Der Tote von Wynden Manor

eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.3

Ein Mord, ein Mops und eine Möchtegern-Detektivin
Der neue Cosy-Krimi mit Lady Temper für Fans von Mary Ann Fox

Die junge Lady Persephone Temper führt eine Frühstückspension auf ihrem Landsitz Wynden Manor. Als sie in Geldnot gerät, ist der Kunstexpert

weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
eBook epub

4,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
  • Bewerten
  • Empfehlen
Der Tote von Wynden Manor als eBook epub

Produktdetails

Titel: Der Tote von Wynden Manor
Autor/en: Elisabeth Marienhagen

EAN: 9783960877608
Format:  EPUB ohne DRM
Familiy Sharing: Nein
booksnacks

20. September 2020 - epub eBook

Beschreibung

Ein Mord, ein Mops und eine Möchtegern-Detektivin
Der neue Cosy-Krimi mit Lady Temper für Fans von Mary Ann Fox

Die junge Lady Persephone Temper führt eine Frühstückspension auf ihrem Landsitz Wynden Manor. Als sie in Geldnot gerät, ist der Kunstexperte Torquill Thornfield dazu bereit, ihre antiken Statuen zu kaufen. Bei der Besichtigung der Objekte im Garten entdecken sie die Leiche von Persephones Ex-Verlobtem - in Gips gehüllt. Unversehens steht sie im Fokus der Ermittlungen. Um ihre Unschuld zu beweisen, beginnt sie auf eigene Faust nachzuforschen und lüftet die Geheimnisse der Bewohner von Wynden Manor. Von ihrem Mops Sir Charleston wird Persephone auf eine neue Spur gebracht und gerät dabei selbst in Gefahr. Wem kann sie noch trauen und weshalb kreuzt der ebenso charmante wie undurchsichtige Torquill bei den Ermittlungen so oft ihren Weg ... ?

Erste Leserstimmen
"Ich wurde das ganze Buch durch gut unterhalten ..."
"Persephone und ihr Mops haben mich regelrecht in den Bann gezogen"
"ein spannender Fall mit vielen Wendungen"
"Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen!"
"Wohlfühl-Krimi vom Feinsten"

