Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Steffis Party / Fahrtwind

eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Seit Steffis Vater arbeitslos geworden und zu Hause ausgezogen ist, hat sich ihr Leben verändert. Ständig gibt es Streit mit der Mutter. Das Mädchen ist froh, dass sie wenigstens ihre Clique hat, auch wenn sie dort mit zwölf die Jüngste ist. Eines Na … weiterlesen
eBook

6,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Steffis Party / Fahrtwind als eBook

Produktdetails

Titel: Steffis Party / Fahrtwind
Autor/en: Klaus Möckel

EAN: 9783863941796
Format:  EPUB ohne DRM
EDITION digital

16. Oktober 2012 - epub eBook - 146 Seiten

Beschreibung

Seit Steffis Vater arbeitslos geworden und zu Hause ausgezogen ist, hat sich ihr Leben verändert. Ständig gibt es Streit mit der Mutter. Das Mädchen ist froh, dass sie wenigstens ihre Clique hat, auch wenn sie dort mit zwölf die Jüngste ist. Eines Nachmittags soll eine Party gefeiert werden, und Steffi kennt einen Bungalow, in den man einsteigen kann. Als die Feier jedoch außer Kontrolle gerät, das Häuschen verwüstet und eine Kasse geplündert wird, lehnt sie sich gegen die Gruppe auf. Dadurch gerät sie in höchste Gefahr. Ein realistisch geschriebenes Jugendbuch mit überraschenden Wendungen, das erstmals 1997 veröffentlicht wurde. Die Erzählung "Fahrtwind", etwa für die gleiche Altersgruppe geschrieben, erzählt von Heike, einer Dreizehnjährigen, die mit ihren Freunden ein außerordentlich gefährliches Hobby pflegt, das S-Bahn-Surfen. Vor allem um Thomas zu imponieren, in den sie verliebt ist, schließt sie mit einem sensationslüsternen Reporter eine Wette ab. Für etwas Geld will sie während der Fahrt aufs Wagendach klettern. Das Experiment scheint zu glücken, doch dann geschieht etwas Unerwartetes ... Ein dramatisches Szenarium, bei dem es um Tod und Leben geht.

