.2020
Ein Teil ist vorgegeben, ein Teil kommt von uns und der Rest fordert eine Entscheidung. Zur Handlung: Was empfindet man, wenn man ein Buch aufschlägt und die eigene Lebensgeschichte darin erkennt? Emiline widerfährt genau das und es wühlt sie fürchterlich auf. Konfrontiert mit ihrer Vergangenheit, macht sie sich auf die Suche nach Informationen über den Autor, der nur eine Person sein kann: ihre erste große Liebe! Zu den Figuren: Emiline arbeitet mit 27 Jahren als Unidozentin. Sie lebt mit ihrer Freundin Cara zusammen. Beide teilen die Leidenschaft fürs Schreiben, wobei Emiline noch nicht ihren Weg gefunden hat. Sie ist ehrlich, besorgt, engagiert und prima im Verdrängen. Ihre Kindheit ist von großen Schwierigkeiten geprägt, deren Ballast noch heute wie Beton an den Füßen hängt. Die langjährige Beziehung zu ihrem Freund Trevor plätschert vor sich hin. Jason Colbertson ist ebenso 27 Jahre alt und hat unter einem Pseudonym einen erfolgreichen Debütroman veröffentlicht. Beide kennen sich von Kindesbeinen an und sind sich vertraut wie ein altes Ehepaar. Inzwischen trennen sie zwölf Jahre und nicht aufgearbeitete Ereignisse aus der gemeinsamen Vergangenheit. Jason ist fürsorglich, optisch die reinste Sünde und strotzt vor Selbstbewusstsein, mit einem Hauch Arroganz, die ihm verdammt gut steht. Die Entwicklung der Protagonisten wird herausragend beschrieben und die Dialoge strotzen vor Sinnlichkeit, Gedankentiefe und berühren mich heftig. Die Umsetzung: Wahnsinn, mein Herz brennt beim Lesen und es ist ein gutes Brennen, auch wenn es schmerzt. Der Schreibstil ist bewegend, poetisch, tiefgründig und bildhaft. Die Story verwebt die Gegenwart geschickt mit Rückblenden aus Jasons Buch. Diese sind so genial geschrieben, dass ich an manchen Stellen vergesse, dass ich mich in der Vergangenheit befinde. Die Autorin bietet mir eine gefühlvolle Story, mit viel Tiefe, Selbstreflexion und ehrlichen Gedankenansätzen. Das Buch habe ich in wenigen Stunden durch. Meine Kritik/Tipp: Die kursive Schrift aus Jasons Buch liegt mir gar nicht. Ich quäle mich kurze Zeit auf dem Tablet damit herum, ehe ich zum E-Book Reader greife, und dort sind diese Kapitel in normaler Schrift zu lesen. Was für ein Genuss. Falls ihr auch kein Freund kursiver Texte seid und switchen könnt, dann tut es. Mein Fazit: Nur einen Herzschlag entfernt hat mein Herz berührt und jede Menge in mir bewegt. Es ist eines der Bücher, die ich irre gerne verfilmt sehen möchte. In dieser Geschichte ist alles drin: Ernsthaftigkeit, ehrliche Freundschaft, tiefgehende Gefühle, Inspirationen, Romantik und noch mehr Herz. Von mir erhält diese ungewöhnliche Lovestory 5 eindrucksvolle Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.
