Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick

Originaltitel: Puppy Love: Redwood Ridge. 1. Auflage.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: de … weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

9,99 *

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 12,99
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick als eBook

Produktdetails

Titel: Redwood Love - Es beginnt mit einem Blick
Autor/en: Kelly Moran

EAN: 9783644404953
Format:  EPUB
Originaltitel: Puppy Love: Redwood Ridge.
1. Auflage.
Übersetzt von Vanessa Lamatsch, Kelly Moran
Rowohlt E-Book

1. September 2018 - epub eBook - 384 Seiten

Beschreibung

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O'Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt ...
Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben - der erste Band der Redwood-Love-Trilogie

Trailer

Portrait

Kelly Moran lebt mit ihren drei Söhnen in South Carolina, in den Südstaaten der USA. Sie gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an und wurde schon mit diversen Preisen ausgezeichnet. Die Trilogie «Redwood Love» ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland. Die Reihe wurde in den USA von Kritikern und Lesern begeistert aufgenommen. So urteilte beispielsweise die RT Book Reviews über Band 1: «So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt … Das von Humor, Zärtlichkeit und Sexyness durchzogene Buch ist ein Hauptgewinn.»

Pressestimmen

So voller Wärme und Gefühl, dass man sich unweigerlich verliebt ... Das von Humor, Zärtlichkeit und Sexyness durchzogene Buch ist ein Hauptgewinn.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Lesen und sich wohlfühlen
von Mr. Max - 30.11.2018
Avery kommt mit ihrer autistischen Tochter nach Redwood. Sie will einen Neuanfang wagen, nachdem ihre Ehe in die Brüche ging. Und sucht sich dazu Redwood aus, wo ihre Mutter schon seit einigen Jahren wohnt und unter anderem ein paar Ferienhäuser hat, wo sie vorerst unterkommen kann. Direkt am ersten Abend findet ihre Tochter Hailey einen verletzten Welpen im Schnee, den sie in die örtliche Tierarztpraxis bringen. Dort hat Cade an diesem Abend Dienst. Er hatte einen fürchterlichen Tag, er hat ein paar Tiere verloren, kümmert sich jetzt noch um einen ausgesetzten Hund und begegnet der vermeintlichen Touristin, die nicht auf ihren Hund aufpassen kann, so daß er verletzt wurde, äußerst schroff. Auf seinen Irrtum wird er erst am nächsten Tag hingewiesen. Trotz des etwas barschen Starts können sich Avery und Cade ihrer Anziehung nicht entziehen. Cade, der Playboy der Stadt verliebt sich ernsthaft in Avery, die nach iher Ehe keine neue Beziehung eingehen möchte. Aber sie haben die Rechnung ohne Redwood und ihre Bewohner gemacht. Der Roman ist einfach zum Wohlfühlen. Bestimmt kitschig und mit viel Liebe, aber manchmal braucht man das. Und Kelly Moran schafft es mit Leichtigkeit, das richtige Gefühl weiterzugeben. Der Ort, Redwood, ist einfach ein Traum. Man kann sich während des Lesens direkt dorthin versetzen. Wenn man ernsthaft drüber nachdenkt, sind die Bewohner, allen voran, Cades Mutter und Tanten etwas gruselig, wie sie alles auf Facebook posten, aber im Roman paßt es. Auch die Nebencharaktere, wie Cades Brüder, sind sehr gut geschrieben. Hailey ist natürlich der Hammer. Einzig, daß immer davon gesprochen wird, wie schwer Averys Ehe war und man jetzt wissen möchte, was denn geschehen ist, und es ist eigentlich nichts geschehen. Und als ihr Ex auftaucht, hat es auch nicht das Potential, das möglich gewesen wäre. Aber alles in allem ein Roman, den man kaum aus der Hand legen kann und sich beim Lesen einfach nur wohlfühlt. Ich freue mich schon auf die Geschichten um Flynn und Drake.