Portrait

Klaus Möckel
Geboren1934 in Kirchberg/Sa., Dr.phil., verheiratet, ein Sohn. Werkzeugschlosserlehre, Studium der Romanistik an der Universität Leipzig, Assistent am Romanischen Seminar der Universität Jena, Lektor beim Verlag Volk & Welt Berlin, Promotion über Saint-Exupéry 1963, seit 1968 freier Schriftsteller, Mitglied im VS/Verdi.
Auszeichnungen:
1992: Stipendium der Stiftung Preußische Seehandlung
Bibliographie:
I. Eigene Bücher
Ohne Lizenz des Königs. Hist.Roman, Verlag Neues Leben, Berlin l973
Die Einladung. Phantast. Erz., Verlag Neues Leben, Berlin l976
Drei Flaschen Tokaier. Kriminalroman, Verlag Das Neue Berlin l976/ Rowohlt l980
Die nackende Ursula. Satir. Gedichte, Eulenspiegel Verlag, Berlin l980
Tischlein deck dich! Märchensatiren, Verlag Tribüne, Berlin l980
Die gläserne Stadt. Phantast. Erzählungen, Verlag Das Neue Berlin l980
Haß. Kriminalroman, Verlag Das Neue Berlin l981
Kopfstand der Farben. Satir. Gedichte, Eulenspiegel Verlag, Berlin l982
Hoffnung für Dan. Roman über ein behind. Kind, Verlag Neues Leben, Berlin l983
Variante Tramper/ Die Damengang. 2 Kriminalromane, Verlag Das Neue Berlin l984
Die seltsame Verwandlung des Lenny Frick. Phantast. Erzählungen, Verlag Das Neue Berlin l985
Auf seinem Baum sitzt Meister Zäpfel. Bilderbuch, Altberliner Verlag l986
Der undankbare Herr Kerbel. Kriminelle Geschichten, Verlag Das Neue Berlin l987
Das Märchen von den Porinden. Kinderbuch, Altberliner Verlag l988
Geschichte eines knorrigen Lebens. Literar. Bericht, Verlag Neues Leben, Berlin l989
Flußpferde eingetroffen. Lachen mit Möckel. Reiher Verlag, Berlin l991
Bennys Bluff, Kinderkrimi, Rowohlt Verlag l991
Eine dicke Dame. Kriminalroman, Verlag Das Neue Berlin l99l
Auftrag für eine Nacht. Kriminalroman, Verlag Das Neue Berlin l992
Kasse knacken. Kinderkrimi, Rowohlt Verlag l993
Wer zu Mörders essen geht. Kriminelle und andere Sprüche, Frieling Verlag Berlin l993
Bleib cool, Franzi. Kinderkrimi, Rowohlt Verlag, Reinbek l995
Gespensterschach. Kriminalroman, Verlag Das Neue Berlin l995
Steffis Party. Kinderbuch, Elefanten Press, Berlin 1997
Der Löwe aus dem Ei. Der Löwe und die Inselbande. Kinderbücher, Ritschel Verlag, Gladenbach 2000
Der Sohn des gestiefelten Katers. Kinderbuch, LeiV Verlag, Leipzig 2000
Trug-Schuß. Krimi-Erzählungen, Verlag Neues Leben, Berlin 2000
Ein Hund mit Namen Dracula. Gruselgeschichten für Kinder, Edition D.B. Erfurt 2003
Die Gespielinnen des Königs. Historisch-Literarische Biographien berühmter Mätressen, Verlag Neues Leben, Berlin 2010
Drei Tropfen Licht. Ein doppeltes Tagebuch (zusammen mit Aljonna Möckel). E-Book, EDITION digital, Godern 2011
Tornado. Fantast. Roman. E-Book, EDITION digital, Godern 2011
Der geblümte Hund und andere Tiere. Lustige Geschichten für kleine Leute. E-Book, EDITION digital, Godern 2012
Rache für Opi. E-Book, EDITION digital, Godern 2012
Der Löwe in der Gangsterburg. E-Book, EDITION digital, Godern 2012
Fahrtwind. E-Book, EDITION digital, Godern 2012
Bäckerbrot und Bergkristall. Nach den Aufzeichnungen von Gisela Pekrul. EDITION digital, Godern 2012
Erzählungen u. Gedichte in Anthologien u. Zeitschriften, Historische und Krimierzählungen in KAP- und Blaulichtreihe
II. Herausgaben
Paul Eluard: Tod, Liebe, Leben, Reclam Verlag. Leipzig l962; Nachwort, einige Übers.
Französische Erkundungen. Erzählungen. Verlag Volk und Welt, Berlin l968; Nachwort.
Französische Dramen. Verlag Volk und Welt, Berlin l968
Jean Cocteau: Prosa, Gedichte, Stücke. Band I und II. Verlag Volk und Welt, Berlin l97l; Nachwort, einige Übers.
Blaise Cendrars: Gold. Erzählungen. Verlag Volk und Welt, Berlin l974; Nachwort.
André Stil: Versehentlich auch Blumen. Erzählungen. Verlag Volk und Welt, Berlin l976
Vietnamesische Erkundungen. Erzählungen. Verlag Volk und Welt, Berlin l974; Nachwort. (zusammen mit Aljonna Möckel)
Ein Verlangen nach Unschuld. Humor und Satire aus Frankreich. Eulenspiegel Verlag, Berlin l980; Nachwort, einige Übers.
Der Alabastergarten. Phant. Erzählungen aus Frankreich

