Sündenkammer als Hörbuch CD
PORTO-
FREI
Hörprobe

Sündenkammer

Zons-Thriller. Laufzeit ca. 512 Minuten.
Hörbuch CD
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
Das Böse lauert direkt vor deiner Haustür. Gib acht, wem du die Tür öffnest. Gegenwart: Kommissar Oliver Bergmann wird am frühen Morgen zu einem Tatort mitten im Wald gerufen. Noch bevor er das Opfer sieht, kann er riechen, was passiert ist. Trotzde … weiterlesen
Dieser Artikel ist auch verfügbar als:
Hörbuch CD

14,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Sündenkammer als Hörbuch CD

Produktdetails

Titel: Sündenkammer
Autor/en: Catherine Shepherd

ISBN: 3958625320
EAN: 9783958625327
Zons-Thriller.
Laufzeit ca. 512 Minuten.
Vorgelesen von Erich Wittenberg
Audiobuch oHG

23. April 2019 - MP3

Beschreibung

Das Böse lauert direkt vor deiner Haustür. Gib acht, wem du die Tür öffnest. Gegenwart: Kommissar Oliver Bergmann wird am frühen Morgen zu einem Tatort mitten im Wald gerufen. Noch bevor er das Opfer sieht, kann er riechen, was passiert ist. Trotzdem erstarrt er beim Anblick des völlig verkohlten Körpers auf einem Scheiterhaufen. Die junge Frau wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Die Presse spricht bald von einem Hexenfall, denn die Spurensicherung stößt auf ein rotes Haar. Doch dann erhält Oliver ein Paket mit einer geheimnisvollen Nachricht vom Täter und ahnt, dass viel mehr dahintersteckt. Er hat es mit einem Serienkiller zu tun, der die Welt von der Sünde reinwaschen will. Zons 1500: Der Novize Balthasar liest nachts heimlich in einem verbotenen Buch aus der Klosterbibliothek. Währenddessen scheint sich der Geist des verstorbenen Totengräbers aus seinem Grab zu erheben und auf dem Kirchhof umherzuirren. Als am nächsten Morgen ein toter Knabe vor den Toren der Stadt liegt, weiß Stadtsoldat Bastian Mühlenberg nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Er verfolgt die Spuren des Mörders bis ins Franziskanerkloster, aber die Mönche schweigen sich aus. Dann wird ein weiterer Knabe ermordet, und Bastian entdeckt eine geheime Kammer sowie ein Buch, das ihn zum Täter führt. Doch er hat keine Idee, wie er das Böse aufhalten soll.