spannendes Buch auch über ein ernstes Thema
von jutta consten - 29.11.2018
Redwood - Ort für einen Neuanfang - denkt Avery Stowe die mit ihrer autistischen Tochter Hailey nach einerer desaströsen Ehe dort den attraktiven Tierarzt Cade O'Grady kennen lernt. Eigebntlich ist eine neue Beziehung das Letzte was Avery will aber als ihre Tocheter Hailey, im Wald, einen schwer verletzten Welpen findet wendet sie sich an den Tierarzt Cade O'Grady der ihr die Schuld an dem Zustand des Hundes gibt da er meint es wäre ihr Hund und sie hätte sich nicht genügend um diesen gekümmert. Dabei hatte Avery den Hund davor gerettet, allein und verängstig, im Schnee zu verbluten. Hailey mag Cade und auch Cade findet sofort Kontakt zu Haily und Avery ist darüber sehr froh da ihr Cade sehr gut gefällt. Als Richard, ihr Exmann, ihr mitteilt er will wieder heiraten ist sie einfach nur erleichtert denn Richard zeigt keinerlei Interesse an Hailey. Nach einem Streit mit Cade, den Hailey mitbekommt und der ihr Angst macht läuft diese mit Seraph ,dem Hund, fort. Cade sucht Hailey,findet diese und den Hund, bringt sie Heim und da endlich merkt Avery Cade liebt sie und auch sie liebt Cade und sie kann sich endlich auf diesen einlassen. Eine kurzweilige Liebesgeschichte, die sicher allen Tierliebhaberinnen das Herz höher schlagen lässt.
Genau das richtige für die kalte Jahreszeit
von Lesehörnchen99 - 29.11.2018
Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O¿Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt ¿ Ein Ort zum Wohlfühlen, drei Tierärzte zum Verlieben ¿ der erste Band der Redwood-Love-Trilogie. Es ist wie Heimkommen, ein Buch zum Wohlfühlen. Es fehlt mir nur noch der offene Kamin und es wäre perfekt. Apropos Perfekt, die Welt in Redwood scheint perfekt zu sein. Avery hat eine schwierige Scheidung hinter sich, ihr Exmann hat sich nicht für das Kind interessiert. Hailey war ihm sogar peinlich. In der Kleinstadt, wo alles viel familiärer ist, werden sie aufgenommen wie verlorene Kinder. Das war mir allerdings fast zu rosa, fehlte nur noch das Einhorn. Aber nichts desto trotz ist Redwood Love eine einfühlsame, romantische Geschichte mir prickelnden Elementen. Ich werde auf jeden Fall noch Teil zwei und drei lesen.
Romantisch
von Lerchie - 09.11.2018
Avery Stowe war auf dem Weg zu ihrem neuen Zuhause nachdem ihre Scheidung jetzt durch war. Sie hatte eine kleine Tochter, Hailey, die nicht sprach und sich kaum berühren ließ. Hailey war so müde gewesen, dass sie in voller Kleidung auf ihrem Bett eingeschlafen war. Doch als Avery nach ihr sehen wollte, war sie verschwunden. Hailey hatte einen kleinen verletzten Hund gefunden und sofort brachten sie ihn, trotz der späten Stunde, in die Tierklinik. Schon am nächsten Tag hatte Avery eine Anstellung in der Klinik, den die Tante von Cade O`Grady wollte in Rente gehen. Avery war ein gebranntes Kind, was Beziehungen betraf. Und Cade war noch nie an einer dauerhaften Beziehung interessiert gewesen. Doch dass sie sich zueinander hingezogen fühlten, das war der ganzen Tierklinik klar. Warum hatte Avery sich scheiden lassen? Würde sie mit ihrer kleinen Tochter, die zudem eine Behinderung hatte, allein zurecht kommen? Warum ließ sich Hailey nicht anrühren, durfte ihr noch nicht mal über den Kopf streicheln? Und warum sprach sie nicht? Wohin war Hailey gegangen? Was war mit dem kleinen Hund geschehen, den sie gefunden hatte? Konnte er in der Klinik gerettet werden? Wie kam Avery so schnell zu einer Anstellung in der Tierklinik? Warum war Avery ein gebranntes Kind bezüglich Beziehungen? Und War Cade nie ernsthaft an einer Frau interessiert gewesen? Wieso war es der ganzen Klinik klar, dass die beiden sich mehr als