Die königliche Spionin

eBook epub

Dieses eBook können Sie auf allen Geräten lesen, die epub-fähig sind.

Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2 review.image.1

Mit königlichem Blut spioniert es sich gut - Lady Georgie ermittelt
Der Auftakt der neuen Cosy-Crime-Reihe von Bestsellerautorin Rhys Bowen

London, 1932: Lady Victoria Georgiana Charlotte Eugenie, Nummer 34 in der britischen Thronfolge, ist mehr als

weiterlesen
eBook epub

6,99 *

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar (Download)
Machen Sie jemandem eine Freude und
verschenken Sie einen Download!
Ganz einfach Downloads verschenken - so funktioniert's:
  1. 1 Geben Sie die Adresse der Person ein, die Sie beschenken
    möchten. Mit einer lieben Grußbotschaft verleihen Sie Ihrem
    Geschenk eine persönliche Note.
  2. 2 Bezahlen Sie das Geschenk bequem per Kreditkarte,
    Überweisung oder Lastschrift.
  3. 3 Der/die Geschenkempfänger/in bekommt von uns Ihre Nachricht
    und eine Anleitung zum Downloaden Ihres Geschenks!
Die königliche Spionin als eBook epub

Produktdetails

Titel: Die königliche Spionin
Autor/en: Rhys Bowen

EAN: 9783960878117
Format:  EPUB ohne DRM
Übersetzt von Sarah Schemske
booksnacks

1. August 2019 - epub eBook

Beschreibung

Mit königlichem Blut spioniert es sich gut - Lady Georgie ermittelt
Der Auftakt der neuen Cosy-Crime-Reihe von Bestsellerautorin Rhys Bowen

London, 1932: Lady Victoria Georgiana Charlotte Eugenie, Nummer 34 in der britischen Thronfolge, ist mehr als pleite. Sie hat Schottland, ihren habgierigen Bruder und ihren fischgesichtigen Verlobten zwar hinter sich gelassen, doch ohne Geld lebt es sich auch in London nicht so einfach. Deswegen überlegt sie nicht lange, als sie ein unglaubliches Angebot bekommt: Im Auftrag Ihrer königlichen Majestät soll sie die royale Gesellschaft am britischen Königshof ausspionieren. Als sie dann auch noch einen toten Franzosen in ihrer Badewanne findet, hat Lady Georgie endlich die Gelegenheit, ihren lächerlich langen Familiennamen wieder reinzuwaschen ...

Erste Leserstimmen
"endlich eine neue Cosy Crime-Reihe von Rhys Bowen - Constable Evans bekommt weibliche Konkurrenz"
"wie gewohnt hat Rhys Bowen einen tollen Schreibstil der humorvoll und super leicht zu lesen ist"
"Lady Georgie ist unglaublich sympathisch, ich hab mit ihr gelacht und mitgefiebert"
"Rhys Bowen ist nicht umsonst Bestsellerautorin, ich liebe ihre Romane"
"das hystorische London ist ein tolles Setting, gespickt mit einer lustigen Protagonistin und einer spannenden Handlung"

Technik

Dieses eBook wird im epub-Format ohne Kopierschutz geliefert. Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Sie können dieses eBook auf vielen gängigen Endgeräten lesen.

Für welche Geräte?
Sie können das eBook auf allen Lesegeräten, in Apps und in Lesesoftware öffnen, die epub unterstützen:

  • tolino Reader
    Öffnen Sie das eBook nach der automatischen Synchronisation auf dem Reader oder übertragen Sie es manuell auf Ihr tolino Gerät mit der kostenlosen Software Adobe Digital Editions.

  • Andere eBook Reader
    Laden Sie das eBook direkt auf dem Reader im Hugendubel.de-Shop herunter oder übertragen Sie es mit der kostenlosen Software Sony READER FOR PC/Mac oder Adobe Digital Editions.

