Warenkorb
€ 0,00 0 Buch dabei,
portofrei

Liebende

Eine poetische Fabel über die unermessliche Kraft verbundener Herzen. Originaltitel: Loving. 10 farbige Fotos.…
Buch (gebunden)
Kundenbewertung: review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.5 review.image.1
"Lieben musst du jetzt, in diesem Augenblick. Verschieb es nicht auf morgen."
Diese poetische Liebesgeschichte entführt einen mitten in die Kostbarkeit des Lebens und hat Millionen Menschen berührt.

Gibt es so etwas wie Bestimmung im Leben? Blauperlena … weiterlesen
Buch

12,99 *

inkl. MwSt.
Portofrei
Sofort lieferbar
Liebende als Buch

Produktdetails

Titel: Liebende
Autor/en: Jeong Ho-seung

ISBN: 3426292947
EAN: 9783426292945
Eine poetische Fabel über die unermessliche Kraft verbundener Herzen.
Originaltitel: Loving.
10 farbige Fotos.
Illustriert von Gisela Goppel
Übersetzt von Bernhard Kleinschmidt
Barth O.W.

1. März 2019 - gebunden - 128 Seiten

Beschreibung

"Lieben musst du jetzt, in diesem Augenblick. Verschieb es nicht auf morgen."
Diese poetische Liebesgeschichte entführt einen mitten in die Kostbarkeit des Lebens und hat Millionen Menschen berührt.

Gibt es so etwas wie Bestimmung im Leben? Blauperlenauge, der Karpfen eines Tempelglöckchens, kann zumindest sein Glück kaum fassen, als er Schwarzperlenauge begegnet: Es ist Liebe auf den ersten Blick. Zusammen werden sie hoch oben am First des buddhistischen Tempels angebracht und spielen mit ihren Glöckchen im Wind, um traurigen Menschen Trost zu spenden und Freude in einsame Herzen zu tragen.
Mit den Jahren wird Blauperlenauge jedoch unzufrieden. Ihm ist sein Leben zu eng geworden. Er möchte frei sein, die Welt entdecken und erfahren, was Liebe wirklich bedeutet. Wie durch ein Wunder wird ihm dies tatsächlich ermöglicht. Er erlebt viele gefährliche Abenteuer, bis ihm das wahre Wesen der Liebe bewusst wird. Blauperlenauge erkennt, dass er nicht anders sein muss, als er ist, und dass sich in der Akzeptanz erst die Schönheit des Lebens offenbaren kann.
Jeong Ho-seung ist Südkoreas bekanntester Dichter. Mit dieser spirituellen Fabel gelingt es ihm, unaufdringlich an das Wesentliche im Leben zu erinnern und mit seiner einfühlsamen Poesie und Weisheit direkt die Herzen der Menschen zu erreichen.
Die acht Illustrationen von Gisela Goppel wurden extra für die deutsche Ausgabe von "Liebende" angefertigt.

