Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei
Ich bin die Rache als Hörbuch
PORTO-
FREI
Hörprobe

Ich bin die Rache

Thriller. Originaltitel: The Taker. Empfohlen von 16 bis 99 Jahren. 1. Aufl. 2019. Laufzeit ca. 444…
Hörbuch
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.2
Ihr 12%-Rabatt auf alle Spielwaren, Hörbücher, Filme, Musik u.v.m
 
12% Rabatt sichern mit Gutscheincode: MAI12
Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer das Agenten-Team der Shepherd Organization sog … weiterlesen
Hörbuch

10,89 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Ich bin die Rache als Hörbuch

Produktdetails

Titel: Ich bin die Rache
Autor/en: Ethan Cross

ISBN: 3785757360
EAN: 9783785757369
Thriller.
Originaltitel: The Taker.
Empfohlen von 16 bis 99 Jahren.
1. Aufl. 2019.
Laufzeit ca. 444 Minuten.
Übersetzt von Dietmar Schmidt Vorgelesen von Thomas Balou Martin
Lübbe Audio

1. März 2019 - CD

Beschreibung

Oft schon hat der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder, dem Regierungsagenten Marcus Williams, und dessen Kollegen geholfen, die grausamsten Verbrechen aufzuklären. Mittlerweile ist dem Killer das Agenten-Team der Shepherd Organization sogar irgendwie ans Herz gewachsen. Als die Shepherd-Agentin Maggie in die Hände des berüchtigten Serientäters "The Taker" fällt, verfolgen Ackerman und Williams den Entführer in ein Indianerreservat in New Mexico. Um ihn aus seinem Versteck zu locken, zettelt Ackerman einen blutigen Krieg an - einen Krieg, der viele Opfer fordern wird. Auf beiden Seiten.

Portrait

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Thriller-Autors. Nach einer Zeit als Musiker gelang es Ethan Cross, die Welt fiktiver Serienkiller um ein besonderes Exemplar zu bereichern: Francis Ackerman jr. Der gnadenlose Serienkiller erfreut sich seitdem großer Beliebtheit: Jeder Band der Reihe stand wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste. Der Autor lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Illinois.


Thomas Balou Martin ist vor allem bekannt aus Fernsehfilmen und Serien wie TATORT, SOKO KÖLN und DER LANDARZT. Außerdem ist seine markante Stimme in vielen Hörspielen zu hören. Thomas Balou Martin versetzt sich in der SHEPHERD-Reihe von Ethan Cross mit viel Leidenschaft in die Rolle des Serienkillers Francis Ackerman junior.