  • Für Tablets und Smartphones: Unsere Gratis tolino Lese-App
         

  • PC und Mac
    Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit einer kostenlosen Lesesoftware, beispielsweise Adobe Digital Editions.

Bitte beachten Sie: Dieses eBook ist nicht auf Kindle-Geräten lesbar.

Ihr erstes eBook?
Hier erhalten Sie alle Informationen rund um die digitalen Bücher für Neueinsteiger.

Mehr aus dieser Reihe

zurück
Ein königliches Geheimnis
eBook epub
von Rhys Bowen
Adel verpflichtet ... zum Mord
eBook epub
von Rhys Bowen
Dem Adel auf der Spur
eBook epub
von Rhys Bowen
Adel unter Verdacht
eBook epub
von Rhys Bowen
vor
Bewertungen unserer Kunden
unterhaltsamer Cosi-Krimi
von dienette - 26.09.2019
Lady Georgie verlässt Schottland - ohne Geld und Dienstmädchen. Unsere Protagonistin im heiratsfähigem Alter ist nach heutigem Ermessen ein taffes Mädchen und nimmt ihre Geschicke selbst in die Hand. Dabei ist sie sich nicht zu schade, selbst zu Putzeimer und Lappen zu greifen, um sich ihren Lebensunterhalt zu verdienen - und das als Aristokratin im Jahre 1932. Die Handlung nimmt richtig Fahrt auf, als ein Mann tot in ihrer Badewanne liegt. Mit hat das Buch sehr gut gefallen. Es hat sich richtig gut gelesen und man konnte in die Londoner Atmosphäre eintauchen.
Hat mich nicht vollends überzeugt
von Bellis-Perennis - 17.09.2019
Diesmal entführt uns Rhys Bowen in das London von 1932. Lady Victoria Georgiana Charlotte Eugenie, von allen Georgie, genannt, hat nicht nur ihren geizigen Bruder und seine nörgelnde Frau satt, sondern auch deren Versuche, sie an einen möglichst reichen Adeligen zu verkuppeln. Es muss ja Geld ins Haus, denn der gute Lord ist bis über die beiden Ohren verschuldet. Deshalb lässt Georgie Schottland hinter sich und richtet es sich im Londoner Stadthaus gemütlich ein. Naja, gemütlich ist relativ - das Haus ist ungeheizt und ohne die üblichen zahlreichen Bediensteten, muss Georgie erst einmal lernen, wie man einen Kamin anheizt. Ihre Bemühungen als Verkäuferin bei Harrods unterzukommen, vereitelt ausgerechnet ihre kapriziöse Mutter. Als Nummer 34 der britischen Thronfolge geht Georgie im Buckingham Palace ein und aus. Und so kommt es, dass Queen Mary eine delikate Aufgabe für ihre verarmte Verwandte hat: Lady Georgiana soll eine gewisse Amerikanerin ausspionieren, die es dem Thronfolger Edward angetan hat. Doch bevor Georgie ihren Auftrag ausführen kann, findet sie in der Badewanne ihres Stadthauses eine Leiche ... Meine Meinung: Grundsätzlich sind viele Zutaten vorhanden, die einen flotten und witzigen Krimi hervorbringen hätten können. Ja, hätten, denn was uns die Bestsellerautorin hier auftischt, ist ziemlich mangelhaft. Die Protagonistin stolpert von einem Fettnäpfchen ins andere, nur unterbrochen abermals einem Versuch mit dem fischlippigen Thronfolger des (damaligen) Königreichs Rumänien zu verkuppeln, zu entkommen. Die Idee, eine Agentur für Haushaltshilfen zu gründen, ist originell. Mangels geeignetem Personal muss die verwöhnte Tochter selbst Hand anlegen. Das hätte meiner Meinung nach, für weitere Verwicklungen sorgen können (Kunstdiebstähle etc.). Der Tote in der Badewanne stört eher nur. Die Charaktere sind teilweise schrullig, aber ohne Tiefgang. Am besten gefällt