Rußatem

eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
Nur die Kuppel schützt Jaikong vor dem unerträglichen Smog. Draußen ist jeder Atemzug eine Qual. Wer sich nicht anpasst, wird in die Industrieringe verbannt. Die 17-jährige Kalana wollte doch nur Schauspielerin werden, aber sie wird in die Industrier … weiterlesen
eBook

3,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Rußatem als eBook

Produktdetails

Titel: Rußatem
Autor/en: Hubert Wiest

EAN: 9783742798442
Format:  EPUB ohne DRM
neobooks Self-Publishing

31. Januar 2017 - epub eBook - 416 Seiten

Beschreibung

Nur die Kuppel schützt Jaikong vor dem unerträglichen Smog. Draußen ist jeder Atemzug eine Qual. Wer sich nicht anpasst, wird in die Industrieringe verbannt. Die 17-jährige Kalana wollte doch nur Schauspielerin werden, aber sie wird in die Industrieringe geschickt - für immer von Quinn getrennt. Quinn war ihr bester Freund und eigentlich ein bisschen mehr, aber sagen konnte sie es ihm nie.
Jetzt steht Kalana auf der anderen Seite der Kuppel. Sie kämpft gegen die Ungerechtigkeit des Systems. Und Quinn gehört zu ihren Gegnern. *** Eine atemlose Suche nach Freiheit! *** Ab 14 Jahren *** "Die Luftverschmutzung des fernen Jaikongs fühlt sich bedrohlich nah an", Finn T. *** "Ein im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubender Roman", Paula K. *** "Die aufregende Geschichte von Kalana und Quinn macht Mut", Carla P.

Portrait

Hubert Wiest, geboren 1964, erfindet und schreibt Geschichten für Kinder und Teenager. Zusammen mit Nina von Stebut produziert er Hörbücher. Nach der Ausbildung zum Werbekaufmann und dem Besuch der Bayerischen Akademie der Werbung gründete Hubert Wiest in den Neunzigerjahren die Internetagentur FREIRAUM. Er führte sie durch die stürmische New-Economy. Später arbeitete er als Marketing- und Vertriebsleiter. Nach drei Jahren in Hongkong lebt er seit 2011 in Sydney.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Sehr spannend geschrieben
von Ann-Sophie Schnitzler - 18.02.2017
Cover: Das Cover kann mich leider nicht beeindrucken und regte mich nicht zum Kauf an, da es düster und trist gestaltet ist und im Vergleich zu anderen nicht auf sich aufmerksam macht. Ebenso wenig wirkt es modern, sondern eher eintönig, auch wenn das nicht ganz das richtig Wort ist. Leider wirkt es einfach langweilig, auch wenn die einzelnen Elemente bzw. die abgebildete Situation einen wichtigen Aspekt des Buches ausmacht. Inhalt: Rußatem ist definitiv eine unterhaltsame, spannende Geschichte. Man wird scheinbar in eine ganz andere Welt entführt, an die man sich zwar erstmal gewöhnen muss, man aber jedoch gut hineingeführt wird. Schon auf den ersten Seiten war ich mitten drin in der Geschichte, denn Kalana erzählt uns, wie es ihr ergangen ist und was sie alles erlebt habt. Man wagt einen Blick in ihre Vergangenheit und gleichzeitig einen