Narbenfrau

1. Auflage.
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1

Der erste Fall für Profiler und Frauenheld Nick Stein
Ein fesselnder Krimi für Fans von Nele Neuhaus

Eigentlich wollte Nick Stein, Profiler und bester Mann beim BKA, seine Heimatstadt Mödling so weit wie möglich hinter sich lassen. Doch wegen des Mord

weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
eBook epub

4,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Narbenfrau als eBook epub

Produktdetails

Titel: Narbenfrau
Autor/en: Gerlinde Friewald

EAN: 9783968170367
Format:  EPUB ohne DRM
1. Auflage.
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH

1. April 2020 - epub eBook

Beschreibung

Der erste Fall für Profiler und Frauenheld Nick Stein
Ein fesselnder Krimi für Fans von Nele Neuhaus

Eigentlich wollte Nick Stein, Profiler und bester Mann beim BKA, seine Heimatstadt Mödling so weit wie möglich hinter sich lassen. Doch wegen des Mordes an einer alten Schulkollegin, die er damals verspottete, kehrt er zurück. Genau genommen müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur Mödlinger Elite gehört. Aber private Gefühle können einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe.
Allerdings kann der charismatische Nick den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm, selbst wenn ihn eine leise Stimme warnt, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen ...

Erste Leserstimmen
"ich war überrascht, welche Wendungen die Geschichte immer wieder nimmt"
"ein Showdown, wie ihn ein Krimi braucht, spannend bis zum Schluss"
"der Plot ist gut konstruiert und ein Verwirrspiel der Extraklasse nimmt seinen Lauf"
"der flüssige Schreibstil des Autors hat mich sehr gut duch die Geschichte geleitet"
"gelungener Krimi mit viel Ermittlerarbeit, einer Prise Erotik und einem spannenden Plot"

Weitere Titel dieser Reihe
Stille Schuld (ISBN: 9783968170404)

Portrait

Mit ihrer Familie lebt Gerlinde Friewald im Süden Wiens in Österreich, genau zwischen "dem Land" und "der Stadt". Sie ist in verschiedenen Genres der Unterhaltungsliteratur beheimatet. Besonders wichtig sind für sie - ob Thriller oder Liebesroman - die Spannung und das Gefühl für die Menschen in der Geschichte.