Trailer

Portrait

Jeong Ho-seung, 1950 in Südkorea geboren, ist einer der bekanntesten Dichter seines Landes. Er studierte an der Kyung Hee University. Seine literarische Laufbahn begann er als Student mit Beiträgen für die Literaturzeitschrift "Anti-Poetry". 1982 veröffentlichte er seinen ersten Roman, dem viele weitere Bestseller folgten. Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. den "Dong Seo"-Literaturpreis. "Liebende" erschien 2008 in Korea und ist inzwischen in der 32. Auflage mit über zwei Millionen verkaufter Exemplare.
Empfehlungen Ihres Buchhändlers
Beate Leinweber-Buchhandlung Hugendubel in Leipzig
Ein zauberhaftes Märchen für Erwachsene
von Beate Leinweber-Buchhandlung Hugendubel in Leipzig - Hugendubel Buchhandlung Leipzig Petersstr. - 16.06.2019
="Blauperlenauge"= und ="Schwarzperlenauge"= sind zwei kleine Karpfen, die als Windspiele hoch oben am Giebel eines buddhistischen Tempels befestigt sind und die mit ihren klaren, klingenden Tönen traurigen Menschen Trost spenden und die die Mönche, die zum Beten den Tempel betreten, zum Lächeln bringen. Viele Jahre hängen die beiden dort gemeinsam und obwohl es einst Liebe auf den ersten Blick war, als sich Blauperlenauge und Schwarzperlenauge einander begegneten, fühlt sich Blauperlenauge immer einsamer und von seinem Gefährten nicht mehr so sehr geliebt wie früher. Also beschließt Blauperlenauge, sich von Schwarzperlenauge zu trennen und verlässt als fliegender Fisch den Tempel, der so viele Jahre sein Zuhause war, um in der Ferne sein Glück zu suchen und einen neuen Kameraden, einen wahrhaft Geliebten, für sich zu finden. Auf seinem Weg begegnet er vielen anderen, die auch einsam sind, egal ob Mensch oder Tier und immer mehr beginnt sich Blauperlenauge zu fragen: Was ist Liebe? Worin besteht ihr Sinn? Birgt die Liebe Opfer- und wenn ja, warum? Kann man aus Liebe für jemanden sterben? Blauperlenauges Reise führt ihn durchs gesamte Land und bringt ihn schließlich am Ende zu seinem Ausgangspunkt zurück- geläutert, aber voller Erleuchtung und Hoffnung. ---- ="Liebende" = von Jeong Ho-seung ist ein richtiges Kleinod. Ein wunderbares, erkenntnisreiches Märchen für Erwachsene, über den Sinn der Liebe. Zauberhaft geschrieben, lebens- und liebensbejahend, tröstlich und unendlich warmherzig, ein leises Plädoyer für mehr Liebe unter den Menschen und in der Welt.
Bewertungen unserer Kunden
Eine poetische Reise, auf der Suche nach sich selbst
von WrittenArt - 30.05.2019
Das Buch: "Liebende" ist eine poetische Fabel von Jeong Ho-seung, die als gebundene Ausgabe, E-Book und Hörbuch im März 2019 bei O.W. Barth erschienen ist. Der Inhalt: Blauperlenauge kann sein Glück kaum fassen, als er gemeinsam mit Schwarzperlenauge ausgesucht wird, um als Windspiel an einem buddhistischen Tempel hängen zu dürfen. Der Karpfen ist davon überzeugt in Schwarzperlenauge die Liebe seines Lebens gefunden zu haben. Doch im Laufe der Jahre wird er immer unzufriedener und ist davon überzeugt, dass sein Gefährte ihn nicht mehr liebt. Wie durch ein Wunder wachsen Blauperlenauge Flügel und der überglückliche Karpfen begibt sich auf eine gefährliche Reise durch die Welt, auf der Suche nach der wahren Liebe und sich selbst. Meine Meinung: Sowohl das Cover, als auch die Illustrationen im Buch passen perfekt zur Geschichte. Der Schreibstil ist sehr poetisch und angenehm zu lesen. Die Geschichte zwischen Blauperlenauge und Schwarzperlenauge behandelt auf eine sehr fantasievolle Art und Weise alltägliche Probleme und Situationen auf der Welt. Obwohl man vieles auf das eigene Leben übertragen kann, fand ich das Buch ab einem gewissen Punkt schlichtweg zu übertrieben, naiv und kitschig. Vielleicht hat das eine Fabel auch so an sich, aber für mich wäre weniger da deutlich mehr gewesen. Es wurden alle Situationen leider viel zu kurz abgehandelt, so dass man lediglich durch die Geschichte gerast ist. Dennoch regt das Buch auf jeden Fall zum Nachdenken an. Fazit: Wer nichts gegen poetische, fantasievolle Übertreibungen hat, ist mit dieser Fabel sicherlich gut beraten, da einige Probleme des Lebens in dieser Geschichte aufgegriffen wurden.
Die fantasievolle Reise eines Kupferblechkarpfens mit interessanten Ansichten
von pure.and.simple - 30.05.2019
Informationen zum Buch: Die poetische Fabel "Liebende" aus dem Verlag O. W. Barth der Verlagsgruppe Droemer Knaur umfasst 128 Seiten und ist seit dem 1. März 2019 als gebundenes Buch und E-Book erhältlich. Das Buch erschien bereits 2008 in Korea und ist dort nun bereits in der 32. Auflage erhältlich. Die hier vorgestellte deutsche Erstausgabe wurde allerdings aus dem englischen übersetzt. Die Illustrationen in dem Buch wurden von Gisela Goppel extra für die deutsche Ausgabe erstellt. Worum geht es: Blauperlenauge ist ein Karpfen aus dünnem Kupferblech, der eigentlich Teil eines Windspiels ist. Über ihm hängt ein Glöckchen, welches bei Wind einen klaren Ton erklingen lässt, der den Menschen Trost spendet und ihre Herzen erhellt. Blauperlenauge hängt an einer Ecke des Tempels Unju-sa in Hwasun im Südwesten von Korea. Ganz in seiner Nähe hängt Schwarzperlenauge. Ebenfalls Karpfen und Teil eines Windspiels. Doch Blauperlenauge ist betrübt über die Liebe zwischen den beiden, die immer mehr zur Gewohnheit geworden ist und erwartet irgendwie mehr von der Liebe und dem Leben. Der Karpfen ist einsam, neugierig, abenteuerlustig und möchte nur noch fort. Wie durch ein Wunder wird ihm diese Möglichkeit gegeben und der kleine Fisch erlebt eine Reise voller Erkenntnisse. Meine Meinung: Der Schreibstil ist wirklich sehr poetisch, was mir bei dieser Geschichte aber passend