Mehr aus dieser Reihe

zurück
Ich bin der Hass
Hörbuch
von Ethan Cross
Ich bin der Zorn
Hörbuch
von Ethan Cross
Ich bin der Zorn
Hörbuch
von Ethan Cross
Ich bin der Schmerz
Hörbuch
von Ethan Cross
Ich bin der Schmerz
Hörbuch
von Ethan Cross
vor
Bewertungen unserer Kunden
Atemberaubend spannend! Die wohl ungewöhnlichste Art der Verbrechensbekämpfung.
von Lilis Lesemomente - 08.04.2019
Ich bin die Rache ist der sechste Band einer mehrteiligen Reihe um die Shepherd Organization. Die Shepherd Organization ist eine Spezialeinheit, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, die gefährlichsten Psychopathen aufzuspüren und zur Strecke zu bringen. Hinweis: Wer die ersten Bände noch nicht kennt, sei an dieser Stelle vor eventuellen Spoilern gewarnt. Da ich selbst erst mit dem fünften Band der Reihe begonnen habe, ist mir der Verlauf der vorherigen Entwicklungen der einzelnen Charaktere nicht im Einzelnen bekannt. Daher stelle ich die Charaktere so vor, wie ich sie in Band 5 bzw. Band 6 kennengelernt habe. Einer dieser gefährlichen Psychopathen war einst Francis Ackerman jun., der mittlerweile inoffiziell als Mitglied der Shepherd Organization gilt. Dabei unterstützt er die Arbeit seines Bruders, dem Regierungsagenten Marcus Williams und dessen Lebensgefährtin Maggie, die er wie seine kleine Schwester liebt. Den Auftakt zu dieser Geschichte gibt Maggie Carlisle und ihr persönlicher Kampf gegen den sogenannten Taker , der für das Verschwinden ihres jüngeren Bruders vor 20 Jahren als verantwortlich gilt. Ihr Alleingang bleibt nicht ungesühnt. Als sie dem Taker gegenübersteht, erkennt er ihre Intention und kidnappt sie. Nun ist es an Francis Ackerman jun. und Marcus Williams den Taker aufzuspüren. Die Spur führt sie nach New Mexico in ein Indianerreservat, in dem die hiesigen Gesetze keine Gültigkeit zu haben scheinen. Damit wiederum kann Francis Ackerman jun. bestens umgehen. Hat doch sein eigener Vater ihn jahrelang ausgebildet und darauf geschult, anderen Menschen weh zu tun und selbst daran Freude zu empfinden, kann er seine Emotionen gezielt darauf einstellen. Selbst nie enden wollende Qual kann ihn zum höchsten Glücksgefühl bringen. Doch auch der Taker ist kein unbeschriebenes Blatt. Er hat nicht nur Maggies Bruder entführt, sondern ist für zahlreiche Kindesentführungen verantwortlich. Was mit den Kindern geschehen ist, ist unklar. Tatsache ist, dass er Jahr um Jahr die Eltern mit winzigen, wohldosierten Hoffnungsschimmern nicht zur Ruhe kommen und diese im Ungewissen lässt, ob ihr Kind noch am Leben ist oder Schlimmes erleiden muss. Meine Meinung Mit Ich bin die Rache ist es Ethan Cross wiederholt gelungen, mich in den Bann des Protagonisten Francis Ackerman jun. zu ziehen. Dachte ich anfangs noch, dass ich niemals einem Serienkiller Sympathie entgegenbringen könne, so lag ich damit grundlegend falsch. Francis Ackerman jun. ist der wohl vielschichtigste Charakter, der mir je begegnet ist. Mit dem ihm auf den Leib geschriebenen Sarkasmus, seiner Art, sich zu reflektieren und seiner Empathie gewinnt er mehr und mehr mein Herz. Francis Ackerman jun. ist der wohl ungewöhnlichste Protagonist zur Aufklärung von schwierigen und vor allem blutigen Fällen. Der Erzählstil ist dabei so ungezwungen und locker, als wäre ich mit Freunden unterwegs. Die Geschichte dabei so gefährlich und atemberaubend spannend, dass ich froh bin, das Geschehen aus der Ferne zu betrachten. Ethan Cross versteht es wie kein anderer, die Spannung derart hoch zu halten, dass man sich geradezu freut, wenn Francis Ackerman jun. in seiner lakonischen Art das Geschehen kommentiert. Gerade zum Ende der Geschichte zieht das Tempo noch einmal richtig an und ein kleiner Entspannungsmoment lässt mich durchatmen - nur ganz kurz - um die weiteren üblen Machenschaften der Kontrahenten ertragen zu können. Wer sich, wie ich, für das Hörbuch entscheidet, kann sich auf die Vielschichtigkeit der Stimme von Thomas Balou Martin freuen. Vor allem die Stimme von Francis Ackerman jun. ist anfangs seltsam doch sehr markant und gehört damit schnell und unverwechselbar zu dem Protagonisten dieser Reihe. Die Taktung in kurze Tracks macht es zudem möglich, auch mal die eine andere Textstelle noch einmal zu hören, ohne dadurch besondere Längen in Kauf nehmen zu müssen. Fazit Ich bin die Rache ist nichts für schwache Nerven. Wer einen Thriller sucht, der mit ungeahnt schrecklichen Methoden der Folter und Tötung konfrontiert, ist mit diesem Buch gut bedient.