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Stille Schuld
eBook epub
von Gerlinde Friewal…
vor
Bewertungen unserer Kunden
Spannender Krimi um einen coolen Ermittler
von Lesekatze - 27.06.2020
Der Roman Narbenfrau von Gerlinde Friewald bietet Spannung von Anfang bis Ende. Die Charaktere sind durchweg interessant und keine Stereotypen. Allen voran Nick Stein, ein attraktiver, toller Typ, aber mit Ecken und Kanten. Die Ausflüge in sein Liebesleben peppen den Roman auf. Zum Fall selbst will ich nicht spoilern, aber eine gänsehautverdächtige Szene mit Masken und ein bombastisches Finale haben mich natürlich gleich nach dem zweiten Fall von Nick Stein Ausschau halten lassen ...
Spannender Auftakt der Krimi Reihe um Nick Stein
von Beate 60 - 24.05.2020
Dieses Buch ist der gelungene Auftakt der Serie um Nick Stein. Dieser muss in seinem Heimatort Mödling im Umfeld seiner alten Clique ermitteln, denn eine Schulkollegin wird ermordet. Der Krimi ist flüssig und spannend geschrieben und ist gut zu lesen. Situationen und Personen werden detailliert beschrieben, so dass sie bildlich gut vorstellbar sind. Es gibt einige Verdächtige und bis zum Schluss ist es für mich nicht sicher, wer sich letztlich als Täter entpuppt. Erst am Ende erfährt man die gesamten Zusammenhänge, die nachvollziehbar sind. Ich finde das Buch sehr lesenswert und daher gibt es von mir verdiente 5 von 5 Sternen. Ich freue mich auf die nächste Ermittlung mit Nick Stein.
Der erste Fall
von Emma¿s Bookhouse - 14.05.2020
Narbenfrau - Gerlinde Friewald Verlag: dp Taschenbuch: 9,99 € eBook: 4,99 € ISBN: 9783968170992 Erscheinungsdatum: 8. April 2020 Genre: Thriller Seiten: 292 Inhalt: Eigentlich wollte Nick Stein, Profiler und bester Mann beim BKA, seine Heimatstadt Mödling so weit wie möglich hinter sich lassen. Doch wegen des Mordes an einer alten Schulkollegin, die er damals verspottete, kehrt er zurück. Genau genommen müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur Mödlinger Elite gehört. Aber private Gefühle können einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe. Allerdings kann der charismatische Nick den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm, selbst wenn ihn eine leise Stimme warnt, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen ... Mein Fazit: Zum Cover: Das Cover passt hier gut zum Buch. Gerade die Spritze spielt in der Geschichte ein große Rolle. Aber das werdet ihr beim lesen merken. Auch das es blutig gestaltet ist, passt hier sehr gut. Mir gefällt das Cover gut. Zum Buch: Nick Stein wird zu einen Tatort gerufen und wie es das Schicksal so will, kennt er die Tote auch noch. Er begibt sich auf Spurensuche und trifft dabei auf alte Bekannte. Mir gefiel der Schreibstil gut, allerdings wusste ich ab der Mitte etwa wer der Täter war, ich wollte aber natürlich wissen, ob ich richtig lag. Die Geschichte ist flüssig geschrieben und an den richtigen Stellen spannend. Dies war mein erstes Buch von Gerlinde Friewald, aber bestimmt nicht mein letztes. Die Geschichte las sich rasant weg und hatte mir ein kurzweiliges Leseerlebnis gegeben. Die Charaktere sind gut heraus gearbeitet und die meisten haben mir wirklich gut gefallen. Nick hat gleich mein Herz erobert. Ich mochte seine Art, wie er mit den Dingen umgeht. Auch Monika und Peter haben mir gut gefallen, sie saugen alles auf, was Nick ihnen erzählt und man hatte manchmal das Gefühl, er ist ihr Lehrer. Was der Geschichte aber keinen Abbruch tat. Die Charaktere sind gut durchdacht und es macht Spaß ihnen zu folgen. Klar, man kann nicht alle mögen und so ist es hier auch. Ich mag z.b. Carina und ihren Ehemann nicht. Ein ganz fürchterliches Pärchen, aber macht euch bitte selbst ein Bild. Die Szenen sing gut dargestellt, realistisch und mitunter brutal, aber ein Mord ist ja nie mit Glitzerstaub. Ich konnte mich hier gut in die Geschichte hinein versetzen und war viel zu schnell fertig mit der Geschichte. Ein gutes Buch für zwischendurch, ich hatte meine Freude daran. Ich gebe hier 4 von 5 Sternen und werde mit Sicherheit noch mehr von Gerlinde Friewald lesen.
