Winterzauber im kleinen Café an der Mühle

eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Sophie im Glück! Ihr Leben läuft gerade einfach großartig - in Peter hat sie ihren Traummann gefunden und mit Tante Dottis Bistro konnte sie einen Traum verwirklichen. Die bevorstehende Adventszeit verspricht stressig zu werden, aber Sophie ist zuver … weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

6,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Winterzauber im kleinen Café an der Mühle als eBook

Produktdetails

Titel: Winterzauber im kleinen Café an der Mühle
Autor/en: Barbara Erlenkamp

EAN: 9783732574254
Format:  EPUB
Lübbe

1. Oktober 2019 - epub eBook - 283 Seiten

Beschreibung

Sophie im Glück! Ihr Leben läuft gerade einfach großartig - in Peter hat sie ihren Traummann gefunden und mit Tante Dottis Bistro konnte sie einen Traum verwirklichen. Die bevorstehende Adventszeit verspricht stressig zu werden, aber Sophie ist zuversichtlich, dass sie alles im Griff haben wird. Doch weit gefehlt: Ausgerechnet kurz vor Weihnachten kommt es zu einem großen Streit mit Peter, und Sophies Leben steht plötzlich Kopf. Zu allem Überfluss melden sich beide Dörfer, Wümmerscheid und Sollensbach, zum großen Wettbewerb "Das schönste Weihnachtsdorf" an und beginnen einen unerbittlichen Kleinkrieg - und Sophie steckt mittendrin.

Die winterliche Fortsetzung des Erfolgsromans "Das kleine Café an der Mühle" - mit allen kauzigen und liebgewonnen Bewohnern von Wümmerscheid-Sollensbach. eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

Portrait

Hinter dem Pseudonym Barbara Erlenkamp steht das Ehepaar Christine und Andreas J. Schulte. Er ist Journalist und Krimiautor. Sie hat bereits in ihrer Schulzeit zusammen mit einer Freundin ihren ersten Roman geschrieben und arbeitet heute als technische Redakteurin. Das Ehepaar Schulte lebt mit seinen beiden Söhnen seit mehr als 25 Jahren auf dem Land, in der Nähe von Andernach am Rhein.