in unsere Zukunft. Vielleicht wird unsere Welt einmal so sein. Wer weiß ... Auf jeden Fall packte Hubert Wiest diesen Sachverhalt in eine spannende Handlung voller Wendungen, Intrigen und Geheimnisse, die es zu ergründen galt. Von leichter Romantik bis Kampfgeschehen ist alles dabei, sodass alles geboten wird, was das Leserherz begehrt. Von Anfang an riss mich die Geschichte mit, sodass ich sie in kurzer Zeit beendet hatte und die Seiten schneller dahinflogen als ich vermutet hätte. Bis zum Ende war ich auch restlos überzeugt. Das war mir jedoch teilweise zu hastig und einfach gewählt. Es wirkte auf mich wie eine schnelle Lösung und konnte in meinen Augen nicht so recht mit dem Rest des Buches mithalten. Leider. Charaktere: Auch die Charaktere konnten mich begeistern, denn sie hatten sowohl ihre positiven als auch negativen Seiten. Kalana gefiel mir mit ihren starken Emotionen sehr, denn in sie konnte ich mich sehr gut hineinversetzen. Ich verstand nicht alle ihre Handlungen bzw. ihre nicht eintretenden Handlungen, doch trotzdem hat es mir Spaß gemacht, sie zu begleiten. Quinn war am Anfang des Buches wie ein unbeschriebenes Blatt für mich. Ich konnte ihn nicht wirklich einschätzen, doch vor allem durch seine Perspektive wurde ich langsam warm mit ihm und konnte auch sein Handeln verstehen. Beide wirkten auf mich so verschieden, aber doch so gleich. Sie sind auf jeden Fall Protagonisten, die man gerne begleitet. Auch die Nebencharaktere passten zur Geschichte und wurden in meinen Augen auch ausreichend beschrieben. Einige davon schloss ich richtig ins Herz und trenne mich nur ungern von ihnen. Schreibstil: Hubert Wiest konnte mich wahrhaftig nach Jaikong entführen. Ich war sofort in der Geschichte drin und sie ließ mich auch die gesamte Zeit über nicht los, da der Autor weiß, wie man eine Geschichte spannend erzählt. Durch die verschiedenen Perspektiven konnte man viele Einblicke in die Handlung bekommen und erlebte das Geschehen von beiden Seiten könnte man sagen. Damit sieht man sowohl die guten als auch negativen Seiten beider Parteien, was ich als sehr wichtig für die Story und Thematik empfand. Ich kann nur sagen, dass Hubert Wiest mich mit seinem Stil begeistern konnte, denn er beschrieb ausreichend und verlor dabei nie an Unterhaltsamkeit und Spannung, was die Geschichte zu einer reinen Lesefreude machte. Fazit: Rußatem hat mir persönlich sehr gut gefallen. Auch wenn das Cover nicht viel hermacht und mich nicht zum Kauf angeregt hätte, ist die Geschichte dahinter umso besser. Ich habe mich zu jedem Zeitpunkt unterhalten gefühlt, sodass sich die 300 Seiten wahnsinnig schnell weggelesen haben, weil Hubert Wiest sehr fließend und spannend schreibt, sodass man sich gut in die Geschichte hineinversetzen konnte. Bis auf das Ende, dass mir etwas zu rasant war, bin ich begeistert und kann das Buch absolut weiterempfehlen!