Wenn der Schein trügt
von Eva Müller - 01.05.2020
"Narbenfrau" ist der erste Band der neuen Nick Stein Reihe von Gerlinde Friewald. Es handelt sich hierbei um einen spannenden Krimi. Klappentext/ Inhalt: ¿Eigentlich wollte Nick Stein, Profiler und bester Mann beim BKA, seine Heimatstadt Mödling so weit wie möglich hinter sich lassen. Doch wegen des Mordes an einer alten Schulkollegin, die er damals verspottete, kehrt er zurück. Genau genommen müsste er den Fall abgeben, denn die Ermittlungen führen mitten hinein in seine alte, feierfreudige Clique, die mittlerweile zur Mödlinger Elite gehört. Aber private Gefühle können einen Nick Stein nicht ablenken, er ist schließlich promovierter Psychologe. Allerdings kann der charismatische Nick den Frauen nach wie vor genauso wenig widerstehen wie sie ihm, selbst wenn ihn eine leise Stimme warnt, dass er den Lebensstil seiner alten Freunde seinerzeit nicht grundlos aufgegeben hat. Als sich auch noch der Bürgermeister einmischt und ein zweiter Mord geschieht, ist es mit der professionellen Distanz endgültig vorbei, denn hinter den bürgerlichen Fassaden lauert das nackte Grauen ... ¿ Der Schreibstil der Autorin ist spannend und mitreißend. Schon der Prolog bzw das erste Kapitel hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Hauptsächlich ist die Geschichte aus der Sicht des Sonderermittlers Nick Stein beschrieben, aber auch Opfer und Täter gewähren einem kurze Einblicke. Man ist hautnah bei den Ermittlungen dabei, wodurch man automatisch anfängt mit zu rätseln, wer denn jetzt der Täter sein könnte. Vermutungen gibt es viele, die Autorin schafft es wunderbar falsche Fährten zu legen, um einen am Ende dann mit einem Täter zu überraschen, den man eigentlich schon wieder zwischenzeitlich als unschuldig eingestuft hatte. Das Finale hatte es wirklich in sich, es wurde sehr brenzlig für den Ermittler Nick... sämtliche Szenen sind sehr detailliert beschrieben. Ist Geschmackssache, ich fand es toll, für mich gehört sowas einfach dazu.  Auch die Protagonisten, das ermittelnde Team rund um Nick Stein lernt man Seite für Seite näher kennen und lieben. Zumindest die meisten ;) Seine Assistentin zB ist definitiv mein liebster Nebencharakter. Nick selbst ist auch sehr sympathisch, allerdings haben seine ständigen Frauengeschichten mich irgendwann dann doch leicht genervt die Augen verdrehen lassen, aber auch das ist Geschmackssache. Alles in allem eine toll durchdachte, schlüssige Geschichte mit sehr perversen Tätern. Daher ganz klare Leseempfehlung
Gelungener Auftakt zu einer österr. Krimi-Reihe
von Bellis-Perennis - 26.04.2020
Nach Jahren in den USA kehrt der Kriminalpsychologe Dr. Nick Stein wieder nach Wien und arbeitet als Sonderermittler im Bundeskriminalamt (BKA) Österreich zurück. Ein Frauenmord in Mödling führt ihn in seine Vergangenheit zurück, denn die Tote ist Susanne Rippel, eine Schulkollegin, die von der Mehrzahl der Mitschüler ob ihrer nicht so attraktiven Figur verspottet worden ist. Die Ermittlungen bringen Nick wieder mit seiner ehemaligen Clique zusammen. Einige haben beruflich Karriere gemacht wie Daniel, der Restaurantbesitzer, oder Steuerberater Werner oder Carl, der als Beauty-Doc gemeinsam mit Carina eine gut gehende Praxis führt. Nick werden zwei lokale Polizisten, Peter und Monika, zu Seite gestellt. Gemeinsam stochert das Trio im Umfeld der Toten, die mit einigen ihrer Ex-Schulkollegen einem ungewöhnlichen Hobby frönt. Dann wird - während Nick mit seiner neuen Flamme Isabella einen trauten Abend verbringen will - eine zweite Frau auf ähnlich Art ermordet aufgefunden. Mödlings Bürgermeister fürchtet um den gute Ruf seiner Stadt. Treibt sich ein Serienmörder in der Kleinstadt herum? Meine Meinung: Mir hat dieser Auftakt zu einer Krimi-Reihe aus Österreich gut gefallen. Dieser Krimi ist bereits 2009 unter dem Titel, der mir übrigens auch sehr gut gefällt, "Faltenfrei" erschienen. