Sicherheits-Management

Grundsätze der Sicherheitsplanung.
eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind. z.B. auf den tolino oder Sony Readern.

Häufig gestellte Fragen zu epub eBooks und DRM

Zehn Grundsätze der Sicherheitsplanung
Der eingeführte Leitfaden stellt die zehn wesentlichen und bewährten Grundsätze zur Sicherheitsplanung anhand zahlreicher Beispiele aus dem Bereich der Rechenzentrumsplanung dar.

Wissenswertes zur Auswahl und … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
eBook epub

28,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Sicherheits-Management als eBook epub

Produktdetails

Titel: Sicherheits-Management
Autor/en: Rainer A. H. von zur Mühlen

EAN: 9783415053687
Format:  EPUB
Grundsätze der Sicherheitsplanung.
Richard Boorberg Verlag

19. September 2014 - epub eBook - 132 Seiten

Beschreibung

Zehn Grundsätze der Sicherheitsplanung
Der eingeführte Leitfaden stellt die zehn wesentlichen und bewährten Grundsätze zur Sicherheitsplanung anhand zahlreicher Beispiele aus dem Bereich der Rechenzentrumsplanung dar.

Wissenswertes zur Auswahl und Ausschreibung von Sicherheitsfachleuten
Darüber hinaus spiegeln die neu aufgenommenen Kapitel zur Auswahl von Sicherheitsberatern und zur Ausschreibung von personellen Sicherheitsdiensten die jahrzehntelange Praxiserfahrung des Autors wider.

Mit einem Gliederungsmuster für Planungsvorhaben
Die Broschüre ist ein erweiterter Sonderdruck aus dem Informationsdienst zur Sicherheit in Wirtschaft und Verwaltung, der Fachzeitschrift »Sicherheits-Berater«. Die ausführliche Einführung enthält u.a. das Gliederungsmuster des Handbuchs für Planungsvorgaben.

Das richtige Know how für erfolgreiche Sicherheitskonzepte
Die handliche Arbeitsgrundlage gibt den Sicherheitsplanern wertvolle Hinweise und hilft, Fehler zu vermeiden, wenn frühzeitig Fachkompetenz, Praxisorientierung, Planungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und gute Sicherheitskonzepte gefragt sind.

Leseprobe

2. Zehn Grundsätze der Sicherheitsplanung

  1.

Frühzeitigkeit der Sicherheitsplanung

  2.

Schutz- und Verfügbarkeitsziele bestimmen

  3.

Vorrang der Prävention gegenüber Detektion und Schadenbekämpfung

  4.

Ganzheitlichkeit

  5.

Gleichwertigkeit

  6.

Wirtschaftlichkeit

  7.

Reduktion physischer Außenbeziehungen

  8.

Konsistenz

  9.

Praktikabilität und Akzeptanz

10.

Antizipation von Entwicklungen

 

2.1 Erster Grundsatz: Frühzeitigkeit der Sicherheitsplanung in allen Phasen

Sicherheitsaspekte spielen, wie man in den vorigen Kapiteln nachvollziehen konnte, in alle Planungsbereiche hinein. Daher ist es nur selbstverständlich, dass die Integration aller Sicherheitsaspekte früh in allen Planungsthemen eine Rolle spielen muss. Wer zu spät Sicherheit plant, muss umplanen oder Sicherheit ganz ausklammern. Ersteres wird teuer, letzteres spätestens dann, wenn etwas passiert oder wenn nach Fertigstellung mangels Betriebserlaubnis oder mangels Abnahmefähigkeit repariert werden muss.

Binsenweisheit

Insofern ist der Grundsatz der Frühzeitigkeit der Sicherheitsplanung in allen Phasen einer der wichtigsten Grundsätze. Eigentlich ist es eine Binsenweisheit, vorher zu denken und nachher zu handeln. In der S
icherheits-Planungspraxis ist das aber durchaus oft nicht so recht erkannt. In vielen Unternehmen werden Planungsaufträge erteilt, ohne die sicherheitsrelevanten Vorgaben im Vorhinein formuliert zu haben, und das Bemühen, nachträglich Sicherheit in die Planung einfließen zu lassen oder gar in das schon fertige oder fast fertige Objekt, endet nicht selten mit kläglichen Kompromissen, überhöhten Kosten, und wieder war die Sicherheit daran Schuld, dass sie so teuer ist. Das gilt für Organisationsprojekte und die Softwareentwicklung genauso wie für Neubauprojekte, Umbauten oder Sanierungen.

