Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden

von Kyra Groh
Roman.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1

Beim nächsten Traummann links abbiegen, bitte!  

492 Kilometer. So weit ist es von Hamburg nach Frankfurt und eigentlich steht Romys exakt kalkulierter Fahrt wirklich nichts im Wege. Nur, dass sie sich ihren Opel Corsa ungeplant mit einem Möbel-Desig

weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

4,99 *

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 17,00
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden als eBook

Produktdetails

Titel: Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden
Autor/en: Kyra Groh

EAN: 9783958182141
Format:  EPUB
Roman.
Forever

6. November 2017 - epub eBook - 350 Seiten

Beschreibung

Beim nächsten Traummann links abbiegen, bitte!  

492 Kilometer. So weit ist es von Hamburg nach Frankfurt und eigentlich steht Romys exakt kalkulierter Fahrt wirklich nichts im Wege. Nur, dass sie sich ihren Opel Corsa ungeplant mit einem Möbel-Designer und einem Hund teilen muss, der so groß ist wie ein Kalb, und dass dieser fast einen Haufen auf die Rückbank gesetzt hätte. Der Hund, nicht der Designer. Leon. Dass dieser ziemlich attraktiv ist und wahnsinnig charmant kommt noch dazu. Doof, dass Romy eigentlich mit Flo zusammen ist. Und doof, dass Leon ihr eine Woche später im Meeting als neuer Kollege gegenüber sitzt. Manche nennen sowas Schicksal, Romy nennt es einen verdammt fiesen Zufall, der ihren wohldurchdachten Plan vom Leben ganz schön ins Wanken geraten lässt.

Ein absolutes Wohlfühl-Buch, das von Lachern bis Herzschmerz alles zu bieten hat. Ich habe mitgefiebert, mich geärgert und Schmetterlinge im Bauch gehabt. -Bloggerin Magnificent Meiky

