Hugendubel.de - Das Lesen ist schön

Warenkorb

€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Die Einsamkeit der Schuldigen

Teil I von II.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3
7 ahnungslose Menschen, die Zufälligkeit ihrer Begegnungen und eine erschütternde Geschichte:
Die Autorin Nienke Jos führt den Leser mit ihrem Debüt in ein psychologisches Labyrinth.

Zum Inhalt:
Junia f&... weiterlesen
eBook

12,90*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Die Einsamkeit der Schuldigen als eBook
Produktdetails
Titel: Die Einsamkeit der Schuldigen
Autor/en: Nienke Jos

EAN: 9783000554315
Format:  EPUB ohne DRM
Teil I von II.
Nienke Jos

20. Januar 2017 - epub eBook - 592 Seiten

Beschreibung

7 ahnungslose Menschen, die Zufälligkeit ihrer Begegnungen und eine erschütternde Geschichte:
Die Autorin Nienke Jos führt den Leser mit ihrem Debüt in ein psychologisches Labyrinth.

Zum Inhalt:
Junia fährt als Mountainbike-Guide von einer Saison in die nächste. Ihr Kleiderschrank ist ein Koffer, ihr Rückzugsort ein Hotelzimmer, eine Privatsphäre gibt es nicht. Als ihr Wunsch nach einem echten Zuhause, ihre Sehnsucht nach einem konventionellen Leben übergroß wird, beschließt sie im Allgäu sesshaft zu werden.
Ihr neuer Job, die neue Beziehung mit Thies und endlich eine Wohnung: Alles scheint sich in die richtigen Bahnen zu lenken, bis eine Teilnehmerin nach einer ihrer Mountainbike-Touren spurlos verschwindet. Die Suche nach Ann Beck bleibt vergeblich, denn keiner der Beteiligten ahnt, dass sich in der Nähe eine abgelegene Hütte im Wald befindet. Versteckt hinter verschneiten Bäumen vergräbt sie ein Geheimnis unter sich, das seinen Weg bis zum entfernten Wiesbaden findet:
Dort gerät das Leben des Psychiaters Theodor Stein ins Wanken. Immer wieder begegnet er einer Fremden, die ihn verfolgt und beobachtet. Als er endlich erfährt, warum sie so verzweifelt seine Hilfe sucht, ist es längst zu spät, und er stößt auf eine ungeheuerliche Wahrheit.
Ohne es zu wissen, sind plötzlich alle miteinander verknüpft.

Nienke Jos gelingt mit ihrem Debüt eines der erfolgreichsten Werke in 2017, führt den Leser in ein bipolares Gefühlschaos, bringt die Geschmacklosigkeit der menschlichen Abgründe in Erscheinung. Sie inszeniert die Protagonisten mit viel Liebe zum Detail, schreibt aus, was andere nur anzudeuten wagen. Ein Buch über das Zuhause und den Zerfall, über Bedürfnisse und Angst, über die verpasste Gelegenheit eine Geschichte noch zu wenden.

Inhaltsverzeichnis

Junia fährt als Mountainbike-Guide von einer Saison in die nächste. Ihr Kleiderschrank ist ein Koffer, ihr Rückzugsort ein Hotelzimmer, eine Privatsphäre gibt es nicht.
Als ihr Wunsch nach einem echten Zuhause, ihre Sehnsucht nach einem konventionellen Leben übergroß wird, beschließt sie im Allgäu sesshaft zu werden.
Während sie ihre neue Zukunft Schritt für Schritt in ein festes Fundament gießt, verliert eine andere Frau alles, was ihr Leben bis dahin ausgemacht hat: Eher zufällig entführt, wird sie in einer Hütte gefangen gehalten und missbraucht.
Auch das Leben des Psychiaters Theodor Stein gerät ins Wanken. Im entfernten Wiesbaden wird er wochenlang von einer Fremden verfolgt und beobachtet. Als er herausfindet, warum ihn die junge Frau aufsucht, plagen ihn Zweifel an der Rich- tigkeit der von ihr konstruierten Geschichte. Er stößt auf eine ungeheuerliche Wahrheit, und ohne es zu wissen, sind plötzlich alle miteinander verknüpft.
Ein Buch über das Zuhause und über den Zerfall, über Bedürfnisse und Angst, über die verpasste Gelegenheit, eine Geschichte noch zu wenden.

