Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Think Content!

Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

»Definitiv Pflichtlektüre für alle angehenden Content Strategen.« - Mirko Lange, Talkabout


Content-Marketing ist eines der großen Zukunftsthemen der Branche, wenn es um überzeugende Online-Marketing-Strategien geht. Profitieren Sie von Expertenwissen … weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

26,90 *

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 29,90
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Think Content! als eBook

Produktdetails

Titel: Think Content!
Autor/en: Miriam Löffler

EAN: 9783836231152
Format:  EPUB
Content-Strategie, Content-Marketing, Texten fürs Web.
Rheinwerk Verlag

24. Februar 2014 - epub eBook - 627 Seiten

Beschreibung

»Definitiv Pflichtlektüre für alle angehenden Content Strategen.« - Mirko Lange, Talkabout


Content-Marketing ist eines der großen Zukunftsthemen der Branche, wenn es um überzeugende Online-Marketing-Strategien geht. Profitieren Sie von Expertenwissen aus erster Hand unserer Autorin und entwickeln Sie erfolgreiche Content-Strategien für Ihr Online-Unternehmen! Dieses Buch zeigt Ihnen, wie Sie Content-Strategien für Webseiten erfolgreich planen und umsetzen und bietet zahlreiche Ideen und Anregungen für effizientes Content-Marketing - mit Lösungen für sowohl B2B als auch B2C und nützlichen Tools. Ein umfangreicher Teil zum Schreiben hochwertiger Webtexte und wertvollen Best Practices für Webtexter machen das Buch zum Standardwerk in Sachen Content-Marketing. Das Buch ermöglicht Berufseinsteigern einen schnellen Zugang zur Thematik, Profis finden viele Impulse und Anregungen für die eigene Arbeit.





Aus dem Inhalt:



  • Website-Content aus allen Blickwinkeln

  • Unterschiedliche Content-Arten

  • Zielgruppen relevante Content-Ideen

  • Content-Marketing-Aktionen aus der Praxis

  • Die richtige Content-Strategie

  • Launch- und Relaunch-Projekte

  • Zielgerichteter Auf- und Ausbau von Web-Inhalten

  • Content im Tagesgeschäft organisieren

  • Gute Texte erstellen - Usability und Design

  • Das Handwerk des Webtextens


Galileo Press heißt jetzt Rheinwerk Verlag.