Portrait

Kyra Groh wurde 1990 in Seligenstadt am Main geboren. Nach einem kleinen Umweg über die Uni Gießen, verschlug es sie 2012 nach Frankfurt, wo sie Trambahnen, Apfelwein und Supermärkte, die bis Mitternacht geöffnet haben, zu schätzen lernte. Sie behauptet gerne, neben dem Schreiben keine weiteren Talente zu haben - daher veröffentlicht sie nicht nur seit einigen Jahren humorvolle Liebesromane, sondern treibt auch hauptberuflich als Texterin ihr Unwesen. Sie hat eine Schwäche für gutes Essen, Instagram und Bilder von gutem Essen auf Instagram. Außerdem liebt sie Schachtelsätze, Erdnussbutter, Netflix und - aus Gründen, die ihr selbst manchmal schleierhaft sind - Sport.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Nett, aber zu klischeehaft
von Lea - 05.02.2018
"Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden" ist eine süße Liebesgeschichte, wenn auch ohne Oho-Effekt. Es geht um Romy, die Leon im Carsharing mitnimmt. Irgendwie ist er ziemlich süß und kurz darauf auch noch ihr Kollege. Aber eigentlich ist sie doch mit Flo zusammen. Es ist schon etwas klischeehaft, dass man Flo gleich eher unsympathisch findet und mehr von Leon eingenommen ist. Da ist man halt auch vom Ende, wie in den meisten Liebesromanen, wenig überrascht. Aber trotzdem ist es nett die Geschichte zu lesen und vor allem die Entwicklung von Romy zu verfolgen. Ich kann mich mir der Hauptperson zwar nicht hundertprozentig identifizieren, weil sie manchmal ziemlich andere Ansichten hat als ich, aber trotzdem ist Romy ein liebenswerter Charakter. Was ganz gut gemacht ist, dass man die Geschichte von der Autofahrt von Leon und Romy erst nach und nach erfährt und zwischendurch immer schon ihr Geschehen in der Gegenwart erlebt, in der zwischendurch auch über die Autofahrt reflektiert wird. Aber die Details kommen erst nach und nach ans Licht. Und das sind wirklich lustige Details. Die beiden führen humorvolle Dialoge und es macht echt Spaß diesen Part zu lesen. Das Cover ist mir ein bisschen zu unkreativ mit dem Pärchen, das sich küsst. Aber der Titel ist cool, so in Richtung Kontaktanzeige. Der Schreibstil ist sehr angenehm und man kann das Buch auch am Computer schnell und flüssig durchlesen. Fazit: Ich gebe dem Roman drei Sterne, weil er gut ist, mich aber wirklich nicht vom Hocker gehauen hat. Für einen verregneten Nachmittag ist er aber eine gute Ablenkung.
Total lau
von Lesemama - 05.02.2018
Bewertet mit 3 Sternen Zum Buch: Um Kosten zu sparen nimmt Romy von Hamburg nach Frankfurt einen Mitfahrer mit. Knapp fünfhundert Kilometer mit einem Fremden und seinem Hund. Aber Leon ist ihr sofort sympathisch, sie verstehen sich gut. IN Frankfurt trennen sich die Wege wieder, aber Romy bekommt Leon nicht mehr aus dem Kopf. Ob sie sich wieder sehen? Meine Meinung: Mich hat das Buch stellenweise ganz fürchterlich genervt. Romy fand ich total unsympathisch, Leon kam auch nicht wirklich gut bei mir an, aber am schlimmsten fand ich den Freund von Romy, Florian. Der wurde dermaßen unsympathisch dargestellt, dass er mit schon fast leistet. Es wurde tatsächlich mit keinem Klischee gespart, Florian der Computernerd, der Zuhause noch nicht mal eine Hose trägt war einfach zuviel des Guten. Was man dem Roman zugute halten muss, er lässt sich schnell lesen und ist abundzumal recht lustig. Aber wirklich weiterempfehlen kann ich ihn nicht. Wie gesagt, ich war zwischendruch sehr genervt.
Gekonntes Spiel mit Klischees
von Lesehörnchen99 - 01.02.2018
Romy lebt in Frankfurt, ihre Eltern in der Nähe von Hamburg. Um auf ihre Spritkosten zu kommen, nimmt sie einen Mitfahrer mit. Den frisch getrennten Leon und seinen Hund Dexter. Obwohl Romy in einer Beziehung ist, geht ihr Leon nicht mehr aus dem Kopf und so ist es unvermeidlich, dass sich die zwei wieder über den Weg laufen ... Ich mag den Schreibstil von Kyra Groh sehr gerne, er ist witzig, lässt sich flüssig lesen und ihr Spiel mit den Klischees macht aus dem ganzen ein herrlich, humorvolles Leseerlebnis. Aber auch die Romantik kommt nicht zu kurz. Die Charaktere sind gut beschrieben und genauso sympathisch oder auch unsympathisch wie sie sein sollen. Alles in allem ist Mitfahrer gesucht, Traummann gefunden ein wunderbar unterhaltsamer Roman, der mir richtig gut gefallen hat. Sehr humorvoll, aber auch romantisch und mitfühlsam geschrieben.
Total schöner Roman!
von M. Tiller - 31.01.2018
