Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Woman in Cabin 10

von Ruth Ware
Thriller. Originaltitel: The Woman in Cabin 10. Format: EPUB.
eBook ePub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1

Ein Luxusschiff mit Kurs auf die norwegischen Fjorde. Eine Frau, die Zeugin eines Mordes wird. Aber hat es diesen Mord wirklich gegeben? Der internationale Bestseller jetzt in Deutschland!

eBook

12,99*

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 15,90
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Woman in Cabin 10 als eBook

Produktdetails

Titel: Woman in Cabin 10
Autor/en: Ruth Ware

EAN: 9783423432702
Format:  EPUB
Thriller.
Originaltitel: The Woman in Cabin 10.
Format: EPUB.
Übersetzt von Stefanie Ochel, Ruth Ware
dtv Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG

27. Dezember 2017 - epub eBook - 352 Seiten

Beschreibung

Wie kann eine Frau verschwinden, die es nie gegeben hat?
Die Journalistin Lo Blacklock nimmt an der Jungfernfahrt eines exklusiven Luxuskreuzfahrtschiffs an der norwegischen Küste teil. Ein wahrgewordener Traum. Doch in der ersten Nacht auf See erwacht sie von einem Geräusch aus der Nachbarkabine. Sie hört, wie etwas ins Wasser geworfen wird. Etwas Schweres, ungefähr von der Größe eines menschlichen Körpers. Und die Reling ist blutverschmiert. Lo alarmiert den Sicherheitsoffizier. Die Nachbarkabine ist leer, ohne das geringste Anzeichen, dass hier jemand wohnte. Keine Kleider, kein Blut, kein Eintrag ins Passagierregister. Die Frau aus Kabine 10, mit der Lo noch am Vortag gesprochen hat, scheint nie existiert zu haben ...

Portrait

Ruth Ware wuchs im südenglischen Lewes auf und lebte nach ihrem Studium an der Manchester University eine Zeit lang in Paris. Sie hat als Kellnerin, Buchhändlerin, Englischlehrerin und Pressereferentin für einen großen Verlag gearbeitet und wohnt jetzt mit ihrer Familie in Nordlondon.

Pressestimmen

»Kurzweiliger, atmosphärisch reizvoller Kreuzfahrtkrimi.«
Büchermagazin Februar - März 2018