Portrait

Elisabeth Marienhagen wurde 1961 in Zweibrücken geboren. Ihr Interesse am Erzählen eigener Geschichten erwachte früh und sie fand in ihrer Familie geduldige Zuhörer. Nach dem Abitur studierte sie in Erlangen und arbeitete eine Zeit lang am Institut für Geschichte der Medizin. Inzwischen lebt sie mit Mann und einem Teil ihrer vier Kindern in einer Stadtrandgemeinde von Regensburg. Die Autorin schreibt in diversen Genres. Seit Herbst 2016 vertritt Alisha Bionda von der Agentur Ashera ihre Werke.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Bewertungen unserer Kunden
Persephone will ihre Unschuld beweisen und begibt sich auf die Suche...
von Sylvia Ballschmieter - 09.03.2021
Der Tote von Wynden Manor von Elisabeth Marienhagen zur Geschichte: Die junge Lady Persephone Temper führt eine Frühstückspension auf ihrem Landsitz Wynden Manor. Als sie in Geldnot gerät, ist der Kunstexperte Torquill Thornfield dazu bereit, ihre antiken Statuen zu kaufen. Bei der Besichtigung der Objekte im Garten entdecken sie die Leiche von Persephones Ex-Verlobtem - in Gips gehüllt. Unversehens steht sie im Fokus der Ermittlungen. Um ihre Unschuld zu beweisen, beginnt sie auf eigene Faust nachzuforschen und lüftet die Geheimnisse der Bewohner von Wynden Manor. Von ihrem Mops Sir Charleston wird Persephone auf eine neue Spur gebracht und gerät dabei selbst in Gefahr. Wem kann sie noch trauen und weshalb kreuzt der ebenso charmante wie undurchsichtige Torquill bei den Ermittlungen so oft ihren Weg ... ? mein Fazit: Den Leser erwartet ein spannender Krimi und er erinnert mich an Agatha Christie. Denn auch hier folgen die Ermittlungen per Ausschlussverfahren. Wir tauchen in das Leben von Lady Persephone Temper ein. Sie entstammte einem adligen Geschlecht und hat aus Wynden Manor eine Frühstückspension gemacht. Nur so kann sie Rechnungen und die nötigsten Reparaturen bezahlen. An ihrer Seite finden wir stets Sir Everard Charleston, ihren Retro Mopsrüden... Ihre Mutter Charlotte hat ohne ihr Wissen einen Kunstexperten eingeladen. Dieser will die Staturen im Garten begutachten und ein Angebot machen. Und so halten Torquill Thornfield und sein Onkel Edward Summers Einzug in der Pension. Bei einem Spaziergang von Thorquill, Lady Persephone und ihrem Hund wird dieser aufmerksam und führt sie zu einer sitzenden Statur. An dieser haben bereits die Vögel gepickt und man kann erkennen, dass darin ein Mensch ist. Persephone kann ein wichtiges Indiz entdecken und befürchtet, dass ist ihr ehemaliger Verlobter Audley Blake. Sie haben sich vor über einem Jahr getrennt, als er sie betrogen hat. Nun ist er zurück, auf eine beklemmende Weise. Die Polizei hält sie für verdächtig, und Persephone will ihre Unschuld beweisen. Wer wollte Blake böses? Er war doch überall gerne gesehen und beliebt... Der Schäfer Choumley hat mit ihm zuletzt gesprochen. Als Persephone mit diesem spricht, erkennt sie nicht Freundschaft zu Blake, sondern blanken Hass in seinem Blick. War Blake nicht der Beliebte sondern ein Erpresser? Wenn ja, wenn hat er noch erpresst? Persephone geht diesen Fragen mit ihrer Freundin Agnes nach und auch Thorquill unterstützt sie. Sie ahnen nicht, dass sie sich in große Gefahr begeben... Ich danke dem digital Publisher Verlag für das Rezensionsexemplar, welches mir kostenlos zur Verfügung gestellt wurde.
humorvoller Krimi
von Babs - 23.02.2021
Der Tote von Wynden Manor von Elisabeth Marienhagen Leichter, flüssiger Schreibstil. Die Protagonisten wurden gut beschrieben, man konnte ihre Handlungen, Beweggründe und Emotionen gut nach voll ziehen. Eine spannende Geschichte und unerwartete Wendungen bringen einen dazu das Buch nicht wieder aus der Hand legen zu wollen. Ein Krimi bei dem man sich wohl fühlt und mit dem man einige entspannte Lesestunden verbringt.
Der adlige Höllenhund
von Anonym - 30.08.2019