persönlich, gefühlvoll
von Kupfis Bücherkiste - 19.04.2020
Freundschaften, die man in der Schulzeit schließt, sind etwas ganz besonderes. Sie sind sehr innig, man erlebt viele Dinge gemeinsam zum ersten Mal, und kann diese Erlebnisse direkt teilen. Zudem verbringt man sehr viel Zeit miteinander, da man teilweise sich schon bereits im Schulbus trifft, kennt man sich sehr genau. Als Emilines Mitbewohnerin Cara ihr das gehypte Buch des Autors Jackson Colby auf den Tisch legt mit einer eindringlichen Leseempfehlung, ist sie reichlich skeptisch. Cara und Emiline sind beide Unidozentinnen an der gleichen Uni, und unterrichten kreatives Schreiben, sind also sehr anspruchsvoll und kritisch, was ihre Literatur angelangt. Em lässt sich von Cara überreden, das Buch zu lesen, und ist sich sehr schnell sicher, dass der Autor über sie schreibt. Denn so viele Details kann nur einer kennen: ihr ehemaliger bester Freund Jase, mit dem sie nicht nur die Schulzeit und die erste Liebe geteilt hat. Beide vereinte ein tragisches Schicksal, in dem beide Eltern nicht in der Lage waren, ihre Kinder vernünftig und kindgerecht zu erziehen. Das hat Jase und Em zusammen geschweißt, doch eine schwerwiegende Entscheidung trennte die beiden. Nun steckt Em in einem Dilemma. Weder ihr aktueller Freund noch die beste Freundin Cara wissen um Ems Vergangenheit und sind dementsprechend von ihrer Reaktion auf das Buch verwirrt. Als Cara Em mit zu einer Lesung von Jase nehmen will, bekommt sie Panik. Jase zu treffen bedeutet, sich mit ihrer Vergangenheit auseinander zu setzen, was sie bereits in Therapien nicht geschafft hat, so dass Em ihre Vergangenheit komplett vergraben hat. Em spürt: die Entwicklung ihres weiteren Leben hängt davon ab, ob sie zu dieser Lesung geht, sich ihrer Vergangenheit stellt, oder ob sie die Vergangenheit ruhen lässt. "Nur einen Herzschlag entfernt" von Renée Carlino hat mich begeistert. Auch wenn die Geschichte um Jase und Em stellenweise etwas schnulzig anmutet, habe ich das Buch an einem Vormittag durchgelesen. Die Tragik der Eltern, die ihre Kinder aufgrund Suchtverhalten bzw. mangelnder Motivation, Verantwortung für die eigenen Kinder zu übernehmen, hat mich berührt. Zwei Kinder, die für sich und für den anderen Verantwortung übernehmen, für sich da sind, es auch in Zukunft sein wollen, ist eine Eigenschaft, die in der heutigen Zeit oft fehlt. So müssen Em und Jase oft genug erwachsener sein als sie eigentlich wollen. Und so kommt, was kommen muss: einer der Hauptprotagonisten trifft eine folgenschwere, aber durchaus vernünftige Entscheidung, die weitreichende Folgen hat: die beiden werden getrennt. Und so kreuzen sich die Wege beider erst wieder, als Em das Buch liest und sich für die Kontaktaufnahme entscheidet. Ein Buch, das viel Tragik enthält, aber den Leser an ein Happy End glauben lässt. Ein Buch, bei dem man wissen will, wie die beiden Hauptprotagonisten ihr Leben meistern, und die Situation lösen. Auch wenn die Entwicklung der beiden Hauptprotagonisten etwas unrealistisch anmutet, dass beide sich durch die Veröffentlichung des Buches wiederfinden, ergibt sich diese Wendung schlüssig. Zumal die Autorin den Hinweis geschickt in die Geschichte einfließen lässt, und somit die Geschichte glaubwürdig erscheinen lässt. Die Protagonisten erscheinen glaubwürdig, selbst manchem Seitenprotagonisten lässt die Autorin trotz manchem Fehlverhalten einen fairen Abschied walten. Ein sehr persönliches Buch über zwei Jugendliche, die den steinigen Weg meistern, der zu ihrem Platz in der Welt führt. Wunderbar, empfehlenswert.
Die erste Liebe
von Lesefee23.05 - 10.04.2020
"Wir können die Umstände nicht immer kontrollieren, [¿] aber in jenen seltenen Momenten, in denen wir unser Schicksal wahrlich in die eigenen Hände nehmen können, [¿] dürfen wir uns nicht von unseren Ängsten davon hindern lassen zuzupacken." "Nur einen Herzschlag entfernt" ist ein Liebesroman von Renée Carlino und in sich abgeschlossen. Er erschien am 27.03.2020 im Bastei Lübbe Verlag. Emiline hat mit ihrer Vergangenheit abgeschlossen, zumindest glaubt sie das. Als sich jedoch der neue Bestsellerroman des unbekannten Autors J. Colby als Geschichte ihres eigenen Lebens entpuppt ist Emiline gezwungen sich erneut mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen¿ Ich habe schon viele Bücher über die erste Liebe gelesen, doch noch keins hat mich so sehr berührt. Häufig wird sie als etwas beschrieben, das vergänglich und nicht wiederholbar ist, doch die Geschichte von Emiline und Jase scheint anders zu sein. Renée Carlino schreibt eine Liebesgeschichte, die im Kindesalter beginnt und durch einen Roman Jahre