Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Unternehmensnachfolge - ein Karriereziel für Studierende?: Studie der beruflichen Intention von Österreichs Hochschülern als eBook
- 7 % **

Unternehmensnachfolge - ein Karriereziel für Studierende?: Studie der beruflichen Intention von Österreichs…

53 Abbildungen. Dateigröße in MByte: 4.
eBook PDF

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die pdf-fähig sind z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Textprobe:
Kapitel 3.6.1, Ausgeglichenes Familiensystem:
Ausgeglichene Familien sind Familiensysteme mit ausgeglichener Adaptabilität und ausgeglichener Kohäsion. In diesen Familien verbringen die Familienmitglieder zwar Zeit miteinander aber sie find … weiterlesen
Dieses eBook ist auch verfügbar als:
eBook

34,99 *

inkl. MwSt.
Print-Ausgabe: € 38,00
Sofort lieferbar (Download)
Verschenken
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Unternehmensnachfolge - ein Karriereziel für Studierende?: Studie der beruflichen Intention von Österreichs Hochschülern als eBook

Produktdetails

Titel: Unternehmensnachfolge - ein Karriereziel für Studierende?: Studie der beruflichen Intention von Österreichs Hochschülern
Autor/en: Sonja Viktoria Zainzinger

EAN: 9783842830998
Format:  PDF ohne DRM
53 Abbildungen.
Dateigröße in MByte: 4.
Bedey Media GmbH

1. August 2012 - pdf eBook - 143 Seiten

Beschreibung

Die Unternehmensnachfolge ist und bleibt ein brisantes Thema. In den nächsten Jahren stehen rund ein Fünftel der österreichischen Klein- und Mittelunternehmen (KMU) vor der Herausforderung der Unternehmensübergabe. Ob und wie sie dieses Problem lösen, ist nicht nur für die Sicherung der damit verbundenen Arbeitsplätze bedeutsam, sondern vielmehr für die gesamte Volkswirtschaft. Eine erfolgreiche Unternehmensnachfolge benötigt vor allem eines: Einen übernahmebereiten Nachfolger. Aktuelle Forschungsergebnisse belegen, dass immer weniger Nachkommen eines Familienbetriebes den Betrieb übernehmen wollen. Gründe dafür sind bislang noch kaum untersucht.
Die vorliegende Studie versucht diese Lücke zu schließen. Am Beispiel der Studierenden an Österreichs Hochschulen werden die Hintergründe für diese Karrierewahl erhoben. Worin unterscheiden sich Studierende, die als Karriereziel die Übernahme des Familienbetriebes haben, von Hochschülern, die andere Karrieremöglichkeiten vorziehen? Dieses Buch bietet Antworten auf diese Frage. Es liefert damit einen wichtigen Beitrag zur Entrepreneurship-Forschung, gibt aber auch praxisdienliche Empfehlungen für die Förderung der Nachfolgeintention von Jugendlichen. Der dabei analysierte Datensatz entstammt dem Forschungsprojekt GUESSS Austria 2011, welches vom Institut für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung der JKU Linz durchgeführt wurde und der Autorin für Analysezwecke zur Verfügung gestellt wurde.

