Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
50% und mehr sparen mit den eBook Schnäppchen der Woche** >>

Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis

Zwischen Licht und Finsternis.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Kann Liebe eine uralte Feindschaft überwinden? - Teuflisch gute Romantasy

Lya ist hübsch, schlagfertig - und die Tochter des Teufels. Um ihre Ausbildung abzuschließen reist sie nach London, wo sie prompt auf den unterkühlten Zayden trifft. Ihr Instin … weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

3,99 *

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 14,99
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis als eBook

Produktdetails

Titel: Elyanor 1: Zwischen Licht und Finsternis
Autor/en: Alexandra Stückler-Wede

EAN: 9783522654234
Format:  EPUB
Zwischen Licht und Finsternis.
Planet!

18. März 2019 - epub eBook - 536 Seiten

Beschreibung

Kann Liebe eine uralte Feindschaft überwinden? - Teuflisch gute Romantasy

Lya ist hübsch, schlagfertig - und die Tochter des Teufels. Um ihre Ausbildung abzuschließen reist sie nach London, wo sie prompt auf den unterkühlten Zayden trifft. Ihr Instinkt warnt sie vor ihm, und zu Recht: Zayden will Lya unbedingt tot sehen und setzt alles daran, ihr das Leben zu nehmen. Sie sind wie Licht und Finsternis- und trotzdem ziehen sie sich auf unerklärliche Weise an. Und eines wird Lya schnell klar - Zayden ist kein gewöhnlicher Mensch.