erscheint. Teilweise musste ich über die Konversationen, die der Karpfen führt, auch herzlich lachen. Einige Erkenntnisse erhält Blauperlenauge auch durch Gespräche mit einem Buddha. Da ich im Buddhismus nicht sehr bewandert bin, kann ich nicht sagen, ob das tatsächlich reale buddhistische Weisheiten sind, die hier beschrieben wurden. Diese Dinge wurden aber auch nicht groß erläutert, sondern nur kurz angeschnitten, so, dass man nicht viele Möglichkeiten hatte, sich damit auseinander zu setzen. Einige Dinge konnte man gut auf das Leben übertragen, jedoch stimme ich mit vielem einfach nicht überein. Nach und nach wurde die Geschichte auch immer kitschiger, was mich zusätzlich irgendwie gestört hat. Da das Buch mit 128 Seiten ziemlich kurz ist, ist es aber sehr schnell durchgelesen und war für mich trotzdem ein Lesevergnügen, welches ich aufgrund der Kürze nicht bereut habe. Ich fand es eher spannend zu erfahren, welche Ansichten in einer koreanischen Fabel vertreten werden und mir war fast von vornherein klar, dass ich da nicht mit allem überein stimme. Trotzdem habe ich einfach irgendwie mehr erwartet. Fazit: Ein sehr poetisches Büchlein mit interessanten Ansichten aus dem fernen Osten und einer sehr fantasievollen Reise eines Kupferblechkarpfens, der mit seinem Leben als Windspiel nicht glücklich ist.
Zu schade für das Bücherregal
von Marie aus E. - 30.05.2019
Dieses Buch ist ein echtes Schmuckstück, es ist viel zu hübsch, als dass es nach dem Lesen im Bücherregal verschwinden muss. Das farbenfrohe Cover wird durch wunderschöne Illustrationen im Inneren fortgeführt, einfach traumhaft. Die Fabel an sich beschreibt die Facetten der Liebe aus einer ungewöhnlichen Sichtweise - nämlich aus der von zwei Karpfen. Zart und poetisch - sicherlich auch als Hochzeitsgeschenk gut geeignet. Das letzte Sternchen habe ich nicht vergeben, weil es mich nicht so sehr berührt hat, dass ich mich wirklich in die Szenen hineinträumen konnte, ich habe die Reise von Blauperlenauge (einer der beiden Fische) eher aus der Distanz als stille Beobachterin wahrgenommen.
Die Essenz des Lebens
von Gisel - 24.05.2019
Blauperlenauge und Schwarzperlenauge werden gemeinsam am Dach eines buddhistischen Tempels angebracht, dort sollen sie gemeinsam Freude in einsame Herzen tragen und den Menschen Trost spenden. Doch als Blauperlenauge entdeckt, dass ihm dieses Leben zu eng geworden ist, bricht er auf zu neuen Ufern. Er möchte frei sein, die Welt entdecken, die Liebe erfahren. Es dauert eine Weile, er erlebt einige Abenteuer, bis er die Essenz seines Lebens und die wahre Liebe findet. Diese Fabel über das Leben und die Liebe beschreibt das Leben als ein Mosaik aus Begegnungen und Abschieden, als ein immerwährender Prozess, der immer weiter dabei ist, sich zu vervollkommnen. Sehr poetisch ist die Sprache dieser Geschichte, sie braucht eine lange Reise, aber nur wenige Worte, um alles auf den Punkt zu bringen: "Befrei dich von mir, und suche mich. Indem du dich von deinen Schuppen befreit hast, hast du dich von dir selbst befreit und dich dabei gefunden." So spricht Schwarzperlenauge zu Blauperlenauge am Ende der Reise. Die Geschichte regt an, über das eigene Leben nachzudenken, wo die eigene Reise begann und an welchem Punkt sie sich befindet. Kein Buch zum Einfach-weg-lesen, aber eines, das eine Weile noch nachklingt.
Was ist das Leben? Was ist die Liebe?
von M. - 15.04.2019
An einem buddhistischem Tempel hängen die Karpfen Blauperlenauge und Schwarzperlenauge als Glockenwindspiel. Blauperlenauge fühlt sich dabei zunehmends von seinem Partner nicht mehr geliebt und langweilt sich immer mehr. Er möchte etwas erleben, aus der Eintönigkeit ausbrechen und seine wirkliche große Liebe finden. Eines Tages ist es dann soweit, als er ein Schwalbenjunges rettet, wachsen ihm Flügel und seine Suche beginnt. Es beginnt eine große Reise, die ihn ans Meer, in die Großstadt und noch zu anderen Orten führt. Dabei trifft er die unterschiedlichsten Personen, mit denen er mehr oder weniger Zeit verlebt, z.B. den Regenpfeifer, einen Dichter, ein Mädchen, einen Finken, gebackene Karpfen und viele andere. Blauperlenauge wird im Verlauf der Reise intensiv mit dem Leben, dem Tod, der Liebe und der Freundschaft konfrontiert und erhält dabei tiefe Einsichten. Dies ist eine wunderschöne Fabel vor südkoreanischer Kulisse (sehr interessant!) und mit buddhistischem Hintergrund. Gestaltet ist sie mit sehr schönen Aquarellzeichnungen. Die Farben leuchten wunderbar und sie regen an, zu verweilen und zu träumen. Die Sprache ist poetisch, dabei klar und leicht lesbar. Ein guter Spannungsbogen ist ebenfalls vorhanden. In den Erlebnissen von Blauperlenauge kann man sich leicht wiederfinden. Sein Lebensweg und der seiner Gefährten ist emotional sehr berührend, stellenweise gar erschütternd. Gleichzeitig gibt es so vieles nach-zu-denken. Große existentielle Fragen werden hier thematisiert. Was ist die Liebe? Was ist der Tod? Worauf kommt es im Leben an? Letzendlich auch die Frage nach dem Sinn des Lebens, der grundlegenden Wahrheit . Es gibt Antworten, über die es sich lohnt, zu diskutieren, sich auszutauschen. Manche sind sicherlich für westeuropäische Ohren nicht ganz eingängig. Tugenden, wie Demut, Hingabe, Opferbereitschaft, Dankbarkeit und Vergebung werden betont. Dieses bereichernde, berührende und wunderschön gestaltete Büchlein kann ich als besinnliche Lektüre sehr empfehlen. Es eignet sich zudem hervorragend als ein besonderes Geschenk für gute Freunde..:)
Zu viel an philosophische Tiefe in dieser Fabel
von nil_liest - 12.03.2019