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Empfehlungen Ihres Buchhändlers
K.S.
von K.S. - Hugendubel Buchhandlung Stralsund Ossenreyerstr. - 11.04.2018
Für alle Leser von Fitzeks Passagier 23 - rasante Handlung mit immer wieder neuen Wendungen - eine Luxuskreuzfahrt ins Grauen!
Anne-Sophie G.
von Anne-Sophie G. - Hugendubel Buchhandlung Stralsund Ossenreyerstr. - 11.04.2018
42.000 Euro und ein Jahr Auszeit - und ganz viel Überwindung sind nötig, um den Schritt hinaus in die Welt zu wagen! Ein lebensnaher und sympathischer Reiseroman, der Lust auf das Reisen weckt!
Bewertungen unserer Kunden
Anstrengende Protagonistin!
von Anonym - 27.03.2018
In ihrem zweiten Thriller Woman in Cabin 10 verwickelt die Autorin Ruth Ware ihre Protagonistin, die Reisejournalistin Lo Blackwood, in Ermittlungen um das mysteriöse Verschwinden ihrer Kabinennachbarin auf der Jungfernfahrt des Luxuskreuzfahrtschiffes Aurea borealis . Das Cover mit dem Blick aus dem tropfenübersäten Bullauge auf das aufgewühlte Meer passt zu der düsteren Stimmung des Thrillers, in die die heitere Jungfernfahrtatmosphäre schon bald für die Protagonistin umschlägt. Der Klappentext hatte mich neugierig gemacht und an einen altmodischen Krimi im Stil von Agatha Christie erinnert. Ein Mord auf hoher See, d.h. der Täter muss noch mit an Bord verborgen unter den Passagieren oder der Crew sein. Dieses klassische Verwirrspiel hat mich angesprochen. Dem ganzen voran stellt die Autorin noch als Prolog eine beklemmende Szene, die erst viel später im Stück kommt, sowie als Auftakt ein unheimliches Erlebnis, das der Protagonistin noch zuhause in ihren eigenen vier Wänden widerfährt. Sie überrascht in ihrer eigenen Wohnung einen Einbrecher auf frischer Tat. Völlig traumatisiert von dieser Erfahrung und trotz einiger seltsamer Erlebnisse und Fast-Panikattacken noch zuhause tritt sie die Kreuzfahrt auf der Aurelia borealis an, um für ihre Zeitschrift zu berichten. Die luxuriöse Kulisse des Kreuzfahrtschiffes und die etwas dekandente Reisegesellschaft dieser exklusiven Jungfernfahrt beschreibt die Autorin so bildlich, dass man sich als Leser fast selbst wie ein Reiseteilnehmer an Bord fühlt. Da die Geschichte aus Lo`s Sicht in der Ich-Perspektive geschrieben ist, taucht man auch ein in die etwas seltsame Gefühlswelt der Protagonistin, generell geprägt durch Unsicherheit und traumatisiert von dem Einbruchserlebnis, in ihre beklemmende Perspektive, wenn Lo z.B. plötzlich klaustrophobische Anwandlungen in engen Kabinengängen bekommt. Die an sich spannend aufgebaute Handlung verfügt über alle erforderlichen Zutaten - die mysteriöse Kabinennachbarin, die nicht zu existieren scheint, ihr Verschwinden und die Ermittlungen, die Lo, unterstützt von einem früheren Freund und Kollegen, der ebenfalls an Bord ist, aufnimmt - dass der Funke dennoch für mich nicht übersprang, lag zum einen daran, dass ich die Protagonistin Lo einfach nur anstrengend und unsymphatisch fand, und daran, dass sich der erste und zweite Teil gefühlt ewig hinzogen. Die Autorin streut immer wieder Emails, Facebook-Einträge und Zeitungsberichte, die eigentlich einem späteren Zeitpunkt zuzuordnen sind, ins Geschehen ein, so bekommt man einerseits schon frühzeitig eine spätere Entwicklung mit, für mich war das aber oft auch nur verwirrend, so z.B. wenn zu einem Zeitpunkt, in dem Lo im Erzählteil der Geschichte gerade erst an Bord gegangen ist, Lo`s Lebensgefährte panikartig nach ihr sucht und sich bei ihren Freunden erkundigt, ob sie etwas von Lo gehört hätten. Zumindest ich musste da noch mal hin und her blättern, um mir die genauen Daten vor Augen zu halten. Alles in allem eine spannende Kriminalgeschichte, die aber leider unter der Protagonistin und einer etwas langatmigen Handlung leidet.
So sollte das nicht enden...
von S.L. - 08.01.2018