Portrait

Catherine Shepherd (Künstlername) lebt in Zons am Niederrhein. Nachdem sie jahrelang bei einer großen Deutschen Bank gearbeitet hatte, begann sie mit dem Schreiben. Ihre Reihen um "Laura Kern" und "Julia Schwarz" sowie die "Zons-Thriller" fanden eine begeisterte Anhängerschar.
Bewertungen unserer Kunden
Wenn der Glaube das Leben bestimmt
von Claudia S. / Kreis HD - 16.04.2020
Im Zons von 1500 kämpft der Novize Balthasar nicht nur um die endgültige Aufnahme im Kloster, sondern auch gegen die Sünden. Er ist ziemlich allein damit, denn wem kann er sich wirklich anvertrauen? Stadtsoldat Bastian Mühlenberg verfolgt derweil die Spuren eines Mörders, denn vor den Toren der Stadt lag ein toter Knabe. In der Gegenwart hat es Oliver Bergmann mit einer Hexenverbrennung zu tun. Noch verwirrender wird der Fall, als er ein Paket mit einer Nachricht vom Täter erhält. Wieder ein Fall für die mir langsam schon ans Herz gewachsenen Ermittler aus dem mittelalterlichen und gegenwärtigen Zons. Bastian Mühlenberg und Oliver Bergmann ähneln sich auf gewisse Weise stark. Es ist, als sei der eine die Wiedergeburt des anderen und mache im Grunde da weiter, wo er zuvor aufgehört hatte. Das Bindeglied hier ist Anna. So hat man hier einen Thriller in Händen, der zur Hälfte ein historischer Roman ist und eine kleine Prise Mystik. Die Wechsel sind gelungen und beide Teile kommen gut voran. Die Atmosphäre im Kloster und die Zweifel der Novizen, ihre "Prüfungen" und die Schwierigkeiten durch die Brüder und Äbte werden sehr schön geschildert. Überhaupt gefällt mir, wie die Autorin diese Zeit lebendig werden lässt. Stadtsoldat Bastian Mühlenberg ist relativ modern, doch das passt zu seinem Job. Er muss allen ein bisschen voraus sein, um diesen gut auszuführen. Doch wird hier nicht übertrieben, es bleibt in sich stimmig. Die Auflösung ist zugleich passend, als auch "filmreif". Leider gefällt mir die Arbeit von Oliver Bergmann und seinem Team in diesem Fall weniger gut. Zu viele Fehler und zu wenig Logik für meinen Geschmack. So sympathisch mir Bergmann ist, so erstaunt bin ich, wie planlos er diesmal angelegt ist. Die blutigen Szenen wurden zum Glück nicht zu extrem ausgeschlachtet (für Insider ein Wortspiel). Die Auflösung dieses Stranges mag stimmig sein, ist für mich aber ein bisschen weit hergeholt. Diesen Band hat Erich Wittenberg eingelesen. Bisher war ich Wolfgang Berger gewöhnt. Wittenberg ist nicht schlechter als Sprecher, mir gefällt seine Stimme sehr. Es ist allerdings schon gewöhnungsbedürftig, wenn mitten in einer Reihe ein anderer Sprecher auftaucht. Insgesamt hat mir "Sündenkammer" gut gefallen. Es ist ruhig und leise, nicht der beste Zons-Thriller, aber auch nicht der schlechteste. Es ist kein Problem, mitten in der Reihe einzusteigen, chronologisch lesen ist natürlich von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Ich gebe diesem Band vier Sterne.
Mordmotive in Zons - damals und heute
von EOS - 22.05.2019
Dieser Thriller spielt auf 2 verschiedenen Zeitebenen, die sich bezüglich Spannung die Waage halten, beide sind wirklich spannend zu hören. Es beginnt gleich mit einem furchteinflößenden Prolog, als eine Frau auf dem Scheiterhaufen verbrannt wird. Dieser Mord gehört zur Gegenwartsebene und bleibt nicht der einzige. Der Mörder scheint es auf Frauen abgesehen zu haben, die große Sünden begangen haben, aber welcher Umstand verbindet die Frauen? Kommissar Oliver Bergmann steht vor einem Rätsel und weiß nichtso recht, wo er mit den Ermittlungen ansetzen kann. Eine große Rolle spielt eine Satanisten-Gruppe, die der Gothic Szene zugeordnet werden kann, aber hat sie mit den grauenvollen Morden zu tun? Die andere Ebene liegt in einem Kloster, vor 500 Jahren, wobei die Opfer junge Novizen sind, die auf geheimnisvolle Weise ums Leben kommen. Wer hat hier seine Hände im Spiel und warum? Der Stadtsoldat Bastian von Mühlenberg nimmt die Ermittlungen auf... Der Spannungsbogen ist auf beiden Ebenen straff gespannt, man seht immer wieder die nächsten Szenen herbei. Catherine Shepherd versteht es durch Cliffhanger und falsche Fährten den Thrill zu erhalten. Durch den fließenden und locker gehaltenen Schreibstil wird es so nie langweilig. Auf beiden Ebenen hält sich der Täter bis zum Ende gut verborgen. Die Protagonisten sind interessant gezeichnet und sind gut vorstellbar. Mir gefällt am besten der Stadtsoldat Bastian, der seine Ermittlungen sehr ernst nimmt, sie gewissenhaft durchführt, auf der anderen Seite aber auch sehr menschlich und hilfsbereit ist. Sein sozialer und empathischer Charakter wird besonders am Ende deutlich. Verglichen mit ihm bleibt Kommissar Bergmann eher eine blasse Figur, die zögerlich handelt und keine spektakulären Methoden einsetzt. Das stört mich aber nicht sehr. Gut finde ich, dass wir zwar Zugang zum Privatleben der Ermittler bekommen, aber dies sich in Grenzen hält. Was mir nicht gefallen hat, weil ich keine Erklärung dafür bekommen habe, ist diese mystische Verbindung zwischen früher und heute, zwischen Bastian und Anna und ihren Träumen. Bastians erste Frau war Anna, sie erscheint immer wieder in seinem Unterbewußtsein, das ist ja noch einleuchtend, aber was verbindet die Anna von heute mit dem Bastian von früher? Ich habe ab der Hälfte ständig auf eine Enthüllung gewartet, aber da war nichts. Schade! Ein ganz großes Lob hat Erich Wittenberg verdient, der aus der Lesung eine spannende Vorführung zaubert. Er vermittelt geschickt durch Stimmnuancen und Tempowechsel die verschiedenen Protagonisten, die bedrohliche Atmosphäre und die Angst der Opfer. Das war mein erstes Hörbuch, das von ihm gelesen wurde, aber ich werde mir seinen Namen merken. Großartig! Zusammenfassend bleibt zu sagen, dass ich das Hörbuch genossen habe, weil es unbestritten spannend ist und durchaus empfehlenswert. Einen Stern ziehe ich aber ab, weil ich die Verbindung zwischen den beiden Ebenen vermisse.