Portrait

»Die Wiesbadener Autorin schreibt aus, was andere nur anzudeuten wagen.«

1980 an der niederländischen Grenze geboren und aufgewachsen, zieht es Nienke Jos beruflich in die Welt hinaus. Erst 2016 kommt sie zurück, schreibt innerhalb weniger Monate ihren ersten Roman und veröffentlicht ihn im Alleingang.
Ein Buch pressvoll mit subtiler Spannung, ausgereiften Charakteren, einer faszinierenden und zugleich erschütternden Geschichte: Ein psychologisches Meisterwerk.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Nichts für schwache Nerven
von Langeweile - 05.11.2017
Klappentext übernommen. Junia fährt als Mountainbike- Guide von einer Saison in die nächste. Ihr Kleiderschrank ist ein Koffer, ihr Rückzugsort ein Hotelzimmer , eine Privatssphäre gibt es nicht. Als ihr Wunsch nach einem echten Zuhause immer stärker wird, beschließt sie im Allgäu sesshaft zu werden. Während sie ihre neue Zukunft Schritt für Schritt in ein festes Fundament gießt, verliert eine andere Frau alles, was ihr Leben bis dahin ausgemacht hat: eher zufällig entführt, wird sie in einer Hütte gefangengehalten und missbraucht. Auch das Leben des Psychiaters Theodor Stein gerät ins Wanken. Im entfernten Wiesbaden wird er wochenlang von einer fremden Frau verfolgt und beobachtet. Als er herausfindet warum ihn die junge Frau aufsucht, plagen ihn Zweifel an der Richtigkeit der von ihr konstruierten Geschichte. Er stößt auf eine ungeheuerliche Wahrheit. Und ohne es zu wissen, sind plötzlich alle miteinander verknüpft. Meine Meinung: Schon in den zwei Prologen, zwischen denen 42 Jahre liegen, baut sich eine große Spannung auf. Gleichzeitig erkennt man an dem Schreibstil die schonungslose Offenheit, mit der die Autorin den Leser in die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele blicken lässt. Die sieben Protagonisten sind ,jeder auf seine Weise, durch ihre Vergangenheit geprägt. Daraus resultierend agieren Sie auf manchmal unvorstellbar grausame Weise. Die Gründe für ihr Verhalten sind vielfältig, zurückgewiesene Liebe und Frust sind nur zwei davon. Obwohl das Buch mit fast 600 Seiten einen großen Umfang hat, ist es der Autorin gelungen, den Spannungsbogen gleichmäßig hoch zu halten. Fazit: Eine Empfehlung für Leser mit starken Nerven. Zum Schluss möchte ich eine kleine Kritik aussprechen. Die Beschreibungen der sexuellen Handlungen waren mir teilweise zu detailiert und ekelerregend.
Unbedingt lesen!
von HerzLeserin - 22.05.2017
Hiermit spreche ich meine dringende Buchempfehlung für den Titel Die Einsamkeit der Schuldigen - Teil I aus. Empfohlen wurde mir das Buch im Hugendubel, allerdings als echtes Taschenbuch. Nun bin ich eine anspruchsvolle Leserin und habe wirklich alles schon durch. Es ist schwierig für mich, Bücher zu finden, die mich wirklich interessieren. Neben einer spannenden Storyline wünsche ich mir die tiefgründige Auseinandersetzung mit den Charakteren und einen ästhetischen Schreibstil. Ich finde die Romane von Charlotte Link immer spannend, aber nicht sehr anspruchsvoll und auch zu oberflächlich und konstruiert. Ich mag Romane von Pascal Mercier, ich lese gern Ken Follet, auch mag ich die Tiefgründigkeit von Rolf Rappert, die reißerische Handlung von Minette Walters und Joy Fielding. Aber bei allen Romanen kann man immer nur das eine oder das andere haben. Mir fehlt immer noch DIE AUTORIN, die ALLES abdeckt. Weil ich also Nienke Jos bis dahin noch nicht kannte, es offensichtlich auch ihr erster Roman ist, gab ich ihr eine Chance und bin umso faszinierter. Ich habe das Buch regelrecht verschlungen. Es ist so spannend, dass es fast keinen Zeitpunkt gibt, an dem man es weglegen kann. Manchmal habe ich das Gefühl, dass die Autorin Sätze bis auf ihre Sinnhaftigkeit kastriert. Sie hat einen ungewöhnlichen Schreibstil. Anspruchsvoll, ohne dass es holprig wirkt, sie findet elegante Sätze mit soviel literarischem Erguss, dass ich dringend empfehle, das Buch 2x zu lesen. Aufgrund der spannenden Geschichte ist es nahezu unmöglich, ihren Schreibstil in seiner Genialität zu erfassen: Es gibt 7 Protagonisten, die aus ihrer Sicht die eigene Geschichte erzählen. Wie sie am Ende zusammenfinden, konnte ich mir als Leser noch nicht vorstellen, aber soviel sei gesagt: Es gelingt, und zwar ohne hanebüchene Irreleitung. Ich