Romy hat ihre Eltern in Hamburg besucht und sich als Fahrer bei der Mitnehmzentrale angemeldet. Ihr Beifahrer entpuppt sich als gutaussehender Mann namens Leon und hat einen riesengroßen Hund mit dabei. Die Fahrt endet beinahe in einem Desaster, weil der Hund andauernd pubst und auch noch fast einen Haufen ins Auto gemacht hätte. Romy und Leon verstehen sich total gut, doch sie ist ja schon vergeben und hat einen festen Freund. Eine Woche später stellt sich in einem Meeting heraus, dass Leon ihr neuer Arbeitskollege ist...Der Roman hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen, er lässt sich kurzweilig und angenehm lesen. Die einzelnen Charaktere sind wunderbar beschrieben, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und werde auf jeden Fall auch noch weitere Bücher der Autorin lesen.
Wunderschöner Liebesroman mit Humor
von booklover2011 - 28.01.2018
Cover: Das Cover ist fröhlich bunt und passt einfach wunderbar zur Geschichte. Inhalt: Romy hat sich für ihre Fahrt von Hamburg nach Frankfurt bei der Mitfahrzentrale angemeldet. Ihre Mitfahrer sind Leon und sein Hund. Bereits nach kurzer Zeit merken sie, dass es zwischen ihnen funkt, doch Romy ist in einer Beziehung. Und wie heißt es so schön, man trifft sich immer zweimal im Leben¿ Normalerweise mag ich Geschichten in denen einer der beiden in einer Beziehung ist, nicht, aber hier hat es einfach gepasst. Romy und Leon waren mir sehr sympathisch und ich konnte nicht anders als mit ihnen mitzufiebern, auch wenn das Ende natürlich absehbar ist. Trotzdem war der Weg dorthin wunderbar mitzuerleben und auch der Humor kommt nicht zu kurz. Der Schreibstil liest sich leicht und flüssig. Bereits nach wenigen Sätzen ist man in der Geschichte drin und kann das Buch nicht aus der Hand legen. Fazit: Ein wunderbarer Roman mit sehr sympathischen Figuren, den man nicht mehr aus der Hand legen kann. Unterhaltsame und romantische Lesestunden sind garantiert. Es wird sicherlich nicht das letzte Buch von Kyra Groh gewesen sein.
Romantisch, berührend und lesenwert
von isabellepf - 14.12.2017
Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden ist ein berührend schöner Liebesroman, in der Romys exakt kalkulierte Fahrt von Hamburg nach Frankfurt nichts im Wege steht, bis der gutaussehende Leon mit seinem ungeplanten Fahrgast einsteigt, geschreiben von Kyra Groh. Romy ist seit fünf Jahren mit dem angesehenen Blogger und Gamer Flo zusammen, beruflich erfolgreich und wohnt mit ihm in einer schnuckeligen kleinen Wohnung in Frankfurt. Ihre Beziehung ist ok, wenn auch nicht mehr ganz so prickelnd wie am Anfang, doch sie hat sich an die Macken und das ständige zocken ihres Freundes gewöhnt. Als Romy nach einem Besuch ihrer Eltern in Hamburg, wieder zurück ins 492km entfernte Frankfurt fährt und auf ihre Mitfahrgelegenheit wartet, steht ihrer exakt kalkulierten Fahrt eigentlich nichts mehr im Wege. Nur das ihre Mitfahrgelegenheit ein gut aussehender Möbel-Designer einen ungeplanten Fahrgast mitbringt. Ein Hund so gross wie ein Kalb, stinkende Fürze von sich gibt und auch noch fast einen grossen Haufen auf der Rückback hinterlässt. Doch während ihrer Fahrt verstehen sich die beiden immer besser und finden viele Gemeinsamkeiten, zu dumm nur das Romy eigentlich mit Flo zusammen ist. Ist es Schicksal, oder ein verdammt fieser Zufall, das ihr kaum eine Woche später der gutausehende Mitfahrer im Meeting als neuer Kollege gegenüber sitzt? Ihr exakt und wohl durchdachter Plan vom Leben gerät gehörig ins Wanken, denn Leon ist ziemlich attraktiv, und so wahnsinnig charmant der von seiner Art, so ganz anders wie Flo ist. Die Geschichte beginnt verständlich und harmonisch mit der Fahrt von Hamburg nach Frankfurt. Anfangs bin ich mit dem grossen Hund der eher einem Kalb zu gleichen scheint, nicht ganz warm geworden, der sich jedoch, genau wie sein Herrchen Leon, durch die Geschichte, hindurch zieht. Doch irgendwie sind beide so liebenswert,  sodass sie mir dann doch, immer sympathischer wurden. Der attraktive Möbel Designer Leon, ist das glatte Gegenteil von Flo, der sich nur für seinen Blog und seine Games zu interessieren scheint. Denn oftmals bemerkt er es gar nicht, das seine Freundin Romy nach Hause gekommen ist, verbringt den lieben langen Tag in seinem Arbeitszimmer um zu zocken und neue Games zu testen und durchzuspielen. Da kann man Romys ärger und vernachlässigte Gefühle gut nachempfinden. Romy war mir vom ersten Moment des Kennen lernen sympathisch, ich mochte ihre Art, das bis ins kleinste Detail geplante, detaillierte und strukturierte in ihrem Leben, das allerdings wenn das Schicksal zuschlägt, schnell zunichte gemacht werden konnte. Als Leon dann als neuer Kollege der taffen Romy gegenübersitzt, nimmt die Geschichte so richtig an Fahrt an. Es wird spannend, gefühlvoll, Romantisch ist jedoch auch mit Lügen und Verheimlichungen bestückt, das für eine unvorhersehbare Wendung gesorgt hat. Bis zum Schluss hätte ich das abgerundete Ende so nicht erwartet, das mir jedoch ein lächeln und beherztes Aufseufzen auf die Lippen gezaubert hat. Der Schreibstil von Kyra Groh, ist richtig toll, mitreisend und angenehm durch den man die Achterbahn der Gefühle richtig gut nachempfinden konnte. Fliessend und flüssig geplant man durch die Kapitel, und wird am Schluss mit einem harmonisch abgerundeten Ende überrascht, das mir richtig gut gefallen hat. Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden ist eine schöne, gefühlvolle und romantische Liebesgeschichte bei der Drama, Humor und Bauchkribbelnd ebenfalls nicht zu kurz kommen.
