The Future Is Unwritten als Buch (kartoniert)
PORTO-
FREI

The Future Is Unwritten

Position und Politik kunstkritischer Praxis. '745. Kunst Design Medienkultur'. 28 sw. Abbildungen.
Buch (kartoniert)
Wird in Zukunft das Publikum die kunstkritischen Urteile fällen? Welche Rolle könnte Systemkritik für die Kunstkritik spielen? Führen Dezentralisierung und Vervielfältigung publizistischer Formate zu einer radikalen Demokratisierung des kunstkritisch … weiterlesen
Buch (kartoniert)

25,00 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
The Future Is Unwritten als Buch (kartoniert)

Produktdetails

Titel: The Future Is Unwritten

ISBN: 3037349921
EAN: 9783037349922
Position und Politik kunstkritischer Praxis.
'745. Kunst Design Medienkultur'.
28 sw. Abbildungen.
Herausgegeben von Pablo Müller, Ines Kleesattel
Diaphanes Verlag

1. Dezember 2018 - kartoniert - 308 Seiten

Beschreibung

Wird in Zukunft das Publikum die kunstkritischen Urteile fällen? Welche Rolle könnte Systemkritik für die Kunstkritik spielen? Führen Dezentralisierung und Vervielfältigung publizistischer Formate zu einer radikalen Demokratisierung des kunstkritischen Diskurses? Welche Formen einer konkreten, situierten und kontextsensiblen Kunstkritik sind vorstellbar? Was hat eine zukunftsorientierte Kunstkritik inwiefern mit kritisch-emanzipatorischer Politik zu schaffen?

The Future Is Unwritten versammelt aktuelle Ansätze einer engagierten Kunstkritik. Hierbei lenkt die Publikation den Blick auf unterschätzte oder übersehene Potentiale und erkennt in neuen Verfahren und Formationen eine vielversprechende Zukunft für die kunstkritische Praxis. Entgegen fatalistischer, verabsolutierender und hämischer Endzeitszenarien zeigt das Buch so mögliche Richtungen einer noch ungeschriebenen Zukunft.

Mit Beiträgen von Claire Bishop, Sabeth Buchmann, Helmut Draxler, Jörg Heiser, Christian Höller, Jens Kastner, Grant H. Kester, Ines Kleesattel, Lucie Kolb, Pablo Müller, Peter J. Schneemann, Peter Spillmann, Nora Sternfeld und Julia Voss.

Inhaltsverzeichnis

9 - 16 The Future Is Unwritten (Ines Kleesattel, Pablo Müller)19 - 36 Lückenloses Engagement? (Christian Höller)37 - 50 Rollenspiele oder das delegierte Urteil (Peter J. Schneemann)51 - 60 Warum Kunstkritik? (Helmut Draxler)61 - 82 Strategischer Multi-Optionalismus (Jörg Heiser)83 - 90 Der andere Kanon. Heute startet unsere neue Kunstserie im Feuilleton (mit Beiträgen von Daniel Birnbaum, Christiane Lange, Peter Geimer) (Rose-Maria Gropp, Julia Voss)93 - 114 Feldeffekte im Fokus (Jens Kastner)115 - 134 Warum die Kunstkritik in Zukunft noch wichtiger wird (Julia Voss)135 - 138 Autoritratto / Selbstbildnis. Zur Situation der italienischen Kunst um 1967 (Carla Lonzi)141 - 156 (Post-)Normatives Schweigen (Sabeth Buchmann)157 - 174 "We need to talk" (Lucie Kolb)175 - 192 Situierte Kunstkritik (Pablo Müller)193 - 208 Über ExpertInnen, Kollaborationen und kunstbezogene Multiperspektivität (Ines Kleesattel)209 - 212 Im Gespräch mit TeilnehmerInnen des 'Bijlmer Spinoza Festival' (Claire Bishop)215 - 232 Kritisieren, kommentieren, kollaborieren (Peter Spillmann)233 - 244 Versammeln und auseinandersetzen (Nora Sternfeld)245 - 262 Gesellschaftlich engagierte Kunstkritik (Pablo Müller)263 - 288 Transpoly in Kunstkritik/-vermittlung (Ines Kleesattel)289 - 300 Wer spricht?300 - 308 Autorinnen und Autoren

Portrait

Pablo Müller Studium der bildenden Kunst, Philosophie und Kunstgeschichte. Laufende Promotion zu gesellschaftskritischer Kunstkritik am Beispiel von October, Texte zur Kunst und Mute. Seit 2014 wissenschaftlicher Assistent PhD an der Hochschule Luzern - Design & Kunst. Freier Kunstkritiker unter anderem für das Kunstbulletin und die Neue Zürcher Zeitung; Mitherausgeber des Online-Kunstmagazins Brand New Life. Forschungsschwerpunkte: zeitgenössische Kunst, Kunstkritik, Kunst und Politik. Ines Kleesattel Studium der Philosophie, bildenden Kunst und Kunsterziehung; Promotion über kritisch-emanzipatorische Gegenwartskunst und die ästhetischen Theorien Adornos und Rancières (Politische Kunst-Kritik, 2015). Freie Kritikerin für Texte zur Kunst und andere Zeitschriften; Dozentin für Ästhetik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien; seit 2016 Dozentin an der Zürcher Hochschule der Künste. Forschungsschwerpunkte: kunstbezogene polylogische Wissenspraktiken, dokumentarische Fiktion, politische ästhetische Theorie.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Das ungute Gefühl, auf der richtigen Seite zu stehen
Buch (kartoniert)
von Marina Belobrova…
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.