Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Der Stellvertreter

Ein Film von Costa-Gavras. Untertitel: Deutsch. FSK freigegeben ab 12 Jahren. Laufzeit ca. 125 Minuten.…
Film (DVD)
Kurt Gerstein kann sich kaum beherrschen, als er durch eine Lucke in das Innere eines "Waschraumes"
sieht. Er ist verantwortlich für die Versorgung der Konzentrationslager mit Zyklon B - eigenltich
zur Desinfizierung der Räume.weiterlesen
Film

9,99*

inkl. MwSt.
vorbestellbar
Der Stellvertreter als DVD

Produktdetails

Titel: Der Stellvertreter
Autor/en: Constantin Costa-Gavras, Jean-Claude Grumberg, Rolf Hochhuth

ISBN: 4010324021076
EAN: 4010324021076
Ein Film von Costa-Gavras.
Untertitel: Deutsch.
FSK freigegeben ab 12 Jahren.
Laufzeit ca. 125 Minuten.
Sprachen: Deutsch Englisch.
Schnitt: Yannick Kergoat
Regie: Andrei Boncea, Michèle Ray-Gavras
Kamera: Armand Amar Mit Mathieu Kassovitz, Ulrich Mühe, Michel Duchaussoy
Concorde Home Entertainment

2. April 2003 - DVD's

Beschreibung

Kurt Gerstein kann sich kaum beherrschen, als er durch eine Lucke in das Innere eines "Waschraumes"
sieht. Er ist verantwortlich für die Versorgung der Konzentrationslager mit Zyklon B - eigenltich
zur Desinfizierung der Räume.
Unter Einsatz seines eigenen Lebens versucht er verzweifelt die Welt über die Verbrechen zu
informieren.

Inhaltsverzeichnis

- Deutscher Kino-Trailer

- Dokumentation: "Pius XII - der Papst - die Juden - die Nazis"

- Dokumentation: "Von Kurt Gerstein zu Ulrich Tukur"

- Cast & Crew Infos

- Fotogalerie

- DVD-ROM Part

Portrait

Rolf Hochhuth, geb. 1.4.1931 in Eschwege, arbeitete nach Abschluss einer Buchdruckerlehre in verschiedenen Buchhandlungen in Marburg, Kassel und München. Nebenher war er Gasthörer an den Universitäten in Heidelberg und München. 1955 war er Lektor im Bertelsmann-Lesering und arbeitete an der Herausgabe verschiedener Werksausgaben und Erzählanthologien mit. Seit 1963 lebt Hochhuth als freier Autor in Riehen bei Basel. Der Schwerpunkt seiner Themen liegt auf der Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. Seine Werke sind mit dokumentarischem Beweis- und Belastungsmaterial angereichert, die Hochhuth in umfangreichen Recherchen zusammengetragen hat. Hochhuth wurde damit zu einem der Hauptvertreter des sogenannten Dokumentartheaters der 60er Jahre. Dabei entwickelte er sich zu einem der erfolgreichsten und umstrittensten Dramatiker in der deutschsprachigen Bühnenwelt. 1980 erhielt er den Literaturpreis der Stadt München und des Verbandes bayerischer Verleger sowie den Geschwister-Scholl-Preis für Literatur, 1990 den Jacob-Burckhardt-Preis der Basler Goethe Stiftung. 2001 folgte der Jacob-Grimm-Preis für seinen Einsatz um die deutsche Sprache.
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.