Zwischen Glauben und Wahn
von fredfred - 21.05.2019
Das kleine linksrheinische Städtchen Zons bildet hier den Schauplatz von gleich zwei Kriminalfällen in weit auseinander liegenden Zeitebenen. Im Jahr 1500 n.Chr. werden innerhalb weniger Tage mehrere Klosternovizen ermordet. Der Stadtsoldat Bastian Mühlenberg darf mit der Erlaubnis des Abts innerhalb der Kostermauern ermitteln. Unter dem Deckmantel der Frömmigkeit tun sich wahre Abgründe auf, doch Bastian schafft es, eine Spur zu finden. Dieser Erzählstrang ist eigentlich spannender als die Gegenwart, was vielleicht durch die eindringlichen Schilderungen des kargen Lebens in dieser Zeit bewirkt wird. Viele junge Männer treibt die blanke Not in die Klöster. Hier gibt es praktisch eine Rundumversorgung, während sie auf der Straße täglich ums Überleben kämpfen müßten. Doch der Preis ist hoch: Verzicht auf persönliche Entfaltung und der Willkür der Ordenbrüder ausgeliefert zu sein. Auch in der Gegenwart treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Menschen werden auf Scheiterhaufen verbrannt und die Polizei erhält Pakete mit Sexspielzeug. Kommissar Oliver Bergmann ermittelt in einer obskuren satanistischen Gruppierung, die auch die Freundin seiner Verlobten bedroht. Zwischen dieser Anna in der Gegenwart und Bastian in der Vergangenheit gibt es ein tiefes, unerklärliches Band der Liebe, das sich immer wieder durch Träume und Visionen zeigt. Vielleicht will die Autorin so eine mystische Verbindung zwischen den beiden Zeitebenen schaffen, aber ich finde es nur verwirrend und unglaubhaft. Ich hab den Roman als Hörbuch gehört. Der Sprecher Erich Wittenberg ist eine ausgezeichnete Wahl. Mit seiner Stimme moduliert er gekonnt die Gefühlslage der Akteure und es wirkt auch so, als wären es verschiedene Personen. Sündenkammer ist auf eine Art recht unterhaltsam, aber so richtig konnte der Funke nicht überspringen.
Durchweg spannend
von Tauriel - 15.05.2019
Es handelt sich um den neunten Zons Thriller aus der Feder von Catherine Shepherd. Bisher kannte ich die Zons-Thriller der Autorin nicht. Ich bin durch den flüssigen Erzählstil gut in diese Geschichte hinein gekommen und konnte mir ein gutes Bild von dem Geschehen machen. Der Erzähler dieses Hörbuchs ist mit Erich Wittenberg sehr gut gewählt.Seine Stimme ,die den unterschiedlichsten Charakteren Leben einhaucht, ist einmalig.Dadurch konnte ich in diesen Thriller eintauchen mit Gänsehaut-Feeling. Durch die abwechslungsreichen Zeitsprünge,einmal in der Gegenwart und einmal ins Mittelalter,wird die Spannung aufgebaut und dadurch bleibt das Hörbuch bis zum Ende spannend. Ich habe mich gut unterhalten gefühlt und es wird nicht das letzte (Hör-)Buch von der Autorin sein.
Spannende Unterhaltung!
von Claudia M. - 13.05.2019
Klappentext:  Gegenwart: Kommissar Oliver Bergmann wird am frühen Morgen zu einem Tatort mitten im Wald gerufen. Noch bevor er das Opfer sieht, kann er riechen, was passiert ist. Trotzdem erstarrt er beim Anblick des völlig verkohlten Körpers auf einem Scheiterhaufen. Die junge Frau wurde bei lebendigem Leib verbrannt. Die Presse spricht bald von einem Hexenfall, denn die Spurensicherung stößt auf ein rotes Haar. Doch dann erhält Oliver ein Paket mit einer geheimnisvollen Nachricht vom Täter und ahnt, dass viel mehr dahintersteckt. Er hat es mit einem Serienkiller zu tun, der die Welt von der Sünde reinwaschen will.  Zons 1500: Der Novize Balthasar liest nachts heimlich in einem verbotenen Buch aus der Klosterbibliothek. Währenddessen scheint sich der Geist des verstorbenen Totengräbers aus seinem Grab zu erheben und auf dem Kirchhof umherzuirren. Als am nächsten Morgen ein toter Knabe vor den Toren der Stadt liegt, weiß Stadtsoldat Bastian Mühlenberg nicht mehr, wo ihm der Kopf steht. Er verfolgt die Spuren des Mörders bis ins Franziskanerkloster, aber die Mönche schweigen sich aus. Dann  wird ein weiterer Knabe ermordet, und Bastian entdeckt eine geheime Kammer sowie ein Buch, das ihn zum Täter führt. Doch er hat keine Idee, wie er das Böse aufhalten soll. Das Hörbuch besteht aus einer CD und hat eine Laufzeit von ca. 512 Minuten (ungekürzte Lesung) und wird von Erich Wittenberg ganz hervorragend vorgetragen. Ich bin sogar der Meinung, dass er durch seinem Vortrag dieser Geschichte seinen ganz eigenen Stempel aufdrückte. Er imitiert die unterschiedlichen Protagonisten einfach nur genial und gibt die teilweise düstere Stimmung richtig gut wieder. (Hätte ich diese Geschichte selbst als Buch gelesen hätte mir das Ganze sicherlich nicht so gut gefallen ).  Die Geschichte verläuft in 2 Zeitebenen, einmal in der Gegenwart und einmal in der Vergangenheit vor 500 Jahren. Man kann diese Zeitunterschiede aber super auseinander halten, weil diese immer vorher angekündigt werden.  Es war durchwegs spannend und ich wäre niemals auf die Täter gekommen, weder in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit, hatte aber immer mal wieder einen Täter im Kopf, was sich dann aber nicht bewahrheitete.  Lediglich, dass Bastian Mühlenberg, der Ermittler aus der Vergangenheit, von einer Anna träumte,  die dann in der Gegenwart lebte und auch von einem Bastian träumte,  war etwas weit hergeholt und konnte mich nicht wirklich überzeugen.   Fazit: Ein wirklich guter Zons-Thriller, der Dank des Sprechers Erich Wittenberg hervorragend vorgetragen wurde, und mir spannende Hörstunden bescherte.