Dieses Buch hat mich nachhaltig beeindruckt
von danielamariaursula - 13.02.2017
2048 Die Luftverschmutzung ist so groß, daß die Menschheit nur unter der großen klimatisierten und mit Luftfilteranlagen betriebenen Kuppeln in Jaikong leben können. Außerhalb der Kuppel ist die Welt so dreckig, daß es einem die Atemwege verklebt. Je weiter man sich von der Luftfilterkuppel entfernt, desto rußiger wird die Luft. Das Problem ist: nicht alle Menschen finden Platz unter der Kuppel. Für 90 Mio. Menschen reicht die Luft unter der Kuppel nicht, daher müssen mindesten 30 Mio. Menschen draußen in den 5 Industrieringen leben. Mit jedem Industriering sinkt die Lebenserwartung um weitere 5 Jahre. Im 5. Industriering beträgt sie nur 10 Jahre ab der Deportierung in diesen. Denn Kinder dürfen alle in Jaikong unter dessen strahlend hellgrauen Himmel aufwachsen. Alle haben angeblich die gleichen Chancen, aber nach dem Schulabschluß dürfen nur die Besten bleiben. Die "Versager" werden in die Industrieringe deportiert. Die Höchststrafe ist der 5. Industriering, in dem man für eine lausige Unterkunft und schimmeliges Brot Luftfilter reinigt. Aber irgendwie bedeutet der 5. Industriering auch Freiheit, denn schlimmer kann es eigentlich nicht mehr werden? Doch als die 3 Freunde seit Kindheitstagen, Kalana, Quinn und Eno ihren Schulabschluss feiern, gehen sie davon aus, daß sie weiterhin wie Musketiere zusammenbleiben können. Kalana als Schauspielschülerin, Quinn als Vincoonstar und Eno als erfolgreicher Wissenschaftler. Doch es kommt ganz anders, Kalana wird in den 3 Industriering versetzt und Quinn darf nur auf Probe in Jaikong bleiben. Doch lassen sich so ungerechte Zustände auf Dauer aufrecht erhalten? Tja, ich mußte schon bei dem Cover an die Bilder aus Peking denken. Bei den Olympischen Spielen wurden die Fabriken still gelegt, um die Luftqualität zu verbessern und dennoch war nichts als schwefelgelber Nebel zu sehen und kein Mensch ohne Atemschutz auf der Straße. Diese Bilder haben auch den Autor inspiriert, daher wohl auch der asiatisch klingende Name der Metropole. Auch an die sozialistischen Staaten erinnert mich die Propaganda von Präsidentin Paal, deren Großvater als Visionär die Kuppel hat errichten lassen (auch seine Uniform erinnert an Mao). Tja, diese Regime konnten jedoch nicht ewig so weitermachen. Die Leidensfähigkeit der Massen ist doch begrenzt, wenn man erst mal hinter die Propaganda schaut. Denn irgendwann beginnen Kalana, Quinn und Eno ihre Umwelt zu hinterfragen. Als erstes Eno, der bei seinen Forschungen auf Ungereimtheiten bei den Luftwerten in den Industrieringen stößt. Als Kalana in den 5. deportiert wird öffnet ihr eine Vertrauensperson die Augen, obwohl sie sie gerne weiter verschlossen hielte und bei Quinn ist es wohl die uneingestandene Liebe zu Kalana und sein schlechtes Gewissen. Diese Entwicklungen mit einer Prise 3. Musketiere und Romeo und Julia sind sehr spannend. Die Atmosphäre ist unheimlich dicht (mindestens so dicht wie der Rußnebel in den Industrieringen) und dennoch wird sie immer wieder aufgelockert, z.B. durch die Beschreibung der idyllischen "Natur" in Jaikong, aus saftigen Kunstrasenteppichen. Doch stimmt es auch nachdenklich, daß es schon 2048 keine Bäume mehr geben soll. Wir können nun nicht die Welt komplett ändern, aber mal öfters auf Fahrrad oder öffentliche Verkehrsmittel umzusteigen, wenn es zu Fuß zu weit ist, kann jeder. Ich bin sehr froh der derzeit hellgrauen Himmel als unangenehm zu empfinden, nachdem wir doch diese Woche schon Sonnenschein mit himmelblau genießen können. Nach diesem bedrückenden Zukunftsszenario genieße ich den sich ankündigenden Frühling umso mehr. Die Beschreibung der Charaktere und die Spannung die sie erzeugen, fand ich super. Weniger super fand ich die Beschreibung der Vincoon-Partien, von denen man einige für meinen Geschmack deutlich hätte kürzen