Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Coaching mit System als eBook
- 17 % **

Coaching mit System

Die Kunst nachhaltiger Beratung. 4. Aufl. 2010.
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die pdf- und DRM-fähig sind z.B. auf den tolino oder Sony Readern - nicht auf dem Kindle.

Coaching mit System ist ein Coachingkonzept für die nachhaltige Begleitung von Führungs- und Veränderungsprozessen. Das Motto lautet "Quer denken, kreativ handeln, Diverses integrieren". Das Buch vermittelt Zusammenhangswissen für dieses Beratungskon … weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

36,99 *

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 44,99
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Coaching mit System als eBook

Produktdetails

Titel: Coaching mit System
Autor/en: Michael Pohl, Heinrich Fallner

EAN: 9783531914244
Format:  PDF
Die Kunst nachhaltiger Beratung.
4. Aufl. 2010.
VS Verlag für Sozialwissenschaften

1. November 2010 - pdf eBook

Beschreibung

Coaching mit System ist ein Coachingkonzept für die nachhaltige Begleitung von Führungs- und Veränderungsprozessen. Das Motto lautet "Quer denken, kreativ handeln, Diverses integrieren". Das Buch vermittelt Zusammenhangswissen für dieses Beratungskonzept, fördert soziale Kompetenz und bietet anwendungsbezogene Anregungen für die Praxis. Die Autoren verbinden humanwissenschaftliche Fundierung mit lebendiger, bildlicher und praxisnaher Darstellung. Ein Buch sowohl für Fachleute als auch für allgemein am Thema Coaching Interessierte.