Könnt ihr euch noch an die Romane des Franzosen Francois Lelord erinnern? Hectors Reise oder die Suche nach dem Glück. Dann folgte Hector und die Geheimnisse der Liebe und viele andere. Und nun kommt, wie es schon im Untertitel so schön heißt, "Eine poetische Fabel über die unermessliche Kraft verbundener Herzen" mit ¿Liebende` von Jeon Ho-seung. Beim Lesen dieser poetischen Fabel wurde ich stark an die Hektor-Romane erinnert. ¿Liebende` ist ein Bestseller in Südkorea, der sich schon seit 2005 über 2 Millionen Mal verkauft hat und in der 32. Auflage ist! Interessant zu diesem Bändchen zu wissen ist, dass der Text nicht aus dem koreanischen ins Deutsche direkt übersetzt wurde, sondern einen Umweg genommen hat, es ist aus dem Englischen von Bernhard Kleinschmidt übertragen worden. Auch die sehr asiatisch anmutenden Tuschezeichnungen sind nicht aus dem Original, diese hat die Deutsche Illustratorin Gisela Goppel beigetragen. Es geht um einen Fisch, der als Windspiel am Dach eines buddhistischen Tempels hängt. Ihm ist es nicht genug dort zu hängen und die Liebe seines Kompagnons ist ihm auch nicht genug. Die Geschichte und die philosophischen Einsichten nehmen ihren Lauf. In sehr poetischer Sprache werden phantasievoll die philosophischen Fragen der Liebe erörtert. Etwas vorauf man sich einlassen können muss, sonst funktioniert dieses Buch nicht. Eine starke Auseinandersetzung mit der eigenen Einstellung über den liebessuchenden Fisch. Mir persönlich war es etwas zu viel an philosophische Tiefe in dieser Fabel. Demütig sein, wer nicht gibt, der nicht bekommt und ohne Tod kein Leben.
Liebevolle Fabel mit traumhafter Kulisse
von Anonym - 11.03.2019
Der Autor Jeong Ho-seung hat hier etwas ganz Großes geschaffen. Eine kleine Geschichte mit viel Gefühl und Wissen. Schauplatz ist das koreanische Umland, wo wir einen Fisch begleiten, der nicht länger nur ein Fisch sein will. Dem Fisch wachsen Flügel und so macht er sich auf die Suche nach seiner wahren Bestimmung im Leben. Doch bald stellt der Fisch fest dass er sich verloren fühlt und nicht weiß wie er sich in der Liebe verhalten soll. Wird der Fisch seinen Sinn im Leben für sich finden? Ich fand das kleine Büchlein ganz hinreißend. Wunderschöne Illustrationen zwischen den Seiten und ein poetischer, klangvoller Schreibstil. Besonders gut gefallen haben mir die Namen Blauperlenauge und Schwarzperlenauge. Ein kleines Büchlein voller Poesie und Gefühl mit wundervoller Buchgestaltung.
rührende Geschichte
von Bücherwurm - 09.03.2019
Das farbenfrohe Cover hat mich sofort angesprochen. Die bunte, harmonische Farbgebung passt hervorragend zum Titel es Buches. Das Lesebändchen und der Schutzumschlag finde ich sehr praktisch. Das Buch ist handlich und hat leider nur 127 Seiten. Echte Eyecatcher sind die Illustrationen von Gisela Goppel, die passend zur Geschichte ausgewählt wurden. Erzählt wird die Liebesgeschichte zweier Karpfen, die als Windspiele in einem Tempel in Korea hängen. Es ist Liebe auf den ersten Blick . Doch wie im richtigen Leben verliert auch ihre Liebe mit den Jahren an Kraft und beide trennen sich. Blauperlenauge begibt sich auf eine Reise ins Ungewisse ,um seine wirkliche Bestimmung zu finden. Auf seinem abenteuerlichen Weg lernt er dadurch einiges dazu. Ich finde, das Buch ist wie ein kleiner Leitfaden zum Retten der Liebe. Nach kurzem Einlesen war ich sofort in der Geschichte drin. Jeong Ho-seung benutzt eine sehr bildhafte und poetische Sprache, die leicht zu lesen ist. Das Buch ist gespickt mit Lebensweisheiten aus dem asiatischen Raum, die mich zum nachdenken anregten. Der Schreibstil wirkt irgendwie beruhigend. Die Geschichte der beiden Karpfen hat mir sehr gut gefallen, ich fand sie sehr berührend und konnte mich darin wieder finden. Als Geschenk für liebe Menschen ist das Buch bestens geeignet.
Über Glück, Liebe und das Schicksal
von buchstabensuechtig - 02.03.2019
Blauperlenauge, ein Tempelfisch, der an einer Ecke eines Buddha-Tempels aufgehängt für schönen Klang sorgt, freut sich erst sehr, als er mitbekommt, dass zeitgleich mit ihm Schwarzperlenauge, ein Gegenstück zu ihm selbst, an der gegenüberliegenden Ecke des Tempels eingesetzt wird. Doch als die Jahre ins Land ziehen, wird Blauperlenauge ungeduldig und stellt seine Liebe zum Tempel und zu Schwarzperlenauge in Frage, weil dieser seiner Sehnsucht nach Freiheit nicht verstehen will. Eines Tages befreit sich Blauperlenauge und kehrt dem Tempel den Rücken. Er erfährt, dass Freiheit ihren Preis hat, wird gefischt, gefangen und beinahe gekocht, bevor er sich in einer Großstadt niederlässt, wo er sich tagsüber in einen Käfig sperren lässt, um wahrzusagen, und später mit einem grauen Täuberich zusammenlebt, der ihn aber nur ausnutzt. Eines Tages kehrt er zum Tempel zurück und erfährt in einem Zwiegespräch mit dem ruhenden Buddha, dass er nur glücklich sein kann, wenn er seiner Bestimmung folgt. Eine koreanische Erzählung über den Mut, seine eigenen Wege zu gehen, und den noch größeren Mut, zurückzukehren und einen Fehler einzugestehen, wenn das Herz es will. Mit wunderschönen Illustrationen und nachdenklichen, aber auch ermutigenden Zeilen.
Poetisch
von Anonym - 02.03.2019
Die Aufmachung des Buches gefällt mir sehr gut, das bunte Cover macht Lust auf Frühling. Auch die süßen Illustrationen passen super zu der Geschichte. Ich finde das Buch ist eine kleine Hommage an das Leben bzw die Liebe. Diese kleine aber feine Fabel regt einen sehr zum Nachdenken an. Man projeziert die Geschichte und die Gefühle von diesem kleinen Fisch, Namens "Blauperlenauge", auf sich und begleitet ihn auf seiner anstrengenden und nicht ganz ungefärlichen Reise zu sich selbst. Beim lesen hält man kurz inne um darüber zu grübeln welche Sicht man selber auf diese Dinge im Leben hat. "Nur eins ist frei von Raum und Zeit: die Liebe" Kaum zu glauben dass in nur knapp 127 Seiten so viele schöne Zitate und Weisheiten stecken können, ich kann verstehen wieso es ein poetisches Meisterwerk ist und der Autor einer der bekanntesten Dichter seines Landes ist