Der Tote von Wynden Manor von Elisabeth Marienhagen, Digital Publishers Verlag, habe ich als ebook mit 223 Seiten gelesen. Die Kapitel sind mit Überschriften versehen. Die junge Lady Persephone Temper betreibt auf dem Anwesen eine Frühstückspension und wohnt mit ihrer Mutter Charlotte und dem Angestellten-Ehepaar Carson im Herrenhaus. Zur Familie gehört noch Mops Sir Charleston. Vor Kurzem hat sie die Verlobung mit Blake gelöst, der daraufhin zu einem Sabbaticaljahr aufbrechen will. Als die Geldsorgen immer schlimmer werden, will der Kunstexperte Torquill Thornfield einige Statuen kaufen, die auf dem Anwesen stehen. Er erweist sich als sehr attraktiver junger Mann und versteht sich prima mit Sir Charleston. Auf einem Spaziergang über das Anwesen erschnüffelt eben dieser einen Toten in einer Statue, den Persephone als Blake erkennt. Und schon kommt Scotland Yard ins Spiel. Alle werden vernommen. Dabei stellt sich heraus, dass Blake nicht nur der sympathische nette junge Mann, sondern manchmal auch gar nicht nett war, sodass es doch so einige Verdächtige gibt. Nebenbei finden die Ermittler Persephone und ihre Freundin sehr nett. Auch Torquill ist von Persephone sehr angetan und alle finden Sir Charles toll, außer Mister Summers, der immer ausrastet wenn er ihn sieht. Es gibt eine Menge Verwicklungen, alte Liebe, neue Lieben. In dem kleinen Ort gibt es einige Leute, die vermeintliche Geheimnisse habe, die letztendlich aber doch alle wussten, aber keiner darüber sprach. Das zeugt von einem guten Zusammenhalt der Gemeinde. Persephone ist immer mittendrin, kann es nicht lassen, selbst zu ermitteln, womit sie sich in so manche kritische Situation begibt. Aber Sir Charleston stiehlt allen die Show. Den Kleinen kann ich mir lebhaft vorstellen. Die Charaktere sind sehr bildhaft beschrieben. Gerade die Carsons haben es nicht einfach und trotzdem sind sie so ein nettes Paar. Auch bei anderen kommen alte Familiengeschichten zu Tage. Es ist eine wunderbare und spannende Geschichte mit sehr charmanten Beschreibungen der Menschen. Man fühlt sich teilweise in die Zeit des alten Landadels versetzt, dann wieder in die moderne Zeit mit Handys und Computern. Auch das Cover ist wunderschön mit dem alten, nicht herrschaftlich aussehendem Haus, mit dem Mops im Vordergrund und in kräftigen Farben. Herrlich kitschig, aber passend.
Lady Persephone auf der Suche nach dem Mörder
von Siglinde Haas - 18.08.2019
Lady Persephone Tempel führt nach dem Tod ihres Vaters eine Frühstückspension auf dem ererbten Familiensitz. Da das verdiente Geld nicht reicht, soll der Verkauf von Marmorstatuen aus dem Park den finanziellen Engpass beheben.Als Persephone mit dem Kunstexperten Torquill eine Besichtigung durchführt, entdeckt ihr Mops Sir Charleston eine Leiche. Dummerweise handelt es sich bei dem Toten um ihren Ex-Verlobten Blake und somit fällt der Verdacht auf Persephone. Kurz entschlossen macht sie sich mit der Unterstützung ihrer besten Freundin Melanie und Torquill selbst auf die Suche nach dem Mörder und stößt dabei auf so manches Geheimnis in ihrer Umgebung. Ich habe das Buch mit großem Vergnügen gelesen. Der Krimi spielt auf einem englischen Landsitz in Dartmoor und somit habe ich das Buch mit bestimmten Erwartungen zur Hand genommen und wurde nicht enttäuscht. Eine junge hübsche Erbin gerät unter Mordverdacht. Diese macht sich auf Tätersuche und trifft auf einen bunten Strauß exzentrischer Personen, die jeder für sich ein dunkles Geheimnis und dadurch auch ein Mordmotiv hat. Persephone war mir von Anfang an sympathisch, obwohl ich normalerweise keine Frauenfiguren mag, die allzu hilflos sind. Hier jedoch fand ich die etwas naive Art gepaart mit dem Willen, den Mörder zu finden, jedoch sehr anrührend. Der Held, der ihr zur Hilfe eilt, findet sich im Kunstexperten Torquill. Da er aber sehr hilfreich ist, stellen sich doch Zweifel an seinen guten Absichten ein. Auch der Humor kommt im Buch nicht zu kurz. Dafür sorgt unter anderem der Mops - für mich der heimliche Star des Krimis. Das Ende war absolut überzeugend und sorgte bei mir für einen Moment der Verblüffung, weil ich nicht unbedingt damit gerechnet hatte. Der Krimi bekommt von mir eine überzeugte Leseempfehlung , weil er spannend, witzig und unterhaltsam ist und all das bietet, was ich von einem guten cosy crime erwarte.
Amüsant und spannend zugleich
von SiWel - 04.08.2019