Wenn Vergangenheit und Gegenwart aufeinander trifft und die Sünden immer die gl
von Diana - 11.05.2019
Catherine Sheperd - Sündenkammer Im Wald finden ein Vater und sein Sohn eine Leiche. Sie ist angebunden an einem Pfahl und alles ist wie eine Hexenverbrennung inszeniert. Kommissar Oliver Bergmann muss sich des Tatorts annehmen und bekommt wenig später sogar Zeugen präsentiert. Seine Ermittlungen führen zu einem Zirkel der "Schwarzen Freiheit". Ein satanischer Kult der auch vor Opfergaben nicht zurück schreckt. Werden seine Ermittlungen ihm zum Täter führen? Vor 500 Jahren in Zons gibt es eine Reihe ungeklärter Tode. Novizen aus dem naheliegenden Kloster werden tot aufgefunden. Schlägt die Rache des Geistes des verstorbenen Totengräbers zu? Der Soldat Bastian Mühlenberg nimmt Ermittlung auf und versucht das Puzzle zu lösen, doch auch die Mönche haben Geheimnisse, und Bastian, der des Lesens kundig ist, stößt auf eine interessante Spur... Ich kenne zwar schon einige Bücher der Autorin, aber "Sündenkammer" ist mein erster Zons-Thriller. Das Hörbuch, gelesen von Erich Wittenberg, konnte mich aufgrund des flüssigen und zeitangepassten Erzählstils schnell fesseln. Es gibt zwei Handlungsstränge, einmal die Vergangenheit in der der Stadtsoldat Bastian Mühlenberg im Vordergrund steht und versucht Morde an Knaben aufzulösen. Zum anderen steht Oliver Bergmann in der Gegenwart im Fokus, der Frauenmorde aufklärt. Wie die beiden Erzählebenen zusammen gehören wird nach und nach gelüftet, trotzdem scheint es auch eine direkte Verbindung zu geben, denn immer wieder schleichen sich Personen aus Gegenwart/Vergangengeit in die Träume. Wie das zusammen hängt, bleibt aber in diesem Hörbuch offen. Die Story ist spannend aufgebaut, wobei mir die Vergangenheits-Ebene etwas besser gefiel. Hier war für mich nicht so flott ersichtlich, wer der Täter ist, insgesamt wirkte es hier etwas gruseliger und hatte auch etwas mehr Thrill zu bieten als die Gegenwart. Der Strang um Kommissar Bergmann war zwar ebenfalls fesselnd, jedoch gab es hier auch mehr Gewalt und Brutalität, die in Einzelheiten geschildert wurden. Dazu kommt ein Hexenzirkel, ein paar Sünden und nicht zuletzt eine aufdringliche Tatverdächtige. Das Motiv ist schnell ersichtlich, jedoch nicht, wie der Täter an seine Opfer kommt. Bergmann erlebte ich als einen kompetenten, sympathischen Ermittler, der mich überzeugen konnte mit seiner offenen und fürsorglichen Art. Das er akribisch ermittelt, ist ein weiterer Pluspunkt. In der Vergangenheit hat mir Wilhelmine besonders gut gefallen, die sich auf die Jagd macht und den Vorsatz fasst, den Totengräber zur ewigen Ruhe zu geleiten. Die Charaktere wirken alle gut ausgearbeitet, ich konnte sie mir sehr gut vorstellen. Die Schauplätze sind ebenfalls gut beschrieben, der nächtliche Ausflug auf den Friedhof mit Wilhelmine, oder die Katakomben haben dem Hörer einen kleinen Grusel beschert. Aber auch die Tatortbeschreibungen waren anschaulich geschildert. Die Story war spannend, es gab einige Überraschungen und ein paar Irrwege, die Charaktere haben gut miteinander harmoniert, und die Story wirkte überwiegend rund, auch wenn nicht alle Fragen beantwortet wurden. Es wurden ein paar Themen angesprochen (Anna, Bastian, Träume, ) da hätte ich mir schon mehr Informationen zu gewünscht, einige andere Themen (Anna und ihr Freund) wirkten in die Story reingeworfen, und wollten irgendwie nicht recht passen. Dennoch, ich kann den Thriller empfehlen, da er mich gut unterhalten hat. Erich Wittenberg hat die Story zu einem angenehmen Hörerlebnis gestaltet. Seine intensive Stimme hat sehr gut zu den verschiedenen Charakteren gepasst, denen er mit winzigen Nuancen Leben eingehaucht hat und auch das Erzähltempo war angenehm, sodass ich der Geschichte jederzeit folgen konnte. Die düstere, beklemmende Atmosphäre des Thrillers konnte er ebenfalls gut auf den Hörer transportieren. Die MP3-CD ist in kurzen Tracks aufgeteilt, die einen problemlosen Wiedereinstieg jederzeit möglich macht und die Gesamtspieldauer beträgt ca 512 Minuten. Das Cover ist ein netter Blickfang, der brennende Schlüssel auf blau-grauem Hintergrund, dazu der rote Namenszug sind auffällig und wecken die Neugier. Fazit: Wenn Vergangenheit und Gegenwart aufeinander trifft und die Sünden immer die gleichen bleiben, dann wird es spannend. 3 Sterne.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Entdecken Sie mehr
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
1 Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche gekennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den gebundenen Preis eines mangelfreien Exemplars.