nur mochten? Alle diese Fragen - und noch viel mehr - beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Dieses Buch ist ein Liebesroman mit einem ordentlichen Schuss Sex. Eigentlich bin ich nicht so der Leser von Romanen, in welchen viel Sex vorkommt. Aber dieser hier hat mir gefallen. Die Beschreibungen waren nicht ordinär oder vulgär. Es war einfach einiges an Sexszenen, die jedoch sehr schön beschrieben waren. Der Schreibstil der Autorin war unkompliziert. In der Geschichte selbst war ich schnell drinnen. Ich mochte Averys Ex nicht, gerade weil er sich nicht um seine Tochter gekümmert hatte, die ihm anscheinend peinlich war. Ich konnte Avery verstehen, die sich nicht so schnell auf etwas Neues einlassen wollte. Und auch Cade gefiel mir sehr. Cade, der ja eigentlich bisher von Blume zu Blume geflogen ist, keine feste Beziehung hatte und auch nie eine wollte. Auch den Rest der Familie O¿Grady fand ich sehr nett. Allerdings war Redwood eine kleine Stadt, da blieb nichts geheim in Zeiten von Facebook, Instagram und Twitter. Auch die kleine Hailey hatte ich ins Herz geschlossen. Dieses Buch war für mich - obwohl 'nur' ein Liebesroman, so doch spannend von Anfang bis zum Ende. Ich habe es mit Vergnügen gelesen und es entlockte mir auch den einen oder anderen Lacher. Es hat mich sehr gut unterhalten und ich empfehle es gerne weiter. Von mir hierfür die volle Bewertungszahl.
Winterliches Stars Hollow, nur sexier
von Karschtl - 29.10.2018
3,5 Sterne Avery und ihre Tochter Hailey ziehen in den beschaulichen Ort Redwood, der sehr malerisch genau zwischen dem Meer und den Bergen liegt. Haufenweise Schnee und eine behagliche Ferienhütte aus Holz, fertig ist das Urlaubsparadies. Dazu noch ein Haufen Bewohner, die zwar einerseits ziemlich neugierig sind, aber auch einen Neuankömmling sehr herzlich aufnehmen und gleich ungefragt mit einer gemeinnützigen Aufgabe betreuen. Insgesamt erinnerte mich dieses Setting ein bißchen an Stars Hollow, und war mir daher auch sehr sympathisch. (auch wenn ich mir ebenso wie Avery ein bißchen mehr Privatsphäre wünschen würde). Denn Avery will in Redwood vor allem ihrer autistischen Tochter ein ruhiges und stabiles Umfeld bieten, und sie selbst will nach ihrer Scheidung endlich ein neues Leben beginnen. Einen neuen Mann hat sie dabei zwar eigentlich nicht eingeplant, aber ihrem attraktiven neuen Chef kann sie nicht lange wiederstehen. Schon beim ersten Blick zwischen ihnen hat es gefunkt. Ab da an dreht sich zwischen Cade und Avery eigentlich alles um körperliche Anziehung, um Funken die sprühen, und um ihre Atmung die keuchend, stöhnend, zischend, aber jedenfalls immer lautstark entweicht oder manchmal auch scharf eingezogen werden muss sobald sich der andere auch nur im selben Raum aufhielt. Wochenlang flirten die beiden heftigst herum, ohne dass einer von beiden sagt was Sache ist oder was sie voneinander wollen. (Mir wäre das an Averys Stelle schon viel zu viel unverbindliche Anmache gewesen, noch dazu vom Chef.) Da läuft nichts behaupten sie, wenn die neugierigen Einwohner von Redwood auf Twitter über ihre Beziehung zueinander spekulieren. Und so machen sich die (ledigen) Frauen von Redwood weiterhin ungeniert an den begehrtesten Junggesellen der Stadt heran. Ich hab ja mittlerweile schon ein paar Romane dieses neuen new adult Genres gelesen, und so ist es doch schon langweilig, dass der männliche Protagonist meist als Schürzenjäger charakterisiert wird der nichts anbrennen lässt, aber auch nie mit derselben Frau 2x ins Bett steigt. Bis dann natürlich die ganz besondere Frau auftaucht! Als ob es keine anderen guten Gründe gibt, wieso ein attraktiver junger Mann noch Single ist. Zumindest ist Cade nicht - wie in all