können (meine Harry Potter sind zuletzt rund 200 Seiten kürzer gewesen, weil ich die Quidditch-Spiele ausgelassen habe, aber viele finden sie ja spannend, ich bin nur kein Sportgucker, wenn schon selbst machen). Neben den Vincoon-Spielen störten mich einige Ungereimtheiten. Wenn es man in den Industrieringen kein Einkommen gibt, wie finanziert sich dann der Schwarzmarkt? Die Kapitel sind teilweise aus der Ich-Perspektive von Kalana oder in der dritten Person geschrieben worden, was mir aber nicht sofort auffiel, weil der Perspektivwechsel sich nicht aufdrängte. Allerdings sind mir die Nebenfiguren Eno, Kalanas immer optimistische und aus sicher heraus strahlende Freundin Gloria, sowie die besonnene Schauspiellehrerin Frau Alenkova mehr ans Herz gewachsen als Kalana und Quinn. Dennoch gefiel mir das leicht romantische Ende gut, leicht romantisch da es nicht in erster Linie ein Liebesroman ist. Der Autor lebt mit seiner Familie in Australien und veröffentlicht von dort aus seine Kinder und Jugendbücher, die ist sehr empfehlen kann, im Eigenverlag Lomoco. Diese sind stets sehr einfallsreich und ungewöhnlich und im Falle von Dennis und Guntram und Monstärker auch mit vielen für mich unvorhersehbaren und dennoch völlig schlüssigen Wendungen. Da ich das Buch jedoch super spannend und mitreißend fand, gebe ich diesem Buch dennoch 4 von 5 Sternen und wie gesagt, Quidditch hat viele Fans, Vincoon wird es sicher auch bekommen. Nur so unter, es war bislang das spannendste Buch dieses Jahr und ich habe schon Thriller und Krimis dieses Jahr gelesen.
Ein klasse Werk, ein echter Wiest!
von Leseratte - 11.02.2017
Das Buch Rußatem (sprich: Ruß-Atem) von Hubert Wiest ist ein klasse Werk, das ich an einem Sonntag in einem Rutsch verschlungen habe. Die mehr als 430 Seiten lassen keine Langeweile aufkommen und sorgen für super Unterhaltung mit Spannung und ein wenig Romantik! Das Buch überzeugt durch seine komplexe Handlung, die gut ausgedacht und trotzdem leicht verständlich ist, auch schon für Kinder ab 12 Jahren. In dem Buch geht es um zwei Jugendliche, ein Mädchen namens Kalana und einen Jungen namens Quinn, die durch die Regierung und ihre Systeme und Gesetze getrennt werden und ihr Leben weiterleben, allerdings auf verschiedenen Seiten von Gut und Böse. Ihre Handlungsschritte werden abwechselnd und voller Spannung erzählt, bis sie am Ende ... doch lest selbst! Ich gebe dem Buch guten Gewissens 5 Sterne, da es mich voll und ganz überzeugt hat, wie auch schon alle Hubert-Wiest-Bücher davor. Der Autor ist seinem Stil treu geblieben! Tabea, 13 Jahre "Rußatem" ist ein spannendes Buch, das ich innerhalb von zwei Tagen durchgelesen habe, obwohl ich erst demnächst 12 Jahre alt werde. Ich habe mich gerne in die Personen hineinversetzt, weil sie gut beschrieben sind. Das Buch ist etwas politisch, weil es darum geht, dass alle das gleiche Recht auf saubere Luft haben. An Action fehlt es auch nicht, was mich besonders angesprochen hat. Von der ersten bis zur letzten Seite ein cooles Buch, die Zeit vergeht wie im Flug! Jakob, 11 Jahre
Rußatem - einen Moment den Atem anhalten und über den Begriff nachdenken
von Anonym - 10.02.2017
In der Regel sehen wir nicht die Luft die wir einatmen. Das Buch von Hubert Wiest macht diese Luft eindrücklich sichtbar. Die saubere Luft unter der Kuppel der Stadt. Und die dreckige Luft draußen, wo für die Stadt in den Industrieringen produziert wird. Es ist das kürzere Leben auf Kosten der anderen. Diese Pole werden in verschiedenen Facetten eindrucksvoll beschrieben. Plastisch für Jugendliche; sehr lesenswert für Erwachsene. Und dabei immer spannend. Ökologie verwoben in eine Jugendlichenliebesstory. Und diese Spannung läßt das Buch zum Pageturner werden, bei dem auch die Nichtleseratte durchhält und einen Fundus mitnimmt. Und so beängstigend die Seiten sind, so hoffnungsvoll offen ist das Ende.