Leseprobe

Doch die anderen haben schon begriffen. Vor allem, als Olaf das schwarze Ding übers Gesicht zieht und mit funkelnden Augen durch zwei Sehschlitze guckt, die er hineingeschnitten hat. 'Na, bin ich noch zu erkennen?' 'Kein Stück', sagt Füller. 'Wenn man's nicht wüsste ...' 'Also, hört zu, Leute, bis morgen hat jeder von uns so was.' Olaf streift seine Kopfbedeckung wieder ab; er hat gesehen, dass zwei Spaziergänger auf sie zukommen. 'Ich auch?', fragt Ronni sicherheitshalber. 'Klar. Ich denke, du willst dich bewähren.' 'Ich hab aber keinen Pudel', erklärt Steffi. 'Was wollt ihr überhaupt genau damit?' 'Dreimal darfst du raten', erwidert der Häuptling. 'Geht's um Britta?' 'Morgen erfahrt ihr mehr. Um vier am Brunnen. Wie gesagt, besorg dir so ein Ding. Ich verlass mich auf dich!' Olaf schaut sie scharf an. Auf solche Art abgefertigt, wagt Steffi keine Frage mehr. Zumal die anderen bedeutungsschwer nicken. Sie sind schon im Aufbruch begriffen, da ruft Ronni: 'Jetzt kommt Britta genau auf uns zu.' Tatsächlich hat sich Britta, ganz mit ihrem Drachen beschäftigt, noch weiter von ihrem Vater entfernt. Auch von ihrem Bruder, der ihr nicht mehr folgen konnte und sich auf die Wiese gesetzt hat. Rückwärts gehend, ist sie fast schon am Parkrand angelangt. Füller, Bär und auch Steffi ziehen sich ein paar Meter in den Park zurück, Olaf aber bleibt bei den Büschen hocken und hält Ronni am Ärmel fest. Ihm ist wohl ein Gedanke gekommen. 'Hör mal, du willst doch richtig Mitglied bei den Rächern werden?' 'Klar, sonst hätt ich ja nicht den Beitritt bezahlt', erwidert der Dicke. 'Das genügt nicht', sagt Olaf. 'Ich hab dir schon erklärt, dass du dich erst noch bewähren musst.' 'Auf mich könnt ihr euch verlassen.' 'Hast du ein Taschenmesser?' 'Natürlich hab ich eins', erwidert Ronni. 'Mit zwei Klingen und Korkenzieher.' Er fingert stolz ein neues, rot und weiß gesprenkeltes Klappmesser aus der Hosentasche. 'Okay.' Der Häuptling zieht den Dicken etwas zur Seite und beginnt leise auf ihn ein
zureden. Er senkt die Stimme so sehr, dass Steffi nichts mehr verstehen kann. Offenbar soll Ronni etwas tun, womit er zunächst nicht einverstanden ist. Er wehrt ab, das sieht man. 'Was tuschelt ihr da?', fragt Bär. 'Nicht so laut, man darf uns nicht hören', zischt Olaf. Steffi überlegt noch, was das werden soll, da hat sich Ronni anscheinend überzeugen lassen. Er zieht die Pudelmütze mit den Augenschlitzen über, die ihm der Häuptling in die Hand gedrückt hat, und schleicht davon, auf Britta zu. Die steht inzwischen bei einem der Sträucher, die den Park eingrenzen. 'Ist der verrückt, was will er von ihr?', fragt Steffi flüsternd. Aber Ronni hat Britta schon erreicht. Er taucht urplötzlich in ihrem Rücken auf und versucht, sie von hinten mit den Armen zu umschlingen. In der rechten Hand hält er das aufgeklappte Messer.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Sagensteine in Schwerin und im Schweriner Umland
eBook
von Gottfried Holzmü…
Ein Magdeburger an der Ostsee
eBook
von Jürgen Seidel, W…
Kathusch
eBook
von Brigitte Birnbau…
Gerda, das Nuschtchen
eBook
von Elisabeth Schulz…
Die 13. Plage
eBook
von Ulrich Hinse
vor
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.