Ein absoluter Hörgenuss für Thrillerfans
von Lesetiger - 04.04.2019
"Ich bin die Rache" ist der sechste und letzte Band der Shepherd-Reihe mit den Brüdern Ackermann und Williams. Für mich war es der erste Band, aber der hat definitiv Lust auf mehr gemacht. Ich bin echt neugierig geworden und werde wohl nun bei Band eins anfangen. "Ich bin die Rache" lässt sich wunderbare ohne Vorkenntnisse lesen, wobei ich glaube, dass man zur ein oder anderen Bemerkung einen besseren Bezug hat, sollte man die Vorgängerbände kennen. Die Shepherd-Agentin Maggie ist auf der Suche nach dem "Taker", einem berüchtigten Serientäter, der vermutlich ihren Bruder entführt hat. Als Maggie in die Hände dieses Serientäters fällt und spurlos verschwindet, folgen Francis Ackerman und sein Bruder Marcus Williams ihrer Spur bis in ein Indianerreservat in New Mexico. Dort verliert sie sich. Um den Täter aus seiner Reserve zu locken, zettelt Francis Ackerman einen blutigen Krieg an, nicht ahnend, dass dieser eine Spur des Todes nach sich zieht. Die Story ist super spannend und actionreich, streckenweise ging es Schlag auf Schlag, sodass man fast nicht zum Durchschnaufen kam. Zudem ist die Geschichte um Marcus und Francis ziemlich dramatisch mit einigen überraschenden Wendungen. Und sie ist definitiv nichts für schwache Nerven. Anfangs ging es noch etwas weniger temporeich los, aber das ändert sich schnell. Francis und Marcus schenken sich im Kampf mit ihren Gegnern absolut nichts. Das Ende habe ich so nicht erwartet, aber es ist realistisch und passt zur Story. Francis Ackerman ist ein ehemaliger Serientäter, trotzdem hat er sich in diesem Band meine Sympathien erkämpft. Er ist ein rauer Typ, bringt aber auch eine gehörige Portion Sarkasmus mit. Ist die Situation auch noch so aussichtslos, Francis ist stets zuversichtlich. Er hat die Ruhe weg. Francis ist ein ungewöhnlicher Charakter, aber genau das hat mir gefallen. Der Schreibstil von Ethan Cross ist zwar etwas reißerisch, aber man ist schnell in der Story drin und der Autor versteht es, Spannung aufzubauen und diese auf einem hohen Niveau zu halten. Ich habe mir dieses Buch als Hörbuch angehört. Den Sprecher Thomas Balou Martin kannte ich bisher noch nicht - aber den werde ich im Auge behalten. Thomas Balou Martin hat "Ich bin die Rache" mit seiner tiefen, markanten und rauchigen Stimme perfekt interpretiert. Die Stimme passt zu Francis Ackerman wie die Faust aufs Auge. Auch hat der Sprecher ein Geschick, die verschiedenen Protagonisten so unterschiedlich zu vertonen, dass man immer weiß, wer gerade spricht und man kann im Hörbuch abtauchen. Chapeau Thomas Balou Martin - diese Leistung kann sich hören lassen! Ich glaube, man mag die Serie oder man mag sie eben nicht. Ich jedenfalls war vom der Umsetzung als Hörbuch begeistert. Ein absoluter Hörgenuss für Thriller-Fans. Fazit: Von mir gibts eine absolute Hörempfehlung für diesen Thriller - mit einem Sprecher, der auf ganzer Linie überzeugt.
Spannend, aber etwas zu überladen
von Curin - 28.03.2019
Nachdem die Agentin Maggie während einer Ermittlung spurlos verschwindet, machen sich Francis Ackerman und sein Bruder Marcus auf die Suche. Inmitten eines Indianerreservats verfolgen sie eine heiße Spur, die sie in die Nähe des berüchtigten ,,Taker führt... . Es handelt sich hier um einen weiteren Teil aus der Reihe um den ehemaligen Serienmörder Francis Ackerman, der nun gemeinsam mit dem FBI schlimme Verbrecher aufspürt. Obwohl ich nicht alle Teile gelesen habe, konnte ich mich doch schnell wieder in die Handlung einfinden. Ethan Cross schafft es einfach immer wieder, mich mit vielen Wendungen zu überraschen. Manchmal habe ich jedoch die Geschichte als zu spannungsüberladen