Lebensklug und sehr berührend
von Philo - 01.03.2019
Von philo Was ist das für eine Freude, dieses kleine Büchlein in den Händen zu halten. Das wunderbare bunte und fröhliche Cover, das so herrlich zu der Geschichte paßt und ergänzt wird durch die wunderschönen Illustrationen im Buch. Man muß sich darauf einlassen auf dieses Buch, das sich liest wie ein Märchen. Es geht um die Liebe zwischen Blauperlenauge und Schwarzperlenauge, zwei Windspiele, die sich auf den ersten Blick ineinander verlieben und denen im Laufe der Jahre die Liebe verlorengeht. Blauperlenauge mag sich damit nicht zufrieden geben und macht sich auf in die Welt, um seine wahre Liebe zu suchen. Durch Blauperlenauge vermittelt der Autor in einer sehr bildhaften Sprache dem Leser seine Sicht auf die Liebe und das Leben. Mal heiter, mal traurig, macht die Geschichte nachdenklich und manchmal auch betroffen und oftmals erkennt man sich auch selbst wieder. Ein sehr lesenswertes fabel haftes Buch über die Liebe und das Leben.
Unglaublich!
von jam - 01.03.2019
"Wenn ein Karpfen Flügel bekommen hat, um durch den Himmel zu fliegen, deutet das sicher darauf hin, dass der Himmel auf die Erde herabgestiegen ist." Seite 88 Blauperlenauge ist ein Windspielfisch, gemeinsam mit Schwarzperlenauge hängt er im Tempel von Unju-Sa, um seine Glöckchen zum Klingen zu bringen und damit die Menschen zu erfreuen. Doch er träumt von so viel mehr, und eines Tages gelingt es ihm, zu fliegen. Und er entdeckt und erobert die Welt, lernt Höhen und Tiefen kennen und findet heraus, was die Antwort auf alle Fragen ist, was jede Sehnsucht stillt¿ "Auf die Form, die das Leben annimmt, kommt es wirklich nicht so an." "Aber was ist dann das Wichtigste?" "Ein liebevolles Herz zu haben. Am wichtigsten ist es, für jemanden, den man liebt, alles zu geben. Zu lieben - um nichts anderes geht es." Seite 49 Was für ein unglaubliches Buch! Wieviel Botschaft kann man in so wenige Zeilen packen?! Jeong Ho-seungs "Liebende" trifft mitten ins Herz, stellt Fragen, die wir alle kennen und liefert uns Antworten, die wir im Grunde wissen (sollten). Er lehrt uns Demut, dass es wichtiger ist, zu lieben als geliebt zu werden, bringt uns in Gefahr und errettet uns. 127 Seiten voller Metaphern und wertvoller Botschaften! Das ganze wird durchzogen von schönen farbigen Zeichnungen, die uns die Stationen von Blauperlenauge näher bringen. Und an alle, die sich fragen, wie einen die Liebesgeschichte eines fliegenden Windspielkarpfens berühren kann: Ich kann es kaum beschreiben, aber es ist so! Unglaublich!
Geschenkte Qualen
von Dreaming - 01.03.2019
In dem koreanischen Bestseller Liebende geht es um die Reise des fliegenden Fisches Blauperlenauge, der sein Leben als Fisch eines Windspieles aufgibt, seinen Freund Schwarzperlenauge verlässt, um in der Welt ein spannenderes Leben zu finden, eigentlich sich selbst. Das Buch ist makaber und hat mir großteils überhaupt nicht gefallen, bis hin zu Ekel und tiefer Abneigung. Es ist einfach so ganz und gar nicht das, was in dem Klappentext beschrieben wird, und was ich durch die Leseprobe erwartet habe. Denn kaum beginnt die Reise, werden wir von einer detailiert geschilderten Todessituation, durchs nächste morbide Leiden zur übernächsten Qual geschickt, in der dann Lebens und Liebeslektionen liegen sollen. Den Charakter dieser Liebe finde ich sehr einseitig dargestellt. Zu oft geht es um Selbstaufopferung. Sicherlich könnte ich, wenn ich nur wollte, jetzt in dem Text, schließlich handelt es sich um eine Fabel, nach übertragbaren Sinn fischen gehen. Aber das kann man auch in sympathischer formulierten Geschichten finden. Fazit: Definitiv nicht meins, vielleicht finden jedoch philosophisch veranlagtere Menschen, die sich mit der morbiden Seite des Lebens beschäftigen, einige asiatische Weisheiten in dieser Lektüre.
Liebe auf den ersten Blick
von phil09 - 28.02.2019
Blauperlenauge kann sein Glück kaum fassen, als er Schwarzperlenauge begegnet. Wie sagt man so schön? Es ist Liebe auf den ersten Blick. Zusammen spielen sie hoch oben am First des buddhistischen Tempels mit ihren Glöckchen im Wind, spenden einsamen Herzen Trost und Freude... Autor Jeong-Ho-seung gelingt es auf nicht einmal 130 Seiten eine wundervolle, kraftvolle, poetische und zugleich rührende Fabel zu kreieren. Durchdrungen vom wohl berauschendsten und wichtigsten Gefühl auf der Welt - der Liebe! Das Buch liest sich nicht nur aufgrund seiner Kürze und der Geschichte in Windeseile. Hinzu kommt ein überaus ansprechender Schreibstil. Einzig die wundervollen Ilustrationen laden ein ums andere mal zum Verweilen ein. Hier verliebt man sich auch auf den zweiten und dritten Blick nocheinmal.
Beruhigend wie der sanfte Ton eines Windspiels
von pinkwusel - 27.02.2019
Die poetische Fabel ¿Liebende¿ von Jeong Ho-seung erzählt die Geschichte des Windspielfisches Blauperlenauge, der der Eintönigkeit des Alltags entfliehen möchte und sich so auf die Suche nach seiner wahren Bestimmung und echten Liebe begibt. Jedoch stellt sich diese Suche als schwieriger und gefährlicher heraus, als es zunächst scheint. Das Leben ist nunmal kein Märchen, das muss Blauperlenauge am eigenen Leib erfahren. Schon die ersten paar Seiten haben mich mental mit ihrem Schreibstil mitgerissen, sodass ich innerlich komplett ruhig und entspannt wurde und anfing mit einer inneren sanfteren Stimme zu lesen. Die Geschichte ist so rührend geschrieben, sie wird jeden in den Bann reißen und zum Nachdenken anregen, der sich selbst vielleicht noch nicht ganz gefunden hat oder den Verlauf seines Lebens hinterfragt. Aber auch alle anderen, die sich auf dieses Thema einlassen, werden dieses Buch kaum aus der Hand legen können. Ich bin mehr als begeistert von diesem großartigen Werk!