Unter dem Pseudonym Barbara Erlenkamp schreiben sie zusammen moderne, humorvolle Frauen- und Unterhaltungsromane.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
von wawu - 04.11.2019
Klappentext: Sophie ist im Glück! Ihr Leben läuft gerade einfach großartig- in Peter hat sie ihren Traummann gefunden und mit Tante Dottis Bistro könnte sie einen Traum verwirklichen. Die bevorstehende Adventszeit verspricht stressig zu werden, aber Sophie ist zuversichtlich, das sie alles im Griff haben wird. Doch weit gefehlt: ausgerechnet kurz vor Weihnachten kommt es zu einem großen Streit mit Peter und Sophie leben steht plötzlich Kopf. Zu allem Überfluss melden sich beide Dörfer, Wümmerscheid und Sollersbach, zum großen Wettbewerb Das schönste Weihnachtsdorf an und beginnen einen unerbitterlichen Kleinkrieg - und Sophie steckt mittendrin. Eine winterliche Fortsetzung des Erfolgsroman Das kleine Café an der Mühle - mit allen kauzigen und liebgewonnenen Bewohnern vom Wümmerscheid-Sollenbach, Herzklopfen garantiert. Das Buch: Sophie ist glücklich mit ihrem Leben, mit Peter hat sie ihren Traummann gefunden und das Bistro läuft und wird von den Leuten gut angenommen. Die Weihnachtszeit steht bevor und Sophie möchte in ihrem Bistro den Geist der Weihnacht aufleben lassen. Das Bistro wird also geschmückt und der passende Baum besorgt, alles könnte jetzt in weihnachtlichen Bahnen laufen, hat Sophie ja ausreichende Weihnachts Reservierungen. Tja könnte, wäre da nicht sie Konkurenz der beiden Dörfer Wümmerscheid und Sollersbach..... Und ausgerechnet Sophie Bistro wird von beiden Dörfer als Planungsbüro ausgewählt... Aber Sophie wäre nicht Sophie, wenn sie es nicht schafft, beiden Dorfvereinen den Wunsch nach ungestörtheit zu erfüllen..... Doch nicht nur rund ums Bistro ist es turbolent. Auch privat ist einiges los.... Da taucht z. B. unverhofft die Tochter samt Enkeln bei ihrer Freundin Heidi auf und die beiden bleiben nicht die einzigen Überraschungsbesucher. Um das Chaos perfekt zu machen, muss Peter beruflich lange weg und kaum ist er zurück, kommt es zu einem großen Streit, nun steht Sophie leben völlig Kopf.... Ob sich wohl alles wieder auflöst und sich für alles eine Lösung findet? Fazit: Eine leichte gut zu lesenden winterlich Geschichte präsentiert Barbara Erlenkamp, der einen schnell gedanklich nach Wümmerscheid - Sollerbach bringt. Man schmunzelt beim lesen und ist gespannt, wie denn wohl der Wettbewerb zwischen den Dörfern ausgeht. Der Schreibstil versetzt einen in die Vorweihnachtszeit, man recht förmlich die Plätzchen und den Kakao zusammen mit Vanille-undTannenduft. Ein schönes Buch, das den Leser sich auf Weihnachtszeit feruen läßt. Cover: Schon das Cover zeigt, das es sich um einem Roman in und um die Weihnachtszeit handelt. Das Cover ist stimmungsvoll und winterlich. Es läßt ejnen sogleich an eine stille, gemütlicher Weihnachtszeit von früher denken. Mir gefällt das Cover gut.
Von Winterzauber leider keine Spur
von Scalymausi - 01.11.2019
Meine Meinung: Das ist der zweite Teil der Reihe "Das kleine Cafe an der Mühle". Ich habe den vorherigen Teil nicht gelesen, was jedoch zum Verständnis der Geschichte kein Problem dargestellt hat. Trotzdem konnte mich diese Geschichte einfach nicht fesseln. Mir waren diese ganzen umständlichen Doppelnamen irgendwie zu viel. Außerdem waren hier so viele Personen in die Geschichte verstrickt, was mich dann doch auch oft durcheinander gebracht hat. Das war dann doch zu viel. Ich hatte das Gefühl, dass ich dadurch einfach keine Sympathie für die verschiedenen Charaktere empfinden konnte. Sie waren mir zwar nicht direkt unsympathisch, aber doch ziemlich gleichgültig. Die ganze Handlung hatte für mich irgendwie keinen richtigen roten Faden und hat mich das dreiviertel Buch doch eher gelangweilt. Zum Ende hin war es dann noch ganz okay. Auch die süße kleine Marie hat mir doch immer wieder ein kleines Lächeln ins Gesicht gezaubert. Das Ende an sich hat mir auch gefallen. Fazit: Ich habe einen anderen Verlauf der Geschichte erwartet und mir hat die weihnachtliche und stimmungsvolle Atmosphäre gefehlt. Von Winterzauber habe ich hier gar nichts gespürt. Auch die Charaktere konnten mich emotional nicht packen und die Geschichte plätscherte einfach so dahin. Mich konnte die Geschichte leider nicht überzeugen und ich kann deswegen auch leider keine Leseempfehlung aussprechen. Das Ende dann ganz okay, weshalb ich 2 Sterne vergebe.