den anderen Büchern - der knallharte Bad Boy, der nur mürrisch ist. Ganz im Gegenteil, die Ladies erliegen reihenweise seinem Charme und auch mit Tieren - und neuerdings sogar mit kleinen Kindern - kann er sehr gut umgehen. Und da das Buch nicht aus der Ich-Perspektive geschrieben wurde, blieben auch die unnötigen und sich ständig wiederholenden inneren Monologe der beiden Protagonisten weitesgehend aus. Ebenso wie große Dramen, die ihre Beziehung doch noch gefährden. Das fanden manche Leserinnen langweilig, ich fand es ganz beruhigend, dass nicht an den Haaren herbei gezogene Probleme aufgetischt wurden. Theatralisch war die Schreibweise stellenweise eh genug, wenn Cade immer gleich Schlägerphantasien entwickelte sobald die Sprache auf Averys Ex kam (den sie in allen Belangen scheiße fand, aber komischerweise konnte sie dennoch nicht aufhören, in jeder Situation mit Cade an ihn zu denken). Oder die ständigen zur Hölle Gedanken von beiden, die im US-amerikanischen Original vielleicht eine gängige Floskel sind, im deutschen hingegen in dieser Häufung recht komisch wirken. Zumindest das dt. Cover ist um viele Längen besser als jenes von der Originalausgabe. Und auch das Buch selbst ist eher eines der besseren US-Liebesschnulzen, die ich in letzter Zeit gelesen habe. Dennoch sagen mir rein vom Stil her die Liebesromane von britischen, und neuerdings auch teilweise deutschen, AutorInnen mehr zu.
Redwood Love 1
von zitroenchen - 07.10.2018
Dies ist der Auftakt zur Trilogie um die drei Tierärzte, die O¿Grady Brüder geht. Redwood in Oregon ist ein malerisches Dorf mit einer tollen Gemeinschaft und Zusammenhalt. Genau dorthin zieht Avery mit ihrer autistischen Tochter Hailey um einen Neustart nach einer schlimmen Ehe und Scheidung in der Nähe ihrer Mutter zu starten. Hailey findet am ersten Abend einen verletzten Hund und so begegnen sich Avery und Cade.... Ein wunderbarer toller Liebesroman. Der Schreibstil ist flüssig, lustig, einnehmend. Tolle Protagonisten. Ich liebe das Drachentrio , die drei Brüder, natürlich Avery und Hailey und alle anderen. Ich habe den Roman in einem Rutsch verschlungen und fiebere Band 2 entgegen.
Ein Roman mit viel Gefühl, Witz und Charme
von nane 2408 - 06.09.2018
"Es war zu gut. Und Dinge, die zu gut waren, um wahr zu sein, waren für gewöhnlich auch nicht wahr. Was den Schmerz am Ende nur umso verheerender machte." (Zitat Seite 243 eBook). Zu gut, um wahr zu sein, war auch mein erster Gedanke, als ich dieses absolut liebenswerte Buch durchgelesen hatte. Eine bezaubernde Kleinstadt mit tollen Bewohnern, die man einfach gernhaben muss. Protagonisten, die mir sofort sympathisch waren. Eine Geschichte, die total glaubwürdig erzählt wird. Dieser Roman ist so schön geschrieben, mit so viel Gefühl, Witz und Charme, dass es wirklich Spaß gemacht hat, diesen zu lesen. Und die Fortsetzungen dieser Trilogie stehen schon auf meiner Wunschliste. Von mir bekommt dieser Roman eine absolute Kaufempfehlung.
Ein toller Auftakt zur Redwood Love Trilogie
von Rebecca Kiwitz - 04.09.2018
Nach ihrer gescheiterten Ehe hat sich Avery entschieden mit ihrer Tochter Hailey einen Neuanfang in Redwood zu wagen. Da Hailey Autistin ist, war dieser Umzug für Avery nicht leicht. Als Avery dann auch noch auf den attraktiven Tierarzt Cade OGrady trifft ist für sie das Chaos perfekt. Ein neuer Mann passt gar nicht in ihr neues Leben, nur scheint es so als ob der ganze Ort sich gegen sie in diesem Punkt verschworen hat. Dies ist der Auftaktroman einer Trilogie um Redwood aus der Feder von Kelly Moran. Zeitgleich ist dies aber auch der deutsche Debütroman der Autorin. Obwohl das Cover wirklich sehr ansprechend gestaltet ist hat mich hier der Klappentext einfach