Inhaltsverzeichnis

1;Inhalt;5 2;Coaching mit System ein Überblick;11 2.1;Die Einflüsse oder der Coach stiehlt, wo er kann;12 2.2;Elemente dieses Buches;13 3;Teil I Die Kunst des Coaching;17 3.1;1. Coachingsprachen;17 3.1.1;1.1. Für Einsteiger Was ist eigentlich Coaching?;17 3.1.1.1;Wenn Töchter fragen;18 3.1.2;1.2. Für Ökonomen Coaching was bringt das?;21 3.1.2.1;Die fehlende Verbindung The Missing Link;22 3.1.3;1.3. Für Beratungsprofis Coachingdefinitionen;24 3.2;2. Coaching mit System als konzeptionelle Weiterentwicklung;26 3.2.1;2.1. Coachingziele Innovation mit Herz;26 3.2.1.1;2.1.1. Der Arbeit Herz und Seele zurückgeben;27 3.2.2;2.2. Coaching-Funktionen;28 3.2.2.1;2.2.1. Veränderungsbegleitung;28 3.2.2.2;2.2.2. Systempflege;29 3.2.2.3;2.2.3. Hilfe und Heilung;29 3.2.2.4;2.2.4. Verbindungslernen;30 3.2.3;2.3. Coaching und Supervision;31 3.2.3.1;2.3.1. Zwei Seiten einer Medaille;31 3.2.3.2;2.3.2. Coaching und Supervision als Metakonzepte;32 3.2.3.3;2.3.3. Die wendige Yacht und der Luxusliner;33 3.2.3.4;2.3.4. Coaching und Supervision Gemeinsamkeiten und Unterschiede;35 3.2.4;2.4. Integratives Coaching;36 3.2.4.1;2.4.1. Für wen?;36 3.2.4.2;2.4.2. Für wen nicht?;36 3.2.4.3;2.4.3. Mit allen Sinnen;38 3.3;3. Coaching und Kreativität;39 3.3.1;3.1. Coaching zwischen Handwerk und Kunst;39 3.3.1.1;3.1.1. Was ist Kunst?;40 3.3.1.2;3.1.2. Coaching und Design;41 3.3.1.3;3.1.3. Gestaltung schafft soziale Symbole;42 3.3.2;3.2. Coaching und die Gestaltung sozialer Wirklichkeiten;42 3.3.2.1;3.2.1. Das Produkt lebt;43 3.3.2.2;3.2.2. Die Phasen des kreativen Prozesses;43 3.3.2.3;3.2.3. Die kreative Haltung;44 3.3.2.4;3.2.4. Dylan Ein populäres und nachhaltiges Gestaltungskonzept;45 3.3.2.5;3.2.5. Kreativitätsblockaden;47 3.4;4. System-Metaphern;48 3.4.1;4.1. Die Stadt als Metapher;50 3.4.1.1;4.1.1. Dynamik und Beharrung;51 3.4.1.2;4.1.2. Die Stadt als Organismus;51 3.4.2;4.2. System-Entwicklung;56 3.4.2.1;Polaritäten sind Energie;56 3.4.2.2;Die Welt ist nicht, sie geschieht;57 3.4.2.3;Zur Planbarke
it sozialer Prozesse;57 3.4.2.4;Es ist alles vergänglich;58 3.5;5. Coaching-Lernen;58 3.5.1;5.1. Das Erreichen von Zielen und Veränderungen;59 3.5.2;5.2. Vier Grundprinzipien von Coaching-Lernen;61 3.5.2.1;Die Wahrnehmung des Ist-Zustands;61 3.5.2.2;Die Akzeptanz des Ist-Zustands;61 3.5.2.3;Coaching ist das, was trotzdem geht;61 3.5.2.4;Entscheidung;62 3.5.2.5;Veränderung verläuft paradox;62 3.5.2.6;Systemveränderung und Wertschätzung;63 3.5.3;5.3. Überrollt werden oder aktive Teilhabe?;64 3.5.3.1;Ist Coaching politisch?;64 3.5.3.2;Leben statt gelebt zu werden;65 3.5.3.3;Der Einfluss des Individuums;66 3.6;6. Was muss ein Coach können?;67 3.6.1;6.1. Gute Coaches, schlechte Coaches;67 3.6.2;6.2. Die Rollen des Coaches;68 3.6.3;6.3. Der Coach als Intervention;69 3.6.3.1;Die Attraktivität des Coaches;70 3.6.3.2;Gleichheit und Ungleichheit;71 3.6.3.3;Intervention als Grenzveränderung der marginale Coach;72 3.6.4;6.4. Die Haltung des Coaches;72 3.6.5;6.5. Präsenz als Qualitätsmerkmal des Coaches;74 3.6.5.1;Professionelle Formen von Präsenz;75 3.6.6;6.6. Grundlegendes Interventionsverhalten;76 3.7;7. Coaching und gestaltende Wissenschaft;78 3.7.1;7.1. Der Blick für das Wesentliche;78 3.7.1.1;Kontaktvolles Lernen und Lehren;78 3.7.2;7.2. Wissenschaft und Praxisbezug;79 3.7.3;7.3. Forschungsfeld Alltag;80 3.7.3.1;In die Szene gehen als Forschungsmethode;80 3.7.3.2;Was sollen die Leute können?;81 3.7.4;7.4. Betreuungs-Schritte;82 3.7.4.1;1. Schritt Themenfindung;82 3.7.4.2;2. Schritt Brainstorming;82 3.7.4.3;3. Schritt Grobinszenierung;83 3.7.4.4;4. Schritt Feininszenierung;83 3.7.4.5;5. Schritt Nachrecherche;83 3.7.4.6;6. Schritt Darstellung;84 3.7.5;7.5. Soziale Wissenschaft und Nachhaltigkeit;85 3.7.5.1;Nachhaltigkeit;86 4;Teil II Coaching als professionelle Begegnung;87 4.1;1. Systemankoppelungen;87 4.1.1;1.1. Systemkompetenz;88 4.1.1.1;Ebenen im System;88 4.2;2. Coaching-Formen und Kontrakte;89 4.2.1;2.1. Externes Coaching;90 4.2.1.1;2.1.1. Coaching von Leitungsrollen;9