Herzerwärmende Gefühlsgeschichte
von Nannchen - 29.10.2019
Diese herrlich beschauliche Lektüre für die kalte Jahreszeit bietet ein Wiedersehen mit den schrulligen, aber doch recht liebevollen Figuren aus dem ersten Teil. Der seit jeher bestehende Konflikt zwischen den Bewohnern der Ortsteile Wümmerscheid und Sollensbach erreicht kurz vor Weihnachten ungeahnte Höhen. Dabei wird stets eine gehörige Portion Humor eingesetzt. Die Autorin hat die durchaus sonderbaren Figuren stets liebevoll ausgearbeitet, ohne sie ins Lächerliche zu ziehen. Tipp: mit diesem Buch und einer heißen Schokolade in den Lieblingssessel einkuscheln und genießen!
Kleinkrieg in der Weihnachtszeit
von Ascora - 19.10.2019
Der Klappentext: "Ihr Leben läuft gerade einfach großartig - in Peter hat sie ihren Traummann gefunden und mit Tante Dottis Bistro konnte sie einen Traum verwirklichen. Die bevorstehende Adventszeit verspricht stressig zu werden, aber Sophie ist zuversichtlich, dass sie alles im Griff haben wird. Doch weit gefehlt: Ausgerechnet kurz vor Weihnachten kommt es zu einem großen Streit mit Peter, und Sophies Leben steht plötzlich Kopf. Zu allem Überfluss melden sich beide Dörfer, Wümmerscheid und Sollensbach, zum großen Wettbewerb Das schönste Weihnachtsdorf an und beginnen einen unerbittlichen Kleinkrieg - und Sophie steckt mittendrin ¿" Zum Inhalt: Winterzauber im kleinen Café an der Mühle ist der Folgeband zu Das kleine Café an der Mühle, allerdings kann man dieses Buch gut für sich alleine lesen, ich selbst habe erst im Verlauf der Geschichte erkannt, dass es hier eine Vorgeschichte geben könnte, da einige Ereignisse erwähnt werden - ich kam aber trotzdem gut mit. Tante Dottis Bistro liegt malerisch an der Mosel in der Ortschaft Wümmerscheid-Sollensbach, ursprünglich zwei eigenständige Dörfer wurden diese zusammengelegt, aber die alte Rivalität der Dörfer schwelt weiter und gipfelt in einem Wettkampf um das schönste Weihnachtsdorf. Sophie gelingt es zwar sich aus diesem Wettstreit heraus zu halten, doch auch in ihrem Leben gibt es einige Überraschungen. Zum Stil: Die Geschichte um Sophie und ihrem Bistro wird in der 3. Person erzählt, nur einige Tagebucheinträge von Sophie sind in der Ich-Form geschrieben. Die Charaktere, allen voran Sophie und ihre Freunde werden sehr feinfühlig charakterisiert und vor allem bei der Beschreibung der Situation zwischen den Dörflern musste ich teilweise wirklich lachen. Auch die Örtlichkeit, vor allem das Bistro werden sehr liebevoll und bildlich beschrieben. Neben den Geschehnissen im Bistro und in Sophies Leben sorgt vor allem der Kleinkrieg zur Weihnachtszeit für gute Unterhaltung bei der trotz allem Weihnachtgefühle aufkommen. Danks des flüssigen und lockeren Schreibstil konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und habe es innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Als besondere Überraschung gibt es am Ende noch einige weihnachtliche Plätzchenrezepte. Mein Fazit: Ich kannte leider den Vorgängerband nicht, konnte aber diesen Teil wirklich genießen und mich schon auf die Adventszeit einstimmen.
Entscheidungen
von mabuerele - 17.10.2019