Das herrliche Cover hat mich dazu verleitet diesen Cosy Krimi im ebook Format unbedingt zu lesen. Das alte Haus mit dem vielen Grün und einem Mops. Ich liebe diese alten Gemäuer mit ihren großen meist toll angelegten Gärten. Hier habe ich Lady Persephone und ihren Mops Sir Charleston auf ihrem herrlichen Landsitz Wynden Manor kennen gelernt. Es ist der Stammsitz der Earl Wynden of Wynden und Lady Persephone versucht diesen nach dem Tod ihres Vaters als Frühstückspension der besonderen Art finanziell zu unterhalten. Sie kämpft Monat für Monat ohne ein besonders gutes Resultat zu erhalten und als ob sie nicht schon genug Sorgen hätte, findet ihr Mops bei einem Spaziergang auch noch eine Leiche. Viele Charaktere kommen hier hinzu. Jeder wird der Reihe nach vorgestellt und ich hatte keine Schwierigkeiten damit. Die Darstellung eines jeden ist sehr lebhaft, lebensecht und gut nachvollziehbar. Schnell hatte ich meinen Sympatisanten, aber auch meine Anti Charaktere im Auge. Die Beschreibungen der Umgebung, des herrlichen Parks und auch des Landsitzes fand ich wirklich toll. Ich konnte mir das alles sehr bildhaft vorstellen und hatte das Gefühl mich selbst dort zu befinden. Für die vielen amüsante Szenen sorgt Sir Charleston und ich habe ihn direkt vor Ort herumspringen sehen. Da direkt zu Anfang bereits Rätsel bezüglich des Mordes auftraten und immer wieder neue Personen ins Spiel kamen hält sich die Spannung sehr gut, schwillt zum Ende hin sogar noch einmal sensationell an. Obwohl ich nachher eine leise Ahnung bezüglich des Mörders hegte, hat mich am Ende doch einiges noch überraschen können. Ein wriklich gelungener und sehr empfehlenswerter Cosy Krimi.
Der Tote von Wynden Manor
von biru - 31.07.2019
Dartmoor, Wynden Manor, der Stammsitz der Earl Wyndon of Wyndon, jetzt Frühstückspension der besonderen Art von Lady Persephone Temper, die von ihrem Vater zwar Wyndon Manor, aber nicht die Earlswürde erben konnte. Aber die junge Lady ist keinesfalls versnobt, sondern recht nett, sehr hübsch und zierlich und sehr pragmatisch. Um Wyndon Manor zu erhalten, hat sie es in ein B&B umgewandelt und bewirtschaftet es mit ihrem adligen Mops Sir Charlston, ihren treuen Angestellten Mrs und Mr Carson und auch ihre Mutter Charlotte, Lady Wyndon, wohnt dort. Dennoch ist das Geld knapp und ihre Mutter lädt einen Experten für Landschaftsgärtnerei und Skulpturen ein, um die griechischen Statuen im Park schätzen zu lassen und evtl zu verkaufen. Als Lady Persephone diesen Torquill Thornfield die Statuen auf einem Rundgang im Park zeigen möchte, wird Sir Charlston von einem Geruch so fasziniert, dass er die beiden weit abseits zu einer Baumgruppe führt, auf der die Leiche ihres Ex-Verlobten als Gipsstatue steht. Nur, wie kommt er dahin? Er war doch schon ein Jahr nicht mehr da? Weshalb hat er dem alten Schäfer erzählt, dass er Persephone doch wieder heiraten will? Da die Polizei Persephone als eine der Verdächtigen einstuft und sie das nicht auf sich sitzen lassen will, fängt sie selbst an, herumzufragen und Dinge herauszufinden, die sie nie für möglich gehalten hat. Dies ist ein charmanter, kurzweiliger und humorvoller Krimi mit netten und weniger netten Protagonisten, überraschenden Erkenntnissen und Wendungen. Kann ich jedem Fan vom cosy crime nur empfehlen!
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel App
Zustellung durch:
Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Durch Öffnen der Leseprobe willigen Sie ein, dass Daten an den Anbieter der Leseprobe übermittelt werden.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

10 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 30.04.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

12 Bestellungen ins Ausland und der DHL-Paketversand sind von der portofreien Lieferung ausgeschlossen. Gültig bis 30.06.2021.

13 Ihr Gutschein gilt bis einschließlich 20.04.2021. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein ist nicht gültig für gesetzlich preisgebundene Artikel (deutschsprachige Bücher und eBooks) sowie für preisgebundene Kalender, Tonieboxen, tolino eReader und tolino select. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.