0 4.2.1.2;2.1.2. Coaching für Subsysteme Andockpunkt: Team;91 4.2.1.3;2.1.3. Coaching für Stabsfunktionen;93 4.2.1.4;2.1.4. Coaching für Projektmanagement;93 4.2.2;2.2. Der Coaching-Kontrakt;93 4.2.2.1;Kontraktbesonderheiten;97 4.3;3. Das System-Haus;97 4.3.1;3.1. Was ein System leisten muss;97 4.3.2;3.2. Grenzqualitäten;99 4.3.3;3.3. Das Erdgeschoss der Arbeits-Beziehungen;100 4.3.4;3.4. Der Vorratskeller;101 4.3.5;3.5. Das Treppenhaus;101 4.3.6;3.6. Der Dachboden die Rumpelecke;103 4.3.7;3.7. Beratungs-Stockwerke;104 4.3.7.1;Organisationsentwicklung;104 4.4;4. Der Coach in der Begegnung;105 4.4.1;4.1. Kernfragen professioneller Begegnung;106 4.4.1.1;Kernaufträge;106 4.4.2;4.2. Prozessuales Vorgehen und verantwortlicheHandhabung;107 4.4.3;4.3. Methodisches;109 5;Teil III Eine Qualifizierung zum Coach;110 5.1;1. Coaching will gelernt sein;110 5.2;2. Coachinglernen und Emanzipation;112 5.3;3. Qualifizierungsgrundsätze;113 5.3.1;3.1. Lernen ist wichtiger als Lehren;113 5.3.2;3.2. Kursleitung als Qualitätssicherung;114 5.3.3;3.3. Auf das Vorzeichen kommt es an;115 5.3.4;3.4. Die Relativität der Methodik;116 5.4;4. Das Curriculum;117 5.4.1;4.1. Inhalte und Themen;118 5.4.2;4.2. Methodische Elemente;119 5.5;5. Lernziele;119 5.5.1;5.1. Die Erweiterung von Zusammenhangs- und Veränderungswissen;119 5.5.2;5.2. Die Erweiterung der eigenen Kompetenzbereiche;120 5.5.3;5.3. Die Erweiterung der Ungewissheitstoleranz;120 5.5.4;5.4. Erweiterung der Fähigkeit zur Eigensynthese;121 5.5.5;5.5. Konstruktivistische Perspektiverweiterung;122 5.6;6. Qualitätssicherung;123 5.6.1;6.1. Standards statt Normierung;123 5.6.2;6.2. Kompetenzpflege;123 6;Teil IV Coachingkultur und Coachingzukunft;127 6.1;1. Coachingkultur und Partizipation;127 6.2;2. Vom Zeichen zum System;128 6.3;3. Die Zukunft von Coaching;130 6.3.1;3.1. Coaching als notwendige Qualifizierung von Führungskräften;130 6.3.2;3.2. Coaching als Modulationshilfe;133 6.3.3;3.3. Coaching als Hoffnungsträger;134 6.4;4. Auf der Suche nach
Coachingqualität;136 7;Teil V Coaching-Kontexte;138 7.1;Analoge und digitale Kommunikation;138 7.2;Der analoge Raum als wissendes Feld;138 7.3;Analoge Übungen;139 7.4;Ästhetik;139 7.5;Arbeitssysteme, ungünstige;140 7.6;Beratungs-Architektur;141 7.7;Bewältigung von Komplexität;141 7.8;Chaos, kreatives;142 7.9;City;142 7.10;Coaching-Ausbildung;142 7.11;Coaching als Systemreparatur;143 7.12;Coaching-Erweiterungen;143 7.13;Coaching-Kontexte;144 7.14;Commitment;144 7.15;Design;144 7.16;Dialog;145 7.17;Diskurs;146 7.18;Diskussion;146 7.19;Einfrieren;146 7.20;Energie und Information;147 7.21;Grenzen;147 7.22;Interventionen;148 7.23;Körper-Bilder;148 7.24;Der kreative Mensch ökonomisch betrachtet;148 7.25;Kreativität und Gestalt;149 7.26;Kreativität, fehlende;150 7.27;Kundenorientierung;150 7.28;Künstlerisches Lernen;150 7.29;Lernen und Lehren;151 7.30;Nachhaltigkeit;152 7.31;Neues Denken (Metanoia);153 7.32;Offenheit, partizipative und reflektive;153 7.33;Polaritäten;153 7.34;Politik;154 7.35;Praxis;154 7.36;Prozessuales Arbeiten;155 7.37;Selbstorganisation;155 7.38;Skulpturen als Coaching-Methode;156 7.39;Spiel als System-Lernen;156 7.40;Szenisches Verstehen;157 7.41;Theorie;157 7.42;Vertrauen;158 7.43;Zielorientiertheit;158 8;Teil VI Coaching-Praxis;160 8.1;Erläuterungen zur Anwendung;160 8.2;Coaching-Medien;161 8.3;1. Live-Berichte;162 8.3.1;Kreatives Coaching mit Design-Studenten;162 8.3.1.1;Vorstellungsrunde 1 digitales Kommunikationsverständnis;163 8.3.1.2;Vorstellungsrunde 2 analoger Kommunikationszugang;164 8.3.1.3;Selbstwahrnehmung im sozialen Raum (analoger Übungsteil);164 8.3.1.4;Selbstskulptur;165 8.3.1.5;Skulptur und Interaktion (Dyaden);165 8.3.1.6;Skulptur und interaktives Design (Triaden);166 8.3.1.7;Systemskulpturen in Großgruppen;166 8.3.1.8;Kontakt und Bewegung;167 8.3.1.9;Raumkontakt in Bewegung;167 8.3.1.10;Kontakt zur Fremdwahrnehmung;168 8.3.1.11;Selbstkontakt;168 8.3.1.12;Bewegungsvarianten;168 8.3.1.13;Bewegung in den verschiedenen Epochen;168 8.3