empfunden. Dem Zuhörer wird kaum eine Pause gelassen und die Ereignisse überschlagen sich förmlich. Wie immer hat Francis Ackermann einen guten und flotten Spruch auf den Lippen und lässt sich auch von der auswegslosesten Situation nicht bange machen. Er, der scheinbar überhaupt keine Furcht mehr kennt und dem Schmerz nichts mehr ausmacht, war mir manchmal schon etwas unheimlich.Mich hat aber sehr beeindruckt, wie viel Gefühl er gegenüber seinem Bruder und auch einer Polizistin im Reservat zeigen kann. Gesprochen wird das Hörbuch von Thomas Balou Martin, der mit seiner tiefen Stimme, die er je nach Figur verstellt, alles wunderbar liest. Für mich war die Geschichte bis zum Ende nicht durchschaubar und wer viel Action liebt und nicht zu zart besaitet ist, wird dieses Hörbuch lieben. Insgesamt ist ,,Ich bin die Rache eine spannende, wenn auch etwas zu überladene Geschichte, die mich gut unterhalten hat. Gerne empfehle ich das Hörbuch hier weiter.
Ich bin die Rache
von nasa - 28.03.2019
Ich bin die Rache von Ethan Cross ist der sechste und letzte Teil der "Ich bin" Reihe, rund um den Serienmörder Francis Ackerman jr und der Shepherd Organisation. Das vorliegende Hörbuch ist eine gekürzte Version, was ich an manchen Stellen auch merkte. Den eigentlichen Hörgenuss hat es aber keinen Abbruch getan. Ich habe alle Bücher der Reihe gelesen und kann sie nur weiter empfehlen. Am besten wäre es auch die Bücher in der Reihe zu lesen, man kann sie aber auch gut alleine lesen. Allerdings finde ich, entgeht einem dann die Wandlung die die Protagonisten durchmachen. Francis Ackerman jr ist ein berüchtigter Serienmörder. Er hilft oft seinem Bruder Agent Marcus Williams und der Shepherd Organisation bei der Suche nach anderen Serienmördern. Doch diesmal liegt der Fall etwas anders. Ein Mitglied der Organisation und für die beiden Brüder auch ein "Familienmitglied" verschwindet spurlos. Auf der Suche nach Maggie kommen Marcus und Francis auf eine heiße Spur. Sie gehen davon aus, dass der berüchtigte Tacker Maggie in ihrer Gewalt hat. Diese Spur führt die Brüder in ein Indianerreservats nach New Mexiko. Mir hat das Hörbuch wieder gut gefallen, was zum großen Teil an der angenehmen und sehr wandelbaren Stimme von Thomas Balou Martin liegt. Er schafft es den verschiedenen Protagonisten ihre eigene Persönlichkeit zu geben und ihnen leben einzuhauchen. Zum anderen liegt es daran das ich Francis sympathisch finde, auch wenn es sich komisch anhört aber gerade durch seine Art, seinen Sarkasmus und seinen Humor finde ich ihn wirklich sehr gut geschildert. Auch passt seine Überlegenheit sehr gut in die Story. Diese ist spannend geschildert und ich konnte mitfiebern. Allerdings war mir dieser Teil zu Action beladen und teilweise zu unrealistisch. Es gab Situationen in denen Ackerman die kuriosesten Ideen hatte und er sogar etwas übernatürlich rüber kommt. Dadurch überrascht er Hörer und Gegner immer wieder aufs neue, was das hören wieder spannend macht. Es gibt die verschiedensten Handlungsstränge die am Ende zu einem großen Finale zusammen kommen. Dieses war unerwartet und für mich nicht wirklich zufrieden stellend. Gerade das Ende blieb für mich irgendwie offen, was ich für ein Finale etwas komisch fand. Denn so bekam ich beim hören den Eindruck das es doch noch einen Teil geben könnte. Dies kann aber auch an der gekürzten Hörbuchvariante liegen. Jedes Buch der Reihe war mal besser mal schlechter. Dieses Buch war wieder etwas anders. Es war spannend und actionreich, es gab kaum eine Atempause, es wurde immer gekämpft. Francis Ackerman jr. und Marcus haben sich beide weiter entwickelt. Francis ist menschlicher geworden, Marcus schien mir im Gegensatz sehr hart geworden zu sein. Auch konnte ich so manche Handlung nicht ganz nachvollziehen. Mich hat das Hörbuch gut unterhalten, es gab aber doch einiges was mir nicht so gut gefiel. 
Ist das wirklich das Finale?
von Claudia S./Kreis HD - 21.03.2019