Lo, eigentlich Laura Blacklock, erhält die Chance, sich auf einer Fjordkreuzfahrt als ernsthafte Journalistin zu etablieren. Zugleich ist die Fahrt auf dem luxuriösen Schiff eine Flucht vor ihrem Freund, der sie zu einer Entscheidung drängen will und vor der Einsamkeit in ihrer Wohnung, in der sie überfallen wurde. Die Aurora erweist sich als wirklich exquisit ausgestattet, bietet Platz für 10 Passagierkabinen, weitere excellente Räumlichkeiten und verfügt über handverlesenes Personal. Lord Bullmer, der Eigentümer, residiert mit seiner reichen, aber schwerkranken Frau an Bord. Welches Ziel hat diese Kreuzfahrt? Ebenfalls auf dem Schiff: ein bekannter Abenteurer, andere Reporter, auch ein ehemaliger Kollege, Ben Howard. Der ist immer noch an Lo interessiert. Am Anreisetag ist Lo übermüdet, traumatisiert, angeheitert. In der Nacht hört sie in der Nachbarkabine, wie ein schwerer Gegenstand (ein Körper?) ins Wasser fällt. Seitdem ist die junge Frau aus Kabine 10 verschwunden. Lo fürchtet, dass der mutmaßliche Mörder es jetzt auch auf sie als Zeugin abgesehen haben könnte. Sie macht sich auf die Suche nach der verschwundenen Frau. Aber Niemand glaubt ihr. Sie spricht mit allen Personen an Bord, jedoch hat Keiner die Vermisste je gesehen. Es wird immer unheimlicher, die Route wird geändert, der Funkverkehr ist gestört, Fotoapparate werden unbrauchbar... Lo findet sich eingesperrt in einer winzigen Kabine unter Deck wieder. Einblendungen von Freunden und Familienmitgliedern, die verzweifelt auf ein Lebenszeichen von ihr hoffen, lassen Schlimmes ahnen. Dann wird eine unbekannte Frauenleiche gefunden. Als Leser ist man hin- und hergerissen. Wie glaubwürdig ist Lo? Überraschende Wendungen halten die Spannung aufrecht. Auf eine positive Begebenheit kommt eine Wende zum Schlechten. Wie wird das enden? Sehr spannend, sehr packend geschrieben.
Wem kann man in einem Rudel Hyänen trauen?
von Claudia Richter - 31.12.2017
Woman in Cabin 10 von Ruth Ware, erschienen in der dtv Verlagsgesellschaft am 27.12.2017 Laura Blacklock arbeitet seit 10 Jahren für eine Reisezeitschrift. Schon lange möchte sie endlich mit ihrer Kariere durchstarten als sie endlich eine Chance bekommt mehr als eine Copy-Past Journalistin zu sein. Ihre Chefin ist schwanger und so darf Lo die Jungfernfahrt auf einem Luxuskreuzschiff mitmachen. Kurz bevor sie sich auf den Weg machen muss wird in ihrer Wohnung eingebrochen als sie anwesend ist. Der Täter verletzt sie und sperrt sie in ihr Schlafzimmer ein. Lo dreht fast durch, kann nicht mehr schlafen und erreicht das Schiff völlig übermüdet, gleichzeitig aber auch mit dem Problem nicht wirklich schlafen zu können. Ich habe vorher schon ein Buch der Autorin gelesen und fand mich mit diesem Werk bestätigt darin, dass sie sehr spannend schreiben kann und die Charaktere erst dann vollständig sind, wenn das Buch zu Ende ist. Laura ist mir am Anfang unsympathisch erschienen, im Laufe der Geschichte entblätterte Ware aber einen interessanten Charakter bei dem man im Laufe der Geschichte die Handlungen nachvollziehen kann und mit dem man sich gut identifizieren kann. Ruth Ware spielt gerne mit dem Leser und ich falle gerne darauf rein. Die Spannung steigt im Verlauf der Geschichte immer weiter an und man spürt es fast knistern, wenn man sich auf Lo einlässt und mit ihr fühlt. Die Autorin lässt immer wieder Emails und Nachrichten die zu einem späteren Zeitpunkt von Freunden und der Familie geschrieben werden in den aktuellen Ablauf der Geschichte einfließen um beim Leser Herzrasen zu verursachen, sie nutzt die leichte Klaustrophobie der Protagonistin um in einer eigentlich freundlichen Atmosphäre eines Luxusschiffs Enge als Bedrohung zu liefern. Sehr schön geschriebener Thriller den ich fast nicht aus der Hand legen konnte. Klare Kaufempfehlung.
So sollte das nicht enden....
von S.L. - 28.12.2017