Ein tolles Buch
von mistellor - 10.02.2017
Der Roman Rußatem von Hubert Wiest ist der zweite Roman, den ich von Hubert Wiest gelesen habe. Schon der erste Roman Schattensurfer hat mich begeistert. Auch dieser Roman ist wieder eine Dystopie. In einer (hoffentlich) fernen Zukunft leben die Menschen unter einer Kuppel und bekommen gereinigte Luft zum Atmen. Vor der Kuppel gibt es sogenannte Industrieringe, aufgeteilt sind sie in 5 weit auseinderliegende Standorten. Im fünfte Ring beträgt der Anteil der gefilterten Atemluft nur noch 15%. Das bedeutet, dass die Menschen nur sehr schlecht atmen können und früh sterben müssen. Natürlich leben unter der Kuppel nur die guten Menschen, in den Industrieringen nur die, die politisch unangenehm aufgefallen sind oder sonst etwas angestellt haben. Oft wissen die Menschen dort nicht einmal, warum sie in die Industrieringe verbannt wurden. Der Roman ist wieder wunderbar geschrieben. Die Hauptprotagonisten Kalana und Quinn, aber auch viele Nebenfiguren sind einfach sehr gut gezeichnet, man freut, aber man leidet auch intensiv mit ihnen. Man kann nicht immer ihr Verhalten oder Reaktionen nachvollziehen, aber das macht auch den Charme des Romans aus, denn hier sind Handlung und Personen niemals nach Schema F oder Schema 08/15. Der Plot ist sehr spannend und lässt einen nicht mehr los. Man muss einfach weiterlesen, da die Handlung auch so viele Wendungen hat, auf die man als Leser niemals vorbereitet ist. Was ich an diesem Buch sehr mochte, ist, dass man das Buch nicht weglegen kann, sondern, dass man noch sehr viel darüber nachdenken muss. Es bietet viel Stoff für Gesprächsanlässe. In meiner Familie wird oft beim gemeinsamen Essen über Bücher gesprochen. Dieses Buch führte zu heftigen Diskussionen. Ich denke, wenn ein Buch das auslösen kann, dann ist es einfach ein gutes Buch. Deswegen bin ich auch froh, dass das Buch nicht in einem klassischen Happy End endet, aber Hoffnung gibt. Dieses Buch erhält von mir 5 Sterne und ich bedanke mich bei Hubert Wiest für ein unterhaltsames und nachdenkenswertes Lesevergnügen.
Fiktion - sehr nah an der Wirklichkeit
von Mick - 09.02.2017
Mit Rußatmen ist Hubert Wiest ein ganz großer Schlag gelungen. Er entführt uns in das gar nicht so ferne Jahr 2048, in dem sich die Welt grundlegend verändert hat. Die äußeren Bedingungen bilden keine Lebensgrundlage mehr, die Menschen können nur noch unter einer Kuppel atmen. Doch da ist nicht Platz für alle. Deshalb wird nach der Schule ausgesiebt. Wer Spitzen-Leistung gebracht hat, darf bleiben. Wer versagt hat, muss in einen der fünf Industrie-Ringe ziehen, in denen die Luft unerträglich schlecht und die Lebenserwartung gering ist. Im Wechsel begleiten wir nun die 16jährige Kalana und den 16jährigen Quinn auf ihrem neuen Lebensweg, der sie zuerst in einen der Industrieringe führt und dann zu einer rasanten und äußerst spannenden Geschichte um Liebe, Intrigen, Sportbesessenheit und Überleben wird. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite hochspannend und fesselnd. Ich kann es nur jedem ans Herz legen!