"...In guten Zeiten Händchen halten können wir alle. In schlechten Zeiten nicht mehr loslassen, ist das, was wichtig ist..." In Sophies Bistro läuft es gut. Gerade ist das Fernsehen verschwunden, das ein Interview mit ihr aufgezeichnet hat. Auf Grund der vielen Bestellungen denkt Sophie über einen weiteren Raum nach. Außerdem wollen sowohl der Ortsverein von Wümmerscheid als auch der von Sollensbach im Cafè eine Sitzung abhalten. Beide in einem Raum aber geht gar nicht. Auch die Zusammenkunft mit Heidi und den Freundinnen sorgt für gute Stimmung. "...Sophie fühlte sich,als wäre sie ohne Vorankündigung in ein wunderbares Familientreffen geraten. Fröhliche Bemerkungen wurden ausgetauscht, alle reden gleichzeitig..." Am Horizont aber ziehen die ersten dunklen Wolken auf. Die Autorin hat eine besinnliche und gleichzeitig humorvolle Vorweihnachtsgeschichte geschrieben. Der Schriftstil lässt sich gut lesen. Für Abwechslung sorgt der Kampf der beiden Ortsteile um die "Goldene Weihnachtskerze". Natürlich wird dabei mit allen Bandagen gekämpft. Nur dem Pfarrer geht der Hut hoch. Das klingt dann so. "...Wir haben Advent, wir sollten uns auf das Christfest freuen, auf die Ankunft unserer Herrn. Aber was machen die beiden Dorfvereine stattdessen? Sie denken darüber nach, wie sie den anderen eins auswischen können..." Trotzdem ist das besondere Flair der Adventszeit in der Geschichte spürbar. Schön beschrieben werden nicht nur die Tischdekorationen im Bistro. Fein ausgearbeitete Gespräche bringen wichtige Themen auf den Punkt, das gilt insbesondere, als Sophie darüber entscheiden muss, ob sie ein geschäftliches Angebot annimmt. Gekonnt wird das Für und Wider abgewogen. Ratschläge ihrer Freunde, die sich in der Branche auskennen, helfen ihr ohne sie zu bevormunden. Auch in der Liebe läuft nicht alles glatt. Erwin, der griesgrämige Nachbar allerdings, kannst sich dem Charme eines kleinen Mädchens nicht entziehen und zeigt plötzlich eine Weiche Seite. Mehrere Weihnachtsrezepte ergänzen die Geschichte. Das Buch hat mir sehr gut gefallen.
Sophie im Weihnachtsstress
von Lerchie - 07.10.2019
Sophie ist glücklich, denn alles läuft gerade großartig. Sie hat ihren Traummann in Peter gefunden und mit dem Bistro - Tate Dottis Bistro - einen Traum verwirklicht. Sophie ist sicher, dass sie alles im griff hat, auch wenn die Adventszeit stressig werden wird. Aber ausgerechnet vor Weihnachten bekommt sie Streit mit Peter und ihr Leben steht Kopf. Dann gehen noch die beiden Dörfer Wümmerscheid und Sollensbach gegeneinander in den Wettstreit um ¿Das schönste Weihnachtsdorf` und es beginnt ein unerbittlicher Kleinkrieg¿ Meine Meinung Leider habe ich den Vorgänger nicht gelesen was jedoch meinem Lesevergnügen keinen Abbruch tat. Vielleicht war es für mich ein klein wenig holpriger, da ich handelnden Protagonsiten noch nicht kannte, aber das gab sich recht schnell. Denn das Buch ließ sich flüssig, leicht und angenehm lesen. Es gab keine Unklarheiten, die nicht sofort beseitigt werden konnten. Und dann vergessen wurden. Ich war also trotzdem schnell in der Geschichte drinnen und konnte mich auch wunderbar in die Protagonisten hineinversetzen. In Sophie, die alles organisieren musste, die neuen Platz schaffen musste. Und die eine kleine Überraschung bestätigt bekam. Und in Peter, der Sophie eigentlich nur helfen wollte, wodurch jedoch die beiden Menschen einen Mordsstreit hatten. Doch wie so oft gibt es am Ende noch eine große Überraschung, die ich natürlich hier nicht verraten werde. Das Buch war spannend, hat mich gefesselt, in seinen Bann gezogen und zudem sehr gut unterhalten. Es hat mir sehr gut gefallen. Vor allem das Ende. Ich empfehle es sehr gerne weiter und vergebe die volle Bewertungszahl.
eine schöne Fortsetzung
von mymagicalbookwonderland - 02.10.2019