mir noch Georgies nicht standesgemäßer Großvater, ein ehemaliger Polizist. Selbst Georgie wirkt ein wenig blass. Es scheint, als wäre dieser erste Band (es gibt mehr als ein Dutzend, die nicht alle auf Deutsch erschienen sind) so eine Art "Versuchsballon sein sollen: Arme Lady, die ihren Lebensunterhalt selbst verdienen muss und dabei über Leichen stolpert. Fazit: Leider hat mich dieser erste Fall für Lady Victoria Georgiana Charlotte Eugenie so gar nicht überzeugt. Dafür kann ich leider nur 2 Sterne vergeben.
Lady Georgiana allein in London
von Anonym - 05.09.2019
Die königliche Spionin¿ von Rhys Bowen habe ich als ebook mit 276 Seiten gelesen, die in 30 Kapitel eingeteilt sind. Diese sind mit Ort und Datum der Handlung überschrieben. Zu Beginn hatte ich einige Probleme mit den vielen Namen, verwandtschaftlichen Verhältnissen und den unterschiedlichen Königshäusern. Aber wenn man das erst einmal überstanden hat, wird es zunächst amüsant. Lady Georgie ist die 34.in der königlichen Rangfolge und zu ihrer Freude weit weg von der Thronfolge. Sie hat es als Kind nicht leicht gehabt. Ihre Mutter ist verschwunden, als Georgie noch sehr klein war und treibt sich seitdem mit diversen reichen Ehemännern in der Welt herum. Jetzt mit über 21 hat Georgie beschlossen, vom tristen Castle Rannoch in Schottland ins Londoner Stadthaus zu ziehen, um etwas zu erleben. Personal kann sie sich nicht leisten und sie ist ziemlich aufgeschmissen. Geld hat sie auch nicht. Und bevor sie einen hässlichen Prinzen heiraten muss oder als Zofe bei einer uralten Prinzessin verrottet, nimmt sie erst einmal das Angebot der Queen an. Georgie soll auf einer Hausparty den königlichen Thronfolger David ausspionieren, der ein Händchen für Flittchen hat. Aber erst einmal liegt ein Toter in ihrer Badewanne und Georgie ist sich nicht sicher, ob ihr Bruder Binky etwas damit zu tun hat. Denn der ist einfach abgehauen und lässt Georgie allein mit allem zurück. Zum Glück gibt es noch ihre gute Freundin Belinda, die ihr sehr hilft. Als Binky verhaftet wird, traut ihr sogar die Queen zu, ihn aus dieser misslichen Lage zu befreien, da er selbst eher ein naiver, nicht sehr schlauer Mensch ist. Doch nachdem sie in einige gefährliche Situationen gerät, muss sie ihre Freundschaften überdenken. Im zweite Drittel kommt es doch noch dazu, dass sie zur Hausparty geht, um zu spionieren. Es ist eine gute Geschichte aus Königs- und Adelskreisen der 30er Jahre. Sie beschreibt auch die Standesunterschiede, Intrigen und Ausschweifungen. Es gibt viele unterschiedliche Charaktere, die alle gut beschrieben sind. Am besten gefällt mir Georgies Großvater. Er ist ein Bürgerlicher und hilft ihr bei Alltagsdingen, die sie unbedingt allein bewältigen will und kocht auch manchmal für sie. Im Gegensatz dazu ist Georgies Schwägerin Fig eine unsympathische, geizige Person, die lieber einen höheren adligen Rang einnehmen würde. Der Schreibstil ist gut und der Zeit angemessen. Ich fand das Buch eher amüsant und anfangs nicht unbedingt spannend.Aber dann entwickelte sich die Geschichte
Cosy Crime trifft britischen Königshof
von Gisel - 04.09.2019