Portrait

Alexandra lebt zusammen mit ihrem Freund und jeder Menge Bücher in München. Ihre ersten Geschichten verfasste sie bereits mit sieben Jahren und brachte damit auch später so manche langweilige Schulstunde hinter sich. Wenn sie nicht gerade dabei ist, sich neue Geschichten auszudenken und sich in diesen zu verlieren, reist sie um die Welt, um die Erde zu erkunden und mit Zelt und Rucksack an den unglaublichsten Plätzen unter den Sternen zu schlafen.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
von Karin Pfanner - 05.04.2019
Lya ist für ihre weitere Ausbildung nach London gesendet worden. Als sie allerdings hier eine Schule besucht trifft sie auf Zayden. Dieser fasziniert sie und das Treffen setzt allerdings Dinge frei, die so nicht abzusehen waren. Charaktere/Handlung: Lya ist die Tochter des Teufels. Das sie jetzt sich unter aber als siebzehnjährige unter lauter Teenagern zur Schule soll, schießt den Vogel ab. Denn sie ist ja viel älter Ihr Begleiter Roy soll auf sie aufpassen und die Lage sondieren. Denn Lya weiß noch nicht mal die Hälfte von dem was vor sich geht Zayden und seine Brüder sind überrascht das Lya in London auftaucht. Vor allem, weil sie ja nicht menschlich sind. Aber was sind Sie? Annie ist die neue Freundin von Lya, diese wächst ihr ans Herz. Denn trotz das sie die Tochter des Teufels ist, hat sie doch einen guten Kern. Die Geschichte wird von Lya erzählt und ist in der Ich-Form. Der Schreibstil ist locker, luftig, spannend und emotional! Was mir besonders gut gefallen hat war die Sprache! Auch die Dialoge waren gut überlegt! Mein Fazit: Wow, das ist mal ein Fantasy-Buch! Wunderbarer Schreibstil mit einer spannenden und fesselnden Geschichte. Denn hinter Lya steckt mehr als vermutet und auch Zayden hat mehr zu verbergen. Die Spannung wird bis zum Schluss hochgehalten und man bekommt immer wieder kleine Happen präsentiert. Die Liebesgeschichte kommt nicht Knall auf Fall, sondern entwickelt sich langsam. Sehr glaubhaft! Die Entwicklung von Elyanor war faszinierend, hier hat die Autorin einer Persönlichkeit Leben eingehaucht, die als Tochter des Teufels bereits mysteriös ist. Als dann das Rätsel rund um ihre Mutter hinzukam, wurde es richtig interessant! Aber es gab aus der Hölle auch richtige Sympathieträger und ich persönlich würde mich freuen, wenn Roy auch eine Geschichte bekommt! Denn er war mein heimlicher Held! Eine tolle Geschichte die spannend, mitreißend und einfach super zu lesen ist! Bitte mehr davon! Das war definitiv nicht mein letztes Buch von dieser Autorin! Vielen Dank für die tollen Lesestunden! Vielen Dank an den Verlag und an netgalley.de für das Leseexemplar! Das hat aber meine Meinung in keinster Weise beeinflusst.
Lesenswert
von Frank Schäfer - 30.03.2019
4/5 Sterne Elyanor Zwischen Licht und Finsternis von Alexandra Stückler-Wede Thienemann-Esslinger Verlag Kann Liebe eine uralte Feindschaft überwinden? - Teuflisch gute Romantasy Lya ist hübsch, schlagfertig - und die Tochter des Teufels. Um ihre Ausbildung abzuschließen reist sie nach London, wo sie prompt auf den unterkühlten Zayden trifft. Ihr Instinkt warnt sie vor ihm, und zu Recht: Zayden will Lya unbedingt tot sehen und setzt alles daran, ihr das Leben zu nehmen. Sie sind wie Licht und Finsternis- und trotzdem ziehen sie sich auf unerklärliche Weise an. Und eines wird Lya schnell klar - Zayden ist kein gewöhnlicher Mensch. Ich bedanke mich bei Netgalley und dem Thienemann-Esslinger Verlag für das Rezensionsexemplar des Buches. Zuerst einmal möchte ich auf den Plot des Buches eingehen. Mich hat sofort der Hintergrund mit dem Teufel angesprochen, es gibt durchaus Bücher die über den Teufel und den Hades handeln, aber eben nicht so viele wie es vielleicht Vampirgeschichten oder Gestaltwandlerromane gibt. Daher war es eine grosse Verlockung dieses Buch zu lesen. Mir gefiel Lyas überhebliche, arrogante Art am Anfang unglaublich gut, denn genau das ist das Wesen eines Dämons. Er muss sich vor nichts und niemandem beugen ausser seinem Herren. Als sie dann im Laufe des Buches allerdings immer weicher wurde, engelsgleich, fand ich die Figur der Lya immer uninteressanter. Ihr