Vom Mitfahrer zur großen Liebe
von dartmaus - 09.12.2017
Das Cover des Buches gefällt mir an sich gar nicht. Es wirkt zu unscheinbar und etwas lieblos gestaltet. Aber das ist geschmackssche. Inhalt: Nachdem Romy, die eigentlich ein eher ruhiges Leben mit ihrem Freund Florian in Frankfurt führt, von einem Besuch von ihren Eltern aus Hamburg zurückfährt, nimmt sie auf dieser Fahrt den charmanten Leon samt seinem Hund mit. Während Romy die Perfektionistin und Ruhige ist, ist Leon der krasse Gegensatz. Doch während der 492 Kilometer, die die Beiden auf engstem Raum verbringen, kommen sie sich näher. Näher als Romy lieb ist. Meine Meinung: Der Schreibstil des Buches ist flüssig, interessant und teilweise humorvoll. Aber auch sehr bildlich. In vielen Situationen habe ich mich gefühlt, als würde ich mit den Beiden im Auto sitzen. Besonders gefallen hat mir, das aus der Sicht Romys geschrieben wird. So erhält man einen wirklich guten Einblick in ihr Leben und ihre Gefühle. Die zwischenzeitlichen Rückblicke auf die Fahrt von Hamburg nach Frankfurt und Leons Sicht geben dem Ganzen die nötige Abwechslung. Und so erkennt man auch in einigen von Leons Gedanken, das er nicht wirklich der Bad Boy ist, als der er immer gesehen wird. Natürlich ist der Ausgang der Geschichte ziemlich klar, doch die vielen humorvollen Einwürfe und Erzählungen machen das Buch lesenswert. Es ist halt einfach ein nettes Buch für zwischendurch. Mein Fazit: Nette Lektüre, die man zwischendurch lesen kann.
Alles nach Plan
von Bibliomarie - 25.11.2017
Romy, beruflich erfolgreich, ist seit 5 Jahren mit Flo liiert. Die Beziehung ist "okay", wenn man von der Tatsache absieht, dass Flo als erfolgreicher Gamer und Blogger eher ein zu groß gewordener Junge, als ein gleichwertiger Partner ist. Dass er sich um nichts kümmert, oft stundenlang gar nicht merkt, dass sie Zuhause ist, nimmt sie so hin, schließlich haben sie grade eine gemeinsame Wohnung bezogen, das macht man doch nicht, wenn man sich nicht liebt, oder? Auf der Rückfahrt vom fälligen Elternbesuch in Hamburg nimmt sie einen Mitfahrer samt Hund mit. Ein Traummann, wie es schon der Titel verrät. Die Fahrt wird lustig, sie fühlen sich wohl, finden Gesprächsthemen, alles was Romy schon lange vermisste, ohne es zu wissen. In der Werbeagentur betreut Romy eine schwierige Kundin, die ständig Änderungspläne hat. Nun möchte sie den Messestand von einem befreundeten Möbeldesigner bauen lassen und Romy steht plötzlich ihrem Fahrgast gegenüber. Das Gefühlschaos nimmt seinen Lauf. Die Geschichte ist witzig und leicht geschrieben. Perspektivwechsel machen den Roman interessanter, als das Gros des Genres. Bei diversen Stichworten erinnert sich Romy an entsprechende Situationen im Auto und auch Leon lässt diese Fahrt immer wieder Revue passieren. Es gibt eine Menge von wirklich komischen Szenen, die natürlich und charmant rüberkommen. Da beide Serienjunkies sind, kommen auch da die Anspielungen auf diverse Sendungen nicht zu kurz, man fühlt sich selbst fast in eine Folge versetzt. Romy und Leon sind sympathisch und liebenswert beschrieben. Die Geschichte hat Esprit, aber gegen Ende hin auch ein paar Längen. Mir schien, die Autorin wollte noch ein-zwei Verwicklungen einbauen, um das Happy End nicht ganz so rasch zu präsentieren. Eine wirklich nette und charmante Geschichte.
Eine Geschichte über Beziehungen, Liebe und Freundschaften
von Katherle - 19.11.2017
Für ihren Heimweg von Hamburg nach Frankfurt nimmt Romy einen Mitfahrer auf, der sich allerdings als gutaussehender und charmanter Mann, Leon, entpuppt. In Frankfurt wartet allerdings ihr Freund Flo auf sie. Auch wenn sie nicht auf Wolke 7 mit Flo schwebt, so ist sie trotzdem glücklich so. Trotzdem kann sie die Autofahrt mit Leon nicht vergessen und bis er dann plötzlich bei ihr auf der Arbeit als neuer Kollege vorgestellt wird. Es beginnt ein auf und ab von Gefühlen! Romy ist eine sehr sympathische Person mit der man sich sofort identifiziert mit ihrem Drang für Pläne, einer bevormundenden Mutter und ihren realistischen sowie pragmatischen Ansichten. Schon während den ersten Seiten hat mich der Schreibstil gepackt. Allerdings sollte man die in den Überschriften geschriebenen Daten mehr beachten, da die einzelnen Kapitel zeitlich vor und zurück springen und dies zunächst beim Lesen Verwirrung bei mir auslöste.
Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden
von zitroenchen - 12.11.2017
Romy ist vor kurzem mit ihrem Freund Flo zusammengezogen. Sie hat einen festen Plan im Leben. Ihr Leben ist okay!!!. Reicht okay zum Glücklichsein? Genervt von vier Tagen mit ihrer Mutter, fährt Romy von Hamburg zurück nach Frankfurt. Um nicht alleine zu fahren, hat sie durch die Mitfahrzentrale einen Begleiter. Leon mit seinem Hund. Leon hat soeben seine langjährige Freundin verlassen und zieht von Hamburg wieder nach Frankfurt. Die 492 Kilometer verändern das Leben der beiden. Sie reden über alles, sie flirten, sind sich sofort sympathisch. Ein weiteres Treffen lehnt Romy aber wegen Flo kategorisch ab. Doch das Schicksal will es anders: Leon steht arbeitsbedingt wieder vor Romy..... Der Roman wird überwiegend in der Ich-Perspektive aus Romys Sicht geschrieben. Zweimal auch aus der Sicht von Leon. Generell spielt der Roman in der Gegenwart mit Abschnittserzählungen aus den 492 km. Der Schreibstil ist flüssig und gut geschrieben. Die Romantik zwischen den beiden kommt gut rüber. Die Protagonisten mit ihren Problemchen gefallen mir gut und sind nachvollziehbar. Romys beste Freundin gefällt mir mit ihren Kommentaren fast am besten. Genauso eine Freundin braucht Frau. Schicksal oder Zufall? Ist Okay gut genug für ein ganzen Leben? Über diese Fragen denkt man in diesem Buch wirklich nach.
Nicht unglücklich zu sein, bedeutet nicht, dass man glücklich ist
von Ännie - 10.11.2017
Man ist nur nicht unglücklich. Und Romy ist ja nicht unglücklich, bei Weitem nicht. Nur ganz furchtbar genervt von ihrer Mutter, die nach einem langen, vier Tage andauernden Wochenende schleunigst im Rückspiegel kleiner werden sollte, bevor am nächsten Tag in der Zeitung zu lesen ist, dass eine 27jährige einen grauenvollen Mord in bürgerlich-familiärem Umfeld begangen hat. Aber sonst? Alles okay. Sie ist gerade mit Flo in Frankfurt zusammengezogen, endlich, nach fünf Jahren Beziehung, wurde das ja mal Zeit. Liebt sie ihn? Klar, sie ist ja fünf Jahre mit ihm zusammen. Geht er ihr auf die Nerven, weil er eigentlich ein furchtbar nerviger Gamer ist, der, da er von zu Hause aus "arbeitet" - sprich zockt und einen Blog betreibt, nicht mal mehr Hosen trägt, da man schließlich in seinen Videos nur seine obere Körperhälfte sieht? Der nicht merkt, was um ihn herum geschieht, wenn er seine Kopfhörer trägt? Seine Kisten noch immer nicht ausgeräumt hat? Unzuverlässig ist, unreif, un-dsoweiter? Auch alles ja, aber sonst ist ja alles okay, und wenn es okay ist, dann muss das doch okay sein¿ Nö, ist es nicht, natürlich nicht. Denn das passt eigentlich so gar nicht zu Romy. Sie ist eine absolut strukturierte, erfolgreiche Accountmanagerin in einer Werbeagentur. Sie hat einen Plan, für alles, Planerfüllung steht jeweils an erster Stelle dieser Pläne. Und einmal gemacht, wird nicht mehr davon abgewichen. Umso merkwürdiger ist es für sie, dass sie tatsächlich über eine Zufallsbekanntschaft mit einem sehr gut aussehenden Designer-Schreiner, den die Mitfahr-App in ihr Auto gespült hat, viel mehr nachdenkt, als dass so zu ihr passt. Aber es war einfach - Magie, Schicksal, Kismet, Zufall. Ganz egal was, es passt einfach zwischen ihr und Leon und auch Dexter, dem Rhodesian Ridgeback auf der Rückbank. Aber das wiederum passt doch nicht in Romys Plan! Und nun? Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich aufgrund des Titels erst einmal einen kleinen Bogen um das Buch geschlagen habe. Weil ich aber Lust auf eine unkomplizierte Geschichte hatte, bin ich doch dabei gelandet. Und bin restlos begeistert. Viel viel besser als erwartet, viel viel besser als jede Menge andere Bücher dieses Genres, definitiv. Ich fand die Geschichte von Romy und Leon so schön erzählt, nicht zu kitschig, sondern einfach so wohlfühl-schön und ein bisschen lustig. Die Personen, vor allem auch Romys Freundin Sarah Ritter, die Kundin Frau "Knallkopfski", der anstrengende Flo waren für mich allesamt gut charakterisiert, glaubhaft aufgebaut und stimmig. Das ist insgesamt ein ganz großer Pluspunkt des Buches: es ist nicht nervig und nicht dumm. Das was Romy tut, wie sie es sich schwermacht, was sie fühlt und denkt war für mich jederzeit nachvollziehbar und verständlich, so dass man denken kann, "ginge mir vielleicht genauso", "ja, hätte ich auch ein Problem mit" oder auch "so doof würde ich mich auch anstellen/habe ich mich vielleicht auch schon angestellt¿ Ebenfalls unglaublich gut gelungen und ohne, dass es bemüht wirkt ist für mich der gesamte Komplex Popkultur in den Roman eingearbeitet. Netflix, Serien, Youtube, Blogs, dass wirkt hier kein bisschen gekünstelt, wie es einem manchmal vorkommt. Nein, wer über die 14 Netflix-Sekunden schreibt, der kennt sie auch. Fazit: ein erfrischender, einfach schöner Roman. Genau das richtige für einen Couch-Tag, (vielleicht wenn es gerade nichts Interessanteres zum Streamen gibt), ohne große Überraschungen und Wendungen, aber so wie man es sich wünscht.