.1.14;Bewegung und Stillstand Die Säule;169 8.3.1.15;Was hat das Thema mit mir zu tun?;169 8.3.1.16;Verlauf des Erkenntnis- und Produktionsprozesses:;170 8.3.2;Präsentationen I Meine vier Seiten;170 8.3.2.1;Variation: Umfangreiche Resonanz;171 8.3.3;Präsentationen II Anziehungskräfte;171 8.3.3.1;Variation: Umfangreiche Resonanz;171 8.3.4;Präsentationen III Visitenkarte;172 8.3.4.1;Erweiterungsvariante;172 8.3.5;Betriebserfahrungen;173 8.3.5.1;Push & Pull Der Umgang mit Druck;173 8.3.6;Life-map Eintragungen in meine Lebenslandkarte;174 8.3.6.1;Variationen;175 8.3.7;Familienbetrieb I Rollen in der Familie;175 8.3.7.1;Brainstorming Rollensammlung;175 8.3.8;Familienbetrieb II Klima und Rollen im Betrieb;176 8.3.9;Klärungen Erfolg/Misserfolg;176 8.3.9.1;Hintergrund;177 8.3.10;Ressourcen-Check;177 8.3.11;Roboter oder Nr. 5 lebt;178 8.3.11.1;Hintergrund;179 8.3.12;Kontrakt paradox;179 8.3.13;Outplacement I Welchen Weg bin ich gegangen?;180 8.3.14;Outplacement II Wer ist drinnen, wer ist draußen?;181 8.3.15;Alte Wege, neue Wege;182 8.3.16;Coaching und Banking eine Annäherung;184 8.3.16.1;Ein Beispiel aus der Praxis der Bankbetriebswirtin Melanie Gajowski;184 8.3.16.2;Hintergrund;185 8.4;2. Coaching-Übungen als analoge Erfahrungsräume;186 8.4.1;Aufstehen;187 8.4.1.1;Hintergrund;188 8.4.2;Rund oder eckig;188 8.4.2.1;Variationen;189 8.4.3;Spieglein, Spieglein...;189 8.4.3.1;Rollenspiegel-Coaching in Triaden;190 8.4.4;Gesichter;190 8.4.4.1;Variationen;191 8.4.5;In den Blick geraten;191 8.4.5.1;Hintergrund;191 8.4.6;Trackball;192 8.4.7;Verträglichkeits-Grenze;193 8.4.8;Systemwappen;194 8.4.8.1;Variationen;194 8.4.9;Leitung und Energie I Lebensbewegung;195 8.4.9.1;Variationen;195 8.4.10;Leitung und Energie II Energiehaushalt und Leitungsrolle;196 8.4.10.1;Erstellung eines analogen Leitungskalenders;197 8.4.11;Leitung und Energie III Energiebilder;197 8.4.11.1;Variation Energetische Ereignisse;198 8.4.12;Systemdiagnosen I Das Überschreiten der Systemgrenze;198 8.4.13;Systemdiagnos
en II individuelle Muster im System;199 8.4.14;Systemdiagnosen III Wir haben keine Ahnung;201 8.4.14.1;Reflexionsfragen?;202 8.4.15;Systeme ohne Worte I Wir da unten Ihr da oben;202 8.4.16;Systeme ohne Worte II Team ohne Worte;203 8.4.16.1;Variationen;204 8.4.17;Systeme ohne Worte III Organisation ohne Worte;204 8.4.17.1;Variante;205 8.4.18;Coaching-Ausbildung I Rollen-Entwicklungs-Stand;205 8.4.19;Streichholz-Reliefs;206 8.4.20;Coaching-Prozess: Bildung von Coaching-Triaden (A-B-C);206 8.4.21;Bildliche Gestaltung des eigenen Musters;207 8.4.21.1;Variation;207 8.4.22;Coaching-Ausbildung II Interventionsdiagnose;207 8.4.22.1;Variation;208 9;Teil VII Materialien und Arbeitspapiere;209 9.1;1. Altbewährtes;209 9.1.1;Fantasiereise Talentgarten;213 9.1.2;Kollegiales Coaching Struktur-Schema;215 9.1.3;Kollegiales Coaching Anwendungsprinzipien;216 9.1.3.1;Funktionen:;216 9.1.3.2;Zu beachtende Regularien/Kriterien:;216 9.1.3.3;Der Sinn der Systematik;217 9.1.3.4;Wichtige Grundsätze;217 9.1.3.5;Anwendungsvarianten;217 9.1.4;Beweg-Gründe und Hemmschuhe;218 9.1.5;Evaluations-Bogen;219 9.2;2. Neue Hand-Outs aus der Qualifizierung zum Coach;220 10;Bibliographie;234 11;Anmerkungen;239 11.1;Ihre Meinung ist uns wichtig;243