fehlte irgendwie dieser Touch des Besonderen. Ja, es ist der Geschichte geschuldet, ihrem Wesen und ihrer Abstammung, dennoch für mich wurde die Figur dadurch farbloser. Kommen wir auch gleich zu ihrer Liebesbeziehung zu Zayden... MUSSTE DAS SEIN??? Ganz ehrlich, für mich ging das gar nicht. Ich fühlte weder eine Chemie noch ein Prickeln, eher Langeweile und Einheitsbrei. Es tut mir wirklich leid, aber für mich passten die beiden absolut gar nicht zusammen. Hier hatte ich wirklich das Gefühl in einem Teeniebuch zu sein. Es kann sein, dass es viele Stimmen geben wird, die mir hier widersprechen, aber das ist nun mal mein Empfinden zu den beiden Charakteren. Wen ich allerdings absolut genial getroffen im Buch fand war, Roy. Er war für mich DAS Highlight in dem Buch, seine ganze Art, seine Reaktionen und Aktionen liessen mich mitfiebern, erzittern und wohlig seufzen. Roy, war und ist in meinem Augen der Richtige für Lya gewesen und eine Umkehr von Zayden zu ihm, hätte nicht nur dem Buch einen Kick und Spannung gegeben, sondern auch eine wirklich glaubwürdige Liebe dargestellt. Da er seid der Kindheit für Lya dagewesen war, sie schützte und umsorgte und ihr notfalls auch mal in den Hintern trat. Die Beziehung zu ihm hätte auf keinen Fall wie eine Teenieromanze gewirkt, sondern glaubwürdig und echt. Eben weil sie mit den Jahren entstand, auf einer ganz anderen und soliden Basis. Ich hätte mir auch ein wenig Drama gewünscht zwischen den dreien, bis Lya sich endlich RICHTIG entschieden hätte. Aber es ist nun mal nicht mein Buch, nicht meine Geschichte. Ich rede hier also nur von meinem Empfinden, wie ich die Story gemocht hätte. Denn Roy hat wirklich Bookboyfriend Potenzial. Die Darstellung der beiden Geschlechter der Dämonen und Iljos fand ich relativ gelungen, dennoch fand ich dass man die Iljos noch wesentlich mehr beleuchten hätte sollen um mehr über sie zu erfahren, ihr Wesen, ihre Abstammung und besonders ihre Aufträge. Apropos Aufträge... wurde irgendwie im Laufe der Geschichte wohl vergessen, Lya kam mit einem Auftrag nach London... was ist denn aus dem geworden und worum ging es eigentlich? Keine Ahnung, denn es wurde nicht wieder im Buch aufgegriffen. Sehr schade, wie ich finde. Kommen wir zum Schreibstil, an und für sich mochte ich die Art der Autorin zu schreiben, aber... warum werden bestimmte Dinge immer wieder wiederholt? Zum Beispiel Lyas Augenbraue mit der Narbe... immer wieder wird dies mit Nachdruck betont. Wir wissen schon nach wenigen Seiten wie sie aussieht und dennoch kommt es gefühlte 100x im Buch vor, so dass man langsam aber sicher der Meinung ist, mit dieser Narbe dort hat es eine ganz besondere Bewandnis. Sollte man zumindest meinen... aber nein. Dann wieder stossen wir im Text immer wieder auf in Klammern gesetzte Erklärungen, meiner Meinung nach völlig unnötig oder man könnte es auf eine elegantere Art an den Leser bringen. Um zum Plot zurück zu kommen, die Idee zu diesem Buch ist und bleibt gut, die Umsetzung ist meiner Meinung nach nicht ganz optimal gewesen, für ein Jugendbuch jedoch ok. Mag sein, dass ich als Erwachsene eine andere Sicht darauf habe und die Handlung düsterer und mit mehr Action erwartet hatte und daher eben auch bei dieser Liebesbeziehung keinerlei Funken verspüre. Der Autorin gelingt es jedoch die Schwierigkeiten, die Lya damit hat, sich der Menschenwelt anzunähern gut darzustellen und auch dass sie Heimweh empfindet und den Hades mit der oberirdischen Welt vergleicht und immer wieder Dinge findet, die es am einen oder anderen Ort mangelt und man verbessern könnte. Prima ist auch, dass selbst Lya nicht alles perfekt kann und Schwächen besitzt, wie zum Beispiel in Mathematik. Besser hätte die Autorin es nicht beschreiben können, dass nichts und niemand perfekt ist, selbst wenn es sich um ober- oder unterirdische Reiche und Geschöpfe handelt. Mit dem Ende des Buches hatte ich in dieser Art schon fast gerechnet, dem Showdown und was sich daraus ergeben würde, aber noch immer blutet mir mein Herz, weil ich mir ein Happyend für Roy gewünscht habe. Ich schwanke wirklich zwischen 3,5 und 4 Sternen für dieses Buch, zum einen