London, 1932: Lady Victoria Georgina Charlotte Eugenie, genannt Georgie, ist die Nummer 34 in der britischen Thronfolge. Ihre geizige Schwägerin will sie mit Nachdruck verheiraten, ihr Bruder hat ihr die Unterstützung gestrichen, doch Georgie will auf die wahre Liebe warten. Deshalb verlässt sie das schottische Rannoch Castle, um sich in London in Rannoch House ihre eigene Zukunft zu erarbeiten. Die Königin gibt ihr den Auftrag, am britischen Königshof zu spionieren. Doch zunächst muss Georgie nach sich selbst sehen, denn in Rannoch House wurde ein Toter gefunden, während sie beim Arbeiten war - und plötzlich wird entweder sie oder ihr Bruder zum Hauptverdächtigen. Nun muss sie selbst ermitteln, wer den Toten auf dem Gewissen hat und warum sie selbst plötzlich so viele Unfälle hat¿ Einen Krimi über die Situation am Königshof während der 1930er Jahre zu schreiben aus der Sicht einer jungen Lady, die zur Königsfamilie gehört, aber nie eine Chance auf den Königsthron haben wird, ist eine spannende Idee der Autorin Rhys Bowen. Mit viel britischem Humor und einigen pointierten Spitzen erzählt Georgie selbst ihre Geschichte, so dass der Leser schnell das Gefühl erhält, mittendrin zu sein. Die Auflösung ist gelungen, die Hinweise darauf sind gut verborgen, dennoch kann man sie entdecken. Allerdings bleiben letztendlich einige Hinweise aus meiner Sicht unerledigt. Und obwohl ich Georgie eine interessante Figur finde, ist mir das Umfeld des britischen Königshofes doch etwas oberflächlich geraten. Das Buch ist der Auftakt einer Reihe über Georgie, die so überraschend von der Königin zur Spionin über ihre Verwandtschaft auserkoren wird. Das Buch ist ein gutes Beispiel für Cosy Crime und wird der Leserin einige unterhaltsame Lesestunden bescheren.
Britische Langeweile
von Neling - 03.09.2019
Inhalt: Das Buch spielt im London der frühen 30er Jahre. Lady Victoria Georgiana Charlotte Eugenie aus Schottland , ist zwar Nummer 34 in der britischen Thronfolge, aber mehr als pleite und gelangweilt von ihrem nörgelnden Bruder und Frau, denen sie nur zu Last fällt. So zieht sie nach London und will dort arbeiten, aber das ist nicht so leicht. Und auch mit der Partnersuche ist es kompliziert. Als dann noch ein toter Franzose ausgerechnet in ihrer Badewanne gefunden wird, beginnt sie zu ermitteln. Meine Meinung: Das ist der Auftakt einer neuen Cosykrimireihe von Rhys Bowen, die eine erfolgreiche Schriftstellerin ist und viele preise erhielt. Aufgrund des Klappentextes hatte ich einen spannenden historischen Krimi erwartet, der dazu noch humorvoll ist. Doch leider schafft dieser Krimi es nicht mich zu packen und ich hätte das Buch beiseite gelegt, wenn es nicht ein Rezensionsexemplar gewesen wäre. Ich fand die Geschichte sehr unausgegoren, sie erhielt mehrere Logikfehler, auf die ich hier nicht eingehe um nicht zu spoilern. Die Protagonistin war mir nicht besonders sympathisch und auch die anderen Charaktere blieben blass. Es gab einige Merkmale, auf denen immer wieder herumgeritten wurde, so dass der eine Mann fischlippig war und der andere eine Sprachfehler hatte, das ist aber nicht das was ich unter einer guten Charakterdarstellung verstehe. Doch am meisten fehlte mir bei diesem Buch die Spannung. Ich weiß natürlich, dass es bei einem Cosykrimi nicht um einen Thriller handelt, mit viel Action und Blutvergießen. Das hatte ich auch nicht