2.1.1 Gründe für die frühzeitige Planung

Das hat verschiedene Ursachen, die menschlich teilweise verständlich sind, dennoch nachhaltig angefochten werden müssen.

1. Für die meisten Planungsbeteiligten ist Sicherheit Tür, Schloss, Zutrittskontrolle und vielleicht auch etwas Alarmanlage. Die Komplexität und das Zusammenwirken von Standort, Organisationsablauf, Personenströmen, Logistikströmen, Unverträglichkeiten von Nachbarschaften etc. sind ihnen nicht bewusst. Dadurch sind Fehler besser: Versäumnisse vorprogrammiert.

Organisationsabläufe vernachlässigt

2. Künftige Organisationsabläufe des Nutzers werden leicht vernachlässigt. Die meisten Planer sind Dienstleister. Sie sehen das Gewerk als Baukörper. Organisationsabläufe sind ihnen nachrangig gegenüber der Tatsache, die Funktionsflächen unterzubringen. Man kann von einem Architekten oder Generalplaner keine unter Sicherheitsaspekten durchgeführte Organisationsanalyse erwarten, wenn der Bauherr nicht konkrete Vorgaben gemacht hat.

3. Der Bauherr sucht sich einen Planer für sein Gebäude oder seine Fabrikanlage. Fabrikplaner denken zwar an Abläufe, sind es aber nicht gewohnt, diese Abläufe unter Verfügbarkeitsaspekten zu sehen. Nicht umsonst kommen bei komplexen Projekten immer wieder hinterher Forderungen auf, Brandabschnitte anders zu konzipieren oder Versorgungstechnik anders auszulege
n. Leider zumeist wenn das Projekt schon fortgeschritten ist. Typisches Beispiel: In über 80% der Rechenzentren in Deutschland stehen die USVen (Unterbrechungsfreie Stromversorgung) einträchtig in einem Raum nebeneinander. Brennt eine davon ab, dann hilft die andere, eigentlich redundante Anlage gar nichts. Diese ist oft noch mit der Niederspannungshauptverteilung und häufig sogar mit einem Bypass versehen. Der gute Sicherheitsplaner verweist in solchen Situationen selbstverständlich auf die Gefahrenagglomeration hin und empfiehlt neben der Geräteredundanz die Raumredundanz getrennte Unterbringung im Interesse der Vermeidung von Betriebsunterbrechungen.

HOAI behindert gute Planung

4. Die Honorarordnungen in Deutschland die HOAI sind gelegentlich ein Hindernis für gute Planung. Für die Grundlagenermittlung sind je nach Planungsgegenstand vom Gesamtplanungsaufwand (= Honorar) nur 2% vorgesehen. Bis 2013 waren es noch immerhin 3%. Eine solche Grundlagenermittlung kann sich daher nur auf oberflächliches Erbsenzählen  wie viele Quadratmeter für welche Funktion, wie viele kW sind in der Klimatisierung zu leisten etc. beschränken. Für mehr wird nicht bezahlt. Und: Der mörderische Wettbewerb in der Architekten- und Ingenieurplaner-Branche schießt jeden Anbieter aus dem Feld, der wagt, besondere Leistungen, welche die Ingenieurordnungen durchaus vorsehen, ins Gespräch zu bringen. Seine Kollegen unterlassen dies, sind damit billiger und erhalten den Zuschlag. Oft noch pauschaliert und in einer niedrigeren Honorarzone, wie die eigentlich nach Planungsschwierigkeit gestaffelten Tarife genannt werden. Das erklärt viele Schlechtplanungen auch renommierter Büros. Und die Überarbeitung der Tabelle zeigt, dass die Komplexität der Aufgabe auch nicht im entferntesten erkannt wird.