mehr angesprochen und konnte es nicht erwarten bis ich den Roman in Händen halten konnte um mit dem Lesen zu beginnen. Der Einstieg ins Buch ist mir mehr als leicht gefallen und da ich innerhalb weniger Seiten vollkommen in die Geschichte eingetaucht war kam ich auch sehr zügig voran da ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Den Erzählstil den die Autorin gewählt hat für diesen Roman empfand ich während des Lesens als sehr angenehm. Gut gefallen aht mir hier auch wie die Handlung abwechselnd aus der Sicht von Cade und Avery erzählt wurde, so hat man als Leser die Gedanken und Gefühle beider Hauptfiguren mitbekommen und man konnte sich besser in sie hineinversetzen. Avery hat eine starke Persönlichkeit und ist es nicht anders gewöhnt als alleine alles was Hailey und deren Erkrankung betrifft zu bewerkstelligen. So muss sie erst mal lernen wie es ist in einer Gemeinschaft zu leben und seine Sorgen zu teilen. Hier fand ich es sehr toll zu lesen wie die Autorin die Erkrankung von Hailey also den Autismus beschreibt und wie man damit lebt auch als Familie. Der Handlung an sich konnte man aber sehr gut folgen und ich muss sagen , ich hatte auch keinerlei Probleme die Entscheidungen die im Verlauf des Romans getroffen wurden nachzuvollziehen. Wie es bei diesem Genre üblich ist, steht das Happy End zwar von Anfang an fest aber der Weg dahin ist von Höhen und Tiefen gespickt und es war nie klar oder absehbar was passieren würde. Ich persönlich empfand alle Figuren des Romans mit sehr viel Liebe beschrieben, so konnte man sie sich während des Lesens sehr gut vorstellen. Ich weiß ja nicht ob es Redwood wirklich gibt oder einfach für viele Kleinstädte in Amerika steht, aber die Handlungsorte waren alle so anschaulich beschrieben um sie sich problemlos vor dem inneren Auge entstehen lassen konnte beim Lesen. Alles in allem ein wirklich toller Roman den ich sehr gerne gelesen habe. Den 2. Teil habe ich schon bestellt und freue mich schon den 2. Tierarztbruder besser kennenzulernen. Auch hoffe ich, dass es nach der Trilogie noch mehr Romane von Kelly Moran auf Deutsch zu lesen geben wird.
Einfühlsam
von Catelyn - 03.09.2018
Nachdem ich in letzter Zeit viele Bücher mi harten Kerlen, Action und Dramatik gelesen habe, kommt dieses Buch mit seiner Kleinstadtidylle gerade richtig. Welch herrlicher Kontrast. Ich liebe das Unaufgeregte in diesem Buch. Ein sanfter, einfühlsamer Tierarzt und eine Protagonistin, die es nicht leicht im Leben hat. Gerade was Krankheiten in Büchern betrifft, bin ich sehr vorsichtig, da ich es nicht so mag. Aber hier betrifft es zum einen nicht die Protagonistin und zum anderen wird es zwar anschaulich, aber nicht dramatisierend erzählt. In den Tierarzt hab ich mich sofort verliebt. Die Art wie er mit mensch und Tier umgeht, lässt auch nichts anderes zu. Insgesamt ein Buch, bei dem von Cover bis zum Schlusssatz alles passt. Wer ein Wohlfühlbuch für schöne Lesestunden sucht, ist hier genau richtig.
Wohlfühlbuch :-)
von Lesen und Träumen - 02.09.2018
Mir hat der Ausflug nach Redwood viel Spaß gemacht. Die Handlung wird aus Averys und Cades Sicht erzählt, der Star der Geschichte ist allerdings Averys autistische Tochter Hailey. Die Autorin hat sehr einfühlsam über den Umgang mit ihr erzählt, und ich fand es einfach wunderbar zu beobachten, wie komplikationslos Hailey in die Gemeinschaft aufgenommen wurde. Auch Averys Eingliederung in die Gemeinde erfolgt ohne Probleme, und nicht nur einmal musste ich schmunzeln angesichts dessen, dass eine ganze Ortschaft weiß, was man getan hat oder nicht, und jeder über jeden informiert ist - in Zeiten von Twitter und Co. geht das natürlich noch einfacher und spiegelt perfekt den Umgang miteinander