gefällt mir die Idee der Geschichte und ich liebe Roy, aber dennoch mangelt es meiner Meinung nach etwas in der Umsetzung und beim Schreibstil. Dass Zayden nicht mein Wunschkandidat ist, lasse ich mal aussen vor. Vielleicht schreibt die Autorin ja noch einen weiteren Band, ich hoffe es wirklich, verzichtet dann ein wenig auf einige jugendliche Klischees, wird es sicher ein sagenhaftes Buch werden. Ich brauche auf jedenfall mehr ROY! [*]youngadult [*]jugendbuch [*]fantasy [*]rezension [*]rezensionsexemplar [*]bookstagram [*]loomlight_books [*]thienemann_esslinger_verlag [*]alexandrastücklerwede [*]bücher [*]bücherliebe [*]reading [*]elyanor [*]zwischenlichtundfinsternis [*]leseratte [*]bücherwurm [*]bookworm [*]bookaholic [*]lesen [*]leseratte [*]bookshelf [*]lesenmachtglücklich [*]bibliophile [*]bookish [*]instabooks [*]booknerd [*]readingtime [*]ilovebooks [*]netgalley [*]netgalleyde
Trotz einiger nicht so geglückter Aspekte doch eine fesselnde Geschichte
von KittyKatMaus - 23.03.2019
Eine Geschichte über die Tochter des Teufels hat mich sofort gereizt, vor allem da wir es damit mal mit einem Bad Girl zu tun haben. Auch die im Klappentext anklingende verbotene Lovestory hat mich gleich angesprochen. Die Umsetzung dieser Themen hat mich dann allerdings zwiespältig zurückgelassen. Kommen wir erst einmal zum Schreibstil. Bei dem geht es auch schon los mit dem Zwiespalt. Auf der einen Seite führt er flüssig durchs Buch. Ich konnte mir alles gut vorstellen und gepackt hat er mich auch irgendwie. Ein paar Schönheitsmakel gab es dennoch. Ich weiß nicht wie oft die Mundwinkel von jemandem gezuckt haben, jedenfalls sprang mir das irgendwann immer wieder ins Auge. Da hätte man die Amüsiertheit abwechslungsreicher gestalten können. Dann ist da noch das Heben von Lyas Augenbraue, bei der jedes Mal betont wird, dass dort eine Narbe zu sehen ist. Beim ersten Mal ist das ja völlig legitim, um zu zeigen wie die Figur aussieht, aber nach einer Weile denkt man, dass diese Narbe eine große Bedeutung haben muss, die sie dann aber gar nicht hat. Näher erklärende Einschübe in Form von Klammern müssen ebenfalls nicht sein, das kann man bestimmt anders lösen, da sie den Lesefluss leicht behindern. Zusätzlich fand ich es verwirrend, dass Zayden zwischendurch im Fließtext ohne jeglichen Grund mit Spitznamen bezeichnet wird, obwohl Lya ihn nie so nennt. Als richtig gut gelungen empfand ich die Darstellung von Lyas Anpassungsschwierigkeiten an die Menschenwelt sowie auch ihren späteren Konflikt mit sich selbst, zwischen ihren eigenen guten und schlechten Seiten und wie fließend diese ineinander übergehen. Sie ist mir dabei sehr ans Herz gewachsen. Von den anderen Charakteren habe ich besonders Annie und Roy liebgewonnen. Das geht ganz eng einher mit ihren Beziehungen zu Lya, die mir auch super gefallen haben. Die Freundschaft zu Annie wird sehr realistisch entwickelt. Zwischen Roy und Lya existiert eine Art Freundschaft Plus. Dennoch schimmert da irgendwie mehr durch. Jedenfalls fand ich die Anziehung zwischen ihnen um einiges glaubhafter als die zwischen ihr und Zayden. Da kam bei mir so gar nichts von rüber. Mir war der Übergang von Hass zu Liebe wahrscheinlich einfach zu abrupt. Über die anderen von Zaydens Art hätte ich gern mehr erfahren, besonders Ruby hätte gern öfter auftauchen können. Auch über die Art selber und wie ihre tägliche Arbeit aussieht hätte ich gern Näheres erfahren. Ein bisschen Schade fand ich, dass wir so gar nichts von Lyas Auftrag auf der Erde mitbekommen. Sie wird einfach von ihren Feinden in eine passive Rolle gedrängt. Da hätte ich mir mehr einen roten Faden gewünscht. Wie das Buch dann aber zu einem Abschluss kommt, hat mir dann doch wieder zugesagt. Ein geschlossenes und dennoch offenes Ende, bei dem man sich gut eine Fortsetzung vorstellen könnte, sie aber nicht unbedingt braucht. Alles in allem wurden hier sehr interessante Ideen eingebracht und die Geschichte konnte mich trotz einiger Schwachpunkte fesseln. Wer sich mal in ein teuflisches Bad Girl hineinversetzen möchte, der hat hier eine gute Gelegenheit dazu.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.