Lo, eigentlich Laura Blacklock, erhält die Chance, sich auf einer Fjordkreuzfahrt als ernsthafte Journalistin zu etablieren. Zugleich ist die Fahrt auf dem luxuriösen Schiff eine Flucht vor ihrem Freund, der sie zu einer Entscheidung drängen will und vor der Einsamkeit in ihrer Wohnung, in der sie überfallen wurde. Die Aurora erweist sich als wirklich exquisit ausgestattet, bietet Platz für 10 Passagierkabinen, weitere excellente Räumlichkeiten und verfügt über handverlesenes Personal. Lord Bullmer, der Eigentümer, residiert mit seiner reichen, aber schwerkranken Frau an Bord. Welches Ziel hat diese Kreuzfahrt? Ebenfalls auf dem Schiff: ein bekannter Abenteurer, andere Reporter, auch ein ehemaliger Kollege, Ben Howard. Der ist immer noch an Lo interessiert. Am Anreisetag ist Lo übermüdet, traumatisiert, angeheitert. In der Nacht hört sie in der Nachbarkabine, wie ein schwerer Gegenstand (ein Körper?) ins Wasser fällt. Seitdem ist die junge Frau aus Kabine 10 verschwunden. Lo fürchtet, dass der mutmaßliche Mörder es jetzt auch auf sie als Zeugin abgesehen haben könnte. Sie macht sich auf die Suche nach der verschwundenen Frau. Aber Niemand glaubt ihr. Sie spricht mit allen Personen an Bord, jedoch hat Keiner die Vermisste je gesehen. Es wird immer unheimlicher, die Route wird geändert, der Funkverkehr ist gestört, Fotoapparate werden unbrauchbar... Lo findet sich eingesperrt in einer winzigen Kabine unter Deck wieder. Einblendungen von Freunden und Familienmitgliedern, die verzweifelt auf ein Lebenszeichen von ihr hoffen, lassen Schlimmes ahnen. Dann wird eine unbekannte Frauenleiche gefunden. Als Leser ist man hin- und hergerissen. Wie glaubwürdig ist Lo? Überraschende Wendungen halten die Spannung aufrecht. Auf eine positive Begebenheit kommt eine Wende zum Schlechten. Wie wird das enden? Sehr spannend, sehr packend geschrieben.
Über Bord
von Fredhel - 18.12.2017
Lo Blackwood ist durch einen traumatisierenden Einbruch in ihre Wohnung nervlich noch recht angeschlagen, als sie auf einem sehr exklusiven Luxuskreuzschiff eincheckt. Sie darf für ihre Chefin eine Reisereportage über die Jungfernfahrt verfassen. Ihre Mitreisenden sind reich und prominent und gutaussehend. Lo ist sehr beeindruckt, leider trinkt sie grundsätzlich viel zu viel. Kein Wunder, dass ihr niemand glaubt, die Frau aus der Nachbarkabine wäre nächtens über Bord gegangen. Lo löst einigen Wirbel aus, doch die oberflächlichen Untersuchungen sprechen gegen ihre Behauptungen.... Ein klassischer Fall wie schon früher bei Agatha Christie: ein Verbrechen und eine genau begrenzte Anzahl möglicher Täter. Für mich gab es keine heisse Spur bis zur offiziellen Auflösung. Aber die bringt vorher noch mal einen rasanten Spannungshöhepunkt, nachdem die Geschichte vorher doch eher ruhig verläuft. Insgesamt ist Woman in Cabin 10 ein ganz passabler Krimi, aber ihn als Thriller zu bezeichnen, finde ich schon etwas übertrieben. ....und etwas weniger Alkohol hätte ich besser und zugleich realistischer gefunden...
Alptraum an Bord
von Tauriel - 14.12.2017
Das Cover ist gut gewählt und ich ahne schon,wo sich der Thriller abspielt. Eine Reise,an Norwegens Küste entlang bis nach Bergen hinauf,auf einem luxuriösen Kreuzfahrtschiff.Wer kann dazu schon nein sagen? Lo ,eine Journalistin wird abends Opfer eines Einbruchs.Sie entflieht aus ihrer Wohnung und ist froh,als sie von ihrer Chefin Rowan den Auftrag bekommt,einen Reisebericht für das Magazin zu verfassen.Sie sagt ,ohne groß nachdenken zu müssen,zu. Als Reisereporterin geht Lo an Bord des Kreuzfahrtschiffes ¿Aurora ¿. Doch hinter der schillernden Fassade fängt es an zu bröckeln. Es verschwindet eine Frau aus der Nachbarkabine,die scheinbar nicht belegt wurde.Keiner kennt Sie ,und Lo fängt an unbequeme Fragen zu stellen. Lo hat irgendjemand bei ihren Recherchen arg auf die Füße getreten,doch bei der Mannschaft und den anderen Gästen stößt sie nur auf Unverständnis . Erschwerend kommt noch hinzu,das es kein Handynetz gibt.Ihr Freund macht sich zuhause große Sorgen,da er keine Nachrichten von ihr bekommt. Die Spannung baut sich langsam auf,als Leser werde ich erst einmal auf eine falsche Fährte gesetzt doch nach einer nachzuvollziehenden Wendung kann ich das Buch nicht aus der Hand legen.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.