erwartet. Und ich weiß auch, dass es sich hier um den Beginn einer langen Reihe handelt und es da erst mal um die Vorstellung der Protagonistin gehen muss. Aber trotzdem... Das Buch wurde erst in der zweiten Hälfte ein wenig spannend, da passierte dann endlich ein wenig , aber das fand ich definitiv zu spät. Egal ob es eine Reihe ist oder nicht, das Buch muss gleich zu Beginn spannend sein, sonst steigen viele Leser aus. Tja und dann war die Auflösung des Falls noch genauso , wie ich es vorhergesehen hatte. Es war genau der Täter, den ich die ganze Zeit vermutet hatte. Fazit: Leider in meinen Augen eher leichte Unterhaltung, die mich nicht überzeugen konnte Da bleibe ich lieber bei bewährten Cosykrimi- Autoren wie Agatha Christie oder Anne Perry. Von mir daher leider nur 2 von 5 Sternen und ich werde weder die Reihe noch die Autorin weiter lesen.
Die königliche Spionin
von biru - 20.08.2019
Die junge, grade 21jährige Lady Victoria Georgiana Charlotte Eugenie, Nummer 34 in der britischen Thronfolge, hat aufgrund der Sparpolitik ihrer Schwägerin und der allgemein miesen Wirtschaftslage keinerlei Geld zu Verfügung und sitzt nach ihrem (erfolglosen, was Heiratschancen betrifft) Debut auf dem zugigen schottischen Stammsitz ihrer Familie. Da wünscht die Queen, ihre Cousine, dass sie einen unattraktiv aussehenden Prinz Siegfried ehelicht. Um dem zu entgehen, reist sie kurzerhand nach London ab und lässt sich im unbewohnten Stadthaus der Familie nieder. Die Queen zitiert sie da natürlich sofort zu sich und möchte, das sie Mrs Simpson ausspioniert und das bei einer Feierlichkeit auf dem Land, zu dem einige junge Leute geladen sind. Natürlich kann sie sich da nicht rausreden, aber bis dahin ist noch etwas Zeit. Und die verbringt sie mit der Ideensuche, wie man ohne Geld in London nicht verhungert bzw etwas Geld verdient, obwohl man als Adlige das nicht wirklich darf, jedenfalls den Konventionen nach. Und dann taucht auch noch ein unsympathischer Franzose auf, der behauptet, den Stammsitz von ihrem Vater gewonnen zu haben und jetzt mit ihrem Bruder, dem Duke, darüber sprechen will. Als dieser Franzose dann ein paar Tage später tot in ihrer Badewanne liegt, sind natürlich nur sie und ihr Bruder, der ihr nach London nachgereist war, verdächtig. Jetzt hat sie keine Wahl, sie muss herausfinden, wer es war und stellt unter Beweis, dass sie klüger ist, als sie sich fühlt. Es ist ein netter cosy crime mit vielen unterhaltsamen Szenen, typischer Detailgenauigkeit und lustigen Hintergrundinformationen über den Adel. Da es der Auftakt zu einer Reihe ist, dreht es sich hauptsächlich um Lady Georgie.
Gelungener Auftakt einer neuen Cosy-Krimi-Reihe von Bestsellerautorin Rhys Bowen
von Anonym - 09.08.2019
Der Roman "Im Auftrag Ihrer Majestät - Die königliche Spionin" ist der erste Band einer neuen Reihe der Krimi-Bestsellerautorin Rhys Bowen. Da es sich um einen Cosy-Krimi handelt, bin ich mit einigen Erwartungen an das Buch herangegangen. Was einen guten Cosy-Krimi für mich ausmacht, steckt schon im Namen: Kuschelkrimi. Ich wollte mich nicht vor Angst gruseln und raffinierte psychologische Wendungen erleben, die erschrecken. Stattdessen habe ich gehofft, urige, englische Charaktere mit ihren zum Teil sehr schrulligen