spannendes Jugendbuch
von d.h. - 07.02.2017
Ein neues Jugendbuch von Hubert Wiest. Spannend und gar nicht so realitätsfern. Man kann sich gut vorstellen, dass sich ein solches Szenario in der Zukunft entwickelt. Gute Charaktere, die einen unterschiedlichen Weg gehen und sich aber wieder über den Weg laufen. Beste Unterhaltung, die ich nun gerne wieder an meine Neffen und Nichten verschenke (nachdem ich es nun selbst begeistert Probe gelesen habe ;-))
Der Kampf um saubere Luft - wieder ein spannender Zukunftsroman von Hubert Wiest
von Katja E. - 07.02.2017
Gute Luft kann in Jaikong nicht jeder haben. Aber mit gutem Schulabschluss reicht es für ein Leben unter der Kuppel. Bei schlechten Leistungen muss man dementsprechend in einen der 5 Industrieringe umziehen. Und so ist die Enttäuschung bei Kalana groß, als es nur für einen Industriering wird. Ihre Freunde Eno und Quinn haben es unter die Kuppel geschafft. Für die Beiden geht ein Traum in Erfüllung, Quinn geht zu den Aeronauten und Eno zu einer renommierten Forschungseinrichtung. Und so wird Kalana alleine in die schlechte Luft geschickt. Gleich zu Beginn beschreibt Hubert Wiest den Alltag von Kalana im fünften Industriering. Und schon ist man mittendrin in dieser spannenden Mischung aus Jugendroman und bedrohlicher Zukunftsvision. Und so kann man das Buch kaum aus der Hand legen und möchte erfahren, wie der ungleiche Kampf um die saubere Luft ausgeht.
Ein Teenagerroman der Extraklasse
von Dierk H. - 07.02.2017
In der plakativen Wortschöpfung Rußatem bringt Hubert Wiest die Problematik auf den Punkt. Im Jahr 2048 herrscht eine extreme Luftverschmutzung: Atemluft als Luxusgut.Vor diesem Hintergrund wird eine äußerst fesselnde Geschichte aus der Ich-Perspektive der 16jährigen Kalana erzählt. Wie entwickelt sich ihre Beziehung zu dem sportlichen, lockeren Quinn, einem begeisterten Vincoon-Spieler, der beim ersten Kuss eine geknallt bekommt? Welchen Einfluss nimmt die Regierung auf die Luftqualität, die in entfernteren Regionen immer schlechter wird und in die Zwangsumsiedlungen vorgenommen werden? Können die Phunks-Terroristen eine Verbesserung der Situation erkämpfen? Eine phantasievolle Story, die einen in ihren Bann zieht. Man hört erst auf zu lesen, wenn man den letzten Satz erreicht hat. Uneingeschränkt zu empfehlen.
Ein klasse Werk, ein echter Wiest!