Nachdem der Serienmörder Francis Ackerman jr. seinem Bruder Marcus Williams schon mehrfach bei der Aufklärung übelster Verbrechen geholfen hat, ist er selbst von der Shepherd-Organisation akzeptiert und ein wichtiger Teil der Ermittlerteams geworden. Als die Agentin Maggie, Marcus` große Liebe, durch "The Taker" entführt wird, ist für ihn klar, dass er "seine kleine Schwester" finden wird. Gemeinsam mit Marcus beginnt er eine Art Krieg, denn die Spur führt zu einem Indianerreservat in New Mexico und ist überaus blutig. Dieses Buch gilt als Finale der Shepherd-Reihe. Gleich vorweg - mir kommt das Ende recht offen vor. Ohne extremen Cliff-Hanger, aber doch dergestalt, dass es interessant und spannend weitergehen kann. Wir werden sehen, was wird! Von Anfang bis kurz vor Ende wird hier mit Vollgas gefightet und mit Tricks und "Special Effects" nur so um sich geworfen. Auf allen Seiten stehen regelrechte Superhelden, schurkige und gute. Mir hat das sogar gefallen, aber so wirklich ernst nehmen kann ich das alles jetzt nicht. Die Bände zuvor haben in ihrer Qualität meiner Meinung nach immer mal geschwankt, aber dieser ist für mich der unterhaltsamste, zugleich aber auch der unrealistischste. Alle Charaktere (auf beiden Seiten) haben Fähigkeiten entwickelt, die geradezu überirdisch sind. Besonders Francis wird zu einer Mischung aus Rambo und McGyver, ein Ein-Mann-A-Team, fast schon einem X-Man. Das hat mich grandios unterhalten, dennoch glaube ich, dass genau das die meisten Fans der Serie doch stark schockieren wird. Das Ende wird dann ruhiger und wir erleben einen Ackerman, der wieder mehr er selbst ist, aber dennoch mit ein paar Überraschungen aufwarten kann. Sowohl Ackerman als auch Marcus haben sich weiterentwickelt. Vielleicht auch ein bisschen zu sehr. Irgendwie ist übergangslos Ackerman weicher und menschlicher geworden, wogegen Marcus sich einige Härten von seinem Bruder abgeguckt hat und nun kaum wiederzuerkennen ist. Kurz mal zieht er die Bremse bei Francis, aber dann legt er selbst ordentlich los. Das ist ein bisschen aus dem Ruder gelaufen, finde ich. Aber: Unterhaltsam ist das! Diesmal sind die beiden allein unterwegs, ohne das Team im Rücken. Sozusagen privat und deshalb auch nicht so ganz im Rahmen der Legalität. Zu Francis passt das ja, aber bei Marcus musste ich mich da erst dran gewöhnen. Auch dass Maggie sich gelinde gesagt sehr dumm in diese Lage gebracht hat, stört ein bisschen. Das passt so gar nicht zu den sonstigen Büchern dieser Serie von Cross und auch nicht zur Figur. Es gibt immer mal wieder Stellen, die mich laut auflachen ließen. Das mag ich sehr, ist aber nicht jedermanns Sache bei einem Thriller. Zugleich hat Cross hier aber auch Themen aufgegriffen bzw. angeschnitten, die brisant und gar nicht lustig sind. Hier muss der Leser dann aber selbst weiterdenken. Wirklich sozialkritisch ist das (Hör-)Buch hier nicht, es geht nicht wirklich in die Tiefe. Ich habe noch nie ein Buch gelesen oder gehört, das von Anfang bis (kurz vor) Ende dermaßen viel Gas gibt. Hier ist wirklich kaum Zeit zum Aufatmen - ein Kampf jagt den nächsten und eine Spannungsspitze die nächste. Zwar wird das mit der Zeit relativ vorhersehbar, dennoch finde ich es gelungen, was sich Cross hier immer wieder hat einfallen lassen. Es gibt die eine oder andere interessante Wendung, die, man glaubt es kaum, noch mehr Schwung in das Geschehen bringt. Entsprechend ist der Stil - ein bisschen reißerisch, ein bisschen brutal, ein bisschen schwarzhumorig und sehr spannend. Die Mischung ist einzigartig und hat mir sehr gefallen. Ob ich das aber öfter brauche, weiß ich nicht! Dem Hörbuch verleiht Thomas Balou Martin auf wunderbare Weise seine Stimme. Herrlich, wie er die "Schurken" mit kratzig-rauer Stimme spricht und die Frauen meist doch mit einer etwas fisteligen, höheren, fast schon heißeren Stimme. Ganz große Kunst! Insgesamt kann ich das alles nicht wirklich als vollwertigen Thriller sehen, aber genossen habe ich es dennoch. So gebe ich die vollen fünf Sterne, auch wenn das die Fans des Genres sicher nicht ganz unterschreiben werden. Es ist ein (Hör-)Buch, fast wie ein Chuck-Norris-Film. Muss man mögen, aber wenn mans mag, ist man eben begeistert.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.