Zarte Poesie gepaart mit einer gewaltigen bildlichen Sprache
von SaBineBe - 27.02.2019
Blauperlenauge ist ein Karpfen, der in einem buddhistischen Tempel zusammen mit seinem Gefährten Schwarzperlenauge als Tempelglöckchen den Menschen Trost spenden soll. Lange Jahre sind die beiden glücklich. Doch dann beginnt Blauperlenauge etwas in seinem Leben zu vermissen. Es ist eintönig geworden. Die Liebe zwischen den beiden wurde zur Gewohnheit. Dies ist Blauperlenauge nicht genug. Und deshalb macht er sich auf in die Welt, um doch noch die wahre Liebe zu finden. Der Leser begleitet Blauperlenauge auf seiner Suche und wird Zeuge von zum Teil sehr tiefgründigen Unterhaltungen über das Thema Liebe. Auf seiner Reise erkennt Blauerlenauge, dass auch der Tot mitunter aus Liebe in Kaufe genommen wird. Auch vermeintliche Ablehnung kann aus Liebe heraus geschehen. Bei seinen Beschreibungen verliert sich der Autor nicht in einer kitschigen Sprache, wie dies vielleicht befürchtet werden könnte. Die Sprache ist sehr bildhaft und poetisch. An manchen Stellen klingen selbst philosophische Ansätze durch, die den Leser manchmal nachdenklich machen. Dieses Buch hat schon nach wenigen Zeilen etwas geschafft, das nur wenige erreichen. Durch seine poetische und sogleich wundervoll bildliche Sprache hat es mich in seinen Bann gezogen. Ich konnte förmlich Blauperlenauge dabei zusehen, wie er im Wind hin und her schwebt und dabei mit seiner Schwanzflosse wackelt oder durch die Welt reist. Das Cover ist herrlich bunt und zieht eindeutig die Aufmerksamkeit auf sich. Die beiden Fische sind im Ying- und Yang-Muster angeordnet. Dadurch wird deutlich, dass es das Eine nicht ohne das Andere geben kann; Liebe nicht ohne Loslassen; Hoffnung nicht ohne Trauer; Zweifel nicht ohne Zuversicht. Die liebevolle Aufmachung des Covers wird ergänzt durch feine aber bunte Zeichnungen, die in den Text eingestreut wurden. Herausgekommen ist ein wundervolles Büchlein, das sehr poetisch zum Nachdenken über das Thema Liebe und Freundschaft anregt.
Kostbares Leben!
von FreizeitLeser - 25.02.2019
Man liest Jeong Ho-seungs Liebende und ist bezaubert von der Geschichte und Ho-seungs Schreibstil. Zum Inhalt: Die Fabel erzählt die Geschichte von den beiden Karpfen Blauperlenauge und Schwarzperlenauge. Sie lieben einander, doch irgendwann hat sich der Alltag in die Beziehung eingeschlichen und dies reicht das Blauperlenauge nicht mehr. Der Karpfen macht sich auf, die Welt und das Leben zu entdecken. Persönlicher Eindruck: Das Buch liest sich auf Grund des flüssigen Schreibstils sehr flott - wenn man dies denn möchte. Allerdings laden die berührende Geschichte und die Ausdrucksweise des Autors dazu ein, jeden Satz auf sich wirken zu lassen, über ihn nachdenken, ihn zu hinterfragen. Tolles Buch mit ganz viel Tiefe!
Eine Bereicherung im Bücherregal!
von lesebiene - 24.02.2019
Meine Meinung zum Buch : Welch ein Blickfang ist dieses wunderschön und wo farbenfroh gestaltete Cover?! Und genau so wunderschön, bunt und tiefgründig ist auch die Geschichte, die im Innern auf den Leser wartet. Bereits auf den ersten Seiten war ich komplett gefangen von einem Schreibstil der sowohl Leichtigkeit, als auch Tiefsinn zu vermitteln weiß, denn ohne auch nur einmal den roten Faden zu verlieren, führt uns die Geschichte in die tiefen Gefühle einer Parabel, die mehr mit uns Lesern gemein hat, als man vermuten würde. Dieses Buch regt definitiv zum Nachdenken und dies auf eine verständliche und so authentische Art, sodass man nie den Spaß an der Geschichte verliert ! Fazit: Für mich ein großer Lesegenuss und eine bereichernde Lektüre!
Eine Fabel über Liebe und Bestimmung oder die Geschichte von Blauperlen- u Schwa
von Marakkaram - 23.02.2019
[[Ach, Schwarzperlenauge hat sich so sehr verändert! Gibt es denn keine Liebe, die nie vergisst, wie sich das Herz anfangs gefühlt hat; keine Liebe, die sich niemals verändert?[[ Tag für Tag verbringt Blauperlenauge mit Schwarzperlenauge, sie sind zwei der Fische an den Windglocken, die am Tempel Unju-sa in Hwsun hängen. Der Legende nach, Liebende, die sich aus vielen Leben kennen und füreinander bestimmt sind. Doch nach all den Jahren vermisst Blauperlenauge die Leidenschaft. Er hat das Gefühl Schwarzperlenauge gleichgültig geworden zu sein. Und er träumt von einem anderen Leben.... Der Koreaner Jeong Ho-seung hat mit Liebende eine tiefsinnige, berührende, wunderschön poetische Fabel geschrieben, in die man einfach versinkt. Ja, es ist lange her, dass ich zuletzt eine Fabel gelesen habe, aber schon mit seinen ersten Worten und Gedanken hat Blauperlenauge mich eingefangen. Es sind Sätze wie Dabei wusste ich nur zu gut, dass das Heute, das ich mit Nichtstun verbrachte, das Morgen war, nach dem jemand, der Gestern gestorben war, sich sehr gesehnt hatte (S. 15) oder Wenn Liebe neu ist, spricht man viele Worte. Alte Liebe hingegen ereignet sich schweigend. (S. 16) die direkt ins Herz gingen und mich oft sehr nachdenklich gemacht haben. Es gibt in dieser Geschichte viele Passagen, die lange nachhallen, manche fangen auch erst später an zu wirken; und in denen sich wohl jeder wiederfindet, der liebt oder geliebt hat. Ich fand es wunderschön mit Blauperlenauge auf die Reise zu gehen und so manches Mal hätte ich den kleinen Fisch gerne bei seinen Abenteuern beschützt und behütet und an die Hand/Flosse genommen, um mit ihm das wahre Wesen der Liebe zu finden. Dieses Büchlein ist ein Kleinod, eine Leseperle, die man ganz langsam und immer und immer wieder genießt. Vervollkommnet wird es durch neun bunte Illustrationen von Gisela Goppel, die sich dem herrlich farbenfrohen Cover anpassen. Fazit: Zum Selberlesen und zum Verschenken. Die Geschichte von Blauperlenauge wird jeder lieben.