von Tabea, 13 Jahre - 07.02.2017
Das Buch Rußatem (sprich: Ruß-Atem) von Hubert Wiest ist ein klasse Werk, das ich an einem Sonntag in einem Rutsch verschlungen habe. Die mehr als 430 Seiten lassen keine Langeweile aufkommen und sorgen für super Unterhaltung mit Spannung und ein wenig Romantik! Das Buch überzeugt durch seine komplexe Handlung, die gut ausgedacht und trotzdem leicht verständlich ist, auch schon für Kinder ab 12 Jahren. In dem Buch geht es um zwei Jugendliche, ein Mädchen namens Kalana und einen Jungen namens Quinn, die durch die Regierung und ihre Systeme und Gesetze getrennt werden und ihr Leben weiterleben, allerdings auf verschiedenen Seiten von Gut und Böse. Ihre Handlungsschritte werden abwechselnd und voller Spannung erzählt, bis sie am Ende ... doch lest selbst! Ich gebe dem Buch guten Gewissens 5 Sterne, da es mich voll und ganz überzeugt hat, wie auch schon alle Hubert-Wiest-Bücher davor. Der Autor ist seinem Stil treu geblieben! Tabea, 13 Jahre
Ein sehr spannendes, mitreißendes Buch
von Olle, 14 Jahre - 07.02.2017
Handlung: In der der Wohlfühldiktatur Jaikong haben Quinn und Kalana gerade ihre Schulzeit abgeschlossen und sind sich sicher, weiterhin unter der lebensspendenden Kuppel von Jaikong leben zu dürfen. Dann werden sie jedoch mit zwei anderen Kindern in den dritten Industrie Ring "deportiert". Kalana ist am Boden zerstört, denn sie träumte davon die Nationale Theaterschule zu besuchen. Quinn wollte bei den Aeronauten, die Polizei Jaikongs, aufgenommen werden, um sein Vincoon-Spiel bei den AeroCadets unter Beweis zu stellen. Danach geht es darum, das Leben so normal wie möglich zu verbringen, was natürlich nicht funktioniert. Anders als in den anderen Büchern des Autors gibt es hier kein großes Finale, dafür aber ein sehr überraschendes und schönes Ende. Charactere: Während Kalanas Kapitel in der ersten Person geschrieben sind, benutzt der Autor bei Quinns die dritte Person. Dies gestaltet die Sprachnutzug abwechslungsreicher und steigert teilweise das Lesevergnügen - auch wenn es Anfangs verwirrend wirken kann. Leider, vielleicht ist es aber auch beabsichtigt, waren mir beide Hauptcharaktere zunächst unsympathisch, aber es ist immer noch mõglich mitzufiebern. Andere Charactere waren mir dagegen sofort sympathisch und mit einigen konnte ich mich auch sehr gut identifizieren. Fazit: Ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen verschlungen und war so gut wie restlos begeistert. Eine düstere, nicht zu unrealistische Dystopie, die mit einem unverwechselbaren Schreibstil und einer atemberaubenden (hihihi) Story beeindruckt. Anfangs schwirrten in meinem Kopf sehr viele Fragen herum, wie etwa: warum ist in Jaikong kein Platz für alle, wo ist der ganze Sauerstoff hin? und was liegt jenseits der Industrie Ringe? Alle jene Fragen beantworten sich mit der Zeit. Letztendlich gebe ich fünf von fünf goldenen Kuppeln für großes Lesevergnügen und viel Spannung.
Wenn die Luft zum Luxus wird
von Stups - 04.02.2017
Hubert Wiest schafft es mit diesem Buch wieder, einen in eine neue Zukunft zu schicken, die leider nicht nur Gutes aufzuweisen hat. Die Luft wird zum Luxusgut und ist leider nicht mehr allen Menschen gut gefiltert verfügbar. Es gibt Sauerstoff in Flaschen zu kaufen und ohne Rußfilter kann man in den Industriegebieten nicht mehr leben. Für die Menschen, welche keinen Platz unter der schützenden Kuppel haben, geht es um das Überleben. Kalanas Wunsch, Schauspielerin zu werden, zerfällt und sie muss in die Industrieringe und dort kämpft sie für mehr Gerechtigkeit. Die Protagonisten sind gut gezeichnet und man ist von Beginn an mitten im Geschehen. Die drei Freunde landen in unterschiedlichen Bereichen und doch treffen sie in ihrem Kampf gegen die Regierung wieder aufeinander. Der Schreibstil ist flüssig zu lesen und die Spannung nimmt ständig zu. Das Buch regt zum Nachdenken an. Für Leser ab 14 bestens geeignet, ich denke sie können sich sehr gut in Quinn, Kalana und Eno einfühlen. Eigentlich wollen Jugendliche ja nicht die Welt retten, sondern ihren Spaß. In diesem Fall schauspielern, tanzen, Vincoon-Spielen oder forschen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.