Inhaltsverzeichnis

Geleitwort von Joe Pulizzi, Gründer des Content Marketing Institute ... 21

Geleitwort von Petra Meyer, Geschäftsführerin Ippen Digital Media ... 23

1. Einführung in »Think Content!« ... 25

1.1 ... Content ist die Basis für Ihren Weberfolg ... 26

1.2 ... Drei Content-Disziplinen vereint zwischen zwei Buchdeckeln ... 29

1.3 ... Ihre Website steht im Content-Kosmos-Zentrum ... 30

1.4 ... Was erwartet Sie im ersten Buchteil (ContentStrategie)? ... 33

1.5 ... Was erwartet Sie im zweiten Buchteil (Content-Marketing)? ... 36

1.6 ... Was erwartet Sie im dritten Buchteil (Webtexten)? ... 38

1.7 ... An wen richtet sich »Think Content!«? ... 38

1.8 ... Was bietet das Buch nicht? ... 40

1.9 ... Content-Übung zur Einstimmung ... 41

1.10 ... Guter Content ist (k)ein Glücksfall! ... 42

TEIL I Content-Strategie ... 43

2. Einführung in die Content-Strategie ... 45

2.1 ... Lassen Sie Webinhalte erfolgreich für Ihr Business arbeiten! ... 46

2.2 ... Die Kernfragen einer Content-Strategie ... 47

2.3 ... Zehn Argumente pro Content-Strategie ... 49

2.4 ... Die vier Säulen einer erfolgreichen Content-Strategie ... 50

2.5 ... Was ist Content aus Strategie-Sicht? ... 51

2.6 ... Content-Strategie -- neuer Trend oder alter Hut? ... 57

2.7 ... Design vs. Content -- außen hui, innen pfui? ... 61

2.8 ... Content-Strategie bedeutet Entschleunigung ... 62

2.9 ... Ein Content-Strategie-Geheimrezept für alle? ... 64

2.10 ... »Think Content« -- durch alle Unternehmensbereiche! ... 65

2.11 ... Fazit ... 67

3. Die größten Stolpersteine im Umgang mit Website-Content ... 69

4. Der Content-Audit ... 77

4.1 ... Wozu brauchen Sie einen Audit? ... 78

4.2 ... Wann brauchen Sie einen Audit? ... 79

4.3 ... Audit-Vorbereitung ... 81

4.4 ... Ein Content-Audit ist Teamwork ... 83

4.5 ... Quantitative Content-Prüfung ... 84

4.6 ... Qualitative Content-Prüfung ... 87

4.7 ... Next Steps? ... 91

4.8 ... Hilfreiche Audit-Tools ... 91

4.9 ... Fazit ... 92

5. Die Content-Planung ... 93

5.1 ... Fehler in der Planung kosten Geld! ... 93

5.2 ... Keine Planung ohne Webanalyse-Informationen ... 94

5.3 ... Die drei Stufen der Content-Planung ... 95

5.4 ... 70/20/10 -- das Planungsmodell von Coca-Cola ... 101

5.5 ... Fazit ... 102

6. Die Content-Produktion ... 103

6.1 ... Webtext ist nicht gleich Webtext ... 104

6.2 ... Vier Textproduktionsmodelle ... 105

6.3 ... Anleitung zur Textkalkulation ... 113

6.4 ... Der Produktionskalender ... 116

6.5 ... Content-Guidelines ... 117

6.6 ... Fazit ... 121

7. Das Content-Management ... 123

7.1 ... Hochwertigen Content managen ... 123

7.2 ... Tools für die tägliche Content-Arbeit ... 129

7.3 ... Das Content-Management-System (CMS) ... 131

7.4 ... Der Content-Life-Circle ... 134

7.5 ... Fazit ... 138

8. Der Content-Workshop ... 139

8.1 ... Der Zeitpunkt ... 139

8.2 ... Die Vorarbeit ... 140

8.3 ... Die Teilnehmer ... 144

8.4 ... Aufbau und Inhalt der Agenda ... 145

8.5 ... Das Ergebnis ... 147

8.6 ... Die nächsten Schritte ... 148

8.7 ... Fazit ... 149

9. Das Content-Konzept ... 151

9.1 ... Content first! Design second! ... 152

9.2 ... Was gehört ins Konzept und was nicht? ... 153

9.3 ... Die Basis für Ihr Content-Konzept -- die Sitemap ... 154

9.4 ... Die Umsetzung des Konzepts ... 155

9.5 ... Das Konzept ist erst die halbe Miete ... 159

9.6 ... Fazit ... 162

10. Das Content-Controlling ... 163

10.1 ... Warum ist Controlling so wichtig? ... 164

10.2 ... Warum wird Content so selten getrackt? ... 166

10.3 ... Was sind die größten Analyse-Herausforderungen? ... 167

10.4 ... Welche KPIs sollte man berücksichtigen? ... 170

10.5 ... Welche Tools eignen sich? ... 177

10.6 ... Fazit: Tauschen Sie die Glaskugel gegen echtes Zahlenwissen ein ... 186

11. Das Content-Team ... 189

11.1 ... Zwei typische Beispiele aus der Praxis ... 190

11.2 ... Warum Sie qualifizierte Content-Mitarbeiter brauchen ... 191

11.3 ... Die Schlüsselfigur für Ihre Webinhalte -- der Content-Stratege ... 193

11.4 ... Hat das Tagesgeschäft im Griff -- der Content-Manager ... 198

11.5 ... Essenziell -- der gut ausgebildete Webtexter ... 199

11.6 ... Mit ihm halten Sie den Kurs -- der Content-Controller ... 199

11.7 ... Fazit ... 200

TEIL II Content-Marketing ... 201

12. Einführung ins Content-Marketing ... 203

12.1 ... Content-Marketing bedeutet Relevanz ... 204

12.2 ... Marken-Inszenierung über Content ... 206

12.3 ... Die Geschichte des Content-Marketings ... 207

12.4 ... Content-Marketing ist kein »One-Hit-Wonder« ... 216

12.5 ... Wichtige Fragen, die Sie sich zu Beginn Ihrer Content-Marketing-Aktivitäten stellen sollten ... 218