Seichte Unterhaltung
von Natalie - 09.11.2017
Damit die 492 Kilometer zwischen Hamburg und Romys Wahlheimat Frankfurt nicht so langweilig sind, fährt sie mit einem Mitfahrer. Sie hatte aber nicht mit einem äußerst attraktiven Möbel-Designer und seinem Hund, der kaum auf die Rückbank passt, gerechnet. Die beiden verstehen sich blendend auf der Fahrt, aber eigentlich ist Romy doch mit ihrem Freund Flo glücklich. Die beiden Hauptcharaktere Romy und Leon bedienen auf der einen Seite schon ein paar stereotypische Klischees des Liebesromangenres, aber können sich in ein paar Dingen doch etwas abheben. Romy tritt anfangs als Frau auf, die stark und unabhängig sein möchte, sich aber von zu vielen Menschen Sachen sagen lässt. Sie ist sehr auf Pläne und klare Strukturen in ihrem Leben fokussiert und macht in zumindest diesen Dingen eine Wandlung durch. Leon war für mich über das ganze Buch hinweg nicht wirklich greifbar, auch wenn es ein paar Kapitel aus seiner Sicht gab. Mit seinem Verhalten und seinen Gedanken in Liebesdingen hat er so mancher Frau Konkurrent gemacht. Die Nebencharaktere haben die Geschichte gut ergänzt, wenn auch ein paar überzogen dargestellt wurden. Die Story war in etwa so wie ich mir es gedacht habe. Eine seichtere Liebesgeschichte, die man mal zwischendurch lesen kann und die inhaltlich wie sprachlich nicht unbedingt anspruchsvoll ist. Stellenweise war es mir dann doch zu viel hin und her zwischen Leon und Romy. Das bekannte Klischee: die beiden Protagonisten reden nicht über ihre Gefühle und Gedanken und es kommt zu Missverständnissen, wobei eine Aussprache alles lösen würde. Wenn man nicht zu viel von der Geschichte erwartet, kann sie einem durchaus gefallen und ein paar unterhaltsame, humorvolle Stunden bescheren.
Schlichtweg begeistert!
von Mona - 07.11.2017
Das Buch Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden von Kyra Groh handelt von einer jungen Frau names Romy, die mehr oder weniger zufrieden mit ihrem Leben, ihrem Aussehen und ihrem Partner ist. Doch plötzlich trifft sie einen Mann, der ihr ganzes Leben durcheinander bringt und sie an ihrem bisherigen Leben und ihrem Partner zweifeln lässt. Zuerst einmal muss ich erwähnen, dass das Buch alle meine Erwartungen übertroffen hat! Zum einen ist es leicht zu lesen, aber vor allem macht das Lesen großen Spaß. Die Charaktere und die im Buch beschriebenen Situationen und Handlungen sind sehr realitätsnah, außerdem ist die Protagonistin Romy sehr sypathisch. Ich finde es toll, dass die Autorin mit der Zeit geht und beispielsweise moderne Serien, Netflix oder die Youtuberszene in das Buch integriert hat. Eines der Dinge, die mir am Buch am allermeisten gefallen haben sind die Dialoge. Sie sind einfach großartig! Die Mischung aus Witz, Ironie, Flirterei und Selbstpreisgabe hat genau meinem Geschmack getroffen! Ich habe viel gelacht und bin ganz traurig, dass das Buch schon zu Ende ist. Ein weiterer Aspekt, den ich toll fand, war der sporadische Perspektivwechsek zu Leon. Somit konnte man beide Sichtweisen nachvollziehen und man hatte das Gefühl nichts zu verpassen. Ich gebe fünf von fünf Sternen, weil das Buch alle meine Erwartungen haushoch übertroffen hat und ich sehr froh bin es gelesen zu haben!
Locker, leicht, fröhlich
von Bine - 06.11.2017
Hier geht es um eine Dreiecksbeziehung zwischen Romy, Flo und Leon. Romy lebt mit Flo zusammen und rückblickend wird geschildert, wie sie Leon kennengelernt hat. Diesen Aufbau fand ich sehr gelungen und die Fahrt ins Glück war sehr lustig beschrieben. Romys Gedankengänge fand ich toll, denn das eine oder andere Mal konnte man sich selbst wiedererkennen. So hat man schnell eine innige Beziehung zu Romy aufgebaut und da Flo eher sehr schlecht weg kam fand man die Änderung in Romys Leben passend und man hat sich mit ihr gefreut. Die anderen Charaktere im Buch waren auch toll, vor allem die Mutter fand ich herrlich. So war meine auch und jetzt weiß man, dass sie es ja eigentlich nur gut gemeint hat, aber als Jugendlicher sah man das anders. Das war sehr lustig für mich. Kurzum eine locker, leicht fröhliche Liebesgeschichte. Aber auch mit emotionalen Aspekten. Es war ganz schön vorhersehbar und dafür einen Stern Abzug.
Hat mich gut unterhalten!
von Igela - 05.11.2017