Inhaltsverzeichnis

1;Unternehmensnachfolge - ein Karriereziel für Studierende?: Studie der beruflichen Intention von Österreichs Hochschülern;1 1.1;Inhaltsverzeichnis;3 1.2;Abbildungsverzeichnis;7 1.3;Tabellenverzeichnis;9 1.4;Abkürzungsverzeichnis;10 1.5;Hinweise;11 1.6;Kurzfassung;12 1.7;Abstract;13 1.8;Kapitel I;15 1.8.1;1.1 Problemstellung;15 1.8.2;1.2 Zielsetzung;16 1.8.3;1.3 Forschungsmethodik;18 1.8.4;1.4 Aufbau der Arbeit;18 1.9;Kapitel II;21 1.9.1;2.1 Untersuchungsobjekt;21 1.9.1.1;2.1.1 GUESSS;21 1.9.1.2;2.1.2 Befragte;22 1.9.2;2.2 Untersuchungsgegenstand;23 1.9.2.1;2.2.1 Begriffsbestimmung Familienunternehmen;23 1.9.2.2;2.2.2 Kleinere und mittlere Unternehmen (KMU);26 1.9.2.3;2.2.3 Begriffsbestimmung Unternehmensnachfolge;27 1.9.2.4;2.2.4 Nachfolgeprozess;29 1.9.2.5;2.2.5 Theory of planned behavior;32 1.10;Kapitel III;35 1.10.1;3.1 Entrepreneurship-Kontext;35 1.10.2;3.2 Theory of planned behavior;36 1.10.2.1;3.2.1 Wahrgenommene Verhaltenskontrolle;38 1.10.2.2;3.2.2 Subjektive Norm;38 1.10.2.3;3.2.3 Einstellungen;39 1.10.2.4;3.2.4 Zusammenwirken der Überzeugungen;40 1.10.3;3.3 Wahrgenommene Verhaltenskontrolle;42 1.10.3.1;3.3.1 Selbstwirksamkeit;42 1.10.3.2;3.3.2 Locus of control;47 1.10.4;3.4 Subjektive Norm;50 1.10.4.1;3.4.1 Wahrnehmung der subjektiven Norm;50 1.10.4.2;3.4.2 Effekt der subjektiven Norm;51 1.10.5;3.5 Einstellung;52 1.10.5.1;3.5.1 Motive;52 1.10.5.2;3.5.2 Einfluss der wahrgenommenen Arbeitskonditionen der Eltern;55 1.10.6;3.6 Familie als Bezugsrahmen;56 1.10.6.1;3.6.1 Ausgeglichenes Familiensystem;59 1.10.6.2;3.6.2 Verbundenheit mit dem Familienunternehmen;60 1.10.7;3.7 Unternehmerische Erfahrung;62 1.10.7.1;3.7.1 Einfluss der unternehmerischen Vorerfahrung;62 1.10.7.2;3.7.2 Arbeitserfahrung im Familienbetrieb;64 1.10.8;3.8 Studienübersicht;66 1.10.9;3.9 Theoretischer Bezugsrahmen;70 1.11;Kapitel IV;73 1.11.1;4.1 Forschungsmethodik;73 1.11.1.1;4.1.1 Die quantitative Forschungsmethodik;73 1.11.1.2;4.1.2 Erhebungs- und Auswertungstechnik;73 1.11.1.3;4.1.3 Meth
odische Vorgehensweise;74 1.11.1.4;4.1.4 Struktur der Untersuchungsobjekte;77 1.11.1.5;4.1.5 Eigenschaft Familienunternehmen;83 1.11.2;4.2 Untersuchungsergebnisse;83 1.11.2.1;4.2.1 Wahrgenommene Verhaltenskontrolle;84 1.11.2.2;4.2.2 Subjektive Norm;85 1.11.2.3;4.2.3 Einstellung;86 1.11.2.4;4.2.4 Familiensystem;87 1.11.2.5;4.2.5 Identifizierung mit dem Familienunternehmen;88 1.11.2.6;4.2.6 Wahrgenommene Arbeitskonditionen der Eltern;89 1.11.2.7;4.2.7 Arbeitserfahrung im Familienunternehmen;90 1.11.2.8;4.2.8 Einflussfaktoren der Einstellung;90 1.11.2.9;4.2.9 Einflussfaktoren der subjektiven Norm;91 1.11.2.10;4.2.10 Einflussfaktoren der Selbstwirksamkeit;92 1.11.2.11;4.2.11 Einfluss der Arbeitserfahrung;93 1.11.3;4.3 Untersuchungsauswertungen;93 1.11.3.1;4.3.1 Wahrgenommene Verhaltenskontrolle;93 1.11.3.2;4.3.2 Subjektive Norm;97 1.11.3.3;4.3.3 Einstellung;99 1.11.3.4;4.3.4 Familiensystem;102 1.11.3.5;4.3.5 Identifizierung mit dem Familienunternehmen;103 1.11.3.6;4.3.6 Wahrgenommene Arbeitskonditionen der Eltern;106 1.11.3.7;4.3.7 Arbeitserfahrung im Familienunternehmen;108 1.11.3.8;4.3.8 Einflussfaktoren der Einstellung;109 1.11.3.9;4.3.9 Einflussfaktoren der subjektiven Norm;112 1.11.3.10;4.3.10 Einflussfaktoren der Selbstwirksamkeit;115 1.11.3.11;4.3.11 Einfluss der Arbeitserfahrung;120 1.11.4;4.4 Modell-Übersicht;123 1.11.5;4.5 Zusammenfassendes Ergebnis;126 1.12;Kapitel V;129 1.12.1;5.1 Diskussion;129 1.12.2;5.2 Limitationen;133 1.12.2.1;5.2.1 Inhaltliche Abgrenzung;133 1.12.2.2;5.2.2 Methodische Abgrenzung;134 1.12.2.3;5.2.3 Regionale Abgrenzung;135 1.12.3;5.3 Ausblick;135 1.12.3.1;5.3.1 Implikationen für die Theorie;135 1.12.3.2;5.3.2 Implikationen für die Praxis;136 1.13;Literaturverzeichnis;139


Portrait

Sonja Viktoria Zainzinger, Jahrgang 1978, arbeitet seit ihrem Abitur im Steuer- und Unternehmensberatungsbereich. Nach diversen Ausbildungen im steuerlichen Bereich entschied sie sich dafür, die fachliche Qualifikation durch ein Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften weiter auszubauen. Das Studium an der Johannes Kepler Universität schloss sie im Jahr 2012 erfolgreich ab.
Selbst aus einem Familienbetrieb stammend, der an der familieninternen Nachfolge scheiterte, machte die Autorin im Laufe ihrer beruflichen Tätigkeit immer wieder Erfahrungen mit der Nachfolgeproblematik von mittelständischen Unternehmen. Daraus entwickelte sich ihr besonderes Interesse am Thema Nachfolge.
Derzeit ist Sonja Viktoria Zainzinger in einer renommierten Steuer- und Unternehmensberatungskanzlei beschäftigt.

Technik

Dieses eBook wird im PDF-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die PDF unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.