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Die Spannung hält sich bis zum Showdown, der die Leser nochmals Nägel kauen lässt. Die Handlung ist in Mödling, einer Kleinstadt im Süden Wiens angesiedelt. Mir hat es Spaß gemacht, dort auf Mörderjagd zu gehen, denn ich kenne Mödling ein bisschen. Dass ausgerechnet auf dem Gelände der Burg Liechtenstein,ist ein nettes lokalpolitisches Detail. Immerhin ist die majestätische Burg der Stammsitz des Hauses Liechtenstein. Die Anfänge der Burg gehen bis ins 12. Jahrhundert zurück und ist ein beliebtes Ausflugsziel. Die Charaktere sind vielschichtig angelegt. Jede Figur hat so ihre Ecken und Kanten. Nick Stein als Hauptfigur ist natürlich besonders detailliert angelegt. Rund um vierzig, gut aussehend, gut situiert, geschmackvoll gekleidet, intelligent und mit einer Schwäche für das andere Geschlecht. Da hat es mir manchmal missfallen, dass er so unüberlegt (und unter Alkoholeinfluss) mit zahlreichen Frauen, die seinen Weg kreuzen, ins Bett steigt. Apropos Bett: Sex spielt in diesem Krimi, wie schon in den ersten Seiten ersichtlich - durchaus eine Rolle. Nicht immer knisternde Erotik, sondern eher die handfeste, unübliche Art. Der Autorin ist es gut gelungen, diese Szenen nicht ins Vulgäre abgleiten zu lassen. Gerlinde Friewald schafft es, die Leser durch geschickte Winkelzüge an der Nase herumzuführen. Die Leser und die Ermittler haben ungefähr den gleichen Wissensstand. Da lässt sich trefflich spekulieren! Mit dem Showdown schließt sich der Kreis zu den ersten Seiten. Dieser schreibtechnische Kunstgriff hat mir grundsätzlich gut gefallen. Die Situation, dass, als Nick telefonisch nicht erreichbar ist und Peter, Monika, der Gerichtsmediziner Robert Hofer und die Mitarbeiterin Samantha aus dem BKA losstürmen, um ihn zu suchen, ist einen Hauch zu dick aufgetragen. Wer mir neben Nick ans Herz gewachsen ist, ist Robert Hofer. Eine Koryphäe in seinem Fach zugleich durchaus schwarzhumorig. Zwischen Robert und Nick gibt es immer wieder köstliche Dialoge, die gut gelungen sind. Auch wenn in Wirklichkeit das Ermittlerteam aus mehr als drei/vier Personen besteht, bekommen wir einen Einblick in die Arbeit der Kriminalisten. Ergänzt wird der Krimi dann im Nachwort durch Max Edelbacher (ehemaliger Leiter des Sicherheitsbüros in Wien), der über Leichenkommissionierung und ähnliches berichtet. Nur zur Info: Ein Wiedersehen mit Nick Stein ist möglich. Sein 2. Fall heißt "Stille Schuld" (früher "Schuldfrei"/2015) Fazit: Ein gut gelungener Auftakt zu einer österreichischen Krimi-Reihe, dem ich gerne 4 Sterne gebe.
der erste Fall
von Maria Wolters - 22.04.2020
Das Buch ist der Auftakt zu einer Krimi Reihe um den Profiler und Polizeipsychologen Dr. Nick Stein. Der erste Fall führt ihn in seine alte Heimat. Bei der Getöteten handelt es sich um eine Bekannte aus seiner Jugendzeit. Damals haben sie sie zusammen mit der Clique richtiggehend gemobbt. Jetzt soll Dr. Nick Stein hier die Ermittlungen führen, was er eigentlich nicht tun dürfte. Er behauptet unvoreingenommen an die Sache heranzugehen. Ob er das durchhalten kann? Das Ermittler Team harmonisiert gut zusammen, und treibt die Aufarbeitung des Falls gut voran. Nick Stein verliert trotz seiner persönlichen Betroffenheit die Aufklärung des Falls nicht aus den Augen. Beim Kontakt mit den Freunden von damals, erhält er ein ganz anderes Bild der Frau. Sie ist beliebt und wird geschätzt. Bei den Ermittlungen rückt zunehmend seine persönliche Geschichte mit dem Opfer in den Fokus. Die Autorin überzeugt durch einen angenehmen Erzählstil. Die Handlung ist klar und schlüssig aufgebaut. Die unterschiedlichen Erzählstränge werden gut zusammengeführt. Die verschiedenen Charaktere verfügen über das gewisse Etwas, das ihre Persönlichkeit unterstreicht. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob Nick Stein ein so chaotisches Privatleben und die Rolle des Frauenhelden wirklich braucht.
Die Story vollführt eine Punktlandung auf meinem Lesenerv
von Yvonne S. von lesehungrig - 16.04.2020