später wieder aufgeweckt wird. Jase und Emiline wachsen als Nachbarn auf, sie haben im Grunde nur einander und die Flucht in ihre Bücher. Ihre Familien sind zerrüttet und arm, kümmern sich nur wenig um die Kinder. Das Band zwischen ihnen wird immer enger und gerade als aus Freundschaft Liebe wird, werden die Zwei voneinander getrennt. Während Emiline mehr oder weniger mit ihrer Vergangenheit abschließt und sie ab sofort totschweigt, findet Jase einen anderen Weg das erlebte Trauma zu überwinden. Er schreibt einen Roman über die gemeinsame Kindheit, der Emiline schließlich zwingt, sich ihrer Vergangenheit zu stellen. Die Geschichte ist aufgeteilt in Gegenwart und Buchhandlung, in der die Geschichte von Emiline und Jase beschrieben wird. Beide sind aus Emilines Sicht geschrieben, der Roman spiegelt aber eigentlich Jases Gedanken. Durch die Verknüpfung der Erzählstränge schafft es die Autorin, die emotionale Geschichte zu erzählen und ein Gesamtbild aller Sichtweisen darzustellen. Der Schreibstil ist durchgängig flüssig und da ich so gespannt auf das Romanende war, konnte ich mich nur schwer von den Buchseiten lösen. Emilines Kampf mit sich selbst und ihrer Geschichte ist berührend und ergreifend. Ihre Zweifel und Ängste, sowie ihr Entsetzen über den Verrat von Jase, der es wagt ihre persönliche Geschichte der ganzen Welt zu erzählen gingen mir sehr nahe. Bis zum Ende war ich mir unsicher, ob die Jugendliebe eine zweite Chance bekommen würde¿ Auch die persönliche Entwicklung der jungen Frau ist gut dargestellt. Aus einer zurückgezogenen und unzufriedenen Emiline wird eine Frau, die für sich selbst einsteht ohne dabei egoistisch zu sein. Alle Romanfiguren waren authentisch und liebevoll gezeichnet, gerade die Liebe zu Büchern von Emiline und Jase, hat mich natürlich für sie eingenommen. Aber auch das Schicksal von ihnen als Kinder ist nicht spurlos an mir vorbeigegangen und zwischenzeitlich war ich sprachlos und erschüttert über das Geschehen. Lediglich über den erwachsenen Jase hätte ich gerne noch ein wenig mehr erfahren. "Lieben heißt loslassen, aber auch kämpfen." ist eine wichtige Botschaft des Romans, ebenso wie das Loslassen von Zweifeln und dem Kämpfen für Träume. Beides wird durch die Handlung gut verdeutlich und an mehreren Stellen sichtbar. Die Idee einen Roman im Roman zu schreiben und diesen als Schlüssel für die Beziehung der Hauptfiguren, sowie als Therapieinstrument einzusetzen ist originell und hat mir sehr gut gefallen. Stellenweise erforderte sie zwar ein Umdenken bezüglich Namen und Orten, im Großen und Ganzen war aber alles nachvollziehbar und verständlich. Mein Fazit: "Nur einen Herzschlag entfernt" hat ich berührt und darin bestärkt, dass man seine Zweifel manchmal einfach loslassen muss. Es ist ein Roman über große Gefühle - Liebe, Sehnsucht, Verzweiflung und Verrat - und eine Liebesgeschichte, die seinesgleichen sucht. Für mich definitiv ein Jahreshighlight und 5 von 5 Sternen wert.
Berührende Geschichte...
von Birgit - 31.03.2020
Als der Debütroman des mysteriösen Autors J. Colby zur literarischen Sensation des Jahres wird entdeckt die junge Unidozentin Emiline, dass das Buch ihre eigene unglückliche Kindheit erzählt. Was bedeutet, Jackson muss Jase sein, ihr einst bester Freund und erste große Liebe, den sie seit über zehn Jahren nicht mehr gesehen hat. Zutiefst verletzt von dem Verrat macht sie sich auf die Suche, um ihn zur Rede zur stellen. Wird sie sowohl Jase als auch zu sich selber finden? Das Cover und die Inhaltsangabe haben mich dazu eingeladen dieses Buch zu lesen, und ich war gerührt von der wunderbaren Geschichte zwischen Jase und Emiline. Emilines traurige Vergangenheit und die Erlebnisse als Kind und Jugendliche erfährt man, indem sie in dem Buch von J. Colby liest. Immer wieder macht sie eine Lesepause und wandert wieder in ihr gegenwärtiges Leben zurück, indem es liebevolle Menschen, darunter ihre Freundin Cara gibt. Dort spürt man richtig, wie sie sich fühlt und beginnt, die Szenen von damals aufzuarbeiten. Da sie ihre Kindheit und die Jugend gemeinsam verbracht haben ist zwischen Jase und Emiline eine richtig innige Liebe entstanden. Die irrsinnig traurig beschriebenen Szenen und was die beiden mitgemacht haben, haben mich während des Lesens tief berührt. Die Charaktere des Buches sind super gelungen und man konnte eine Beziehung zu ihnen aufbauen. Viel zu schnell kam dann das fulminante Ende, wo ich ein paar Tränen verdrückt habe. Ich hätte noch ewig weiterlesen können um mich in die Welt der beiden zu träumen. Deshalb gibt es von mir eine Bewertung von gefühlvollen, emotionalen und tief berührenden 5 Sternen!