2 Diese Artikel unterliegen nicht der Preisbindung, die Preisbindung dieser Artikel wurde aufgehoben oder der Preis wurde vom Verlag gesenkt. Die jeweils zutreffende Alternative wird Ihnen auf der Artikelseite dargestellt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

3 Ihr Gutschein TONIE10 gilt bis einschließlich 31.07.2020. Sie können den Gutschein ausschließlich online einlösen unter www.hugendubel.de. Keine Bestellung zur Abholung in der Buchhandlung möglich. Der Gutschein gilt nur auf Tonie-Figuren, Tonie-Transporter und Lauscher und nur solange der Vorrat reicht. Der Gutschein ist nicht mit anderen Gutscheinen und Geschenkkarten kombinierbar. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Ein Weiterverkauf und der Handel des Gutscheincodes sind nicht gestattet.

4 Der gebundene Preis dieses Artikels wird nach Ablauf des auf der Artikelseite dargestellten Datums vom Verlag angehoben.

5 Der Preisvergleich bezieht sich auf die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) des Herstellers.

6 Der gebundene Preis dieses Artikels wurde vom Verlag gesenkt. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

7 Die Preisbindung dieses Artikels wurde aufgehoben. Angaben zu Preissenkungen beziehen sich auf den vorherigen Preis.

* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.