Rezension Buchname: Winterzauber im kleinen Café an der Mühle Autor: Barbara Erlenkamp Seiten: 245 (Print) Verlag: beHEARTBEAT by Bastei Entertainment (1. Oktober 2019) Sterne: 4 Cover: Das Cover ist schön gestaltet worden. Der Buchtitel steht in grün/roten Buchstaben im oberen Bereich. Was ich besonders hübsch finde ist, dass das Cover so schlicht gehalten ist. Desweiteren erkennt man ein Haus bzw eine Mühle, was wunderschön ist und mit Schnee bedeckt.. .Auf jeden Fall total ansprechend auf den ersten Blick. Macht Lust auf mehr. Klappentext: (aus Amazon übernommen) Sophie im Glück! Ihr Leben läuft gerade einfach großartig - in Peter hat sie ihren Traummann gefunden und mit Tante Dottis Bistro konnte sie einen Traum verwirklichen. Die bevorstehende Adventszeit verspricht stressig zu werden, aber Sophie ist zuversichtlich, dass sie alles im Griff haben wird. Doch weit gefehlt: Ausgerechnet kurz vor Weihnachten kommt es zu einem großen Streit mit Peter, und Sophies Leben steht plötzlich Kopf. Zu allem Überfluss melden sich beide Dörfer, Wümmerscheid und Sollensbach, zum großen Wettbewerb Das schönste Weihnachtsdorf an und beginnen einen unerbittlichen Kleinkrieg - und Sophie steckt mittendrin. Die winterliche Fortsetzung des Erfolgsromans Das kleine Café an der Mühle - mit allen kauzigen und liebgewonnen Bewohnern von Wümmerscheid-Sollensbach. eBooks von beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert. Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist total flüssig, liest sich super und ist sehr leicht verständlich. Das Buch wurde aus der Sicht von Sophie geschrieben. Das Buch war von Anfang an bis zum Ende total spannend..Konnte echt nicht mehr aufhören zu lesen. Charaktere: Die Hauptprotagonistin ist Sophie und Besitzerin des Cafe. DerHauptprotagonist ist Peter. Der Nachbar von Sophie Ich fande beide Charaktere von Anfang an total symphatisch. Desweitern gibt es noch die die Dorfbewohner von Wümmerscheid-Sollenbach. Meiner Meinung nach sind alles Charakter sehr gelungen und haben einen sehr guten Platz im Buch bekommen. Meinung: Ich habe mich wahnsinnig gefreut, als ich gesehen habe, dass es eine Fortsetzung von Sophie und Peter gibt :) Das erste Buch fande ich schon total klasse und sehr lustig zu lesen. Und hier im zweiten Teil war es nicht anders. Es waren wieder alle altbekannten Charaktere dabei. Die ganzen Dorfbewohner von Wümmerscheid-Sollensbach.. Es war so toll wieder zurück zum Tante Dottis Bistro zu kehren. Und was gibt es besseres, als wenn der Roman in der Adventszeit spielt. Das hat mir richtig gut gefallen. Ich habe auch hier wieder aus vollem Herzen lachen können. Teilweise war das Buch auch sehr vorhersehbar aber das hat mich überhaupt nicht gestört. Von mir bekommt das Buch sehr verdiente 4 Sterne und eine klare Leseempfehlung.
Witzig, spannend und dramatisch mit Weihnachtsflair
von coala - 01.10.2019
Wir sind zurück im beschaulichen Cafe an der kleinen Mühle. Dort, wo Sophie im Vorgängerband ihr Glückgefunden hat, im Örtchen Wümmerscheid-Sollensbach, wo sich die Bewohner der beiden Ortsteile Spinnefeind sind und so für allerlei amüsante Verwicklungen Sorgen. Zu Weihnachten eskaliert die Situation mal wieder, als die Bewohner in den Wettstreit gehen um die goldene Kerze. Dazu gerät Sophie mit Peter in Streit und bekommt neue Mitbewohner. Es ist schön wieder zurück zu sein in Wümerscheid-Sollensbach. Denn die Bewohner sind kautzig und unterhaltsam und tragen einen großen Teil der Geschichte. Aber auch die Handlung um Sophie und ihre keine Familie bzw. ihren Freundeskreis ist wieder spannend und am Ende sogar sehr dramatisch. Die Handlung steigert sich im Laufe des Buches auf den dramatischen Höhepunkt, der aber auch eine schöne Botschaft vermittelt. Die Charaktere sind lebensnah, sympathisch und herzlich. Rasant erzählt, weiß die Geschichte wieder hervorragend zu unterhalten. Witzige Situationen wechseln sich mit eher nachdenklichen ab und es entsteht so eine schöne Dynamik. Dazu schafft es das Buch, beschauliche Weihnachtsstimmung zu vermitteln. Ein Herzerwärmendes, spannendes und witziges Buch in einem, welches sich super Lesen lässt . Man kommt sehr gerne wieder zurück ins kleine Café an der Mühle.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.