Gefühlvoll hoch 2
von i-heart-books - 28.03.2020
Emiline, die Prota, konnte das Buch im Buch vor lauter Gefühlsachterbahn kaum lesen - ich konnte kaum aufhören diese Buch zu lesen, so schnell war es durch Aber nun von vorne. Das Buch hat mich sehr schnell in die Geschichte um Em und Jase rein gezogen, denn der Schreibstil und der Storyfluss waren einfach mega gut. Es gab Wendungen, die ich teilweise nicht hab kommen sehen. Es gab wichtige Themen und schockierende Vergangenheitstrauma. So viele Facetten, die das Buch einfach so speziell gemacht haben. Und das auf eine nicht aufdringliche, gezwungene Art. Das Buch liest sich fluffig und ist gespickt mit wunderschönen, Gefühlvollen Bildern und Szenen. Super hat mir auch die Idee mit dem zweiten, ¿eingeschobenen¿ Buch von Jason. Die Protagonistin durchläuft eine unglaubliche Entwicklung, das hat mir sehr gut gefallen. Und ja, auch Jase fand ich toll, denn die Idee, das Buch zu Ihrer Selbstheilung zu schreiben? Woah, was für ein toller Kerl Mir hat das Buch sensationell gut gefallen - die Gefühle, die Story, der Schreibstil. Ich kanns nur empfehlen!
Dem Schicksal unter die Arme greifen
von alles.aber.ich - 27.03.2020
Was würdest du tun wenn alle von deiner Lebensgeschichte begeistert sind weil sie alle lesen können, aber es gibt nur zwei die sie erzählen können und du hast sie nicht geschrieben? Eine Geschichte die vor allem durch Rückblicke bzw eigentlich Ausschnitte aus dem Buch lebt bzw zum Leben erwacht. Auch die Gegenwart spielt eine grosse Rolle. Sehr gefühlvoll mit sehr viel Tiefgang und die Geduld die der Schriftsteller aufbringt ist echt ein Wahnsinn. Eine Geschichte wie sie das Leben schreiben könnte.
Wunderschöne, rührende Geschichte, die zu Herzen geht
von Minni28 - 21.03.2020
Als Emeline von ihrer Freundin und Mitbewohnerin ein Buch zum lesen bekommt kann sie es erst gar nicht glauben. Es erzählt ihre Vergangenheit! Wie kann das sein? Doch sie entdeckt das hinter dem Autor ihr ehemals bester Freund und große Liebe Jase steckt. Sie hatten seit sehr langer Zeit überhaupt keinen Kontakt mehr und Emeline ist sauer auf ihn. Wie kann er ihr so in den Rücken fallen und ihre unschöne Vergangenheit ans Licht zerren? Wird sie mit damals abschließen und Jase verzeihen können? Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich bin wirklich begeistert. Der Schreibstil und die Geschichte der Autorin lädt dazu ein, dieses Werk in einem Rutsch durch zu lesen. Einmal angefangen, konnte ich nicht mehr aufhören. Ihre beiden Protagonisten sind sehr sympathisch und ihr richtig gut gelungen. Jase mit seiner humorvollen und liebevollen Art hatte sich sofort in mein Herz geschlichen und Emeline fand ich richtig mutig. Ihre Liebe und tiefen Gefühle füreinander waren wunderschön. Dieses Buch ist für mich nicht nur eine wunderbare Liebesgeschichte, sondern auch eine, die sich mit Vergangenheitsbewältigung beschäftigt. Ich finde dieses Buch wirklich sehr lesenswert und schön. Es war zwar mein erstes der Autorin, aber bestimmt nicht mein letztes.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 31.07.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.