12.6 ... Erfolgsfaktor Content ... 220

12.7 ... Investieren Sie mehr Sorgfalt und Budget! ... 221

12.8 ... Content-Marketing können nicht nur die »Großen« ... 222

12.9 ... Lernen Sie, Ihr Wissen mit anderen zu teilen ... 224

12.10 ... Vermeiden Sie typische Content-Marketing-Fehler! ... 225

12.11 ... Fazit ... 226

13. Der Content-Marketing-Star -- Ihre Zielgruppe ... 229

13.1 ... Werden Sie zum Profiler! ... 231

13.2 ... Überprüfen Sie Ihre Inhalte! ... 239

13.3 ... Fazit ... 239

14. Content-Formate und Kategorien -- eine Übersicht ... 241

14.1 ... Textinhalte ... 242

14.2 ... Audio-Content ... 249

14.3 ... Video-Content ... 251

14.4 ... Webinare ... 256

14.5 ... Grafiken, Fotos & Co. ... 257

14.6 ... E-Paper und Online-Magazine ... 265

14.7 ... Engaging Content ... 266

14.8 ... E-Commerce-Content ... 272

14.9 ... Mobile Content ... 274

14.10 ... Landingpages ... 275

14.11 ... User-generated Content ... 275

14.12 ... Offline-Content ... 278

14.13 ... Exkurs 1: Content für SlideShare ... 278

14.14 ... Exkurs 2: Ihre Unternehmenswebseite ... 280

14.15 ... Fazit ... 285

15. Content verbreiten -- relevante Kommunikationskanäle ... 287

15.1 ... Interne Kommunikationskanäle ... 288

15.2 ... Externe Kommunikationskanäle ... 290

15.3 ... Content-Seeding ... 294

15.4 ... Themenplanung verhindert Kontaktbrüche ... 295

15.5 ... Fazit ... 296

16. Content-Ideen finden ... 299

16.1 ... Tipps und Anregungen für die Content-Recherche ... 299

16.2 ... Werden Sie zum Themen-Trendscout ... 302

16.3 ... Nutzen Sie die Power starker Content-Partnerschaften ... 303

16.4 ... Werden Sie zum Content-Kurator ... 305

16.5 ... Nutzen Sie die Themenpläne der Redaktionen ... 310

16.6 ... Fazit ... 311

17. Storytelling im Content-Marketing ... 313

17.1 ... Mehr Inhalte -- weniger Werbung ... 313

17.2 ... Ein Helden-Beispiel ... 315

17.3 ... Wer ist der Held in Ihrer Geschichte? ... 317

17.4 ... Präsentieren Sie den Mehrwert Ihres Angebots ... 318

17.5 ... Ihr Alltag ist voller Geschichten ... 319

17.6 ... Story-Typen ... 321

17.7 ... Es war einmal ... ein Erdmännchen ... 326

17.8 ... Fazit ... 328

18. Das Content-Marketing-Herzstück -- der Themenplan ... 329

18.1 ... Die Basis -- das Themenplan-Meeting ... 330

18.2 ... Mustervorlage: Wie sollte ein Themenplan aussehen? ... 331

18.3 ... Themenplan vs. Agile Marketing ... 335

19. Content-Marketing und SEO -- das Web2.0-Dream-Team ... 337

19.1 ... Der Job der Suchmaschinen -- crawlen, indexieren, ranken ... 338

19.2 ... Die SEO-Hauptziele ... 342

19.3 ... SEO-Ranking-Faktoren im Zusammenspiel mit Website-Content ... 343

19.4 ... SEO und Social ... 347

19.5 ... Was bedeuten die Google-Updates für die künftige Content-Entwicklung? ... 347

19.6 ... SEO-Regeln -- Erkenntnisse aus zehn Jahren mit Google ... 351

19.7 ... WDF * IDF = Wie bitte? ... 354

19.8 ... Fazit: Springen Sie nicht auf den »Überoptimierungs-Zug« auf! ... 358

20. Content fürs Mitmachweb -- make your content social! ... 361

20.1 ... Zehn Nutzungsmöglichkeiten von Social Media ... 362

20.2 ... Zehn Fragen, die Sie sich im Rahmen Ihrer Social-Content-Strategie stellen sollten ... 365

20.3 ... Welche Social-Media-Plattformen gibt es? ... 366

20.4 ... Corporate Blogs ... 372

20.5 ... Exkurs: Was Sie von Robbie Williams lernen können ... 375

20.6 ... Fazit ... 377

21. Quo vadis, Online-PR? ... 379

21.1 ... Eine neue PR-Zielgruppe -- die Blogger ... 379

21.2 ... Content-Marketing und PR -- die Grenzen verschwimmen zusehends ... 382

21.3 ... Die Pressemitteilung 2.0 -- kürzer, öfter, variantenreicher ... 385

21.4 ... Presseportale für mehr Reichweite ... 387

21.5 ... Der Social Media Newsroom ... 388

21.6 ... Fazit ... 392

22. Content-Marketing-Beispiele und Anregungen ... 393

22.1 ... Beispiele für größere Budgets ... 394

22.2 ... Beispiele für mittlere Budgets ... 401

22.3 ... Beispiele für kleine Budgets ... 408

22.4 ... Beispiele für »Einzelkämpfer« ... 412

22.5 ... Beispiele für B2B ... 416

22.6 ... E-Commerce-Content ... 423

22.7 ... Engaging Content ... 427

22.8 ... Virale Videohits -- so muss Storytelling aussehen! ... 430

22.9 ... Genutzte Chancen -- Rügenwalder Mühle ... 433

22.10 ... Eine verpasste Chance -- das Krümelmonster und der Keksklau-Krimi ... 437