Eigenheiten zu erleben. Außerdem sollte auch ein bisschen Witz dabei sein, so dass das Mitermitteln beim Lesen richtig Spaß macht und ich mit einem angenehmen Gefühl den Krimi aus der Hand lege. Insgesamt war mir dieser erste Band dann aber doch etwas zu kuschelig. Ich habe zwar gut in die Geschichte rein gefunden und konnte mich auch gleich mit der Hauptfigur, Lady Georgiana, identifizieren, jedoch war für mich der Spannungsaufbau zu Beginn nicht ausreichend. Bis ungefähr zum zweiten Drittel des Buches las es sich witzig und unterhaltsam, war leicht zu lesen, hat mich aber nicht so gefesselt, wie ich es sonst kenne und mir erhofft hätte. Ich habe es eher als unterhaltenden Roman empfunden, der wirklich gut geschrieben ist und durchaus witzige und urige Charaktere vorstellt, jedoch war ein Mitfiebern und Mitermitteln nicht möglich. Deshalb habe ich einen Stern abgezogen, auch wenn ein Teil meiner Erwartungen durchaus erfüllt wurde. Meine Hoffnung ist, dass der zweite Band der Reihe gleich von Beginn an einen stärkeren Spannungsbogen aufbaut. Auch wenn meine Erwartungen nicht ganz erfüllt wurden, handelt es sich doch um einen soliden, amüsanten Cosy-Krimi, der einige unterhaltsame Stunden beschert. Allen Fans von Cosy - Krimis und Rhys Bowen kann ich empfehlen, es sich mit diesem "guten Buch an einem knisternden Feuer gemütlich" zu machen. Entweder draußen am Lagerfeuer oder wie Lady Georgie in der guten Stube vor dem Kamin. Viel Freude beim Lesen, Lachen und Mitermitteln!
Wenig Spionage, viel Unterhaltung
von Avarla - 02.08.2019
Lady Georgina von und zu, von allen Georgie genannt, die Cousine der Königin und Nummer 34 in der Thronfolge hält es im schottischen Herrenhaus ihres Bruders nicht länger aus und zieht sang und klanglos und ohne Hausmädchen nach London. Noch immer ohne Einkommen muss sie sich dort einen Lebensunterhalt aufbauen. Gar nicht mal so einfach, denn als Angehörige des Königshauses darf man sich nicht bei niedern Tätigkeiten wie als Verkäuferin bei Harrods erwischen lassen. Wie gut, dass Georgie nicht auf den Kopf gefallen ist, und ihr die Königin außerdem einen Auftrag als Spionin verschafft. Leider ging dieser für mich im ganzen sonstigen Plot komplett unter. Vielleicht wird Georgie im Rest der Reihe Ihrem Spionin-Alter-Ego eher gerecht, in diesem ersten Band ist das aber kaum der Rede wert, und schon gar keiner Betitelung. Ich liebe Gentleman-Diebe und hätte hier etwas ähnliches erwartet. Der Roman ist dennoch unterhaltsam, die Run-Ins mit diversen Persönlichkeiten der Oberschicht sowohl privat als auch unfreiwillig bei Georgiens Geschäftsidee sind witzig, die Unbeholfenheit Georgies bei den einfachsten Haushaltsaufgaben ist bezaubernd (seien wir mal ehrlich, wer kann schon ein Feuer im Kamin entzünden?) und (Mr.) Darcy (yes, I got that reference) ist einfach nur heiß. Und ihr Opa ist einfach der Beste! Catburglar-Alert! Insgesamt nettes Setup für eine Reihe, aber dieser erste Band könnte durchaus dichter mit fast-Ertappung durch die Oberschicht, romantischen Begegnungen mit heißen Typen und ein paar mehr Kleidern von Belinda (überhaupt mehr Belinda) gespickt sein.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 31.07.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.