beschränke mich nur auf meine eigene Rezension , ohne den Inhalt wirklich zu beschreiben, denn den könnt Ihr überall nachlesen. Die Geschichte ist faszinierend, erschütternd, traurig, nachvollziehbar und echt. Der Aha-Effekt ist sensationell, es gibt Momente, die haben mir wirklich den Atem verschlagen. Man wird als aufmerksamer Leser ernstgenommen und auf die Probe gestellt: Wie passen Sommer und Winter in diesem Buch zusammen? Man beachte den 2. Prolog, der am Ende fast eins zu eins wieder vorkommt. Die Autorin gilt als Schöpferin gläserner Seelen , und ich kann diesem Zitat vollumfänglich zustimmen. Wir lernen die Protagonisten sehr gut kennen. Fast so, dass man sich voyeuristisch ertappt fühlt und sich erwischt, dass man Solidarität mit dem Falschen empfindet. Ich kann diesen Roman (der übrigens nur Teil I ist, aber eine abgeschlossene Geschichte enthält) aufs allerärmste empfehlen. Eure HerzLeserin
Ein genialer Thriller
von Alexandra Baunach - 01.11.2017
Schon das Cover gefällt mir sehr gut und stellt die Einsamkeit gut dar. Der Klappentext hat mich neugierig gemacht auf das Buch und ich wollte wissen, wie alles zusammenhängt. Der Thriller selbst hat mich dann sehr überrascht. Zum tatsächlichen Inhalt und den Verstrickungen der Hauptakteure möchte ich hier gar nicht viel schreiben, dass muss man einfach selbst lesen. Die Hauptakteure sind gut beschrieben und ich konnte mir alle und auch die Handlungsorte sehr gut vorstellen. Der Schreibstil ist sehr fesselnd und die Autorin hat es geschafft, mich mit dem Buch so zu fesseln, dass ich an jeder Stelle wissen wollte wie es weitergeht und das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Das Ende des Buches hat mich dann mehr als überrascht und ich habe damit wirklich nicht gerechnet. Ich freue mich jetzt sehr auf den zweiten Teil und bin gespannt, wie das Buch weitergeht. Für mich definitiv eine Highlight des Lesejahres 2017 und ich freue mich sehr auf den zweiten Teil im nächsten Jahr.
schaurig, könnte fast real sein
von Veronika Keller - 24.05.2017
Die Einsamkeit der Schuldigen von Nienke Jos Junia möchte endlich ihr rastloses Leben aus dem Koffer beenden und sesshaft werden. Heiraten, Familie gründen und Kinder bekommen, ein festes Zuhause schwebt ihr vor und vielleicht gelingt es ihr ja mit Thies, ihrer neuen Bekanntschaft. Während sie an ihrer Beziehung arbeitet, wird aus ihrem nächsten Umfeld eine Frau vermisst. Ann, enttäuscht und verzweifelt weil sie von ihrem Ehemann nicht wahrgenommen wird, konnte sie sich endlich lösen und befreien? Thies, Ruben und Fitz, drei Freunde aus der Studienzeit, verbindet ein gespenstisches Geheimnis, welches unter allen Umständen gewahrt werden muss. Und auch der Psychiater Theodor hat seinen Auftritt, dessen Lebensziel es ist Menschen zu helfen, auf einmal fühlt er sich beobachtet und verfolgt. Dieser Roman geht mir sehr zu Herzen. Er ist tiefgründig und erschüttert mich nachhaltig. Mir wird bewusst wie wichtig gesundes Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl ist und dass es nicht für jeden Menschen selbstverständlich ist. Die Einsamkeit der Schuldigen zeigt auch sehr verstörend die Abartigkeiten in menschlichen Gehirnen und ist beklemmend durch deren Ausführungen. Handlungen und Zufälle, die genau so im echten Leben mehr als einmal vorkommen, sind hier gekonnt miteinander verstrickt und gerade deshalb fasziniert dieses Buch. Ich fühlte mich abgestoßen von den niedrigen Beweggründen und animalischen Aktionen einzelner Personen. Es entstehen Bilder in meinem Kopf, die ich nicht sehen möchte. Die Gefühls- und Gedankenwelt sowie der Charakter jedes Opfers, Täters, Mitstreiters und Mitleidenden wurde ungewöhnlich präsent und einfühlsam vermittelt. Dieser Roman ist voll gespickt mit ständig aufeinanderfolgender Dramatik und der Schreibstil ist dementsprechend bestens angepasst. Ein ganz besonders emotionaler Moment war für mich die Befreiung der Gefangenen aus ihrem Verlies. Ich gratuliere der Autorin, Nienke Jos, zu diesem außergewöhnlichen Debüt-Roman, den ich nur wärmstens als besonders beeindruckenden Lesestoff empfehlen kann. Auf den angekündigten zweiten Teil bin ich schon sehr neugierig.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** im Vergleich zum dargestellten Vergleichspreis.