Um was es geht: Ein neuer Mordfall zieht Nick Stein zurück nach Mödling und in seine Vergangenheit. Seine frühere Schulkollegin, Susanne Rippel, wurde tot aufgefunden. Es dauert nicht lange, bis die ersten Ermittlungen Früchte tragen. Nick begegnet dabei einigen Frauen, denen er erliegt. Wird das seine Arbeit beeinflussen? Gelingt es ihm, den Mörder an weiteren Verbrechen zu hindern? Die Figuren: Dr. Nick Stein arbeitet als Sonderermittler für das Wiener Bundeskriminalamt. Die Frauenherzen fliegen ihm zu. Er ist ein analytischer Ermittler und hat alles unter Kontrolle, bis auf seine untere Körperhälfte. Ich liebe seine Ecken und Kanten und gerade diese bereiten mir jede Menge Spaß. Obendrein hat er eine Schwäche für die amerikanische Krimiserie Columbo. Hier brillieren alle Nebenfiguren. Frau Friewald schenkt mir Charaktere, mit denen ich mich zu hundert Prozent identifiziere. Angefangen bei seinem Ermittlerteam, bis hin zum Kreis der Verdächtigen. Die Umsetzung: Der Schreibstil ist flüssig und atmosphärisch dicht und spricht meine Sinne an. Die Autorin wirft mich von Beginn an hinein ins Geschehen und ich erlebe alles aus erster Reihe mit. Dabei läuft mir mehr als einmal eine Gänsehaut über den Körper. Sie bringt die Fakten spannungsvoll auf den Punkt und erspart mir ausschweifende Schreibsequenzen, die keine Story voranbringen. Was für ein Lesegenuss. Es gibt österreichisch sprachliche Eigenheiten, die ich äußerst entzückend finde. Ich verfolge die routinierte Ermittlungsarbeit und tauche tief in Nicks Privatleben ein, dass sich wohltuend von den sonst so üblich gestörten Kriminalern abhebt. Dem Buch liegt ein raffinierter Spannungsaufbau zugrunde. Frau Friewald liefert mir einige Verdächtige und nur dem Leser ist bewusst, wie irre die Zeit drängt. In diesem Augenblick will ich die Ermittler anschieben, weil ich so beunruhigt bin. Ich fiebere mit und bin voll ans Buch gefesselt. Mein Fazit: Narbenfrau ist der gelungene Auftakt einer neuen Reihe um den Profiler Dr. Nick Stein, an dessen Seite ich unbedingt mehr Fälle miterleben möchte. So wünsche ich mir Krimis: kurzweilig, unterhaltsam, humorvoll und spannungsgeladen bis zum Schluss. Nichts wird unnötig ausgeschmückt oder episch umschrieben. Hier passt jeder Buchstabe und deshalb erhält dieses Buch 5 spannungsreiche Sterne von 5 und eine absolute und unbedingte Leseempfehlung.
Gut geschrieben, manchmal etwas abwegig
von Jennifer Heim - 05.04.2020
Der leitende Ermittler des BKA Österreich, Nick Stein, wird zu einem Tatort in seiner alten Heimatstadt gerufen. Nachdem er feststellen musst, dass das Opfer eine seiner ehemaligen Schulkameradinnen ist, muss er zu seinem Verdruss in seinem ehemaligen Freundeskreis ermitteln. Je näher er dem Täter kommt, desto tiefer wird er in die Verstrickungen verzogen. Meinung: Der Schreibstil ist wirklich außerordentlich gut und die Grundideen für den Plot finde auch ausgezeichnet. Allerdings gefällt mir die Umsetzung nicht besonders gut, viele Dinge finde ich etwas abwegig und ich habe von Anfang an gewusst, wer der Mörder war. Gut, das liegt vielleicht an mir. Was mich aber gestört hat, war die Präsentation von Nick und der im Buch vorkommenden Frauen. Nick scheint stylischer zu sein als ein Model, ich bezweifel aber, dass ein Kommissar in einem Guccianzug nachts zu einem Tatort fährt... Das hat mich etwas irritiert. Und die Frauengeschichten sind mir schon fast auf den Keks gegangen. Es scheint, als ob sein kleines Heimatörtchen VOLL mit ultrahübschen Modelfrauen ist, die Nick mit ihrer sexuellen Energie geradezu überfallen und drangsalieren, und da kann der arme Nick sich natürlich nicht wehren. Zu den nymphomanischen Sexbomben ist das Mordopfer der Gegensatz: ein pummeliges Mobbingopfer. Das hat mir überhaupt nicht gefallen. ABER: wären die Geschehnisse etwas länger aufgebaut und die Personen glaubwürdiger, würde das Buch von mir eine 5/5 bekommen. Wem abstruse Frauendarstellungen und das Durchschauen vom Plot egal sind, der wird an diesem Buch einen großen Gefallen haben, denn der Rest ist wie gesagt wunderbar und spannend konzipiert.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Sicher & bequem bezahlen:
Bleiben Sie in Kontakt:
Hugendubel-App
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.