5. Es fehlt an Spezialisten. Auch gute Büros können sich angesichts dieser Situation keine Spezialisten für Sicherheitsfragen leisten. Wenn der Bauherr es also versäumt, seine Spezi
alisten und Sicherheitsverantwortlichen frühzeitig in das Projekt zu integrieren, bleiben die Sicherheitsnotwendigkeiten zu einer Zeit, in der sie kaum etwas kosten würden, auf der Strecke.

Normierungswahn

6. Qualitätshindernis Normierungswahn. Wir leben in einer pestartig grassierenden Epidemie des Morbus Normitis, des Normierungswahns. Normen sind übel. Sicher sind Normen notwendig. Inzwischen sind sie aber vielfach zu einem unübersichtlichen, z. T. gar widersprüchlichen Eigenleben erwacht. Aber: Der Bauherr ist normengläubig. Also werden in die Ausschreibungen lange Listen gesetzt, welche Normen alle zu beachten sind. Der Bauherr verlässt sich darauf, der Ingenieur muss es richten. Aber: Die Schutzziele der Normen sind sehr unterschiedlich und müssen nicht identisch mit den Zielen des Projektes sein, die anderer Lösungen bedürfen. Auch hier ist der Generalplaner hoffnungslos überfordert.

Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Dieser Grundsatz wird Gorbatschow zugeschrieben, ist aber viel älter und immer noch gültig auch für die Sicherheit eines Unternehmens und die wirtschaftliche Umsetzung eines Sicherheitskonzepts.

2.1.2 Verspätete Sicherheitsberatung treibt Kosten in die Höhe

Kostenexplosion

Für diese These gibt es nachvollziehbare Gründe: Die Kosten, Sicherheit zu realisieren, wenn das Planungsprojekt schon fortgeschritten ist, nehmen überproportional zu. Die Vergleichsrechnung eines Sicherheitsverantwortlichen bei einem Projekt, bei dem erst nach Fertigstellung der Architektenpläne die Sicherheitsanforderungen einflossen, gegenüber dem, was man hätte investieren müssen, wären die Anforderungen dem Fabrikplaner gleich bekannt gewesen, zeigte im konkreten Fall etwa 60% höhere Herstellkosten. Hinzu kommt, dass Etliches gar nicht mehr realisiert wurde, da das Projekt für die notwendigen Änderungen zu weit fortgeschritten war.

Beispiel 1:

Systemraum saniert, Stand
ortfehlentscheidung

Für 120 m2 eines Prozessrechenzentrums für die Fertigungssteuerung sowie für Forschung und Entwicklung musste man einen hochwertigen Systemraum beschaffen. Kosten um 800.000 Euro. Der Systemraum wurde notwendig aufgrund einer falschen Standortentscheidung. Der Planer hatte das technische RZ so angesiedelt, dass es im Umfeld von Brandlasten einer Kunststofffertigung lag. Um der Brandlast zu begegnen, hatte er sorgfältig eine Umfassung (Wände, Decke, Bodenplatte (darunter war ein Lager) in F120 geplant.

Beispiel 2:

Wasserdampf schwängert Raumluft

Was heißt F90? Es besagt, dass auf der dem Feuer abgewandten Seite der Temperaturanstieg innerhalb von 90 Minuten nicht mehr als punktuell 180 Kelvin (K), im Mittel nicht mehr als 140 K betragen darf. Die verwendeten Kunststoffgranulate entwickeln im Abbrand eine Temperatur um die 900 bis 1050C, die auf die Betonbauteile wirken. Aus dem erhitzten Beton tritt kristallin gebundenes Wasser (der Anteil am ausgehärteten Beton beträgt ca. 8 und im Extremfall bis zu 11 Vol.-%) als Wasserdampf mit ca. 110C aus. Die Server und sonstigen elektronischen Komponenten vertragen aber nur ein Delta von ca. 2540 K zur üblichen...


Technik

Dieses eBook wird im epub-Format geliefert und ist mit einem Wasserzeichen versehen. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Digital Editions.

Die eBook-Datei wird beim Herunterladen mit einem nicht löschbaren Wasserzeichen individuell markiert, sodass die Ermittlung und rechtliche Verfolgung des ursprünglichen Käufers im Fall einer missbräuchlichen Nutzung der eBook-Datei möglich ist.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.