Romy hat ihre Eltern in der Nähe von Hamburg besucht und fährt nach dem Christi Himmelfahrtswochenende zurück nach Frankfurt. Dort wohnt sie mit Freund Flo in der ersten gemeinsamen Wohnung. Über die Internetplattform mitfahr.de hat sie sich bereit erklärt auf der rund fünfstündigen Fahrt einen Beifahrer mitzunehmen. Als sie am Bahnhof in Hamburg Leon auflädt, ist sie erst entsetzt. Denn er hat einen Hund dabei, der so gross wie ein Kalb ist. Nachdem sie den Hund auf den Rücksitz bugsiert haben, beginnt die Fahrt. Und Romy versteht sich ausserordentlich gut mit Leon. In Frankfurt angekommen, ist sie sicher, nie wieder was von ihm zu hören¿weit gefehlt, denn schon bald kreuzen sich ihre Wege an Romys Arbeitsstelle. Dabei kann Romy einen neuen Mann in ihrem Leben nicht brauchen, hat sie doch genug mit Freund Flo zu tun. Ich habe mich mit diesem Buch sehr gut unterhalten. Sehr witzig der Schreibstil, viele Male habe ich laut lachen müssen. Romy lässt immer wieder die Leser an ihren Gedanken teilhaben, etwas was sehr lustig daher kommt. Ab und zu habe ich zwar diese Gedanken nicht ganz nachvollziehen können. Wie, als Romy übergangslos über Leons Brustbehaarung nachdenkt. Zu Beginn hat mir vor allem die Beziehung zwischen Romy und ihrer Mutter einen amüsanten Start ins Buch beschert. Sie betütelt ihre Tochter...etwas ,das wohl vielen von uns bekannt vorkommt. Romy ist eine ganz normale Frau, die das Herz auf dem rechten Fleck hat, an Gewichtsproblemen leidet und nicht leichtfertig ihre Beziehung auf das Spiel setzt. Und trotzdem spürt sie von Beginn weg, dass sie etwas mit Leon verbindet. Gerade diese Zerrissenheit ist sehr gut beschrieben.Flo ist durch und durch negativ beschrieben,so macht es eigentlich von Beginn weg Sinn, dass er nicht der passende Partner für Romy ist. Von daher ist die Story etwas vorhersehbar. Immer wieder hat die Autorin die Autofahrt von Romy und Leon rückblickend erzählt¿was sich hervorragend in die Story einfügt. Ich empfand es als eine Bereicherung zu lesen was im Jetzt geschieht und worauf die Figuren ansprechen.Wie Details ,die bei der Autofahrt besprochen wurden oder geschehen sind. Es geht um Liebe auf den ersten Blick, aber auch um Fremdgehen und in einer eingefahrenen Beziehung einen Schlussstrich ziehen. Stets wenn man denkt, nun ist die Beziehung zu Leon in trockenen Tüchern, geschieht wieder etwas ,was die Beziehung ganz anders darstellt als gedacht. Allerdings hatte ich das eine oder andere Mal das Gefühl, dass dieses hin und her etwas hätte abgekürzt werden dürfen. Die Liebesgeschichte ist aber auch romantisch und das Buch eignet sich hervorragend um mit leichter, jedoch keineswegs seichter Lektüre abzuschalten.
Leicht und lustig
von Anonym - 05.11.2017
Eine Liebesgeschichte halt. Nicht dass ich was gegen Liebesgeschichten hätte aber bei der habe man leider sehr stark vermuten können wie sie ausgeht. Romy eine durchgeplante Frau trifft auf dem Weg nach Frankfurt Leon der bei ihr als Mitfahrgelegenheit mitfährt. So fängt alles an¿ und ihre Pläne müssen geändert werden. Die Liebesgeschichte ist ganz nett wie viele andere auch die man lesen kann. Was mir aber sehr gefallen, dass als erste man kann in dem Buch mehrere Faden verfolgen: Das Leben von Romy und ihrem Freund Leo. Die Arbeitsstelle von Romy und ihre manchmal durgeknallte Freundin und Arbeitskollegin Sahra und komischer Chef Matu. Wir wollen auch Romys Mutter nicht vergessen. Ich kann mir sehr gut vorstellen dass in dem Buch von Kyra Groh haben sich viele Leute wiedergefunden- weil wer hat nicht einen so lustige Arbeitskollegin wie Sahra. Oder die Mutter- als ich der Anfang von dem Buch gelesen habe wo Romys Mutter ihr Ratschläge gibt bezüglich Mittfahrer nehmen, nicht zu viel essen usw. Musste ich ganz laut lachen und an meine Freundin denken , die genau solcher Mutter hat. Die ihr ständig Ratschläge gibt wie sie ihr Leben leben soll- genau wie Romys Mutter. Was mir noch so sehr gefallen hat ¿ war die Bodenständigkeit des Buches- Geschichte die wirklich jedem passieren kann und so mag ich auch solche Geschichten lesen. Im Ganzen will ich sagen sehr gelungenes Werk Frau Groh. Ich habe viel gelacht und sehr gerne gelesen und darum geht¿s oder?!
amüsant
von yellowdog - 01.11.2017
Ein vergnüglicher Roman, der beweist, das leicht nicht gleich flach sein muss. Der Roman lebt vor allen durch seine glänzenden Dialoge, vor allen zwischen Romy und Leon Sie lernen sich durch die gemeinsame Reise von Hamburg nach Frankfurt kennen. Gespickt ist der Roman mit vielen Serien-Referenzen: Gilmore Girls, Dexter, Mad Man, Game of thrones uva. Dasist ein wichtiges Element für den Roman. Wer diese Anspielungen alle nicht versteht, hat vermutlich nicht allzu viel vom Buch. Die Konstellation mit einer gemeinsamen Auto-Reise zusammen mit einem fast Fremden und einen großen Hund erinnert leicht an Jojo Moyes, wie auch teilweise der Humor. Für eine originelle Erzählweise arbeitet die Autorin anfangs mit verschobenen Zeitebenen, die sich sinnvoll ergänzen. Das kommt aber nur im ersten drittel zum tagen, dafür gibt es später Perspektivwechsel. Kritisch muss ich sagen, dass der Roman vielleicht etwas zu lang ist. Da hätte noch ein Handlungselement dazu kommen müssen, um den Umfang zu tragen. Daher ist das erste amüsante Drittel mit der gemeinsamen Autofahrt letztlich auch der Höhepunkt des Buches.
