Bücher versandkostenfrei*100 Tage RückgaberechtAbholung in der Wunschfiliale
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Farbulös - tolino vision color und tolino stylus ab jetzt erhältlich
Jetzt entdecken
mehr erfahren
product
cover
Band 1

Der unfreiwillige Verlust der Oberlippenbehaarung bei Nacht - Ein dialogreiches Zwiegespräch mit wechselnden Partnern und (fast) ohne lästige Beschreibungen

(3 Bewertungen)15
40 Lesepunkte
eBook epub
eBook epub
3,99 €inkl. Mwst.
Sofort lieferbar (Download)
Empfehlen
"Der unfreiwillige Verlust der Oberlippenbehaarung bei Nacht - Ein dialogreiches Zwiegespräch mit wechselnden Partnern und (fast) ohne lästige Beschreibungen" - oder um es kurz zu sagen: Der Bart ist ab. Leider zierte er zuvor die Oberlippe des Vorsitzenden des Bartclubs, weswegen Xaver und Remus eingeschaltet werden. Immerhin führen sie eine Detektei, die sich um die besonders wichtigen Dinge auf dieser Welt kümmert - und Leute berät, wie sie beim Fremdgehen nicht erwischt werden.

Produktdetails

Erscheinungsdatum
02. Juni 2023
Sprache
deutsch
Seitenanzahl
177
Dateigröße
0,19 MB
Reihe
Fälle, die keine sind, 1
Autor/Autorin
Torben Stamm
Verlag/Hersteller
Kopierschutz
ohne Kopierschutz
Family Sharing
Ja
Produktart
EBOOK
Dateiformat
EPUB
ISBN
9783757933395

Portrait

Torben Stamm

Torben Stamm schreibt in seiner Freizeit gerne Krimis, Thriller und Fantasy!

Bewertungen

Durchschnitt
3 Bewertungen
15
Übersicht
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Zur Empfehlungsrangliste
Von Nina Albert am 30.08.2023

Diese Geschichte hat einen sehr kurzen Bart!

Freut euch des Lebens einer wird mit dem elektrischen Rasierer rasiert! Xaver und sein Kollege Remus arbeiten als Detektive. Die Ermittlungen in dieser kleinen Detektei sind, nun ja, vielleicht etwas ungewöhnlich, aber das liegt wohl eher am Tatbestand. Hier wird sich um ungewöhnlich gewöhnliche Dinge gekümmert und gerade das macht, neben den beiden unverwechselbaren Charakteren, ihren unverkennbaren Charme aus! Ein wunderbares und urkomisches Buch mit einer prägnanten Situationskomik und dem gewissen Etwas, das man nicht beschreiben kann, sondern gelesen haben muss!
Von Ancla Müller am 02.08.2023

Witzig, skurril und scharfsinnig

Der Titel ist Programm. Es handelt sich um eine skurrile und wahnwitzige Geschichte über den Verlust einer Oberlippenbehaarung. Der Protagonist arbeitet als Privatdetektiv, aber natürlich mit ganz anderen Aufträgen als es die Klischees suggerieren, und wird zu Beginn der Geschichte von seinem Vater angerufen und um Hilfe gebeten. Was mag wohl passiert sein? Er begibt sich auf den Weg dorthin um vor Ort zu erfahren, dass Ludwig, ein Freund des Vaters, rasiert wurde und da beginnt der Fall für unseren Protagonisten. Kein Scherz, der Täter muss gefunden werden, denn es geht hier um Einbruch und Körperverletzung! Dafür wird Hilfe von seinem Kollegen Remus benötigt. Zwei sich ernstnehmende Ermittler für eine Oberlippenbehaarung, da ist Spaß vorprogrammiert. Können sie den Täter finden und die Motive aufdecken? Eine enorm witzige Geschichte mit skurrilen Persönlichkeiten und einem Erzählstil der einem durchweg am schmunzeln hält. Der Protagonist Norman oder Xaver, wie man eben möchte ist ein und dieselbe Person, redet direkt mit uns und verhöhnt uns mit manch einem Klischeegedanken, so werden auch wir als Leser Teil der skurrilen Welt. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, vor allem wenn dem Protagonisten mal wieder eine Frage gestellt wurde und alles beantwortet wurde, außer der eigentlichen Frage. Die Exkurse bis dieser auf dem Punkt kam waren urkomisch und ich könnte die Genervtheit bzw. Ungeduld des Gesprächspartner sehr gut nachempfinden und mich dennoch totlachen, vor allem wenn man merkt, dass das Verhalten in der Familie des Protagonisten liegt. Trotz dem und der skurrilen Szenerie schafft es der Autor auch elementare Konzepte in Frage zu stellen und zum Nachdenken anzuregen. Das ist das Manko der Leistungsgesellschaft: Sie frisst sich durch die zwischenmenschlichen Beziehungen und hinterlässt nichts als tote Kadaver (Zitat) Ich glaube dieses Buch unterhält einfach jeden, vor allem Leser*innen, die Fan von skurrilen Ansätzen sind und einfach mal wieder lachen möchten. Eine klare Leseempfehlung!