22.11 ... Fazit ... 440

TEIL III Webtexten ... 441

23. Einführung ins Webtexten ... 443

23.1 ... Vom wirtschaftlichen Wert guter Texte ... 444

23.2 ... Wenn die richtigen Worte fehlen ... 446

23.3 ... Fazit ... 448

24. Die hohe Kunst des Webtextens ... 451

24.1 ... Was sollte ein guter Webtexter können? ... 453

24.2 ... Was unterscheidet einen Online-Text von einem Offline-Text? ... 458

24.3 ... Kurz vs. lang -- wie viel Text braucht eine Website wirklich? ... 461

24.4 ... Webtexten = Hypertexten -- wie Sie Ihre Texte richtig verlinken ... 463

24.5 ... Fazit ... 464

25. Am Anfang war ... das Text-Briefing ... 465

25.1 ... Vorbereitung ... 465

25.2 ... Allgemeine Wording-Guideline ... 466

25.3 ... Wichtige Briefing-Inhalte ... 467

25.4 ... Fazit ... 468

26. Webtext und Usability ... 469

26.1 ... Vom Scannen und Lesen ... 470

26.2 ... Das Prinzip der umgekehrten Pyramide ... 473

26.3 ... Grafisches Schreiben ... 474

26.4 ... Fazit ... 480

27. Allgemeine Texter-Regeln und ihre Gültigkeit im Web ... 481

27.1 ... Satzbau ... 481

27.2 ... Satz- und Wortlänge ... 482

27.3 ... Wortwahl ... 483

27.4 ... Schreibstil ... 485

27.5 ... Checkliste für barrierefreie Webtexte ... 488

27.6 ... Fazit ... 488

28. Erweitertes Texter-Wissen fürs WebMarketing ... 491

28.1 ... Marketingformeln für das Erstellen von konversionsstarken Inhalten ... 492

28.2 ... Eine starke Headline -- der »Chef im Ring« ... 494

28.3 ... Teaser, denen man nicht widerstehen kann ... 498

28.4 ... Der Call-to-Action -- Weglassen verboten! ... 500

28.5 ... Newsletter-Texte und Betreffzeilen ... 502

28.6 ... AdWords-Anzeigen -- 95 Zeichen, die Ihr Werbebudget strapazieren können ... 504

28.7 ... Fazit ... 506

29. SEO für Content-Manager und Webtexter ... 509

29.1 ... Essenzielles Keyword-Know-how ... 512

29.2 ... Müssen alle Texte SEO-optimiert sein? ... 515

29.3 ... Google liebt Unique Content! ... 520

29.4 ... SEO-relevante Textelemente ... 523

29.5 ... Fazit ... 539

30. Schreiben für den E-Commerce -- Produkttexte, die verkaufen ... 541

30.1 ... Was ist ein Produkt? ... 543

30.2 ... Tipps für Produkttexte ... 545

30.3 ... Anregungen für Produkttext-Inhalte ... 555

30.4 ... Fazit ... 557

31. Texten für Social Media und Online-PR ... 559

31.1 ... Leitsätze ... 559

31.2 ... Du oder Sie? ... 561

31.3 ... Twitter ... 562

31.4 ... Facebook ... 563

31.5 ... Blogs ... 565

31.6 ... Social-Media-Texte und SEO ... 568

31.7 ... Online-PR ... 571

31.8 ... Fazit ... 573

32. Texter-Tools für die tägliche Arbeit ... 575

32.1 ... Google-Tools ... 575

32.2 ... On-Page-Analyse-Tools für Webtext-Profis ... 581

32.3 ... Helfer fürs Schreiben und Redigieren ... 586

32.4 ... Fazit ... 589

33. Demut vor dem Text -- Anleitung zum effizienten Schreiben ... 591

33.1 ... Die Recherche -- werden Sie ein Experte! ... 591

33.2 ... Erstellen Sie eine Wording-Liste ... 592

33.3 ... Der Schreibprozess ... 592

33.4 ... Texte selbst redigieren ... 594

33.5 ... Fazit ... 595

Schlusswort und Danksagungen ... 597

Das Coverbild ... 603

Glossar ... 605

Index ... 613

Pressestimmen

»Ein Buch, das man jedem Website-Betreiber ans Herz legen kann. Es ist alles drin, was sich in den letzten Jahren rund um Content getan hat.«

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.