Ganz nett
von IngeH - 31.10.2017
Die Autorin Kyra Groh hat den Roman "Mitfahrer gesucht - Traummann gefunden" geschrieben. Der Roman fängt leicht und lustig an, so richtig für Zwischendurch. Die 28jährige Romy fährt oft von Hamburg nach Frankfurt und zurück. Weil sie nicht gerne allein fährt, bietet sie eine Mitfahrgelegenheit an. Ihre Mutter macht sich Sorgen, wie Mütter eben sind. Romys Mutter ist aber etwas speziell, aber sonst in Ordnung. Dann fährt Leon mit seinem Hund mit. Die Gespräche sind ganz gut und dann hat sie auch noch beruflich mit ihm zu tun. Bis dahin war ich mit der Geschichte ganz zufrieden. Später gibt es ein bisschen zu oft Wiederholungen in den Rückblicken. Das hin und her in der Liebesgeschichte und der Beziehung mit Romys Freund ist ziemlich langatmig und einfach zu lang. Weniger ist manchmal mehr.
492 Kilometer bis zum Glück
von fuddelknuddel - 26.10.2017
Glaubst du an Schicksal? Inhalt: Romy führt ein perfekt durchgeplantes Leben. Sie hat einen guten Job in einer Werbeagentur, ist kürzlich mit ihrem Freund zusammengezogen und eigentlich ist alles okay. Und okay ist doch okay, oder? Doch dass sie auf der Fahrt von Hamburg nach Frankfurt - 492 Kilometer - ihren Opel nicht nur mit dem charmanten Designer/Schreiner Leon, sondern auch noch seinem Hund Dexter teilen muss, steht so nicht auf ihrem Plan. Dass er ihr neuer Arbeitskollege wird, ebenso nicht. Also der Designer. Bald muss sie erkennen, dass das Schicksal, dass sie immer vehement verleugnet hat, andere Pläne hat als sie selbst.. Schreibstil und Charaktere: Das Buch ist sowohl aus verschiedenen Perspektiven, als auch in verschiedenen Zeiten geschrieben. Der Hauptteil besteht aus dem Jetzt , indem Romy aus der Ich-Perspektive erzählt. Zwischendurch gibt es an passenden Stellen Rückblicke auf die Fahrt von HH nach Frankfurt, die zum Anfang der Geschichte eine Woche zurückliegt, was man dem Datum über den einzelnen Kapiteln entnehmen kann. Vereinzelt sind auch Passagen aus der Sicht von Leon geschrieben, sodass man auch seine Sicht auf die Dinge verfolgen kann. Ich würde dieses Buch ganz klar in die Kategorie romantische Komödie stecken. Wer die Leseprobe kennt, weiß um den Humor, der sich durch das komplette Buch zieht. Teilweise sarkastisch und selbstironisch erzählt Romy die Story, wodurch ich einen Großteil schmunzelnd las und mir auch oft ein lautes Lachen beim Lesen entwischt ist. Romy ist eine entschlossene, fast schon sture Frau, die sich immer genau an ihren Plan hält. Sie glaubt nicht an Schicksal, nur an ihren Plan. Leon hingegen ist ein Lebemensch, hat sich selbstständig gemacht und eine entwaffnende, offene Art, die Romy mit schlagfertigen Aussagen gut zu kontern weiß, sodass die beiden auf den 492 Kilometern Fahrt schnell näher kommen. Doch Romy hat Flo und mit Flo ist alles okay. Okay ist okay, das sagt Romy sich immer. Die Dialoge in dem Buch sind wirklich herrlich zu lesen. Das Gefühl stimmte einfach, ich konnte sofort eine Beziehung zu allen Charakteren aufbauen, sei es die hysterisch besorgte Mutter von Romy, ihr exzentrischer Chef mit einer Vorliebe für die denglische Sprachweise oder Dexter, der Hund, der Romy fast einen Haufen auf die Rückbank gesetzt hätte. Meine Meinung: Ich bin ehrlich.. eBooks waren für mich immer ein absolutes No-Go. Doch nach der Leseprobe hatte ich mich in dieses Buch verliebt und wagte deswegen den Versuch. Überrascht musste ich feststellen, dass das fehlende Gefühl eines echten Buches in der Hand schnell vom fesselnden Inhalt der Geschichte überdeckt wurde und es mir bald gar nichts mehr ausmachte, vom Reader abzulesen. Teilweise waren die Wendungen in der Geschichte recht vorhersehbar, doch das hat mich keinesfalls gestört. Es ließ sich so leicht und locker lesen, dass ich über jedes Klischee galant hinwegsehe, denn ehrlich gesagt stehe ich total auf sowas. Dass das Mauerblümchen den Bad Boy kriegt zum Beispiel. Das Ende war deswegen für mich nicht überraschend, dadurch hat es mich aber trotzdem nicht weniger gefreut. Für jeden, der die entspannende, leichte Kost in Form einer romantischen Komödie sucht ein absolutes Muss!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.