Alte Liebe rostet nicht
von Tintenherz - 23.02.2019
Das Cover ist wunderschön farbenfroh und passend zur Handlung gestaltet. Die Geschichte der liebenden Fische wird in Form einer poetischen Fabel mit belehrender Absicht erzählt, in der Tiere menschliche Eigenschaften besitzen. Sie denken und sprechen wie Menschen und nehmen deren Charakterzüge an. Die Fabel ist in einer einfachen Sprache verfasst und liest sich verständlich. Die bunten Illustrationen unterstreichen die Lebendigkeit. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht des Fisches Blauperlenauges, der sich in der Beziehung zu dem Fisch mit Namen Schwarzperlenauge langweilt und einsam fühlt. Er zieht hinaus in die Welt, übersteht mehrere Abenteuer und trifft auf Schmerz, Liebe und Tod. Und er erkennt, worauf es im Leben ankommt und was es lebenswert macht. In diesem Buch wird die Thematik Liebe hinreichend erklärt. Die wenigen Seiten bringen den Leser zum Nachdenken, was wirklich wichtig ist im Leben ist. Fazit: Eine wunderschöne Liebesgeschichte, die sehr bewegend erzählt wird!
Berührende und kluge Fabel
von Marianna T. - 23.02.2019
In "Liebende" schreibt der koreanische Dichter Jeong Ho-seung von der Liebe und dem Erkennen des eigenen Wesens. Die Geschichte ist wunderschön bebildert. Blauperlenauge und Schwarzperlenauge sind zwei Karpfen, die Windspiele schmücken. Ein Mönch kauft sie und hängt sie an jeweils eine Ecke eines Tempels. Dort sind sie in tiefer Liebe verbunden, bis Blauperlenauge Fernweh bekommt und davon fliegt, um nach seiner Bestimmung zu suchen. In der sich entwickelnden Suche nach sich selbst geht es um die existenziellen Fragen des Lebens. Blauperlenauge begegnet verschiedenen Wesen, lernt Freundschaft und Liebe kennen, bekommt tiefe Wunden und kommt immer wieder in schwierige Situationen. Am Ende macht die Geschichte einen Bogen und wird rund. Wie in Fabeln üblich bekommen Tiere und Gegenstände Leben, können Fühlen und Sprechen. Alles scheint möglich und auf existenzielle Fragen folgen kluge und poetische Antworten. Als Dichter hat der Autor sich sichtbar ausgelebt. Der Text ist sehr poetisch und gespickt mit Lebensweisheiten. Zeitweise fühle ich mich an die Geschichten von Paulo Coelho erinnert. Gleichzeitig ist das Geschehen sehr berührend und macht nachdenklich. Störend war zwischenzeitlich, dass die Geschichte kitschige Züge hat und auf wenigen Seiten (etwas über 100) inhaltlich sehr kompakt ist. So war es schwer immer hinterher zu kommen. Womöglich zeigen sich auch darin Eigenschaften von Fabeln. Also nicht für Jeden was. Eine berührende und kluge Fabel - ein fliegender Karpfen auf der Suche nach sich Selbst.
Einfach nur herzberührend
von Elaine - 21.02.2019
Das kleine Buch Liebende von Jeong Ho - seung entführt die Leser_innen in die Welt von Blauperlenauge und Schwarzperlenauge, zwei Karpfen zweier Tempelglöckchen in Unju - sa (Südkorea). Blauperlenauge will die Welt um den Tempel herum näher kennenlernen, reist in Korea umher und erlebt viele weiterbringende Begegnungen, Schwarzperlenauge harrt aber im Tempel aus und wartet auf die Rückkehr des Geliebten. Anhand der Erfahrungen der zwei Karpfen behandelt diese Fabel grundlegende Fragen über das Wesen der Liebe, die eigene Aufgabe im Leben, die Notwendigkeit des Sterbens als Voraussetzung für einen Neubeginn, das Loslassen und auch das neu zu einander finden. Dem Autor gelingt es mit dieser Fabel die Leser_innen tief im Herzen zu berühren, sie die eigenen Anschauungen, Gedanken und Gefühle zum großen Thema Liebe überdenken zu lassen und den eigenen inneren Kern zu berühren. In Korea erschien dieses Buch bereits 2008 und erreichte dieKöpfe, aber vor allem Seelen vieler Menschen und nun besteht auch die Möglichkeit, sich von diesem Werk in deutscher Sprache berühren zu lassen. Danke dem O.W. Barth Verlag für dieses Kleinod, Gisela Goppel für die wunderschöne Gestaltung der Bilder und vor allem Jeong - Ho - seung für diese herzergreifende Fabel, der ich nur ganz viele berührte Leser_innen wünschen kann.
Ein poetisches Roadmovie rund um den Sinn des Lebens und die große Liebe
von BigZ - 20.02.2019
Ein Karpfen sieht einen anderen Karpfen und es ist die große Liebe. Zusammen sind die beiden ein ganz besonders Paar, denn sie lassen einzigartige Töne erklingen, am First eines Tempels. Sie sind glücklich miteinander und glücklich sind auch die Mönche, Buddhas und Besucher, mit ihnen. Doch dann wird die Liebe ruhiger und einem der beiden ist dies nicht mehr genug. Eines Tages erhebt er sich in den Himmel und macht sich auf den Weg, auf der Suche nach dem wahren Leben, dem Sinn des Seins und der großen immerwährenden lebendigen Liebe. Ein wunderschönes poetisches Fabelabenteuer ist diese Geschichte, erzählt von einem der bekanntesten Dichter Südkoreas. Sie nimmt einen mit auf diese besondere Reise und erfüllt einen mit einem tiefen Gefühl der Dankbarkeit und Zufriedenheit, wenn man die Buchdeckel schließt. Und es klingt nach, wie das Glockenspiel der beiden Karpfen im Wind.
Eigene Bewertung schreiben Zur Empfehlungs Rangliste
Servicehotline
089 - 70 80 99 47