Portrait

Michael Pohl ist Diplomsoziologe, Lehr-/Supervisor (DGSv), Mastercoach (DGfC) und Kommunikationsberater in Bielefeld. Er begleitet und konzipiert seit 25 Jahren innovative Bildungsprojekte und berät Organisationen, Teams und Einzelpersonen.
Heinrich Fallner ist Diakon, Lehr-/Supervisor (DGSv) und Mastercoach (DGfC) in Bielefeld. Er leitet seit 30 Jahren bundesweit, mittlerweile auch in Osteuropa, Aus- und Weiterbildungen für Supervision, Coaching, Familienberatung und Organisationsentwicklung.

Pressestimmen

"Ein sehr kreatives, praxisnahes und auf den Punkt gebrachtes Buch, eine umfassende Betrachtung aller relevanter Faktoren des Coachingprozesses in verschiedenster Ausprägung und eine Handreichung vieler hilfreicher Angebote, die in die eigene Beratungsarbeit ohne Weiteres mit eingebaut werden können. Das Ziel, dem Coaching eine Nachhaltigkeit zu verleihen, verlieren die Autoren dabei nie aus den Augen, eine Konzentration, die dem Buch einen klar erkennbaren roten Faden geben." www.info-sozial.de, 15.09.2010
"Der Leser erhält einen umfassenden Überblick über das prozessorientierte Coaching und das von den Autoren entwickelte Modell 'Coaching mit System'. Hierbei bleibt kein wichtiger Aspekt offen. Der Leser wird schrittweise von der Theorie bis hin zur praktischen Umsetzung geführt. Das Buch gibt den am Thema Coaching Interessierten einen Überblick und eine Hilfe, wie sie sich in diesem Thema qualifizieren können. Wie erfahrene Berater geben die Autoren viele Anregungen sowohl über die Theorie wie auch für die praktische Umsetzung." www.mwonline.de, 02.09.2010
"Ein vorzügliches Werk, um sich in das Themenfeld Coaching einzuarbeiten. Darüber hinaus bietet es auch zahlreiche Anregungen für die Praxis eines Coaches. Dieses Buch dürfte sich als Standardlehrbuch für dieses Gebiet etablieren und noch viele Neuauflagen erleben."
www.justament.de, 03.09.2009
"Die Autoren Pohl und Fallner sind 'alte Hasen' im Fach Coaching - und dies schlägt sich angenehm auf das vorliegende Buch nieder. Fundiert und mit vielen Sinnbildern und Erfahrungen aus dem Alltag des Coachings beschreiben die beiden Autoren ihr Selbstverständnis des 'Coaching mit System'. Dabei überzeugt die fachliche, aber eben gerade auch interdisziplinäre Herangehensweise der beiden. Das Buch bietet mit seinen gut lesbaren Beiträgen einen sehr guten Überblick zum Thema Coaching. Insgesamt ist es sehr flüssig geschrieben und lädt zum Lesen ein." www.sozialarbeitsnetz.de, 23.06.2009
"Nach wie vor [...] e

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format geliefert und ist mit einem Adobe DRM-Kopierschutz versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF und Adobe DRM unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Schalten Sie das eBook mit Ihrer persönlichen Adobe ID auf bis zu sechs Geräten gleichzeitig frei.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.