in kleinen Ortschaften wieder. Der Schreibstil ist angenehm locker-leicht, und ich konnte mich in die Charaktere sehr gut einfühlen und ihre Gedanken nachvollziehen. Die wenigen erotischen Szenen sind ansprechend geschrieben, und allgemein spürt man das Prickeln zwischen den beiden und wie sehr sie sich zueinander hingezogen fühlen. Auch die Nebencharaktere wurden gut ausgearbeitet, ich schmunzelte über Cades Mutter und deren beiden Schwestern, die die Ereignisse von Redwood bestimmen, ich mochte seine Brüder Cade und Flynn, und ich verliebte mich wie gesagt in Hailey, bei deren Entwicklung mir manchmal die Tränen in die Augen stiegen. Einzig, dass man über den anfänglich von Hailey geretteten Welpen nicht mehr allzuviel liest, hat mich ein wenig gestört, der Lesefreude aber keinen Abbruch getan. Fazit: "Redwood Love" ist ein bezaubernder und romantischer Liebesroman mit liebenswerten Protagonisten, der mir von Anfang an sehr gut gefallen hat. Teils ist die ganze Geschichte nicht immer ganz realistisch und manchmal auch ein klein wenig kitschig - aber manchmal braucht es genau solche Liebesromane - welche, die einen zum Lachen und Weinen bringen, ohne riesengroßes Drama unterhaltsam und witzig sind, und die einen zum Träumen bringen. Ich jedenfalls freue mich schon sehr auf die Fortsetzung mit der Geschichte von Cades Bruder Flynn.
Tierarzt bringt die Liebe zurück
von Anonym - 02.09.2018
Ach, was für eine süße Geschichte. Dieses Buch verschlingt man förmlich, weil man die Charaktere so liebt. Die Hauptakteure dieser ersten Geschichte aus der Kleinstadt Redwood sind Avery, ihre Tochter Hailey und der Tierarzt Cade. Diese Kleinstadt redwood soll Averys neue Heimat werden. Nach einer gescheiterten Ehe, will sie mit ihrer autistischen Tochter Hailey einen Neuanfang wagen. Als Hailey im Wald einen schwerverletzten Welpen findet und Avery den Hund zum Tierarzt bringt, trifft sie auf den recht mürrischen Tierarzt Cade. Zum Glück täuscht der erste Eindruck. Natürlich funkt es, allerdings will Avery auf keinen Fall eine neue Beziehung. Aber sie hat nicht mit der Gemeinschaft in der Kleinstadt und mit dem hartnäckigen Cade gerechnet und beides gewaltig unterschätzt. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und ich bin sehr gespannt auf die Folgebände und die Geschichten von Cades Brüdern.
spannendes Buch auch über ein ernstes Thema
von jutta consten - 11.08.2018
Redwood - Ort für einen Neuanfang - denkt Avery Stowe die mit ihrer autistischen Tochter Hailey nach einerer desaströsen Ehe dort den attraktiven Tierarzt Cade O¿Grady kennen lernt. Eigebntlich ist eine neue Beziehung das Letzte was Avery will aber als ihre Tocheter Hailey, im Wald, einen schwer verletzten Welpen findet wendet sie sich an den Tierarzt Cade O¿Grady der ihr die Schuld an dem Zustand des Hundes gibt da er meint es wäre ihr Hund und sie hätte sich nicht genügend um diesen gekümmert. Dabei hatte Avery den Hund davor gerettet, allein und verängstig, im Schnee zu verbluten. Hailey mag Cade und auch Cade findet sofort Kontakt zu Haily und Avery ist darüber sehr froh da ihr Cade sehr gut gefällt. Als Richard, ihr Exmann, ihr mitteilt er will wieder heiraten ist sie einfach nur erleichtert denn Richard zeigt keinerlei Interesse an Hailey. Nach einem Streit mit Cade, den Hailey mitbekommt und der ihr Angst macht läuft diese mit Seraph ,dem Hund, fort. Cade sucht Hailey,findet diese und den Hund, bringt sie Heim und da endlich merkt Avery Cade liebt sie und auch sie liebt Cade und sie kann sich endlich auf diesen einlassen. Eine kurzweilige Liebesgeschichte, die sicher allen Tierliebhaberinnen das Herz höher schlagen lässt.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.