Mo. - Fr. 8.00 - 20.00 Uhr
Sa. 10.00 - 20.00 Uhr
Filialhotline
089 - 30 75 75 75

Mo. - Sa. 9.00 - 20.00 Uhr
Bleiben Sie in Kontakt:
Sicher & bequem bezahlen:
akzeptierte Zahlungsarten: Überweisung, offene Rechnung,
Visa, Master Card, American Express, Paypal
Zustellung durch:
¹ Mängelexemplare sind Bücher mit leichten Beschädigungen, die das Lesen aber nicht einschränken. Mängelexemplare sind durch einen Stempel als solche ge-
kennzeichnet. Die frühere Buchpreisbindung ist aufgehoben.
* Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen MwSt. Informationen über den Versand und anfallende Versandkosten finden Sie hier.
** Deutschsprachige eBooks und Bücher dürfen aufgrund der in Deutschland geltenden Buchpreisbindung und/oder Vorgaben von Verlagen nicht rabattiert werden. Soweit von uns deutschsprachige eBooks und Bücher günstiger angezeigt werden, wurde bei diesen kürzlich von den Verlagen der Preis gesenkt oder die Buchpreisbindung wurde für diese Titel inzwischen aufgehoben. Angaben zu Preisnachlässen beziehen sich auf den dargestellten Vergleichspreis.